Jump to content

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation since 03/19/2019 in all areas

  1. 6 points
    So, noch Spiegel ran und neue Reifen. Dann kann es los gehen!!! 👍👍👍
  2. 6 points
    So, wie anderweitig angedeutete kann ich von einer Teilrevision von einem 900ss Kopf Paar berichten. Die Köpfe kamen mit dem Wunsch die Leistung zu verbessern. Die Einlasssitze waren viel zu tief geschnitten, die vom Auspuff gar nicht richtig. Der einzige Weg aus dem Dilemma, Einlasssitze raus, neue rein und damit kann die Ventillage verbessert werden. Ventile sollten 42/38er werden. Ich bevorzuge kleinere, das ist aber ein anderes Thema. Führungen hat der Besitzer oder wer auch immer schon selber neu eingesetzt. Dass die Lage der Führungsbohrung zum Sitzring verdreht war stellt man dann meist später fest. Bei Stahlsitzringen geht das Entfernen leicht. Eine Schweissraupe hilft den Ring schrumpfen zu lassen und man kommt mit einem Dorn gut hin um den Ring aus der Aufnahme raustreiben zu können. Nach dem Entfernen muss die Sitzaufnahme nachgedreht werden. Die Aufnahmen sind meistens verzogen und in diesem Fall, siehe oben, war auch der Winkel der Führung verändert so, dass der Stahl zuerst auf der der Zylinderwand zugewandten Seite geschnitten hat. Achtung, bei den Köwe ein häufiger Fehler, Grund nicht symmetrische Führungsbohrung. Da muss man wissen wie die Führung bearbeitet werden muss damit das nicht passiert..... Sitzringe fertige ich aus Sonderbronze nach Mass. Dann beim Pangas Stickstoff holen, Köpfe erhitzen, Ringe abkühlen, Hammer und Dorn vorbereiten, man muss zügig arbeiten, ansonsten können die Ringe stecken bleiben. Achtung Stickstoff ist ein geiles Zeugs, das schrumpft toll, wenn Mann aber irgendwelche Körperteile damit in Berührung bringen würde, dann könnten diese ganz einfach abgebrochen werde und dann ist Schluss mit lustig... Also aufpassen und Handschuhe und ein geschlossenes Überkleid und auch geschlossene Schuhe tragen! Danach Köpfe auskühlen lassen und dann die Sitze bearbeiten mit dem Wundertool was einem vieles erlaubt ohne zu einer Zylinderschleiferei springen zu müssen. Was noch nicht gemacht ist, ist die Kanalbearbeitung und dann die Montage inkl. Ventileinstellerei. Gruss Konrad
  3. 5 points
    Kleines Update: Einarmschwinge, OZ-Räder, H2O-Kühler und diverse kleinere Änderungen sind verbaut. Bin ziemlich verliebt in das Ergebnis 😍
  4. 5 points
    morgens aufstehen, Rechner anmachen und sowas lesen bereit mir ein lächeln ins Gesicht und der Kaffee schmeckt gleich noch besser. den finde ich auch gut:
  5. 5 points
    Smartphonehalter mögen auch Panigalefahrer Beim Preis sind wir auf 4690€ brutto gekommen. Den Import machen Inntalmoto und eben dieses Used italian Parts. Das Motorrad hat die Abmessungen einer Moto3 nur in günstig.
  6. 4 points
    Endlich durfte ich das neue Projekt in Empfang nehmen. Nach fast einem Jahr suchen und mit massiver Hilfe von BEFASTER und DanielDeussen ist endlich der Kompressorkit angebaut und abgestimmt. Die Idee dafür stammt aus 2017, nur leider kgab es keine Kompressorkits mehr zu kaufen oder irgendwoher zu bekommen. Die Monster 1000Kits waren zu selten. Jetzt geht es ans Umbauen, ich hoffe in unter 5 Jahren fertig zu sein StepbyStep
  7. 4 points
    Bühne ist frei also kann die "1096" drauf. Habe mal angefangen Verkleidung anzupassen. Heckrahmen ist erstmal nur ein Improvisorium, da werde ich noch einen kleinen selber bauen. Auch ist derzeit die rechte untere Strebe mit dem Lambda vom stehenden Zylinder auf Kollisionskurs. Da ich später vermutlich mit Lambda fahren werde, muss ich dort sowieso einen anderen Rahmenverlauf haben.
