Jump to content

Wiederaufbau und Optimierung meiner 900 SS


Duc-Schmidti
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

da ich begonnen habe, meine 900 SS wieder aufzubauen, starte ich dazu mal einen eigenen Thread.

Das aber nicht, weil das so ein super spannendes, spektakuläres Projekt werden wird, sondern eher, weil sich in dessen Verlauf sicher einige Fragen ergeben,

die gesammelt dokumentiert werden sollen. Ich möchte nicht für jede Kleinigkeit ein eigenes Thema erstellen.

 

Zum Hintergrund:

Das Motorrad war im vergangenen Jahr eines der Hochwasseropfer. Allerdings hat sich sehr zeitnah der Desmostümper darum gekümmert und sie größtenteils zerlegt.

Dadurch sind weniger Schäden entstanden als z.B. an meiner 1098.

Außerdem befindet sich an so einem alten Motorrad natürlich auch viel weniger empfindlicher Schnickschnack, z.B. Elektronik.

Somit sollte der Wiederaufbau auch etwas einfacher, günstiger und schneller erledigt sein.

Die Kosten müssen aber niedrig bleiben und die originale SS/SL Optik unverändert.

 

Hier mal ein Bild, wie sie zuletzt da stand:

 

WP_20150622_17_47_15_Pro.jpg.6eeb29826bc9307a20ffeb755365e773.jpg.f13e92231a5ca9e0ad029d9f9b5e12ca.jpg

 

Folgende Dinge möchte ich in dem Zuge dann auch umsetzen, weil ich das immer schon machen wollte:

 

- Inspektion rundum mit Ventilspiel, Zahnriemen, Bremsflüssigkeit- und Öl, Luftfilter - ist klar

- Monohöcker im Superlight-Design verbauen

- Motor etwas pimpen

- Ölkühler hoch legen

- Auspuffhalter schön machen (ist derzeit ein schnödes Blech mit Distanzstücken)

- Felgen schwarz glänzend machen

- diverse Kleinigkeiten instandsetzen und aufhübschen, z.B. durch frische Farbe

- neuere Aluschwinge mit dem breiteren Oberzug verbauen

- Ggfs. eine andere Fußrastenanlage und Lenkerstummel aus Alu

- Bremssattelhalter hinten von oben nach unten umbauen, auch wenn ich den Sinn noch nicht verstehe 😄

- Eventuell Rahmen pulvern lassen

 

Beim letzten Punkt bin ich noch unschlüssig. Das dauert wieder und kostet. Auf der anderen Seite werde ich es vermutlich nie machen, wenn nicht jetzt.

 

Fangen wir mal an mit dem Motor:

Nachdem ich gesehen habe, wie mein 1098 innen aussah, wollte ich den einfachen Weg gehen und habe einen kompletten, bereits leicht gepimpten Motor

gekauft.

Erst danach habe ich den alten Motor komplett zerlegt und war positiv überrascht:

Da sich direkt darum gekümmert wurde, war ein Wasserschaden quasi nicht vorhanden.

Zylinder, Kolben, Lager gereinigt und genauer betrachtet - alles tiptop! Einzig der Kurbelwellenstopfen hatte begonnen, sich auf den üblichen Weg zu machen.

Im Grunde könnte ich den Motor nach Behebung der Stopfen-Sache also so wieder zusammenbauen.

Nun habe ich aber ja schon den neuen Motor und ich denke, ich werde daher den Alten ganz oder in Teilen verkaufen.

 

Im neuen Motor sind höher verdichtende Kolben verbaut und vermutlich auch andere Pleuel, da ich die Originalen beim Kauf mit dazu bekam.

Außerdem ist im Bereich des Schwungs etwas bearbeitet und erleichtert worden.

 

IMG_20221114_192244_2.thumb.jpg.640660e06072b1e2cfee9dfd3eb2868f.jpg

 

Kopfseitig wurden die Kanäle bearbeitet, Ventile und Nockenwellen sind Serie.

Hier werde ich meine bereits vorhandenen ST2 Nockenwellen verbauen.

Flachschiebervergaser habe ich ebenfalls schon länger und die kommen natürlich auch wieder drauf.

