Jump to content

Duc-Schmidti

Members
  • Content Count

    3,087
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    116

Duc-Schmidti last won the day on May 13

Duc-Schmidti had the most liked content!

Community Reputation

843 Excellent

About Duc-Schmidti

  • Rank
    Erfahrener Benutzer
  • Birthday 10/20/1973

Personal Information

  • Name
    Armin
  • Wohnort
    Hagen, NRW
  • Moppeds
    900SS, 1098, Schmidti 916 RS F10, ZXR 750 L, Sleipnir! Gülay (In Arbeit)
  • Interessen
    DUCATI

Recent Profile Visitors

13,729 profile views
  1. Nach aktuellem Stand muß man als Niederlande-Rückkehrer in Deutschland nun wohl für 5 Tage in Quarantäne: https://www1.wdr.de/nachrichten/corona-niederlande-hochinzidenzgebiet-regeln-100.html "Quarantäne-Regeln für die Rückreise nach NRW Anders sieht es nach der Rückreise aus: Dann müssen Touristen, die länger als 24 Stunden im Nachbarland waren, zwingend für fünf Tage in Quarantäne. Erst am fünften Tag können sich die Betroffenen "frei testen". Die zuvor in NRW geltende Regelung, wonach sich Touristen unmittelbar nach ihrer Rückkehr aus den Niederlanden
  2. Die 998 hatte definitiv keinen Schließerzug. Es sei denn, es war irgendwas selbst gefrickeltes. Dann muß man sich aber nicht wundern, wenn´s mal klemmt.
  3. Gibt die doch auch als Meterware mit Schraubnippeln bei Polo und Co.
  4. So, bin gestern nochmal in mich gegangen, da Ihr als meine OSB-Berater ja gute Tips hattet. Alles nochmal abgeräumt, die Platten nacheinander aufgelegt und geschaut, wo genau die Stöße sind. Dann eingezeichnet und die Balken nochmal neu ausgerichtet. Teilweise musste ich dann etwas "flickschustern", aber sie liegen ja nur auf dem Boden und da ist das nicht tragisch. Unter jeder Verbindungsstelle der Platten liegt nun ein Balken. Die Idee mit der Schüttung habe ich dann auf Euren Rat verworfen. Das mit den Styroporplatten fand ich aber ga
  5. Nee, das hat Raoul damals falsch verstanden. In Wirklichkeit sagte der Händler zu Raoul: "Alter, Du bist hässlich! Aber ok, Du darfst einmal fahren!"
  6. Meiner Meinung nach ist der Grund für die "defensive" Bremswirkung hinten an der 916 Baureihe das Übersetzungsverhältnis von Bremspumpe zu Bremszange. Ich bin gerade nicht sicher, was für einen Kolbendurchmesser die 916 Serienzangen haben, meine aber, das seien 32 mm. Die von Dir verlinkte Zange hat ja nun 34 mm. Also veränderst Du damit schon etwas, weil Du hinten größer wirst. Kann man für sich, glaube ich, ganz gut anhand einer Kettenübersetzung veranschaulichen. Hinten größeres Kettenrad (Bremszange) bei gleichem Ritzel (Bremspumpe) führt dazu, daß man zwar weniger
  7. Nein, nicht wirklich. Hinter dem Gebäude ist zwar ein Fluß, aber in den letzten 80 Jahren ist da nie wirklich das Wasser bedrohlich hoch gewesen, geschweige denn, etwas ins Gebäude gelaufen.
  8. Ich meine, 335 mm Mitte Auge-Mitte Auge. Schönes Aufbauprojekt hast Du Dir da an Lang gezogen. Viel Spaß und berichte unbedingt weiter! Viele Grüße, Armin
  9. Bei der zweiten Lösung würde ich aber Nut und Feder der Platten wegsägen und könnte diese nicht mehr ineinander stecken 😞
  10. Moin Bergbewohner, ja, so wie Du es eingezeichnet hast, ist die aktuelle Lage. 😞 Ich fühle mich so schmutzig...
  11. Genau das habe ich gemacht und ist nun mein Problem 😉 Die Platten habe ich von vorne verlegt an der geraden Kante. Aber die Balken habe ich parallel zur seitlichen Wand (die mit den Fliesen) ausgerichtet. Hier wird´s vielleicht etwas deutlicher:
  12. Ok, danke schonmal für die Tips! Die Unterkonstruktion war eigentlich so geplant, daß die Platten genau über den Balken überlappen. Dank eines Denkfehlers klappt das nun aber doch nicht 😞 Die Balken hatte ich parallel zur gefliesten Wand ausgerichtet. Da die Rückwand aber nicht im 90° Winkel zu dieser Wand ist, liegen die OSB-Platten nun leicht diagonal auf den Balken. Ich will nun aber nicht alles wieder neu machen. Die Unterkonstruktion liegt lose auf dem Boden, die OSB-Platten will ich auf den Balken dann aber verschrauben. Und da kam mir eben der Gedanke
  13. Hallo Torbjörn, die Abstände der Balken sind ca. 35 cm (Balken Mitte - Mitte) und die 22 mm OSB-Platten werden quer verlegt. Allerdings noch nicht verschraubt und verleimt. Ich hatte das heute erstmal nur zusammengesteckt und bin darüber gelaufen. Armin
  14. Gleich mal einige Fragen an die erfahrenen Bauherren hier hinterher geschoben: Heute habe ich die 22 mm OSB Platten für das Podest zugeschnitten und mal aufgelegt. Das ganze klingt beim Betreten dann aber ziemlich hohl und biegt sich wahrscheinlich im Bereich, wo Nut und Feder aufeinander stoßen und kein Balken unterliegt, durch. Im Netz habe ich dann Dämmung in Form von Trockenschüttung entdeckt, die man zwischen die Balken schüttet. Dient sowas dann auch als Stütze an den Übergängen? Oder muß ich die alle nochmal mit Balken unte
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.