Jump to content

foobar423

Members
  • Posts

    1,550
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    36

Everything posted by foobar423

  1. Versteh jetzt auch nich genau wieso der hinüber sein soll?! Bisschen Lack und Muskelschmalz, dann geht der wieder. Ist ja nicht mal undicht!
  2. Haben andere auch alles schon mal mehrfach gesagt http://www.duc-forum.de/thread.php?threadid=11446&threadview=0&hilight=&hilightuser=0&page=2 Am besten hier drauf gucken http://www.duc-forum.de/attachment.php?attachmentid=20063
  3. Ich würde die Nadellager ja einfach ordentlich sauber machen und neu fetten und alles wieder einbauen. Ansonsten ist das Stichwort wohl "Innenauszieher", es geht aber bestimmt auch die grobe Variante mit Durchschlag und Hammer. Wie immer sind unterschiedliche Wärmeausdehnungskoeffizienten deine Freunde.
  4. https://www.turbozentrum.de/ sind auch ganz gut, hocken hier in Berlin.
  5. Spannend mal zu sehen wie so eine MotoGP Sendung produziert wird.
  6. Auch wenn das Wetter in Poznan Montag mal richtig Kacke war, 28h Dauerregen ab dem Zeitpunkt des Ankommens, konnten wir immerhin am Dienstag den Tag ganz gut fahren. Aber mit so nur einem Fahrtag auf einer neuen Strecke waren die meisten Kurven bis zum Ende nicht so ganz klar. War also in der langsamsten Gruppe erstmal ganz gut aufgehoben. Aber bzgl. der Öltemperatur bin ich ganz zufrieden. Der Sensor ist ja vom Einlass- ans Auslassventil des stehenden Zylinders gewandert und die Temperatur war laut Datalogging maximal bei 107°C bei 21°C Airtemp und durchschnittlich immer so um die 100°C. Hatte noch eine Lufthutze durch den Rahmen auf den stehenden Zylinder improvisiert, blöderweise hab ich die nicht für nen Turn mal abgemacht um zu schauen welchen Effekt das so hat. Nächstes mal. Ich denke damit bin ich erstmal in recht sicheren Temperaturfenstern. Poznan ist auf jeden Fall geil, da muss ich unbedingt wieder hin.
  7. Oh da bist du auch bei den originalen Ducati Handbüchern nicht sicher vor, im Handbuch meiner Monster 1100 EVO gab es gleich mehrere falsche Angaben, von der Ölablassschraube bis zur Gabelbrücke.
  8. Also ich hab jetzt mal bei diversen Verkaufsplatformen geschaut und mir scheint ja eher die Lagerung ist auch bei der MTS620 in der Schwinge. Zumindest ist das MTS620 Gehäuse hinten genauso ohne die Absätze (in denen ja bei den anderen die Lager sind) wie die SBK und Hyper Gehäuse. Auch sind da keine Lagerungen erkenntlich, auch wenn die Bilder meist eher Mist sind. Die Bilder von der MTS620 Stahl 2-Armschwinge zeigt dann auch das die Lagerung in der Schwinge stattfindet. Damit hab ich mir meine eigene Frage wohl soeben beantwortet.
  9. Sehr geehrter Mensch @bergbewohner01, seh ich komplett anders, teilweise erschreckend anders. Aber lets agree to disagree. Was ich mich aber schon immer Frage, hat der 620 Multi Motor eigentlich auch die Schwingenlagerung in der Schwinge wie die 1000 und 1100 Motoren?
  10. Nein hat er nicht. Bitte die Herren, mit ganz viel Zucker oben drauf, bleibt sachlich und beim Thema MotoGP.. ich kotze sonst nur noch im Strahl beim lesen hier.
  11. Sorry für OT: "Herr Wachtmeister der Deckel muss auf sein, damit ich den Blockierstift zum starten einstecken kann!"
  12. Ich bewundere den Pragmatismus zur Herstellung der Werkzeuge!
  13. Aus der Kategorie: Und darum, liebe Kinder, reinigen wir Motorräder nicht mit Hochdruckreinigern! Oktober 2017: Es lief mir eine 999 SBK Schwinge mit Achse für einen gerade so dreistelligen Betrag über den Weg an der ich, wissen für wieviel die Dinger so gehandelt werden, nicht vorbei konnte. Wenn ich mich recht erinnere stand in der Anzeige etwas von "Lager kaputt", fair enough. Damals wollte ich einfach unbedingt ausprobieren ob die schönere SBK Schwinge in den Admiral passt. Passt sie nicht, der Unterzug braucht Platz wo der untere Auspuff unter kommt. Fast Forward August 2021: Die Schwinge liegt seit Jahren im Regal, irgendwann Anfang des Jahres hatte ich mal einen frischen Lagersatz erstanden. Es stand ein Abend in der Werkstatt an ohne einen genauen Plan für irgendeine Aktivität zu haben und da fiel mein Blick wieder mal auf die Schwinge. Also griff ich zu einem passenden Abzieher, auch bekannt als Gewindestange und passende Schraub-Nüsse, sowie Heißluftpistole, Kriechöl und Kältespray. Der Lagerkram war dann relativ schnell draussen und gibt eine hervorragendes Lehrstück darüber ab, was man mit Hochdruckreinigern an Motorrädern an Schaden anrichten kann! Die Kugellager in der rechten Schwingenlagerung, von der Innenseite gesehen, sehen aus als ob sie aus einem U-Boot stammen! Gedreht hat sich keines der beiden mehr. Ich hab jetzt verzichtet