Jump to content

Duc-Schmidti

Members
  • Content Count

    2,685
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    61

Everything posted by Duc-Schmidti

  1. Kurze Zwischenfrage, ohne den Tread hier zumüllen zu wollen: Die 44er Ventile aus dem Link sind scheinbar für den 900er Motor. Haben die dann nicht einen 8 mm Schaft, statt 7 mm wie die DS Motoren?
  2. Vermutlich sind die "Schlauen" aus der Marketingabteilung, die aus dem Datenblatt nen schnittigen Text machen sollten, da mit den Angaben in Pfund und Kilogramm durcheinander gekommen Ne, ernsthaft, das fängt doch schon bei der ersten Angabe an: "Full carbon fibre bodywork -2,4 lb (- 0,6 kg)" Da stimmt doch schon die Umrechnung nicht, das wären ca 1,1 kg...
  3. Troy Corser mit einigen Fahrwerksproblemen im Rennen: Und wir Hobbyidioten geben Unsummen für Blingbling-Gabeln und -Federbeine aus...
  4. Und weil "modern" nicht automatisch besser ist, gibt´s für die neueren Motorräder nun extra Tankverlängerungen, um wieder in Richtung 916-Sitzposition zu kommen: https://carbottcomposites.com/5_13_xpanigale-tank-etension-carbon.html Schöne, neue Welt...
  5. Achso, deshalb hatten die auch eine Umweltplakette mit so einem komischen Kreuz drauf... Jetzt aber schnell back to topic...
  6. Über das Handrad wird die Stichelhalterung beim Schleifen gedreht. Entweder im voreingestellten Winkel, oder frei 360 Grad. Die Kurbel erleichtert die genaue und vor allem häufige Bewegung dann sicherlich deutlich.
  7. Ne, Franky, natürlich nicht. Meine Jahresnennung für die Supertwins ist auch gerade raus. Los, Leute, Schluß mit dem Mimimi "Mir gefällt der Kalender nicht", "Ich weiß nicht", "Ich bin zu langsam", "Ich bin zu schnell", "Ich habe jetzt aber eine BMW", "Der neue Fernseher war so teuer", "1:37 möchte ich nur im Training fahren", "Oschersleben ist mir zu weit", "Oschersleben ist mir zu nah, da bin ich so oft", "Oschersleben kenne ich nicht". Seid alle froh, daß wir 2020 wieder fahren können mit unseren MOTORrädern ohne Elektromotor! Haut rein und kommt mit! Allein der Fondue-Abend beim Biketoberfest war doch unvergesslich!
  8. Ganz, ganz großes Kino, Konrad! Vielen Dank für´s Zeigen und Teilhaben lassen!
  9. Hallo Marcel, z.B. bei Daniel Deussen am Bodensee: http://www.deussen-engines.de/leistungsprüfstand/ Er war auch mal hier im Forum aktiv.
  10. Zum Bier trinken vermutlich
  11. Wuuuoah, Lennart, was ist das für einer? Gack? Gastl? An sowas hätte ich auch noch Spaß! Ich weiß zwar noch nicht, wofür ich sowas brauchen würde, aber der Haben-Wollen-Trieb ist schon mächtig! Bei Dir muß ich, glaube ich, mal ne Lehrstunde nehmen!
  12. Guten Abend, die leichte Hinterradbremse habe ich quasi fertig. So richtig zufrieden bin ich mit der Optik meines Frästeils zwar nicht, aber hey, es ist ja ein "verstecktes" Teil. Die Bremsscheibe läuft jedenfalls im montierten Zustand sauber mittig im Sattel: Durch Verwendung einer 6-Kant-Schraube mit zwei abgeflachten Kanten wird die Trägerplatte geführt und bleibt so einigermaßen in Position: Das erleichtert den Radwechel an der 999 Schwinge schonmal deutlich. Von Außen sieht man wirklich nichts: Jetzt warte ich noch auf die bestellte Bremsleitung, dann sollte alles fertig sein. Unter dem Strich wiegt die ganze Einheit weniger, als ein Original-Brembo-Bremssattel allein, ohne die Original-Aufnahme. Die nächste Baustelle liegt schon parat. Angeregt durch die Beiträge hier: https://www.ducati1.de/index.php?/topic/21080-2v-renner-ideen/ habe ich mir einen Ölkühler der Pannengale V4 besorgt: Der ist deutlich größer als der einer 1098. Und bisher hatte ich ja je einen 1098- und Monster S4R Kühler verbaut, womit die Öltemperatur stets sehr niedrig war. Die Kühlleistung war also mehr als ausreichend. Und somit sollte auch der V4 Ölkühler ausreichen. Aber ein großer Kühler wiegt nunmal weniger als ein Mittelgroßer und ein Kleiner zusammen. Passt auch soweit ganz gut über den Motor, so daß er geschützt vor Steinschlag ist und kühle Luft über dem Vorderrad bekommt: Als nächstes also mal schauen, wie ich dafür einen Halter baue und das mit den Anschlüssen für die Leitungen löse... Bis dahin, viele Grüße, Armin