 

Aktuell grübel ich nun über die Zündung. Der alte Motor hat zwei Pickups, der neue nur eines. Er stammt aus einem frühen Einspritzermotorrad.

 

Alt:

 

IMG_20221101_122258_6.thumb.jpg.4bb71a2fba2f499af57f2722fb9fdda3.jpg

 

Neu:

 

IMG_20221117_184903_3.thumb.jpg.0e73fe958604db399adcabea20431089.jpg

 

Ok, das ließe sich recht einfach umbauen auf den alten Stand. Aber macht das Sinn?

Welche Möglichkeiten habe ich, den Motor mit Vergasern und nur einem Pickup zu betreiben?

Ließe sich das mit z.B. einer Ignitech-Zündung bewerkstelligen?

Was gibt es sonst für Alternativen?

 

Des Weiteren würde ich mich freuen, wenn sich jemand bereit erklärt, 8 mm Ventilkäppchen mit mir zu tauschen.

Meine Sammlung ist leider abhanden gekommen und nun habe ich nur noch die, die in den beiden Motoren verbaut waren.

Durch den Tausch der Nockenwellen passt davon aber leider gar nichts 😞

 

Viele Grüße,


Armin

Edited by Duc-Schmidti
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

  • Duc-Schmidti changed the title to Wiederaufbau und Optimierung meiner 900 SS

Bist du dir sicher das der Motor aus einer Einspritzer kommt? Für mich sieht das aus als ob nur der zweite Pickup fehlt bzw. wusste ich nicht das es i.e. Modelle mit Pickup an der KW und externer Ölversorgung gab?! :denk1:

 

Aber am preisgünstigsten und einfachsten, würde ich ja sagen, ist einfach wieder auf die zwei Pickups umbauen und das Geld für die restlichen anstehenden Arbeiten aufheben. Von daher macht das durchaus Sinn.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Hi

 

das wird gut👍 

Wenn ich mir das Schwungrad anschaue dann sieht das nach 48-2 oder so aus. Wäre interessant was Bimota da verbaut hatte. aber für Ignitech usw ideal. 

 

Edit:  wegen dem KW-Stopfen.....was hatte dein Motor an Laufleistung?

Edited by Roland E.
Link to comment
Share on other sites

Wo kommt denn diese Schönheit wieder her? 😲 Die Halle hat wohl noch diverse Untergeschosse, die mit Tesis, Brought Superiors, Foggys Werksrenner und wer weiss was noch alles vollgestopft sind 😉 

 

Falls Dir die Pulverung der SPS gefallen hat, kann ich mich gerne um Deinen Rahmen kümmern.

Link to comment
Share on other sites

vor 13 Minuten schrieb Roland E.:

Hi

 

das wird gut👍 

Wenn ich mir das Schwungrad anschaue dann sieht das nach 48-2 oder so aus. Wäre interessant was Bimota da verbaut hatte. aber für Ignitech usw ideal. 

 

Edit:  wegen dem KW-Stopfen.....was hatte dein Motor an Laufleistung?

 

Ok, das klingt ja schonmal gut. Könnte das vielleicht eine "frühe" Version von 48-2 sein? Das Schwungrad ist ja gelocht, bis auf eine Stelle eben

ohne Löcher. Ich zähle die dann mal! Müssten dann 48 Löcher sein und die Stelle ohne Löcher müsste Platz für 2 Löcher bieten, korrekt?!

 

Mein bisheriger Motor hat eine Laufleistung von ca. 55tkm.

Hier ein Bild vom Stopfen:

 

IMG_20221105_152106_2.thumb.jpg.a5d720f7b7b30b3d8badfc58777c25a7.jpg

 

vor 12 Minuten schrieb bergbewohner01:

Wo kommt denn diese Schönheit wieder her? 😲 Die Halle hat wohl noch diverse Untergeschosse, die mit Tesis, Brought Superiors, Foggys Werksrenner und wer weiss was noch alles vollgestopft sind 😉 

 

Falls Dir die Pulverung der SPS gefallen hat, kann ich mich gerne um Deinen Rahmen kümmern.

