Jump to content

bergbewohner01

Members
  • Content Count

    372
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    7

bergbewohner01 last won the day on August 23

bergbewohner01 had the most liked content!

Community Reputation

40 Excellent

About bergbewohner01

  • Rank
    Erfahrener Benutzer

Personal Information

  • Moppeds
    Paso 906, 900 SL, 851, 748, 996 Bipo, 996 SPS

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Töpfe und komplette Krümmer von meiner 748. Unfall- und Kratzerfrei natürlich. Der eine Topf klappert etwas wenn man ihn stark hin und her schüttelt, weiss nicht ob etwas reingefallen ist oder ob etwas lose ist. Fotos kann ich jederzeit zusenden.
  2. Na ja, dat sie langsamer als vorher ist...falls das überhaupt geht. Oder ich das Auslaßventil verbrenne...muß ja auch nicht sein... Ich merke, damals in der Jugend war man doch etwas freier im Denken...(wegen Ahnungslosigkeit bzgl. der Folgen) 😊 Hat jemand evtl. ne Idee wo man weitere Tuningteile für den Bock kriegt? Vergaser, Auspuff und Gabel stehen auf der Wunschliste...
  3. Hast du nur einen Spiegel? Zustand?
  4. Moin, habe der SPS zur Garagengesellschaft eine Honda Cub 100 geholt. Als Bub haben wir diese Dinger bis zum Exzess getunt (zumindest dachten wir es) um extreme Geschwindigkeiten zu erreichen (von 80 auf 85 KmH). Das Teilchen ist nun da und ein Auspuff der 748 liegt hier ungenutzt rum. Könnte ich nicht den einen Topf der 748 auf den Krümmer der Honda schweißen? Spricht was dagegen? Damals haben wir das Endteil vom Käfer oder irgendwelche ANSA-Endteile aus Italien angeschweißt oder einfach Soundtuning per Flex betrieben, zusammen mit nem SS-Vergaser brachte das schon eine Menge...also 2-3 Kmh ganz sicher 😉 Gruß BB
  5. Danke, ich gehe mal schauen. Gruß BB
  6. Habe beim Umzugsaufräumen einen Satz Nockenwellen für die 996 entdeckt - bei 6 Ducs bleibt immer etwas hängen 😶 Nach all den Jahren bin ich mir nicht mehr sicher, ob es die Serien- oder die SPS-Nockenwellen sind. Kann man die irgendwie optisch einfach unterscheiden? Würde die gerne verkaufen, will aber niemanden wider besseren Wissen Serien-Wellen als SPS-Wellen andrehen, deshalb will ich sicher sein.
  7. Kann man damit als 996-SPS-Nutzer was anfangen? Das "Dusch-System" soll ja effizienter sein als das mit den Injektoren im Einsaugkanal, aber wie ist es mit Anpassung, Einstellung, Einbau usw.?
  8. Interessant wären dazu noch Aussagen zur Qualität (Festigkeit, Langzeit) und Passung (Löcher richtig gebohrt, Spalten usw.). Gibt hier ja genug Kringeldreher, die könnten ihre Erfahrungswerte einbringen. Suche schon seit Jahren eine Möglichkeit zur Ölwannenanbringung und alles was ich bisher gesehen habe hat mich davon abgehalten meine Original-Seitenteile zu wechseln.
  9. Schade schade. Könnte ich nicht, auch wenn ich mit der SPS nicht mehr die großen Europa-Touren mache wie früher. Der Bock hält jung, zumindest mich. Als mich mein Mech darauf ansprach ob ich nicht so langsam die SPS gegen was bequemeres tauschen möchte, habe ich als Antwort die Feder des Öhlins mit einer härteren getauscht und suche jetzt noch ne Supermoto dazu! Die "5" ist auch bei mir schon da, aber der Kampf wird nicht aufgegeben! Vielleicht kommst du ja wieder zurück 😉
  10. Die zuletzt gekauften Carbon-Pötte für die SPS sind janz fein und auch radaumäßig eher unauffällig, aber die Passung ist unter aller Kanone. Eine Lösung wäre, die Carbon-Töpfe an den Krümmern der Serienauspüffe zu schweißen. Damit hätte ich aber die 50er-Serientöpfe ruiniert, was mir eher nicht gefallen würde. Die Teile sollen, da in Bestzustand, eher verkauft werden. Bleibt also nur die Krümmer der Carbontöpfe anzupassen bzw. "korrigieren". Mit sowas geht man nicht zu Ducati-Frankfurt. Kennt jemand jemanden der einen kennt der mit so einer Aufgabe (Dünnrohrschweißen) klar kommt?
