Jump to content

Monsterhpd

Members
  • Posts

    430
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    26

Monsterhpd last won the day on July 28

Monsterhpd had the most liked content!

About Monsterhpd

  • Birthday 08/28/1955

Personal Information

  • Name
    Torbjörn
  • Wohnort
    Göteborg, Schweden
  • Moppeds
    749R mit HYM1100-motor, Monster 800-2003, 50% SSIE900 /bald mit ST2-motor.
  • Interessen
    Technik, Motorräder (klaar ...), Geschichte, einfach vieles.
  • Beruf
    Ingenieur (Mechanik) und seit 1.12.17 Frührentner :-)

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

Monsterhpd's Achievements

Rookie

Rookie (2/14)

  • Reacting Well Rare
  • Very Popular Rare
  • First Post Rare
  • Collaborator Rare
  • Dedicated Rare

Recent Badges

300

Reputation

  1. Gern geschehen 🙂 Laut den Teilekatalog sin auch die Bremsscheiben und der Vorderradachse die gleichen bei allen SSie, von 750 bis 1000DS. Ich glaube, der Gabel geht direkt rein. Könnte evtl. ein Problem mit dem Tachoantrieb werden, der 1000DS hat ja das elektronisch vom Hinterradgeber, der 750 wohl mechanisch vom Vorderrad? Müsste aber machbar sein.
  2. Hallo, anbei dei applikationsliste von Ducati über den Rahmen der 750ssie 47010421DA FRAME SUPERSPORT 2001 750 S SUPERSPORT 2001 750 SS SUPERSPORT 2001 900 SS SUPERSPORT 2002 750 S SUPERSPORT 2002 750 SS SUPERSPORT 2002 900 S SUPERSPORT 2002 900 SS SUPERSPORT 2003 1000 SS SUPERSPORT 2003 620 S SUPERSPORT 2003 800 S SUPERSPORT 2003 800 SSd SUPERSPORT 2004 1000 SS SUPERSPORT 2004 800 SS SUPERSPORT 2005 1000 SS SUPERSPORT 2005 1000 SS USA SUPERSPORT 2005 800 SS SUPERSPORT 2005 800 SS USA Daraus wurde ich ableiten, dass der Gabel vom 1000DS auch in den Rahmen der 750 SSie passt. Auch die untere Gabelbrücken sind gleich. Die obere Brücken sind nicht die gleichen, weiss aber nicht was der Unterschied sein könnte (1000ds und 800ss ab 2003 haben eine eigene). Wenn so ist gut, der Gabel vom 1000DS kann, anders als alle die anderen 50/54-gabeln, einfach mittels neue Federn und angepasste Shimstacks sehr gut gemacht werden. Meine Empfehlung: Nimm der Gabel wenn der sonst i.O. ist, sollte er wider Vermutung nicht passen kann er einfach weiterverkauft werden. Von den gibt es nicht so viele. Übrigens, hier kannst du schauen wie man den 900er-gabel von den 1000er-gabel unterscheiden kann: http://www.ducatimonsterforum.org/index.php?topic=61968.0
  3. Ja, leider bin ich auch gespannt... Diese Messung ist eher ein Hinweis, weil die Gerade kurz ist, und der Messpunkt in dem Bereich ist wo der Gas vor der Kurve geluepft wird ... Das Härtetest kommt in ein paar Wochen, an der Anderstorpstrecke. Transponder obligatorisch, Fest-messanlage mit Idolbildgerät .... Ich mache vorher der Schalldämpfer der 800er, der sollte mit neu gemachtem Schalldämpfer i.O. sein. Nach der Veranstaltung weiss ich auch was im kommenden Winter ansteht .... oder vielleicht doch nicht.
  4. Es gibt an der Strecke, hinter dem Haus im Bild, ein Ekektrik-schaltschrank (...?) der eigentlich etwas zu weit von der Strecke und erwas zu spät an der Start/Ziel-gerade steht, der aber der Referenzpunkt an der Strecke ist (es wird dann zusätzlich an irgendwelche Wohnsitze in der Nähe gemessen). An der Messpunkt ist 95 dB Grenzwert, sollte dann an den Wohnsitzen i.O. sein. Gemessen wurde mit dem Messgerät der Streckenbetreiber, den wir verwenden duerften. Toleranz der Messung ist sicher 2 dB, bin sicher grenzwertig ....