  8. 4 points
    Wahnsinn die Renndirektion hebt noch Heute die Strafe für Carl Crutchlow auf. Laut FIM wird ihm alleine ein Nachstart erlaubt und mit dem Platz gewertet mit dem er ins Ziel kommt. Manchmal lohnt sich ein Einspruch doch.
  9. 3 points
    Bin überglücklich und stolz endlich ein Panigale Besitzer zu sein. Für mich eins der schönsten Motorräder. Wünsche euch viel Spaß...
  10. 3 points
    Hallöle! Beim letzten Track Day in Valencia habe ich die Kamera mal nicht nur aufs Moped geschnallt. Schaut mal rein 😃
  11. 3 points
    Sorry, warum willst du die Stahlschrauben gegen Titan tauschen? Du hast es hier mit extrem sicherheitsrelevanten Teilen zu tun. Brembo hat nicht umsonst keine Service Teile mehr im Angebot. Die wollen verkaufen, klar, aber auch kein Ärger. Nehmen wir an, es brechen Schrauben und du stürzt. Jede Versicherung wird sich das Fahrzeug anschauen. Doof sind die Experten dort nicht mehr. Ich würde die aus Stahl verbaut lassen. Experimentieren oder Leichtbau geht besser an anderen weniger relevanten Teilen. Meine Philosophie im Rennsport. Gruss Konrad
  12. 3 points
    Neues Projekt Sitz mit Aluminum Base... Der Einfachheit halber die wesentlichen Schritte bis zum fertigen Teil... 😀
  13. 3 points
    So Lenkungsdämpfer passt nun. Auch musste ich noch Distanzringe für die Bremsscheiben herstellen. Anschließend mal alles mit schicken Schrauben vormontiert.
  14. 2 points
    Ich kann sammeln auch gut verstehen. Ein Bekannter hat sich ne Panigale Super Leggera gekauft und als "Kunstobjekt" ins Wohnzimmer gestellt. Ein anderer kaufte sich eine neue Panigale R ebenfalls fürs Wohnzimmer. Die Kiste wurde nie angemacht, dazu hat er noch genügend andere Maschinen. Ist doch auch schön wenn manche Kisten einfach neuwertig erhalten werden. Ich habe oft das Gefühl, dass teilweise auch Neid (der in Deutschland gefühlt immer größer wird) eine Rolle spielt wenn man bei anderen rumpestet was sie mit Ihren Gefährten anstellen oder eben nicht anstellen. Und zumindest ich wurde so erzogen, das Neid nie in irgendeiner Form eine Rolle spielen sollte. Lieber für ander eLeute freuen, dass Sie sich was Tolles gegönnt haben. Federco, viel Spaß mit dem Bock. Es wird sicher wie gewohnt sehr sehr schöne Details mit einem Hauch von Perfektion geben. Weiter so!
  15. 2 points
    Der April ist, wie ja jeder weiß, Auspuffzeit. Oder wie man auch sagt "April, April, der schweißt wie er will". Es schnappe sich jeder eine passende Elektrode und wir legen los. Also nicht ich, weil ich ja nicht schweißen kann. Sollte ich mal lernen, aber ich will auch gerne Python lernen, und dafür brauch ich nicht mal eine Maske. Also einen Experten mit Maske (Speedglas) rangezogen, der Schweißen richtig gelernt hat und eine feine Naht zieht. Wer foobar's Admiral-Krümmer gesehen hat: der Mann. Kontakt gibt es auf Anfrage, der Kollege macht auch Hausbesuche und schweißt Autos, Boote, Alu und Titan. Hat dann nur bis zum Nachmittag gedauert, dann wurde aus den Anschlussteilen der ST3 (lustig mit 4 Schrauben) und dem Krümmergelöt der SS das hier: Passt tatsächlich ohne Spannung und ohne zusätzliche Teile (jetzt hab ich 4 Bögen und nen Meter Edelstahlrohr rumfliegen, die ich zurückschicken muss). Hinten ran an die Schwinge wurde es etwas eng und man fragt sich, wie das vorher passte. Jetzt passt es immerhin, also auch gut. Womit eine der drei großen Baustellen bereits erledigt wäre. Hurra! Nächste Baustelle Kühler. Ich schwank im zarten Frühlingshauch so vor mich hin zwischen: • Triumph Tiger 955i Kühler (ganz nah dran, Fastlane29!). 10 % weniger Netzfläche (600 statt 660 cm2), passt dafür komplett in den Raum oberhalb des liegenden Zylinders. Lustiger Thermostat mit Überdruckdeckel statt am Kühler. Thermostat schaltet wohl auch zwischen großem und kleinen Kühlkreislauf, so scheint es. • KTM 390 plus zu definierender Crosser-Kühler, beide parallel geschaltet weil nur 15 statt 25 mm Leitungsdurchmesser. Macht zusammen immer noch ~1/3 weniger Querschnitt, dafür hab ich mit dem Crosser-Kühler ab 200 cm2 die gleiche Netzfläche. Aber mehr Schlauchgelöt. Braucht man auf der Renne eigentlich mehr Kühlkapazität als für eine tourentauglichen Schweineeimer? Mit der Hyper hab ich im Stadtverkehr 130° gesehen, auf der Renne nie mehr als 115°. Ist aber auch luftgekühlt.
