Jump to content

Stolle1989

Members
  • Content Count

    605
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    50

Stolle1989 last won the day on July 18

Stolle1989 had the most liked content!

Community Reputation

441 Excellent

About Stolle1989

  • Rank
    Erfahrener Benutzer

Personal Information

  • Name
    Lennart
  • Wohnort
    Nähe Braunschweig
  • Moppeds
    900SS, 996, 916-1098, VTR SP, CR250, EXC500, Pannonia 250

Recent Profile Visitors

966 profile views
  1. Ob nun Vierkant-, Rund- oder Ovalrohr spielt logischerweise eine Rolle im Verhalten der Wiederstandsmomente, bzw. kann gezielt eingesetzt je nach Belastungsrichtung mehr oder weniger "Flex" zulassen. Wenn du tatsächlich meinst ein Giterrorhrrahmen (habe ihn jetzt nicht um Detail begutachtet aber das was man im Netz findet ist es ein Gitterrohr und kein Brückenrohrrahmen ala alter Spondon) sei schnöde, dann würde ich mich freuen wenn du den Stift schwingst und halt mal eben dieses "0815 Teil" auslegst und konstruierst! Und das mit dem Gießen mag noch bei Motorengehäusen etc. hinkommen, wo noch andere Belastungs-/ Stressfaktoren hinzu kommen, aber bei Fahrwerksteilen im Prototypenstatus wird heutzutage andauernd die CNC angeworfen und nicht weil es zwingend besser ist! Oder was ist jetzt an einem gefrästen Rahmenausleger besser als z.B. ein hochwertigerer Gesenkgeschmiedeter, richtig der Preis! Davon ab spielt die Verfügbarkeit auch nochmal einen ganz entscheidenen Faktor. Und selbst wenn du deinen Rahmen spannungsarm glühst nutzt das nichts wenn in gewissen Teilbereichen "Fasern" verletzt/durchbrochen sind. Genau diese Fasern sind ja auch der Grund warum z.B. gute Gewinde gerollt und nicht gschnitten sind.
  2. Materialermüdung? evtl ja, aber nur wenn die Platte regelmäßig überansprucht wurde und so immer in einem Bereich "in Bewegung" war... Von einmal einer "schweren Glastür" stemmen reißt die Platte nicht durch, viel eher reißen die Schrauben aus dem Knochen.
  3. Bzgl des Nebels, ein kleiner Eimer mit Spüliwasser und eine Zahnbürste haben sich als sehr funktionell rausgestellt. Ist so eine halbwegs... naja etwas sauberere Methode.
  4. Wie es dort im Detail aussah kann ich nicht beurteilen. Allerdings gibt es immer wieder Bremszangen die im Rennbetrieb zu klemmenden Kolben neigen. Bzw. die Kolben zwar noch funktionieren aber die Rückstellkraft der Dichtungen nicht reicht um diese vollständig zurück zu fahren. Hatte ich selber bei Tokico Monoblocks mit Alukolben, dadurch Spiegler Scheiben krumm gebremst und in Brünn den Bremsdruck durch überkoch verloren. (Hobbygeeier) Wenn solch ein Fall bei schnellen Jungs auftritt, kommt der Effekt natürlich bedeutend schneller. Das Problem ist hier dann, dass die Beläge permanent leicht schleifen und so auch auf den Geraden eine Hitzeentwicklung statt findet. Die Bremse kühlt somit nicht mehr so gut runter und irgendwann wird es in Summe zu heiß. Ich habe dann auf beschichtete Stahlkolben gerüstet und das Problem war weg. Wenn die Kiste im Fahrerlager nach dem Fahren aufgebockt wird dreht das Vorderrad nun fröhlich frei und macht nach einem Anstupser etliche Umdrehungen. Vorher war es vll eine halbe Umdehung. Das gleiche vermute ich bei den M4 Monoblocks an meiner Rennduc, das kann ich aber erst nach einem richtigen Einsatz sagen, bin mir aber fast sicher das andere Kolben rein müssen. Wie gesagt alles nur Spekulation aber das ist durchaus ein nicht zu vernachlässigender Faktor. Bzgl der Verschlüsse, wenn du welche haben willst bau sie ein. Ich habe sie noch nie vermisst und binde die Zangen wenn ich sie abnehme an die Lenkerstummel.
  5. Ah ja, den Boxer habe ich mal gesehen. Das Ronax KTM zylinder verwendet war mir neu, nehmen die die von der SX125? Ich würde primär CR Zylinder nehmen weil Membraneinlass im Zylinder und ich neb Original hier stehen habe. Alles eine sehr interessante Geschichte, bitte weiter berichten.