  5. Hallo Zusammen. Kurze Zwischenbericht: Geräuschpolizei hat mich fahren lassen, Kennfelder viel zu fett, Zündkabeln Schrott. Etwas längere Bericht: Ob sich etwas am Greäusch getan hat bin ich mir nicht sicher, vom Sitzbank her hört es sich ziemlich ähnlich an. Ich wurde mit etwas 93 dB gemessen, was i.O. war, bin mir aber nicht sicher dass das bei den Strecken mit "aktiven" Geräuschmessung ausreichen wird. Werde ich wohl erfahren, bin aber etwas ratlos was ich mache soll um witer nach unten zu kommen. Ein ganz neues Auspuff war bisher nicht im Programm, aber vielleicht muss ich .... Ich habe auch mein M800 für ein paar Stints ausgeliehen, der ist auch überraschend laut, habe aber vergessen konkret zu messen. Da mache ich anfangs nur der Dämpfer neuer Packung rein. Ein paar Stints bin ich mit dem Roadtune gefahren, und die Abstimmung war wie erwartet viel zu fett, bei 90% und 100% Drosselklappe bis zu 20%, 25% zu fett. Jetzt habe ich die Handhabung gut im Griff, und wenn ich beim nächsten Rennstreckentraining das noochmals mache, sollte der Unterschied vil kleiner sein (oder ich habe das doch nicht im Griff ...). Am zweiten Tag bin ich nicht mit dem Bastard gefahren, weil die Zündkabeln / Kerzenstecker nicht mehr "funkendicht" waren, unc ich wollte nicht mit offenen Funken unter dem Tank weiterfahren. Jetzt habe ich neue bestellt, auch wenn es mir als alter möchte-sein-Schwabe schmerzt: Die dinger kosten ja je um die EUR80 ....
  6. Ich glaube, du hast dieses Mass gemeint? Achsmitte bis Anfang (unten) Ø54 mm: 418 mm. Gabel aus einem ST4S, ausser TiN-kosmetik identisch zu S2R und andere Monster der gleichen Generation.
  7. Abend, ohne alle Infos zu haben, scheint es mir als ob der "ST-Gabel" einer 41-mm-standrohrgabel ist, und die SSIE einen "modernen" 43-mm-gabel ist? In meiner Welt sind die SSie-Gabeln die längeren, um etwa 35 mm (müsste nachschauen, aber wenigstens länger), aber vielleicht meinst du, wie vom Bild vermutet werden könnte, mit dem unteren Klemmsitz als Nullage? Der SSie-Gabel scheint von einer 1000DS zu kommen, was gut und schlecht wäre: Gut, weil sie dann als einziger 50/54-er-Gabel einen korrekten technischen Aufbau hat, schlecht, weil sie eben den kürzeren unteren Klemmbereich hat. Ich habe vor einige Jahren ein Bericht dazu in einem anderen Forum geschrieben, vielleicht kannst du daraus einige Infos entnehmen: http://www.ducatimonsterforum.org/index.php?topic=61968.0 Wenn ich recht habe, und der Gabel aus einer 1000DS kommt, würde ich sie auf jedem Fall behalten, die müssige Feder und Hydraulische Abstimmung auf einem Sinnvollen Niveau bringen, dann hast du einen viel besseren Gabel als dem 41 mm "ST". Vielleicht könntest du eine Ausgleichsbüchse für die untere Klemmung drehen (lassen)? Bzw, die Innereien des 1000DS passen direkt in der Holme des 900SSie (mit der langen Klemmung). Unten links SSie, rechts ST4s (43 mm). Edit: Längere Klemmung, aber in der falsche Richtung .... 900 SSie-Holme helfen also nicht. Aber wenn 1000 Ds, hydraulisch viel besser. Gruss, Torbjörn.
  8. Als ich im Garage beim anfassen eingesehen habe, dass die Position des Griffs keine Bedeutung hat, bin ich wieder auf das “Gefühl” des Griffs gekommen, weil auch mit dem neuen Stahlzeils (vielleicht nicht das richtige Wort …?) das Gefühl nicht wirklich angenehm war. Dazu ist vielleicht etwas Hintergrund nötig. Als ich ab etwa 2005 mit dem M900 mit der Rennstreckenfahrerei begonnen habe, hat mich immer den ruppigen Übergang von Schubbetrieb am Kurveneingang auf Zug ausgangs der Kurve genervt. Um das möglicherweise zu verbessern, habe ich ein Gasgriff mit progressiver Wirkung gesucht, aber keines gefunden. Ich habe mich dann eine Kurzhubgriff von Kämna besorgt, und ihn auf “progressivwirkung” modifiziert. Da war ziemlich viel Mühe damit verbunden bevor es geklappt hat. Glückligerweise habe ich den ersten Versuch im Garage gemacht. Hat zwar funktioniert, aber das Griff liess sich vom