  16. 2 points
    So endlich hat der lange weg auf der Suche einer passenden 999 ein ende. Nach vielen enttäuschenden Besichtigungen und absagen hat es diesmal geklappt. Ich bin in Italien fündig geworden. Und dies nur durch Zufall weil das Bike nirgends ausgeschrieben war. Nun zum Bike. Es ist eine 999sMono Bj 06 mit 16tkm. Zustand quasi wie Neu. Sie ist sehr sauber in jeder Ecke. Der Lack ist ohne Steinschläge nix. Also als hätte man sie direkt frisch vom Händler geholt. Es wurden paar kleine aber praktische Veränderungen vorgenommen. 1098 Bremsscheibe, Lithium Batterie, Ducati Performance Kupplung, CNC Racing Kupplungsgeber, Ducati Performance Nockenwellenräder, Ducati Performance Luftfilter, neue Scheibe ohne Standlicht, diverse hübsche Carbon Teile. (Kann man nie genug von haben). Dann die Termignoni Titan Anlage+Krümmer (mit Abstimmung) Hoffe hab nix vergessen, falls doch wird es sicher noch nachgereicht. Jetzt muss ich noch bis Anfang Mai warten zum Prüfungstermin um sie dann hier in der Schweiz fahren zu dürfen. Aber genug Theorie hier paar Bilder
  17. 2 points
    Wird so langsam. Die passende Nuss für‘s Hinterrad liegt natürlich zuhause. Beim RAM Mount hab ich natürlich die Variante für die Panigale eingepackt. Und in die Ritzelabdeckung muss ich erst noch ein paar Löcher für die Befestigung des Kabels für den Seitenständerschalter dremeln. Fehlen bei meiner - warum auch immer. Aber irgendwas ist ja immer. 😉 Den Auspuff (e4 - m. DB Eater u. Kat) finde ich übrigens schon fast unverschämt laut.
  18. 2 points
    Falsch zusammen gebaut. Die Verschlusskappe vor dem Zusammenbau nehmen und die gewollte Zahl Klicks zudrehen (von "ganz offen quasi"). Nun die Kappe leicht! Auf die Kolbenstange drehen und Kontermutter per Hand gegen ziehen. Anschließend die Zugstufe öffnen und Kappe festziehen. Wenn du die Zugstufe nicht öffnest rammelst du dir mit Pech die Nadel gewaltsam ins Ventil. Gab schon mehrere Leute die so die Ventile maträtiert haben. Jetzt solltest du entsprechend Wunschklickzahl +-2 Klicks erreicht haben. Kommt nicht auf den letzten Klick drauf an, wichtig ist nrr das du immer von geschlossen aus zählst. Das Ventil ist eh schon lange bevor der letzte offene Klick erreicht ist auf komplett offen.
  19. 2 points
    Muss man bei Euch eine Kombi aus dem Baujahr des Mopeds tragen? Aber stimmt schon. Ist authentischer. 😉
  20. 2 points
    Also Zustand ist 1A der Stuhl sieht aus wie Neu. Hab ja nun einige auf meiner Suche gesehn aber die ist Top und hat keine 17t km auf der Uhr. Termignoni komplett Anlage ist dabei und paar Carbon parts. 1098 Bremsscheibe. Ritzel+Kette neu. Den Preis darf ich fast nicht sagen. Ihr könnt ja mal schätzen.
