Jump to content

bergbewohner01

Members
  • Content Count

    594
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    14

bergbewohner01 last won the day on June 22

bergbewohner01 had the most liked content!

Community Reputation

149 Excellent

About bergbewohner01

  • Rank
    Erfahrener Benutzer

Personal Information

  • Moppeds
    SS50, GS500, Diversion, Paso 906, 900 SL, 851, 748, 996 Bipo, 996 SPS, C110

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Na dann hoffe ich das mal. LiMa-Wechsel ist aufwändig, muss nicht sein. Da die Batterie dann komplett leer war, vermute ich mal folgendes Szenario: 1) Stecker wird knusprig 2) Lima kann ihren Strom zum Batterienachladen nicht mehr liefern (wo geht der dann hin? Produziert wird er ja immer noch) 3) Duc läuft bis Licht, Einspritzung und Zündfunken die Batterie leergesaugt haben Immerhin Glück im Unglück gehabt. Kann man die Limakabel (3 Gelbe) direkt ersetzen samt Stecker? Sozusagen als Ersatzteil? Will die Wakos weg und wieder die Serienstecker drauf haben. Bei "Gammelstecker" könnte was dran sein. Hinter dem Batteriekasten war ich ...null mal. Aber nur Staub und Abrieb gefunden, keinen Rost oder sowas...🤔 Wieso ist der Übergangsswiderstand gestiegen? Und wie vermeide ich sowas?
  2. 3 Tage in Berlin, mit Duc hin und zurück. Auf dem Rückweg irgendwann Licht wie bei nem 6-Volt-Mofa, dann auch noch kein Vortrieb - Strom alle. Aufgemacht, hinterm Batteriekasten sind die weissen Stecker bräunlich angelaufen und leicht verschmort. Mit Wackos überbrückt, geht wieder. Neue LiMa fällig? Temperatur bei 75 Grad, Tempo brave 120-130 Kmh. Entfernungsmäßig hat die Duc ganz anderes hinter sich, Regler ist ok. Was noch auffiel: Da sind 2 Kabel zuviel, jedenfalls gehen die nirgends hin / haben keinen Abnehmer. Verdacht: Die alten Regler hatten eine Leitung für die rote Warnlampe, ich glaube die neuen Regler nicht. Kann es damit zusammenhängen? Jedenfalls schauen die 2 Kabel da etwas merkwürdig verloren aus...
  3. Hier spricht der Präsident: Lennart du Sack, wir müssen mal ein ernstes Wörtchen miteinander reden! Du ruinierst mir den ganzen Businessplan!!! Und mein Sexleben dazu!!! Jetzt kannste zur Strafe selber der Nicky beibringen dass ich ohne Macz Kohle dastehe, obwohl sie seit 3 Stunden arbeitet kuschelt!!!! @Macz: Wenn Du dir net mal den Clubbeitrag leisten kannst, wie willste an meine Pillen ran? Weisste wie deuer die san? 😲
  4. Wenn die Einstellung der Einspritzanlage nicht top ist, funzt die ganze Duc nicht richtig - und das Ding richtig einzustellen bedarf guter Erfahrung. Da ich da einiges an Abenteuer hinter mir habe, kann ich dir nur dringend empfehlen, eine Runde Richtung Ingolstadt zu drehen - da weiß man was zu tun ist.
  5. Pah, kann jeder sagen 😄 Die Zulaufkabel zu den Zündspulen, kann ich die wenigstens einfach baumeln lassen oder muss ich da auch was beachten bevor ich den Starterknopf drücke?
  6. Schönes Bike, wirklich schade dass die ein Schattendasein fristeten. Halt dich ran, Bilder her 👍
  7. Auf jeden Fall doppelt, damit´s auch besser hält 😄
  8. "...sondern den Stecker der Stromversorgung..." Ah, ok, die Zulaufkabel zu den Zündspulen also. Blöde Frage: Wenn der Strom dann nicht mehr in die Zündspulen kann...wo geht er dann hin? Der kommt doch von der Batterie und dann...? Ja, ich weiß, die Kracks lachen sich jetzt einen ab, aber die ersten Schritte sind nun mal immer die schwierigsten... 🤔 Immerhin bin ich wissbegierig und will´s auch richtig verstehen 👨‍🎓
  9. Die Zündkabel von den Zündspulen abziehen macht mir noch a bisl Bammel. Gestern probiert, da ist aber Widerstand und mit Gewalt wollte ich da nicht ran - weiß auch net ob man die einfach abziehen kann wie die Stecker von den Kerzen oder ob man erst drehen, beten oder sonstwas machen muss. Sind die einfach nur gestekt, nicht geklippst, irgendwie abgesichert? Hab mir gedacht die Kerzenstecker einfach runter baumeln und den Anlasser ein wenig drehen zu lassen. Kann auch die Kerzen in die Stecker setzen - was kann ich denn da himmeln? Das Elektrozeugs ist - wie man liest - net so meine Spielwiese und der Rechner ist empfindsam, selten und teuer, nicht dass ich meine Kleene noch brate am Ende... 🤔 Überlege, ob ich nicht auf den Starter - und evtl. Risiko - verzichte und einfach den 6en rein und Hinterrad per Hand drehen. Muss ich bis "nach München" drehen oder reichen 4-5 Umdrehungen damit die Ölpumpe ihr segenreiches Werk vollbracht hat?