  13. Besten Dank! So, Projekt "leichte Hinterradbremse" für´s Erste abgeschlossen. Je mehr ich dran rum bastel, desto unzufriedener werde ich mit dem Ergebnis. Das bleibt jetzt erstmal so, trotz unschöner Optik und "Schnitzer" beim Kanten wegfräsen. Es ginge noch filigraner, das Muster wiegt 50 Gramm weniger, aber ich will auch nicht, daß mir das Teil beim ersten Bremsen wegfliegt. Mehr dazu gibt´s dann im Sleipnir-Thread. Bereits vor einigen Wochen hatte ich in der Nähe von Stuttgart über Ebay einen Teilapparat für die FP1 erworben. Gestern kam mein Kumpel Marius "Möhrchen", der da wohnt und über Weihnachten seine Familie hier besucht und brachte mir das Gerät mit. Erstmal habe ich gelacht, wie so ein dynamischer Mittzwanziger Fitnesstudiogänger wimmert, wenn er mal was heben soll. Aber als ich das Teil aus seinem Kofferraum wuppen wollte, habe ich ihn verstanden und dicke Backen gemacht! Alter Falter, wie kann denn so wenig Eisen so schwer sein??? Naja, heute mal sauber gemacht und versucht, die Funktionsweise zu verstehen. Da muß ich mich definitiv länger mit auseinandersetzen. Irre Technik! Und für die Drehmaschine ist dann auch noch eine gebrauchte 2-Achsen Digitalanzeige eingetroffen. Die kommt erstmal beiseite, denke ich. Muß ich zunächst sinnvoll befestigen und es fehlen noch die Glasmeßstäbe. Viele Grüße, Armin
  14. Gibt´s das auch für ein Windows-Phone?
  15. Hallo Torbjörn, vermutlich ist genau das an einem Kopf, den ich mal gekauft habe, schief gegangen. Das könnte dann aber ggfs. mit einem Rohr (anstelle des 6Kant-Inbus) "gerettet" werden. Dieses müsste nur oben am Rücklauf "abgedichtet" (verschweißt?!?) werden. Viele Grüße, Armin
  16. Hallo Lennart, klasse, das bringt mich eventuell weiter bei den Lagern für meinen FP1 Kopf! Wenn ich es richtig verstehe, hast Du die Lagerschale zwischen zwei Rundstücken über den Reitstock mit einer mitlaufenden Körnerspitze geklemmt, richtig? Dann müsste das doch grundsätzlich auch mit einem zusammengebauten Lager funktionieren, oder? Danke für´s Zeigen! Viele Grüße, Armin
  17. N´Abend allerseits, endlich kann ich an Sleipnir mal das machen, was ich schon seit Jahren vor habe, statt mich mit Reparaturen herum zu schlagen... Der unglaubliche Svoin hat mir vor einigen Jahren im Rahmen seiner Projektaufgabe mal ein "auf dem letzten Meter vergeigtes" Frästeil geschenkt. Eine radiale Bremssattelaufnahme hinten für die 999 Baureihe, bei der ein ISR-Sattel quasi hinter der Schwinge versteckt wird. Die Idee kam meines Wissens von Thorsten Durbahn. An Svoins Teil waren leider die Aufnahmebohrungen für den Sattel nicht parallel und das Teil somit für die Tonne. Beim Aufräumen fiel es mir irgendwann wieder in die Hände und ich überlegte, ob ich das nicht nochmal selbst bauen kann. Also erstmal bei ISR in Schweden einen feinen, kleinen Bremssattel geordert. Super-freundlicher Kontakt, schnelle Lieferung, tolle Ware zum fairen Kurs! Danke an Torbjörn für die angebotene Unterstützung! Hat alles wunderbar geklappt! Außerdem eine Platte Alu 7075 in 15 mm Stärke bestellt, grob angezeichnet und erstmal mit der Säge gebügelt: Fast fertig Mal grob die Konturen geschruppt: Um den Fehler meines Vorgängers nicht zu wiederholen, habe ich schon recht frühzeitig alle relevanten Bohrungen gesetzt. Sollte etwas schief gehen und das Teil für die Tonne sein, hätte ich so viel Arbeit gespart. Die Bohrung für die 30 mm Radachse der 999 habe ich klein vorgebohrt und anschließend mit dem größten Bohrer, den ich habe (23 mm), aufgebohrt: Tja, und nun? Fehlen noch 7 mm im Durchmesser Hier kam erstmals Wolle Wohlhaupter zum