  21. 2 points
    An meiner Rennhonda habe ich auch 2 Kühler parallel geschaltet. Also aus den Zylindern raus ein Y Stück, dann in die Kühler und vor der Wapu wieder ein Y Stück von beiden Kühlern in die Pumpe
  22. 2 points
    Nachdem ich keine "vernünftigen" Alternativen gefunden hatte. habe ich bei meiner Paul Smart die Fuel Pump Base von Corse Dynamics verbaut. Der Flansch passt ja bei div. Modellen - u.a. auch S4RS u. SF. https://motowheels.com/i-10788272-corse-dynamics-quick-release-fuel-pump-base-ducati-848-1098-1198-streetfighter-sport-classic-m696-796-1100-s4rs-hm-796-1100.html
  23. 2 points
    Habemus Wasserkühlerus! Also einen, der zwischen die Verkleidung passt (bis 35 cm) und Höhe Oberkante Ventildeckel liegender aufhört (20 cm). KTM 390, für übersichtliches Geld geschossen. Ich hoffe mal, dass er reicht – sind dann so 20-30 % weniger Kühlfläche. Dafür auch kein Stadtverkehr. Lüfter sollte auch passen, ist aber in der Mitte und pustet dementsprechend Richtung Einspritzbrücke. Was mich irkt: Die Anschlüsse sind 16,5 mm, am Motor 26. Wirkt sich das auf die Fördermengen aus? Theoretisch müsste die Menge an Wasser ja gleich bleiben, die die Pumpe fördert. Heißt dann, dass das Wasser ab Übergang schneller werden muss und dementsprechend hurtiger durch den Kühler geht, also doppelt weniger Wärme abgeben kann (Fläche, Zeit). Hm, wir werden sehen. Zum Ausgleich gibt es den großzügig dimensionierten Ölkühler einer MTS 1200, der perfekt in den Scheinwerferausschnitt passt. Also doch keine neue Verkleidung bei Seby Poly ordern. Schläuche lassen sich konfektionieren. Baustelle Airbox: Das … wird so ein enges Höschen, dass ich schon mit ganz hoher Stimme sprech. Weiß jemand, wie hoch die MR Filter sind? Was man hier nicht sieht, ist die Strebe ungefähr auf Höhe der rechten Schelle. Die würd ich drinlassen; der Rahmen ist nicht unbedingt für die Mehrleistung ausgelegt. Plan B sind Pods, aber schon aus Lautstärkegründen wäre mir ein Filter lieber. So, und am Ende muss der ganze Krams raus. Auspuff sieht machbar aus – das ist der Original-Krümer. Bögen und Rohr sind bestellt, Schweißer auch. Viele Baustellen, aber soweit noch kein ernsthafter Blocker. So langsam werd ich unruhig …
  24. 2 points
    Ziemlicher Schweinkram! 😋
  25. 2 points
  26. 2 points
    Ist hier warscheinlich nicht ganz am richtigen Ort, wollte euch aber trotz dem Teilhaben lassen. Ich wusste nicht genau wohin damit. Sonst kann Benn es bitte Umplatzieren oder Löschen. Heute in Italien. Alteisenschlacht 😉 VID-20190329-WA0005.mp4
  27. 2 points
    Das glaube ich nicht. Der Witz ist ja, dass Yamaha mit sowas ähnlichem schon 2018 unterwegs war, aber damals hat es niemand interessiert. Klaus Baumgärtel von Kalex meint völlig richtig wenn er sagt, egal welches Bauteil an einem Motorrad, alles trägt zur Aerodynoamik bei. Selbst ein vorderer Kotflügel. Das haben wir damals in der 250ccm Klasse schon gemerkt, als wir in Sepang bei unserer Aprilia aus Kühlungsgründen den vorderen Koti demontierten. Wir hatten zwar 2-3° weniger Wassertemperatur, dafür fehlten 2-3km/h Topspeed. Es verhält sich immer noch so, auch wenn Ducati diese Schaufel zur Reifenkühlung und als Regenabweiser verwendet, so wird sie auch Abtrieb generieren. Ich schätze mal, da werden so 30-40kg bei 300km/h in die Schwinge geleitet. Aber mehr Anpressdruck erwärmt den Reifen auch zusätzlich, da die Reibung zunimmt. Wie auch immer, das Thema finde ich schon interessant, aber man sollte der MotoGP Einhalt gebieten mit aerodynamischen Auswüchsen. Trotzdem muß man sehen, dass die Entwicklung weitergeht, wenn irgendwo die mechanischen Grenzen erreicht sind, so muß man vermutlich bei der Aerodynamik weitermachen. Davon abgesehen habe ich nicht ernsthaft geglaubt man würde Dovi den Sieg aberkennen. Sowas wurde noch nie gemacht und würde der MotoGP schaden. Deshalb hatte ich diesbezüglich keine Bedenken. Vor allem keine 14 Tage nach dem eigentlichen GP. Die eigentliche Gefahr für Ducati war ja eigentlich eine andere, Dovi hat nämlich MM unter Gelb überholt. Aber die waren alle so mit dem Protest des vermeintlichen Schwingenspoilers beschäftigt, so dass dieses Vergehen ungeahndet blieb. Tja, Pech gehabt.