 

Das Motorrad war zerlegt auf dem Dachboden zwischengeparkt, wie einiges andere auch, um Platz beim renovieren zu haben.

Auf die Pulvergeschichte komme ich gerne nochmal zurück.

Bin mir aber bei der Rahmenfarbe noch nicht schlüssig ob wieder das originale Bronze-Gold oder Weiß wie bei den älteren Modellen.

Die Felgen sollen so oder so schwarz werden, wobei ich noch eine etwas leichtere ST2 Hinterradfelge mit 3 Speichen rumliegen habe.

Daher ist die Felgenbemalung zeitlich nicht so dringend.

Edited by Duc-Schmidti
Link to comment
Share on other sites

Die Serienfarbe empfinde ich als langweilig, ist irgendwie nicht Fisch nicht Fleisch. Weiß ist natürlich klassisch, aber Du machts damit den Bock älter als er ist. Nach langem krativen Grübeln, empfehle ich "BB-SPS-Gülden". Ist schließlich bewährt 👍 

 

Kann mich wenn es soweit ist, auch um die Felgen kümmern. So lange alles ins Auto passt, ist es egal wie viele Teile ich zum Pulverer bringe. Gibst halt Bescheid 😉

 

BB, Farb-Consultant

Edited by bergbewohner01
  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Da musst dann mit TCIP4 aber wirklich schauen dass das passt und eventuell mal bei den Bimota Fahrern nachfragen oder Ignitech, zB. geht die TCIP4 Zündung für die Vergaser Motoren nicht an den 48-2 Einspritzmotoren. Es gibt also verschiedene Versionen von den TCIP4 und das kann man hinterher auch nicht mehr in der Software ändern.

 

Aus dem Manual:

further modifications related to the inputs for engine position sensors. The inputs for position sensors are two and each of them can be custom-made in the following versions:

1) For inductive sensor (marked IND or unmarked)
2) For inductive sensor with a pulsed rotor with more than 12 protrusions ( marked 24-2)
3) For inductive sensor with a pulsed rotor with more than 36 protrusions ( marked 48-2 or 60-2)
4) For HALL sensor or optical sensor (marked HALL)
5) For inductive sensors and pulse rotor with one pulse lobe (marked ONE LOBE or DUCATI KOKUSAN)

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb foobar423:

Da musst dann mit TCIP4 aber wirklich schauen dass das passt und eventuell mal bei den Bimota Fahrern nachfragen oder Ignitech, zB. geht die TCIP4 Zündung für die Vergaser Motoren nicht an den 48-2 Einspritzmotoren. Es gibt also verschiedene Versionen von den TCIP4 und das kann man hinterher auch nicht mehr in der Software ändern.

 

Ok, gut zu wissen.

Hab noch ein wenig recherchiert und bin auf Jakobeit gestoßen. Dort heißt es bei seinen Zündanlagen:

"Die Zündspulen müssen hochohmig sein ( nicht unter 2 Ohm Primärwiderstand ). Die niederohmigen Spulen der Einspritz-Ducatis sind nicht geeignet."

Vielleicht ist das auch das Thema bei der Ignitech.

Bei mir soll es ja die Vergaservariante bleiben, aber wenn andere Zündspulen erforderlich wären, bliebe das ja auch im Rahmen.

 

Zum Glück habe ich ja den alten Motor noch und kann bei Bedarf auf zwei Pickups umbauen.

Auf jeden Fall ein interessantes Thema, das mit der Bimota-Geschichte.

 

Link to comment
Share on other sites

Sorry für das Halbwissen.... Ich habe mir nur mal kurz die Ignitech Software angeschaut, aber ich meine da gab es einen Reiter für den Widerstand der Zündspulen, bzw. mehrere Abstufungen zum einstellen.

Die eigentliche Ladezeit sollte nochmal extra einzustellen sein (dwell-time)

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Remsflo:

Mein Lacker kommt gleich. Der hat ne Bimo. Ich frag ihn mal, ob er weiß, wie es unterm Deckel aussieht. 


Also die DB6 hat die Löcher im Schwungrad nicht. 
Das erklärt natürlich immer noch nicht, warum ich mit der Gaser-M in den Bergen trotzdem immer schneller war. Ist aber so. 
 

