Jump to content

foobar423

Members
  • Content Count

    1,201
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    15

foobar423 last won the day on December 9

foobar423 had the most liked content!

Community Reputation

115 Excellent

2 Followers

About foobar423

  • Rank
    Erfahrener Benutzer

Personal Information

  • Name
    Philipp
  • Wohnort
    Berlin
  • Moppeds
    Ducati Monster 1100 EVO, Suzuki SV 650, 1100 2V Eigenbau, Monster 600

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Cooler Vergleich, ich frag mich bei diesen privat fahrenden extrem flotten Fahrern ja immer wo die die Zeit und das Geld hernehmen. Ich muss da was falsch gemacht haben.
  2. Ich kann mir nicht vorstellen das es an der Batterieleuchte liegt, die zeigt eigentlich wirklich nur an ob der Ladekreislauf funktioniert oder nicht. Ducatis sind einfache Maschinen. Das Problem deiner 916 klingt mir eher wie nach defekter Batterie oder Regler oder LiMa. In so einem Fall würde ich als erstes mal die Ladespannung messen und dann weiter vorarbeiten.
  3. Definitiv ein Motorrad was auf der "angucken" Liste steht falls es doch mal was modernes werden sollte.
  4. Beim Tacho aus einer ST3 hatten wir das Problem letztens auch, OBD tool hat 500rpm mehr angezeigt als der Tacho. Eventuell haut da die Kalibrierung nicht hin?
  5. Neu im Sinne von im Gegensatz zur M4? Weil die M5 Monster haben alle die identische Airbox. Egal ob EVO, DS, 796 oder 696 Motor.
  6. foobar423

    nur so-.....

    Da eine 600er so ein herrlich beknacktes Projekt ist, aber es irgendwie auch einfach Freude macht (meistens) und mir Krümel echt ans Herz gewachsen ist hab ich einen 620iger Einspritzmotor eingepflanzt. Fragt nicht nach dem Sinn, bitte! Könnte jetzt nur Dinge wie "Zylinderfussdichtung am 600er sifft!!" oder sonstige Ausreden anbringen. Aber ihr kennt das selbst schön reden ja bestimmt. Nach doch recht langem hin und her bzgl. Zündung (Motor kam ohne Freilauf und LiMa) und in Relation zu dem Projekt gesehen viel verbranntem Lehrgeld, so Sachen wo man vorher dachte "ach so Teile hab ich doch noch rumliegen, das geht bestimmt!" welche am Ende dann doch nicht passten oder hinüber waren oder von mir vermurkst wurden, war es letztes Wochenende endlich so weit und der Motor lief das erste mal! Immerhin hab ich es geschafft mal selbst einen Motordeckel wieder dicht zu schweißen, vorher war ich am löten gescheitert. Und ja, die Betonung liegt auf dicht, nicht auf schön. Achten Sie nicht auf den Lack, gehen Sie weiter, hier gibt es nichts zu sehen! Ausserdem konnte ich den LiMa-Deckel aus dem alten 749s Motor vom Admiral-Spendermoped für das Projekt recyceln. Musste dazu nur Ghetto-mäßig die WaPu mit selbst gedrehten Teilen stilllegen. Als Kontrast zu dem DIY Red-Neck Hack hab ich dann noch im Rizoma Bling-Style bisschen Carbon angebracht. Damit sich das Kopfschütteln auch lohnt! Auch wenn das Moped läuft, bin ich aber noch nicht fertig mit dem Spaß! Der Krümmer bekommt noch Anschlüsse für Lambdasonden, will doch mal gucken wie die Vergaser Bedüsung und der 620 Motor sich so vertragen. Und wenn mein Schweißer des Vertrauens nicht gerade eine Stelle als Geschäftsführer in einem Metallbaubetrieb angenommen (Gratulation!) und damit jetzt keine Zeit mehr für meine bescheuerten Ideen hätte (Buh!), würde ich auch noch die Position der Endtöpfe ändern. Oder ich muss doch mal üben Edelstahl an Stellen zu schweißen die man hinterher sieht.. wäre ja hilfreich das zu können.
  7. Das einfach zu lösen: http://web.archive.org/web/20140208142546/http://www.gg2.it/
  8. Mal eine kurze Zwischenfrage, weiss jemand ob die Stutzen (rot gekennzeichnet) die oben auf den Einspritzdüsen der Brücke sitzen eine festgelegte Durchlaufrichtung haben? Oder ist das Egal? Ich vermute letzteres, bin mir aber nicht sicher und will es nicht unnötig aufmachen, die Schellen sind ja eher unhandlich. Ich würde gerne die Spritleitung anders verlegen um ein wenig Platz zu bekommen. Von der linken Seite des linken Stutzens auf die rechte Seite des linken Stutzens und dann wieder in Richtung Tank. Es ändert sich also nur die Flussrichtung an der linken Einspritzdüse. (blau gekennzeichnet)
  9. Du meinst jetzt lege ich mich erst mal nicht auf die Klappe? Na hoffentlich hält das diesmal länger.. lag ja schon 2017 auf der Nase.
  10. Ich zitier mich mal selber: https://vauzweirad.de/2019/09/27/zu-guter-letzt-auf-die-nuss/ Jemand der das ganze von der Boxenmauer aus gesehen hat, hat es mir so in der Art auch noch mal beschrieben. Die beiden Fahrer vor mir waren wohl etwas ehrgeizig unterwegs und dann extrem spät auf der Bremse wobei dem ersten dann wohl auch schon der Asphalt ausging, irgendwie daher entstand wohl die Aktion des zweiten Fahrers. Ich kann für mich aber ganz klar sagen, ich war für meine Verhältnisse nicht zu spät auf der Bremse. Ich hefte das ganze für mich einfach unter blöd gelaufen ab, zur falschen Zeit am falschen Ort gewesen. Radiuskopf hat sich inzwischen auch als nicht gebrochen rausgestellt. Danke, wird alles!
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.