  28. 2 points
    So wie auf jeder Veranstaltung bzw Motorsportveranstaltung in Dt... wird alles immer von der öffentlichen Hand getragen, ein Glück, dass es diese gibt, sonst müsste man an den den Pleitehaufen Nürburgring oder HHR. Der Dilettantismus ist überall, auch im Journalismus.. Also alles in allem alles wie immer und nix spezielles aus Sachsen. M.
  29. 2 points
    Okay, dann doch: Ich denke nicht, dass 180 Nm nicht reichen. Ich weiß es schlicht nicht, weil ich es nicht errechnet habe. Zunächst ist es hilfreich zu wissen, warum die Radschraube mit einem bestimmten Drehmoment angezogen wird. Das dient dazu, eine gewisse Vorspannkraft in der Schraubverbindung zu erzeugen, die wiederum die Mutter daran hindert sich zu lösen (kraftschlüssige Sicherung einer elastisch verformten Schraubverbindung). Dieses zu berechnen, erfordert einige Werte, die wir wohl alle nicht kennen. Deshalb vertraue ich auf den Konstrukteur, der das ganze berechnet haben sollte, da es sich ja um ein sicherheitsrelevantes Teil handelt. Das auf der Mutter keine Last ist, stimmt nicht ganz. Beim beschleunigen des HR bzw. der Radachse, hat diese das Bestreben, sich aus der (trägen) Achsmutter herauszudrehen. Das muss durch das entsprechend Drehmoment unterbunden werden. Die Drahtsicherung ist eine zusätzliche Sicherung, ähnlich der Splinte an den Kawa-Hinterachsen. Wenn mit dem richtigen Drehmoment angezogen wurde, sind die entbehrlich. Aber sicher ist halt sicher. Gerade auch bei der Duc, die im Gegensatz zur z.B. MV kein Linksgewinde an der Stelle hat. Das Argument, dass der Konstrukteur eine Sicherheit mit eingerechnet hat, und man deswegen einen niedrigeren Drehmomentwert wählen kann, ist nicht falsch. Solange ich den Wert aber nicht WEISS, sondern nur erahne, ist mir persönlich das zu heikel. In technischen, sicherheitrelevanten Fragen, verlasse ich mich lieber auf Fakten und Berechnungen, als auf "Gefühle/Denken/Glauben". Das kann aber Jeder, wie gesagt, halten wie er will. Das ist alles nur meine Auffassung, die ich hier begründet habe. Ich habe keinen Lehrauftrag, werde niemals Jemanden bevormunden, respektiere jede Meinung, und möchte Niemandem zu nahe treten. Ralf
  30. 2 points
    Hier das Gesamtbild. Schalldämpfer und Kabelbau muss noch neu.