Sorry fürs OT…

D2ADAC9F-F9E6-4A02-9BB5-D266CFB4A330.jpeg

  • Like 2
  • Haha 1
  • Confused 1
Link to comment
Share on other sites

Bei Ignitec würde ich den ganzen Krempel innerhalb des Motors rauswerfen und nen Triggerrad inkl Pickup an der Zwischenwelle rechts verbauen. 

 

So macht es Jakobeit ja auch mit seiner Zündung nur das Igni günstiger ist. 

 

Dazu als Beispiel nen R6 Triggerrad und Pickup und fertig. 

 

Haben wir an ner TRX ähnlich gebaut. 

Link to comment
Share on other sites

Teufel links: Oder 48-2 Zahnrad verbauen und Sensor im linken Motordeckel, TCIP4, neuere 3-Phasen Lichtmaschine und leichteres 848 Schwungrad verbauen! 😈

Engel rechts: Einfach den Kram ausm alten Motor für 0 EUR einbauen! 😇

 

 

Link to comment
Share on other sites

So, das Teil birgt dann doch mehr Überraschungen, als gedacht.

Heute mal gezählt und gemessen.

Das Schwungrad hat 58 Löcher und eine Aussparung von 2 Löchern. Finde ich eigentlich auch logischer als die 46 + 2 mit denen Ducati arbeitet,

weil 360° / 60 = alle 6° ein Loch gegenüber 360° / 48 = alle 7,5° ein Loch.

Ok, funktionieren wird beides, als Mathe-Legastheniker finde ich die Bimota-Variante aber schöner zu rechnen 😄

 

Dadurch ist natürlich der "Spalt" bei der Bimota geringer. 19 mm:

 

IMG_20221119_104432_6.thumb.jpg.a2ec8aff8c3d4604c4014f95aaa500b5.jpg

 

Ducati hingegen 39 mm:

 

IMG_20221119_104346_1.thumb.jpg.aaaf30aa86747c144b082b3af372f1c0.jpg

 

Außerdem habe ich noch festgestellt,  daß die Seitendeckel nicht untereinander tauschbar sind. Zwar sind die Lichtmaschinen-Statoren identisch,

aber offenbar ist am Bimota-Motor der Kurbelwellenstumpf länger.

 

Folgende Optionen habe ich nun wohl:

 

1. Einbau des zweiten Pickups und SS-Schwungrad zum Betrieb mit Serienzündung der 900 SS

2. Umbau der Zündung auf z.B. Ignitech

3. Ggfs. passt noch etwas aus dem ST2-Motor, den ich noch habe

 

Heute habe ich mir mal die Ignitech TCIP4 Software herunter geladen. Da ich ja bereits Erfahrungen mit dem Ignijet habe, komme ich mit der Bedienung

ganz gut zurecht, denke ich.

Hier scheint es auch tatsächlich die Möglichkeit zu geben, die Auflösung des Signalgebers zu konfigurieren:

 

1589626005_TCIP4Screenshot.thumb.jpg.c0858246127092d55a099cef2f510e90.jpg

 

Da die Serien-Zündanlage nicht den besten Ruf genießt und ich ohnehin nicht weiß, ob die beiden Boxen knapp 3 Jahrzehnte und das Wasser schadlos

überstanden haben, favorisiere ich Nr. 2 und werde ich mir eine Ignitech TCIP4 besorgen.

Verkauft hier jemand zufällig gerade eine?

 

Ach ja, ich benötige dringend noch Öffner-Käppchen für 8 mm Ventile, je eins:

4,40

4,15

4,05

 

Gerne zum Kauf oder im Tausch!

Abzugeben hätte ich aus folgendem Fundus je eins:

4,95

4,60

3,70

3,35

3,25

 

So viel zum Thema: Ich kaufe mir mal eben nen Motor, damit ich am Wochenende wieder fahren kann :gaga:

 

 

Viele Grüße,


Armin

 

P.S.: Hat hier jemand Infos zur Einspritzanlage der Bimota DB2 SR? Wer war Hersteller der Anlage? Ich finde da fast nichts im Netz.

