Jump to content

Powerslide

Members
  • Content Count

    1,388
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    18

Powerslide last won the day on September 20

Powerslide had the most liked content!

Community Reputation

94 Excellent

About Powerslide

  • Rank
    Erfahrener Benutzer

Personal Information

  • Moppeds
    996R
  • Interessen
    Racing

Recent Profile Visitors

8,024 profile views
  1. Ich habe geschrieben das Stoner, Talmasci, Vincent, Bradl, Ranseder etc trotz bestehender Verträge vor die Tür gesetzt wurden. Zarco bat um eine Vertragsauflösung zum Saisonende. Jetzt nennt es KTM "sie hätten ihn freigestellt" und ersetzen ihn durch Kallio. Warum kann man es nicht bis zum Saisonende durchziehen ohne so ein Politikum daraus zu machen? In zwei Monaten ist die Saison zu Ende, nein, man muß jetzt Zarco durch den Dreck ziehen und die ganze Sache aufblasen bis zum bersten.
  2. Typisch KTM, hätten sie Stil und Rückgrat, hätte man gesagt, wir bringen die Saison noch vernünftig zu Ende. Ohne Gesichtsverlust, ohne dreckige Wäsche. Aber das konnte KTM noch nie. Vincent, Talmasci, Stoner, Bradl, Ranseder und einige andere wurden trotz bestehender Verträge einfach vor die Türe gesetzt. Das macht KTM als Hersteller so unsympethisch, so häßlich wie deren Motorräder sind.
  3. Ducati wußte nach dem Misano Test schon, dass es beim GP schwierig wird. Dovi meinte P6 war das maximum für das Wochenende. Mir wurde gesagt das die Strecke zugunsten besserem Nassgrips behandelt wurde, was aber im Trockenen zuviel des Guten war. Daher der schlechte Grip und auch die vielen Stürze vor allem in den kleinen Klassen. Kommendes We in Aragon wird das wieder anders aussehen, da werden wieder normale Gripverhältnisse herrschen und dann hats dort auch noch die lange Gerade. Aber von einer Doppelpole für Ducati wie 2018 gehe ich jetzt mal nicht aus. Die Wettervorhersage verspricht auch eher durchwachsenes Wetter.
  4. Übrigens war gestern das Rennen 20 Sekunden langsamer als 2018 als Dovi gewann. Der Grip wurde anscheinend innerhalb eines Jahres extrem schlecht, das schmeckt anscheinend der GP19 überhaupt nicht. Dovi war im Vergleich zu letztem Jahr sage und schreibe 33 Sekunden langsamer. Da läuft bei Ducati was in völlig in die falsche Richtung.
  5. Ich versuche seit Anfang an zu erklären, dass es auf den Fahrer ankommt. Selbst ein IDM-Fahrer wird mit einer 600er die Reifen schneller verschleißen als ein Hobbyfahrer mit einer Hubraumstarken 1000+ ccm Maschine. Es liegt einfach daran wie das Material ausgequetscht wird. Fährt ein Hobbyfahrer mit einer 1000er die aktuellen Moto2 Reifen, so fährt der 3 Tage damit. Die Cracks der Moto2 richten die Reifen während einer Renndistanz von 120km was je nach Streckenlänge 20-25 Runden entspricht. Dasselbe gilt für die Bremsbeläge. Die halten natürlich länger als eine Renndistanz, aber es ändert nix an meiner Grundaussage, dass die Cracks ihr Material wesentlich mehr beanspruchen als Ottonormalverbraucher. Nichts anderes möchte ich die ganze Zeit erklären. Casey Stoner brauchte für gewöhnlich pro Trainingssitzung einen ganzen Satz hinterer Bremsbeläge. Wie lange kommt ein Hobbyfahrer mit seinen hinteren Belägen aus? Lebenslang?
  6. Natürlich, so wirds sein... 🤣🤣🤣 Immer wieder interessant zu erfahren, was völlig fremde Menschen denken was man tut, bzw welche Qualifikation dahinter steckt! Ich frage mich nur weshalb man ständig persönlich werden muss wenn man anscheinend keine sachlichen Argumente hat?
  7. Buell? Wir reden hier von Motorrädern!😂
  8. 4 Training à 60 Minuten plus zwei Rennen über ca 25 Minuten. Davon abgesehen hab ich auch einen Desmosedici-Kunden über Jahre hinweg betreut (zb 1.34 in Oschersleben), haben wir sogar mehrmals 4 Renntraings à la 3 Tage mit den Z04 geschafft!
  9. Also ich habe 2010 einen Schweizer in der SSP-IDM auf R6 betreut. Wir fuhren Z04 und die hielten locker drei Events!
  10. Sorry, aber die Z04 sind die Reverenz an Bremsbelägen, da kommt kein anderer Belag hin. Davon abgesehen sind die Z04 auch Sinterbeläge und die halten aus eigener Erfahrung (Privat wie auch im GP) mindestens doppelt so lange wie vergleichbare Rennbremsbeläge. Es geht ja nicht nur darum wie lange die Beläge halten und wie sie bremsen, sondern auch darum wie sehr sie die teuren Bremsscheiben verschleissen und spätestens in dieser Disziplin sind über jeden Zweifel erhaben! Es hat schon einen Grund weshalb im GP und WSBK die Z04 quasi Standardware an Bremsbelägen sind. Die einzige Alternative zu den Z04 sind die Beläge von Metallico die kommen aus Japan und stammen vom gleichen Hersteller, der auch die Z04 macht, die werden auch im GP gefahren.
  11. Geht schon wenn man auf die Übung mit 90° Schräglage steht!
  12. Man kann die Reifen nicht bis zur Kante fahren, wenn die auf einer 5,5" Felge montiert sind. Geht einfach nicht weil sich die Kontour soviel verändert.
  13. Und damit weißt du woher die Kügelchen stammen. Durch die schmälere 5.5“ Felge zieht es die Flanken beiderseitig nach innen, so dass die Laufflächenkante nicht den Teer berührt und der Abrieb dort kleben bleibt und nicht wie auf einer 6“ Felge einfach wegfliegt. Die Reifenkontour wird quasi runder gezogen! Deine Lauffläche sieht perfekt aus, sprich, der Reifen arbeitet wie er soll!
  14. Welche Felgenbreite hast du hinten, 5,5“ oder 6“?
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.