  31. 1 point
    Treffen sich zwei hässliche Entlein: Ja, wir, die wir die einzig-wahre Gummiband-Italia-onlySuperSport von 1989 fahren, würden sie nicht gegen die Japan-verseuchte ZDM906SC2 tauschen. Weber-Vergaser, Marzocchi-Federung, Magnet-Marelli-Zündung. Teile, die man entweder in einem Ferrari findet oder in einem Fiat. Oder in beiden. Ein bisschen Pantah, ein bisschen Paso. Womit wir bei der ST3 wären – dem legitimen Nachfolger der Paso. So italienisch-schön ist sie nicht, aber gesunde 102 PS, 97 Nm und lobende Erwähnung in allen Tests. Den will ich haben; Evo verbauen schon alle anderen. Gefahren bin ich sie nicht. Sonst könnte ich mich noch an so ein Langstrecken-Sofa gewöhnen. Lieber auf der Anreise leiden und vor Ort das messerscharfe Gerät haben. Oder mit dem Van anreisen. Hey, ich bin keine 40 mehr. Warum Shyster? Weil SS und ST3 zusammen SS3 ergibt. Eine sowjetische Mittelstreckenrakete aus den guten alten Zeiten des Kalten Krieges, NATO-Name Shyster, als die größten Ärgernisse meiner Sommer Bienen waren und der Lärm der Starfighter und Tornados über uns. Und weil ich regelmäßig in Groß Dölln auf dem ehemaligen sowjetischen Militärflugplatz rumdüse. Aus den Kasernen haben sie einen Solarpark gemacht. Solle keine sagen, die Welt würde nicht besser werden. Das Ziel: Momentan liegt die rennstreckentaugliche SuperSport bei 160 kg ohne Sprit. 170 kg wären toll. Dazu nach Möglichkeit den Antriebsstrang behalten: Airbox, Einspritzung, vielleicht Auspuff. Mit 93 dB geht auch der Sachsenring. Man sieht sich in diesem Thread und nächstes Frühjahr zum Shakedown auf dem Spreewaldring! PS: Demnächst jede Menge ST3-Teile abzugeben!
  32. 1 point
    Gestern nochmal spontan einen Stutzen für die Entwässerung vom Tankdeckelflansch gefertigt.
  33. 1 point
    Sooo, kurze Zwischenbilanz zu dem schönen Nudeltopf: - Reifen sind neu (Sportec M7RR in 120/180) - Ölfilter liegt bereit - neue Riemen sind eingetroffen - Forza-Moto sollte bald etwas in Richtung Heimatbasis lossenden - neue SRQ Beläge sind da - neue Zündkerzen ebenso - TÜV ist erledigt Den TÜV habe ich nun doch selber soweit gemacht, Duc Leipzig schien mir nach einem kurzen Besuch definitiv damit überfordert oder ungewillt - kein Ding, kriegt eben jemand anderes mein Geld, statt der Pseudo-Auditempel...z.B. Forza Moto Der werte mrfurry stand mir beim prophylaktischem Maß nehmen der Tankbefestigung für den RS Höcker tatkräftig zur Seite; sobald der Höcker da ist und ich etwas Luft habe, geht es an der Front auch allmählich los. Vorab schon mal danke für deine Hilfe Was noch fehlt, ist ein passabler Kerzenschlüssel, das Kurbelwellendrehwerkzeug und etwas Öl. Ohne direkt einen Glaubenskrieg lostreten zu wollen, was könnt ihr denn dort empfehlen? Hauptsache 10 oder 15W40 vollsynth. und gut? Die Metzeler Reifen finde ich definitiv "bedenkenlos empfehlenswert", rollen unauffällig und vertrauenerweckend ab, gefällt mir. Was mir nicht so sehr gefällt, ist allmählich der lmberger Koti. Bei der Montage hätte ich doch etwas weniger Gedrücke erwartet, in Anbetracht des Neupreises und für CFK ist und bleib das Ding ein schwerer Brecher. Sei es drum, erstmal gefällt mir das Ding und der Dreck bleib dem Federbein fern. Ich glaub, die Russen sind da Beim Armaturen einstellen hat mir dieser grässliche Metallnippel im Lenkerstummel direkt die Tour vermasselt. Spätestens am Wochende fallen die Dinger dem Fräser und der Feile zum Opfer. Ansonsten waren die Achsen und Gabelfüße doch ziemlich trocken aber ohne Gammel, als ich die Reifen gemacht habe. Naja, nun hat die Ducati ja wieder etwas mehr Liebe erfahren; das Gerät muss schließlich fein dastehen, wenn es dieses Jahr noch Richtung Borgo Panigale geht.
  34. 1 point
    Schau doch mal, ob Du stille Verbraucher oder Kriechströme im System hast. Hänge mal, wenn Dein Mopped steht und aus ist, Deinen Multimeter, stelle auf Ampere, zwischen Pluspol Batterie und Kabelstrang motorradseitig. Ist mir neulich an der Guzzi passiert mit einem Handyhalter mit 5V-Ladeanschluss. Der Spannungswandler schluckte ständig 22mA. Nach einer Woche tat sich der Anlasser schon mächtig schwer. Dann kann es natürlich auch sein, dass Deine Batterie während der Fahrt nicht ordentlich geladen wird. Hänge dazu, am besten während der Fahrt, Deinen Multimeter, stelle diesmal auf Volt, an Plus- und Minuspol der Batterie und schaue, ob Du Ladung hast. Die variiert natürlich, drehzahl- und lastabhängig, sollte aber optimal bei 14,4V (Säure) oder 14,2V (Gel) liegen.