Edited by Duc-Schmidti
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ahoi,
der Rechner für die Einspritzung der DB2SR kommt von TDD, das ist  wohl eine kleine italienische Firma, die sich hauptsächlich im Rallysport aufhält.
Im englischen Bimotforum hat mal jemand selber einen Rechner für die DB2SR erfolgreich entwickelt. Leider ist das Forum seit Wochen nicht mehr erreichbar.
Du könntest die bei Armin Schneider vorstellig werden, oder bei BimotaClassicParts mal anfragen.
Beste!
Ahab

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Also einer der Forumssponsoren verkauft frische gute Zündboxen mit optimiertem Zündmapping für wenig Geld. Aber ich glaube du bewegst dich eh in Richtung basteln oder? ;)

Edited by foobar423
Link to comment
Share on other sites

Ok, ich werde das Moped nun also definitiv auf Ignitech umbauen, denn so kann ich die bereits verbauten Komponenten am jeweiligen Motor belassen und

bin darüber hinaus auch flexibler, was spätere Änderungen angeht.

Außerdem habe ich mich von der Idee verabschiedet, das Moped jetzt mal eben schnell auf die Räder zu stellen. Der Winter steht eh vor der Tür und fahren

würde ich in der nächsten Zeit dann sowieso kaum noch.

 

Jetzt ist alles noch zerlegt und wenn ich nicht jetzt den Rahmen lackiere, werde ich es später wohl auch nicht mehr auseinander nehmen und nie mehr machen.

In der Zwischenzeit habe ich mir also Gedanken gemacht, wie die Optik werden soll und ein wenig recherchiert, da ich verschiedene Farbkombinationen in Erinnerung hatte.

 

Es sah wohl folgendermaßen aus:

Bj 1991: Weißer Rahmen, weiße Felgen

Bj 1992: Weißer Rahmen, schwarze Felgen

Bj 1993: Goldener Rahmen, schwarze Felgen

Bj 1994 und später: Goldener Rahmen, goldene Felgen

 

Dazu dann noch unterschiedliche Farbgebungen der Motorseitendeckel, also Schwarz, Silber und eventuell auch dieses dunkle Grün.

 

Ich habe mich so ab 1991 für Motorräder interessiert und bin damals direkt bei den schönen Ducatis im Katalog hängen geblieben.

Weiße Felgen möchte ich allerdings nicht haben, sondern schwarze. Es soll also in Richtung Bj 1992 gehen.

 

Angefangen habe ich in der kalten Werkstatt also mal mit dem bisher silbernen Seitendeckel, da der schwarze vom alten Motor nicht zur Kurbelwelle passt.

Dazu habe ich eine aufändige Thermo-Rotations-Lackierkabine mit PE-LD basierter passiver Emissions-Suppression angefertigt und eingesetzt.

 

IMG_20221120_155030_2.thumb.jpg.efdc5c7353f69b1b9121f9a07c7ae6c4.jpg

 

Also Karton auf Heizung mit Tüte gegen Ausdünstung obendrauf. 😄

Dann gib ihm mit der Klickerdose...

 

Leider noch etwas "sprenkelig" geworden.

 

IMG_20221120_180102_4.thumb.jpg.d50ff2591ba6f26017f68bc00eefc772.jpg

 

Anschließend den erhabenen Ducati-Schriftzug mit einem Cuttermesser wieder blank gekratzt.

Bin ganz zufrieden:

 

IMG_20221121_173455_7.thumb.jpg.d3cb2165b0e1be30c44dfc4627973e5d.jpg

 

Ok, für Rahmen und Felgen suche ich mir dann aber doch Hilfe beim Lackieren oder Pulvern.

Hab jetzt jedenfalls wieder richtig Bock auf das Mopped.

Edited by Duc-Schmidti
  • Like 10
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Indem Sie unsere Webseite nutzen, bestätigen Sie die Annahme unserer Terms of Use und Privacy Policy. In der Privacy Policy wird erklärt, wie wir personalisierte Daten und Cookies für personalisierte Werbeanzeigen nutzen. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.. Lesen Sie auch Google’s Privacy & Terms.