Einsatz. Hab vorher mit diesem genialen Werkzeug noch nicht wirklich ernsthaft etwas gemacht. Klappte super und passt nun saugend auf die Achse: Da ich mich mangels Erfahrung damit noch nicht an automatischen Vorschub heran getraut habe, habe ich das ganze leider auf der kleinen Fräse gemacht. Also kurbeln, kurbeln, kurbeln... naja beim nächsten Mal machen wir das direkt auf "Lemmy" Mit dem Rundtisch schöne Rundungen gezaubert: Stand heute Abend - PASST: Sieht man von außen wirklich nicht: Und spart gegenüber dem Original etwa 400 Gramm ( ich habe noch Abspeckpotential, da ich überall noch recht viel "Fleisch" gelassen habe): Zusammen mit der aktuell verbauten Bremsscheibe von Mic also etwa 1 Kilo weniger als die 999 Originalbremse. Jetzt noch ein wenig am finish arbeiten und hier und da noch ein Grämmchen wegnehmen. Das Muster wiegt noch 60 Gramm weniger, daran will ich mich orientieren. Es fehlt noch eine passende Achs-Distanz, die mache ich natürlich auch aus Alu. Und da die Zange radial verschraubt ist, könnte ich die 240er Bremsscheibe noch gegen eine 220er tauschen, wenn ich mal was passendes für die 999 finde. Außerdem will ich es so verschrauben, daß der Sattel durch die Führungsschraube an der Schwinge verbleibt. So dürfte der beschi... Radwechsel an der 999 Schwinge deutlich leichter fallen, weil das Teil nicht dauernd raus fällt oder verkantet. Man könnte dann nach Ausbau der Radachse die Felge einfach nach hinten heraus ziehen. So zumindest der Plan. Die letzte offene Frage wäre dann, wie das mit dem serienmäßigen Bremszylinder harmoniert, da ja nun das Übersetzungsverhältnis anders ist. Ich probiere es erstmal und ggfs. mache ich da nach Lennarts Vorbild auch mal was selbst. Bis demnächst, Armin
  18. Jeder Schaltvorgang kostet auch Zeit. Und einmal mehr hoch schalten vor der Kurve bedeutet in der Regel auch wieder einmal mehr runter schalten. Also schonmal 2 Schaltvorgänge. Das muß, auf die gesamte Runde gesehen, erstmal durch bessere Beschleunigung kompensiert werden. Zu kurz ist daher meines Erachtens nicht gut. Und in Dijon drehen sowieso alle aus auf der ewig langen Geraden
  19. Am Edelstahlauspuff habe ich prima Erfahrungen mit Beize gemacht. Ich kann Dir aber nicht sagen, welche Auswirkungen das bei Titan hat. Aber vielleicht kannst Du das mal an einer verdeckten Stelle testen. Hier hatten wir das Thema angeschnitten, Nachher-Bilder sind auf der folgenden Seite zu sehen: https://www.ducati1.de/index.php?/topic/3897-sleipnir/page/6/ Edit: Die hier ist laut Beschreibung zumindest für Edelstahl und Alu geeignet: https://www.ebay.de/itm/Beizreiniger-Beize-Beizpaste-DERUSTIT-4023-fur-Edelstahl-Aluminium-1-5kg/222078997166?hash=item33b4f092ae:g:EqQAAOSw5VFWHVbb
  20. Hallo, ist das Thema hier eigentlich gestorben? War doch eine Super-Idee!
  21. Hallo Kim, welchen Regler hast Du denn verbaut? Es gab eine alte Version mit 2 Kabeln (Phasen) und die neuere Version mit 3 Kabeln (Phasen). Die alte Version rauchte gerne ab und das wurde dann über die Ladekontrolleuchte angezeigt. Bei der neueren Version, die auch nicht mehr so oft abrauchte, war die Leuchte dann außer Betrieb und verschwand, ich glaube ab 996, dann auch ab Werk aus dem Cockpit. Bei meiner 1997er 916 wurde der alte Regler bestimmt 4 x auf Garantie getauscht, bis es dann endlich von Ducati den neuen gab. Ich tippe auch auf einen defekten Regler, wie foobar schon schrieb. Natürlich kann auch eider der neuer Generation mal defekt sein. Viele Grüße, Armin
  22. Hmmm, Bohrung 100 mm, Hub 60,8 mm... Klingt wie Kurbelwelle der 1199 mit Kolben der 899. Ein paar bereits bekannte Edelteile hier und da... Ist das womöglich wieder die übliche Resteverwertung a la "Final Edition" oder "1198 SP" und deutet darauf hin, daß es den 2-Zylinder dann in 1-2 Jahren nicht mehr in einem Supersportler geben wird?
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.