  6. Ouh, das klingt enorm spannend! Bitte weiter berichten. Habe lange nach ner RG500 gesucht um die flott zu machen aber irgendwie kam alles anders. Ich habe auch mal begonnen einen 500er V2 mit zwei Kurbelwellen zu konstruieren. Allerdings sollten dort problemlos beschaffbare Verschleißteile verwendet werden, und so entschied ich mich für Honda CR250 Zylinder, Kolben und Kurbelwellen kombiniert mit einem Ducati Getriebe. Genau diese Teile habe ich auch schon digitalisiert und grob positioniert, dazu lies ich noch ein 748 Gehäuse 3D Scannen um die Einbaumaße der Wellen exakt zu bekommen. Das eigene Gehäuse sollte von einem Bekannten mit 5 Achsiger hergestellt werden, allerdings ist der Kontakt eingebrochen und es verlief im Sande. Neuerdings würde ich Gehäuse aber evtl Gießen lassen und selbst nacharbeiten aber das ist alles ganz ferne Zukunftsmusik und an Motivation mangelt es ebenfalls. Drum freu ich mich umso mehr wenn andere ihre 2T Projekte durchziehen. Wenn du auf Leichtbau stehst würde ich ggf noch den Heckrahmen überarbeiten, neu zeichnen und lasern lassen.
  7. Da ich mich noch nicht auf Honda RC51 oder 916er Reihe festlegen kann, schreibe ich einfach auf meine Kombis und die Scheiben beider Böcke Colroy Baywards!
  8. Also ich bin ja Fan von Randy Mamola aber irgendwie fährt der nicht mehr.
  9. Das Gesülze bzgl. Exklusiver als andere stimmt schon haargenau. Die meisten Ducs sind auch nur 0815 Kisten, die in irgendeinem Werk zusammen geschustert worden sind und oftmals in manchen Details Konstruktionsfehler oder zweifelhafte Qualität mitbringen. Das ganze hat mit Exklusivität wenig zu tun, sondern viel mehr mit Liebhaberei. Ich mag meine Ducs aber was Besonderes sind Sie sicher nicht. Und was die Exklusivität meiner Kisten angeht, da wäre jede OW01, OW02, TZ750, RC30, RC45 oder RGB500 exklusiver.
  10. Kopf in Aand bringt nix. Liste vernünftig warten und Fahren. Noch ein Tipp, nicht dauernd in den höchsten Drehzahlen fahren, Autobahn heizen vermeiden und um die 10km warm fahren, dann werdet Ihr lange Freunde.
  11. Ich würde pauschal erstmal Mechanik prüfen, also in die Köpfe gucken. Gucken kostet erstmal nicht viel und man weiß wie es um das "Empfindlichste" steht. Mache ich grundlegend bei jedem Krad welches ich kaufe, da ich misstrauisch bin und man beim Desmoservice schnell gut "abrechnen" kann. Hat sich auch schon bewährt, meine 996 war kurz vorm Kauf bei einem bekannten Händler, der Ventile angeblich einstellte und die Riemen tauschte (Rechnung liegt vor). Am Ende habe ich mehrere Ventile nachgestellt und die Riemen gewechselt.... Bzgl deines Tanks, auch wenn er Dellen hatte muss es nicht gleich ein Unfall gewesen sein.
  12. Bei mir rutscht da nichts, eher wenn man es richtig fliegen lässt, aber dann schön angekündigt und wenn man einfach easy bleibt und das Gas nicht ruckartig schließt ist es prima kontrollierbar. Ist mir aber bislang nur einmal passiert.
  13. Conti RoadAttack reicht auch dicke hin, fahre ich auf allen Straßenkisten und bin restlos zufrieden.
  14. Bevor ich da ewig suchen würde, würde ich es einfach so lassen, die Neutrallampe braucht eh kein Mensch.
  15. Naja Schwachmaten gibts überall, bei uns zunehmend kleine Jungs auf diesen ekligen 690er Sumos. Die fahren auch im Ort auf dem Hinterrad rum.... REPSEKT! Ich fahre auch gern Wheely und hab damals mit meinem Endurokumpel immer einen ausgefahren wer es am längsten und die meisten Gänge schafft, aber das war irgendwo im Forstwald oder aufm Acker. Schräg finde ich aber hingegen auch das andauernd Leute Ihr eigenes Verhalten in der Debatte legitimieren müssen. Ich mache kein Geheimnis draus das meine zugelassene 996 und 900SS offen atmen und puffen, jedoch scheint es hier nicht soo das Problem zu sein, vorallem nicht wenn man mit Kopf fährt. Große Orte, Motorradtreffpunkte, beliebte Gegenden wie den Harz etc meide ich in der Regel sowieso. Ich habe hier genügend Strecken die für ne Runde zwischendurch mal Spaß machen und ich in der Regel alleine bin. Sehe mich übrigens auch nicht als Biker, Grüße in der Regel nur Leute die ich kenne und suche beim Fahren keine Freunde, drum juckt es mich sehr wenig wenn ich auf meiner Runde kein Motorrad sehe und meine Kippenpause alleine mache. Ich sehe das Problem oft eher in den Gruppen die in großen Horden irgendwo durchrollen und sich gegenseitig pushen.
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.