  10. Zündkerzenschlüssel trotz Chaos gefunden und genutzt - Kerzen sind raus! Weiter geht´s heute Nacht - verrückt, beim Auto würde sich niemand solche Gedanken (und Arbeit) machen und einfach starten - Liebe macht wohl übervorsichtig 🥰
  11. Das spielt eine Rolle ob Stecker von der Kerze ab oder direkt von der Zündspule? Ok, wieder was gelernt.. Einfach abziehen?
  12. Spulen ab, daneben baumeln lassen und Starter drücken? Das mit der alten Kerze hab ich nicht kapiert...please nochmal 🤔
  13. Merci. Dann versuch ich mal die Zündkerzen da raus zu kriegen. Sollte das nicht klappen weil ich partout nicht im momentanen Kellerchaos (Umzug) den Zündkerzenschlüssel finde, dann eben auf die Muskelmachtour mit 6. Gang und Hinterrad drehen. Wie oft muss ich denn das Rad drehen bis da a bisl Öl im Kopf gepumpt ist? Funkt das überhaupt so, oder mach ich mich umsonst platt? Reicht die Geschwindigkeit des Handdrehens aus, um die Ölpumpe dazu zu bringen Öl nach oben zu fördern? Bei den Riemen seht ihr kein Problem, richtig? Sind jetzt 1,5 Jahre drin, 1 Jahr eben im Schlafmodus. Diese Nummer mit 1 Jahr Pause ist neu und irgendwie auch deprimierend...
  14. Moin, die SPS hat ein Jahr lang gestanden, da ich im Sommer 2019 nicht zum Fahren gekommen bin. Will sie jetzt wieder starten und überlege wie ich sie am sanftesten aus dem Tiefschlaf wecken könnte. An der Superlight konnte man den Killschalter auf OFF stellen und wenn man dann den Startknopf gedrückt und gehalten hat, hat sich der Motor gedreht, aber ohne Strom an die Zündkerzen zu geben. Habe dies immer genutzt, um den Motor nach dem Winterschlaf erstmal ein wenig drehen zu lassen (Aufbau Ölfilm) bevor ich ihn starte (Killschalter auf ON und Starterknopf drücken). Bei der SPS geht das nicht, Killschalter OFF bedeutet alles OFF, nix tut sich. Da ich jetzt etwas zu faul bin die ganzen Arbeiten zu machen um die Zündkerzen auszuschrauben, frage ich mich ob man irgendwie anders so einen Zustand wie bei der SL herstellen kann um den Motor zu drehen. Ideen? PS1: Ja, Aufbocken, 6en Gang drin und Hinterrad per Hand drehen geht auch, ist aber eine mühsame Aktion wenn die Zündkerzen drin sind... 😥 PS2: Mach ich mich umsonst verrückt und sollte einfach den Starterknopf drücken? Wat ist mit den Riemen? Nehmen die die Standzeit übel?
  15. Die Schellen sind (aus der Erinnerung) tauschbar, sprich alle Töpfe (Serie und Racing) haben wohl den gleichen Durchmesser. Ich kann natürlich nur die Serienschellen verwenden, lieber wäre mir aber, jedes Topfpaar mit seinen eigenen Schellen zu haben - macht es bei der Wechselei einfacher 🙂 Armin, die Schellen selbst sind optisch gleich, bis auf das die Racingschellen breitere Stege und Mitten haben. Sieht man kaum. Damit sind die Gummis aber nicht austauschbar. Die Länge der Gummis dagegen ist wiederum gleich mit 33,5cm. Echt merkwürdig, wer schneidet denn neue Schellen und Gummis nur um einen halben mm mehr Breite? Rufe mal heute bei Stein-Dinse und den Duc-Store an und frage ob die was wissen. Ein echt unnötiges Problem.... Bis das geklärt ist: Die "Knochen" welche die Schellen an den Rahmen halten haben im unteren "Auge" auch runde gezahnte Gummis drin - am oberen nicht. Nach 25 Jahren sind diese auch so langsam fertig. Meine sind schwarz, kann mich aber erinnern, diese auch mal in hellem Lilla gesehen zu haben. Gibt es da auch verschiedene? Und wie heissen die Dinger eigentlich? "Schellenknochenaugengummis" klingt irgendwie unracig 😬
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.