  35. 1 point
    Moin, Moin dann weisst Du jetzt wo das Problem liegt und warte bis morgen. Deine alte Batterie gleich entsorgen. Kleiner Tip fuer die neue. Ein Top Erhaltungs/Ladegeraet (???? Euro) oder normales und den ganzen Winter regelmaessig Laden bzw entladen. Wie die letzten 30 Jahre auch. Hat es immer funktioniert. Genau so. Viel Spass mit Deiner Duc.
  36. 1 point
    Wieso wird eigentlich oft gedacht, dass wenn man keine Assistenzsysteme möchte diese auch gleich doof oder unsinnig findet? Das eine hat doch mit dem anderen nichts zu tun. Ich bin durchaus der Meinung das ein ABS oder eine TC gut funktionierend große Vorteile bieten kann und ich damit sicherer und ggf sogar auf der Renne schneller unterwegs wäre. Da ich aber Motorräder mit einem gewissen Stil und oft puristischem Gedanken aufbaue, so verzichte ich gerne auf diese Systeme auch wenn sie mir ggf mehr Sicherheit oder gar Schnelligkeit geben würden. Der Aspekt bei einer TC Schnelligkeit zu holen ist für mich als Hobbyfahrer eh hinfällig. Ob ich in OSL nun 1:42 oder 1:38 mit meinen antiken V2´s eier ist mir eigentlich egal, die Zeit verfolge ich nicht krampfhaft da sie für mich als Hobbypilot nun nicht zwingend ein Indikator für Fahrspaß ist! Das ein ABS in einer Grenzsituation mir den Arsch retten kann ist mir durchaus bewusst, aber ich habe kein Interesse einen ABS Steuerblock, Sensorik an den Rädern, Steuerelektronik etc. mit mir rumzufahren. Ist doch legitim oder nicht? Eine Wheelykontrolle ist in meinen Augen tatsächlich eines der Assistenzsysteme welches kein Mensch braucht, wozu? Ich hatte auch schon stürze, bei denen es mit Assistenz evtl. nicht passiert wäre und habe mir dabei auch recht komplizierte Brüche in einem Mittelfußgelenk oder auch im Handgelenk geholt. Der Fuß ist seitdem auch nicht mehr der Alte und lahmt an manchen Tagen aber was solls, ich lebe und es passierte dabei wo ich sehr viel Spaß hatte. In meinen Augen lieber so als solche Verletzung bei einer nervenden Tätigkeit zu holen. Dies ändert aber nichts daran, dass ich auf einmal Assistenz oder eine Airbagweste oder was auch immer haben möchte. Ich habe es vorher ja "in Kauf" genommen, da es komplett Eigenverschulden war und dort sage ich mir "lieber gelebt als Fernsehen geguckt". Dieser Sport kann eben auch Reibungsverluste mit sich bringen und als ich noch aktiv Offroad Wettbewerbe fuhr waren öfters mal Blessuren an der Tagesordnung, denn dort ist es unter Umständen oft noch unkalkulierbarer als auf dem Asphalt. Einzig die Einschläge sind oft weicher als auf Asphalt Natürlich möchte ich mich nicht verletzen aber muss es gewissermaßen in Kauf nehmen. Bzw muss meinen Fahrstil entsprechend darauf anpassen und abwägen wie viel Risiko ich eingehen will. Will ich mit einem alten Bock auf der Renne auf keinen Fall stürzen muss ich halt soviel Disziplin haben auf 80% zu fahren.
  37. 1 point
    Neun von Zehn Bienen empfehlen außerdem Lüftungsgitter zu den originalen Filtermatten.
  38. 1 point
    Grad noch rechtzeitig 😁
  39. 1 point
    Ich glaube, hier geht einiges durcheinander. Die Schnellverschlüsse von 998 etc. sind keinesfalls identisch mit denen der 999. Die Grundplatte ist auch nicht von Motocorse sonder Corse Dynamics. Und die braucht man sehr wohl - bei einer 999.