die Lager zu öffnen, man kann sich vorstellen was da drin los sein muss. Die mittlere Hülse hatte ich da schon grob abgeschwischt. Ein Blick in den Lagersitz der Kugellager gibt eine weitere Vorstellung davon. Wunderbarer Schmodder! Nach dem ordentlichen durch putzen sieht es dort wieder wunderbar aus. Die Nadellager auf der Kettenseite bewegen sich keinen Millimeter mehr. Die Pampe aus Rost, Staub, Abrieb und wasauchimmer hat die Lager komplett festgehen lassen. Die Leidtragenden waren in diesem Fall die Buchsen die in diesen Lagern sitzen. Ein Hinweis darauf, das dieser Zustand nicht nachträglich entstanden oder ein Standschaden ist, sondern im Betrieb schon so furchtbar gewesen sein muss. Eine Buchse (links) hat heftiges Pitting bei dem man nicht mal den Fingernagel braucht um es zu spüren. Die rechte Buchse.. nein das ist kein Dreck, die Oberfläche ist so! Hab auch erst versucht das mit einem Lappen runter zu putzen, dann mit Messingbürste und dann hab ich mal die Brille aufgesetzt. Krass. Anschliessend hab ich noch den Kettenschutz entfernt und dabei riss natürlich noch die letzte der Schrauben ab weil schön fest korrodiert. Zum Glück nichts was ein Bohrer und ein Gewindeschneider nicht hätten richten können. Jetzt braucht es eigentlich nur noch einen Satz Simmerringe für die Nadellagerseite und ein paar neue okaye gebrauchte Buchsen, denn neu kosten die an die 30 EUR das Stück. Da es für die Schwinge akut eh keine direkte Verwendung dafür gibt, darf das ruhig noch ein bisschen dauern. Die Schwinge hat ja ihren Platz im Regal.
  14. Das ist die SBK Schwinge der 999 welche es grob ab den Facelift Modellen gab. Nur eben ohne schwarzen Lack.
  15. Gratulation zu 2x3. Platz! SBK Schwinge mit ohne schwarzem Lack. Na Klassik Motorsport, steht doch drüber!?
  16. Bin einen Wadenbeinbruch durch Moped drauf ablegen später auch mit den Daytonas unterwegs und bin mir recht sicher: hätte ich die vorher statt der Alpinestars Stiefel gehabt, hätte ich mir den erspart. Auch wenn so ein Wadenbeinbruch jetzt nicht so wild ist im Gegensatz zu Gelenken oder ähnlichem. Sind halt keine Stiefel für ausgedehnte Motorradtouren und auch nicht gerade die bequemen Schuhe zum im Fahrerlager rumlatschen.. aber da wo es zählt, aufm Motorrad und dann auch beim Fall der Fälle sind sie wunderbar. Überlege sogar schon ob ich den Innenschuh nicht doch noch mal Maßfertigen lasse..
  17. Ah ich erinnere mich dunkel! Na vielleicht komme ich da noch mal drauf zurück, so eine Datei zum drucken ist ja schnell verschickt und der Drucker in der Werkstatt materialisiert da dann schon.
  18. Ich hab beschlossen beim Thema Öltemperatur die Flucht nach vorn anzutreten und habe mit einem zweiten Kühler aufgerüstet. Erstanden habe ich dann recht günstig einen Ölkühler eine Ducati 1098 und der hat jetzt mit Abstandshülsen sein Zuhause hinter dem Vorderrad am Auslassventildeckel gefunden. Der Rücklauf vom oberen Kühler wurde auf den Eingang des unteren Kühlers gelegt und für den Rücklauf des unterem Kühlers habe ich mit Hilfe von ein paar Dash6 Fittings, wie ich sie beim oberen Kühler schon benutzt habe, eine kurze Ölleitung fabriziert. Jetzt sind die beiden Kühler in Reihe geschaltet und die Kühlerfläche und theoretisch auch das Volumen sollte sich mehr als verdoppelt haben. PS: Ja da ist genug Platz zum Krümmer und auch zum Vorderrad Ob das Konstrukt hält, werden wir sehen. Der Halter wird noch in freundlichem Schwarz lackiert, aktuell hängt er zum trocknen aus. Ob der Halter so hält wird sich zeigen, ein wenig Sorge macht mir der Ausleger rechts. Dort wäre sicherlich ein guter Ort für so ein Versteifungsloch. Ist vielleicht etwas für Version 2.0. Das schöne an dem Setup ist, ich kann problemlos auf einen einzelnen Kühler zurück rüsten.. falls der Halter zB. doch nicht hält beim ersten Einsatz. Ich sollte den Kühler vielleicht noch mit ein bisschen Sicherungsdraht sichern.. Den Sensor für die Öltemperatur hab ich noch vom Einlass des stehenden Zylinders auf den Auslass umgesetzt, wenn dort die Temperatur okay sein sollte dann sollte sie auch sonst okay sein. Hoffentlich ist beim Termin in Poznan Ende August schönes Wetter!
  19. Grenzwertig reicht ja, drüber ist doof. Aber wenn du mit 93 dB(A) gemessen wurdest, dann bist du unter dem Grenzwert von 95 dB(A). Die Frage ist eher ob du bei voller Drehzahl unterwegs warst. Wie sich das für den Fahrer anhört ist meist kaum bis nicht aussagekräftig, entscheidend ist ja eher wie "viel" und wohin der Schall abgegeben wird. Spannend wäre natürlich eine mit/ohne Messung gewesen. Bin gespannt wie es dir auf den anderen Strecken damit geht.
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.