  11. Habe die gleichen Carbon-Luftkanäle mit den integrierten LuFi-Schienen an meiner SPS. Diese Luftkanäle sind relativ selten, die meisten sind ohne LuFi-Schienen. Wenn du also schon solche hast, solltest du sie auch nutzen. Pro Serienfilter: - Ist so vom Erbauer angedacht - Die Filter liegen optimal im Luftstrom - Halten evtl. Dreck gleich am Anfang des Ansaugkanals ab. - Wenn du die Einlässe an der Maske zusätzlich mit durchlässigeren Gittern ersetzt, hast du maximalen Schutz und beste Luftversorgung Minus Serienfilter: Angeblich kann zwischen Tank und Airbox was reinkommen (wobei da ja eigentlich eine Dichtung ist) Pro Überdeckfilter: - Die Überdeckfilter (nenne sie mal so, da sie die Einlasstrichter abdecken) sind damals rausgekommen, nachdem sich einige SBKs ins Kiesbett eingegraben haben und dabei zwischen Tank und Airbox Kies eingedrungen ist, der dann im noch laufenden Motor gelangte mit entsprechenden Folgen. Selber habe ich so eine Aktion nicht gesehen und kann mir schwer vorstellen wie sowas gehen soll - da für müsste der Tank ja wegfliegen (kann passieren, abhängig wie man die Fuhre eingräbt), aber ob dann der fragile LuFi da bleibt wo er soll? Da ich es nicht gesehen habe will ich es aber nicht ausschließen, zwischen Himmel und Erde ist ja vieles möglich. Minus Überdeckfilter: - Bin mal beim Einstellen ohne Tank an den Anlasserknopf gekommen. Selbstredend hatte ich gerade meine Birne über den Trichtern und wie es in solchen Fällen Usus ist, hat sich die Duc den Spaß gemacht in die Airbox zu feuern. Neben Schreck und neuer Kurzhaar-Frisur ist mir auch die Erkenntnis zugeteilt worden, in Flammenrichtung lieber keinen Öl- und Benzindampfgetränkten Filter zu haben. Habe also meinen Überdeckfilter wieder gegen die alten und die Langhaar- gegen eine Kurzhaarfrisur ersetzt. Bzgl. Leistung haben die Filteransätze keinen Unterschied. Im Gegensatz zu pseudowissenschaftlichen Gedankengängen ist die gute alte Physik auch hier weiter maßgebend: Ein 1-Liter-großer V2 erzeugt in seinem Einlaßkanal einen solchen Untedruck, dass er den Unterschied ob der Filter nun vorne oder oben ist nichtmal ansatzweise bemerkt. Was er bemerkt, ist die Dichtigkeit, also der mögliche Luftdurchsatz der Filter. Dies hat aber mit der Position nichts zu tun, sondern alleine mit der Beschaffenheit. Fazit: Die Serienfilter holen, da gut und günstig, einsetzen und glücklich sein 😉 PS: Nach Lektüre von Armins Beitrag kann ich mein Fazit nur erneut wärmstens empfehlen - das lohnt sich wirklich nicht und Duc und "Sauerei" gerhören ja eh nicht zusammen 👈
  12. Ilmberger hat leider nichts mehr für die 916er Reihe, ausser Allgemeinpassendes wie Kotflügel, Kupplungsdeckel usw. Wollten mal im Lager schauen und sich melden, kam aber nichts mehr.
  13. Das ist genau mein Problem. Die ganzen Zubehörsachen sind eben nach dieser Maxime hergestellt. Da hat man wenn man pingelig ist ein Problem. Habe kaum Zubehör gekauft, wo man die Werksqualität in Bezug auf Passung erreicht oder Übertroffen hat. Eine Verkleidung mit größeren / schiefen Spaltmaßen oder Löchern die nicht da sind wo sie sollen wäre für mich ein tagtägliches Ärgernis. Würde auch gerne die Wanne fahren, scheitere aber an den ensprechenden Seitenteilen. Mir würde nur das Zurechtsägen der originalen bleiben, was aber auch einen gewisse Mut erfordert, so ganz ohne Schablone. So richtig gute und gut passende Verkleidungsteile hatte ich bis jetzt nur von CarboTech Hi-Tech, die aber heute leider nichts mehr fertigen. Die waren damals fast doppelt so teuer wie die Alternativen, aber jeden Cent wert, wie ich an den ganzen Carbonteilen sehen kann: Während fast alles an Glanz verloren und teils auch milchig oder gar spröde geworden ist, könnte ich die Sachen von CarboTech als Neuware verkaufen!
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.