  40. 1 point
  41. 1 point
    Super Arbeit, bin richtig begeistert. Grüße
  42. 1 point
    Ja, sehr. Vorallem wenn man wie bei den Brücken wochenlang am WE oder nach Feierabend da dran rumrödelt und es am Ende alles saugend zusammen passt. Fehlt nur noch ne Distanzbuchse für das Rad und die Simmerringe aus dem Rad wollte ich noch raus popeln. Anschließend mal um Kotflügel Halter, ggf. mit Schnellverschluss? Gedanken machen. Dann noch eine Galespeed VRC Bremspumpe besorgen und die Front ist wirklich pickobello. Nun fehlt langsam die Verkleidung damit ich z. B. Dashboard und das Motec Steuergerät etc. vernünftig in der Front verstauen kann. Wenn der Bock dann am Ende fertig ist und nochmal komplett zerlegt wird (Rahmen pulvern etc.) werde ich nochmal sämtlichen Teilen ein finales Oberflächenfinish geben. @Konrad, ja die Zeiten haben sich geändert, da wird eben ne große Platte aifgespannt und am Ende des Tages sind 5 Brücken fertig. Ich habe das konventionelle Zerspanen mal gelernt und mittlerweile sitze ich konstruierend im Büro. Da ist es für mich ein wunderbarer Ausgleich Nachmittags klassisch im Keller zu Zerspanen.
  43. 1 point
    Viel Arbeit mit der konventionellen Maschine. Wenn man sieht wie das heutige Bearbeitungszentren aus dem Vollen rausmetzgen dann wird man als vermutlich älterer Zerspahnungskünstler echt neidisch... Gruss Konrad
  44. 1 point
    Dann sage ich mal Hallo aus dem Wallis und viel Spaß mit der R.
  45. 1 point
    Bissel zu gross für mich Ideales Einsteigerbike für die junge Generation zum Hammerpreis
  46. 1 point
    Achso und das Kurbelwellen Hauptlager war lose...
  47. 1 point
    So wieder zurück zum 500GTL Projekt. Mittlerweile ist das Ding vom Schlämmen zurück, Auspuffführungen erneuert, neu mit modernen Abdichthütchen, Sitze geschnitten, Kipphebel montiert, eine mühsame Sache verglichen zu den "guten Ducati". Leider wurden die Kerzengewinde nicht so fachgerecht repariert. Diese aufzuschweissen war mir zu aufwendig, da ich dann die Sitzringe hätte wechseln müssen wegen dem Verzug. Bei einem Ventil bin ich schon bei der längsten Schliesserhülse. Habe daher Alubüchsen gedreht für die M16.1.25 Gewinde im Kopf, die von den Helly Coil vorgegeben waren, eingedreht und verschweisst an einer Stelle. Verschweisst mit Gleichstrom und Helium als Schutzgas. Das geht dann ohne vorwärmen des Kopfes relativ zackig. Weiter die Nockenwellen mit richtigen Verschlussstopfen versehen. In Novegro hat man noch neue Kipphebel gefunden, somit kann dann bald man die Montage beginnen, sollte nicht noch was zum Vorschein kommen. Gruss Konrad
  48. 1 point
    Schleiz ist die beste Strecke im Kalender. Punkt.
  49. 1 point
    So endlich mal ein paar neue Bilder
  50. 1 point
    Zunächst mal hinkt der Vergleich mit Ferrari mMn etwas - ich würde Ducati eher mit Porsche gleich setzen. Nobel ja, ein Mythos auch, aber letztlich doch recht Mainstreamig. Was den Gedanken an eine Übernahme angeht... Ich tippe auf reines Kalkül ohne konkrete Pläne. Einerseits VAG als Vorbild sehen und MV dann wegen seiner Größe nicht auf der Liste haben klingt etwas paradox, da das für Lamborghini und ganz speziell Bugatti dann auch gelten sollte - tut es aber nicht. Unabhängig davon hat ein Lambo Schlachmichtot für mein Empfinden weniger Ähnlichkeit mit einem R8 V10, als die 690er Duke und die Husquvarna Schwitzpimmel, und bei der SMC und der SM701 von Husky sehe ich bis aufs Dekor gar keinen Unterschied. Und ja: Ich mag KTM nicht. Mögen vielleicht wirklich gute Motorräder sein, aber ich werde mit der Marke einfach nicht warm und bewundere sie zeitgleich, dass sie die zumeist hässlichen Dinger vom Hof kriegen und die Kunden gleichzeitig diesen ganzen Powerparts Zirkus feiern.
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.