Standgas auch rückwärts rotieren … wäre am Ende der Geraden etwas spannen geworden weil also auch rückwärts Gas gegeben wurde. Am Ende hat es aber recht gut funktioniert, und ich habe das Griff jetzt am Rennstreckenbike. Das Gefühl ab Standgas war aber immer noch nicht i.O., und ich denke, den kleinen Bereich vor der Rampe könnte etwas lang geworden sein, weil das Griff anfangs der Bewegung sehr leichtgängig war. Jetz habe ich mit der Stoppschraube das meiste der “Vorrampe” wegjustiert, aber hoffentlich bleibt genau das richtige Mass, damit den ersten Tick Gas sanft bleibt Ich habe auch am Microtec-SG die Zundkurven in dem Bereich nach unten justiert, das mag auch eine zanftere Gasannahme in dem Bereich bewirken. Mit dem Roadtune-kit habe ich auch angefangen zu Üben, und eine Nullastabstimmung gemacht. Hat sich gezeigt, die Einstellung war viel zu fett, war auch schon vom gefühl her mein Verdacht, und auf der Rennstrecke werde ich jetzt Vollastabstimmung machen. Bin da sehr gespannt wie sich das alles auswirken und anfühlen wird. Es sei denn, die Gerüschpolizei lässt mich fahren ….
  9. Gar nicht peinlich, ich habe auch nie daran gedacht (was es an sich zwar nicht selbstverständlicherweise unpeinlich macht, aber du bist nicht alleine ...); ich habe gerade ein neuer Seilzug eingebaut, aber Gasgriff einfach festgemacht. Jetzt muss ich sofort ins Garage .... Gruss, Torbjörn.
  10. Geräuschdämmatten, habe ich beim schwedischen Autoteilegrossmarkt / Baumarkt / allerlei Schrott etz. (namens Biltema) gekauft. Die Folie ist wahrscheinlich Hitzeschutz, ich habe nicht aufgepasst wenn ich der Grobform uebertragen habe. Da es ja nur Konzeptversuch ist, habe ich es faulerweise doch so gelassen. Ideal wäre, es sieht viel Wilder aus als es sich anhört 🙂
  11. Also, Experiment "Geräuschdämmung Stufe 1" um möglichen Potenzial auszuloten. ICh werde in den nächsten Tage mit dem Microtec Autotune vor dem Garage experimentieren / üben, und in ein paar Wochen gibt es ein Rennstreckentraining, vor dem Training werde ich auch den Schalldämpfer mit neuem Dämpfmaterial versehen. Wenn das gleich schlecht bleibt, habe ich wohl ein Problem ....
  12. Hab' zuerst nachschauen muessen, was "Streckmetall" ist .... kommt mir vor ein guter Idee zu sein. Jedes Beitrag hilft!
  13. Wenigstens bei einigen Strecken in Schweden wird zerzeit zweierlei gemessen: "normal" an der Strecke mit einem Limit bei vorbeifahren, und dann beim Haus der Nachbarn. Diese zweite Messung wird pro Stunde summiert, und die Summe hat eine maximal erlubten Wert. Wenn sozusagen der Eimer z. B. nach dreiviertelstunde voll ist, wird die nächste Viertelstunde nichts gefahren. Da hilft es nichts wenn man bei der Streckenmesstelle "leise" fährt. Echt lästig! Persönlich finde ich es gut wenn nicht alle mit offenen Tueten fahren, aber manchmal wird der "Lärmjagd" (meiner Meinung nach) auch uebertriben. Gruss, Torbjörn.
  14. Ja, das Geräusch ist und bleibt ein Riesenproblem beim grossvolumigen 2-Zylindermotoren. Ich denke wie Philipp auch über ein Vorschalldämpfer nach, ist eben ein Riesenaufwand da ich den grösstenteil des Auspuffs umbauen müsste. Am Regenbike mit originaler SSie900-motor und Luftfilterkasten haben wir ein Schalldämpfer von einer Laverda 650 oder 750 (?, die kurzlebige Neuauflage) verpflanzt, und der war immer unauffällig bez. Geräusch. Der Schalldämpfer ist vom Typ Reflexionsdämpfer, aber nicht so sauschwer wie der vom z.B. eines Monsters. Jetzt kommte ein frisierter ST2-Motor rein, da der SS-Motor letztes Jahr kaputtgegangen ist. Mal sehen, ob dann das Geräusch sich sehr verändert, und was man sich davon lernen kann oder könnte ....
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.