Jump to content

Remsflo

Members
  • Content Count

    90
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    6

Everything posted by Remsflo

  1. Die Ölkühlerleitungen waren motorseitig undicht. Bei der oberen Leitung war das Innenteil gerissen. Hat beim ersten Start richtig rausgedrückt. Weil die Ungeduld dann doch groß war, hab ich Dichtungen eingebaut. Dann hat es nur noch getropft. Gestern kam dann auch schon das Paket von BAT-Motorsport mit den Dash-6-Leitungen zum selberbauen. An den oberen Anschluss muss ich nochmal ran... Die Handhabung finde ich ein bisschen fummelig. Beim 4. Fitting gings dann aber schon besser von der Hand. Fitting draufstecken, vollends einschrauben, schauen dass der Schlauch nicht rausgedrückt wird. Danke an Armin fürs Nachschauen des Gewindes! M14 x 1,5 Der kurze Schlauch wurde dann so abgelängt, dass der Kühler nahezu senkrecht steht. Das war vorher nicht der Fall. Wichtig ist, am Kühler bei den rechteckigen Anschlüssen gegenzuhalten, damit die nicht abreißen. Geht mit dem Gabelschlüssel, rechts SW 22 und links 25. Öl hab ich dringelassen. Auf dem Seitenständer geht es eigentlich. Auch wenn man das Öl ablässt bleibt immer was in den Leitungen und tropft. Muss den Boden sowieso mal putzen, bevor die nächste drankommt. Schade für die Nachbarn, die schon meinten: jetzt wirds aber mal Zeit...
  2. Ja leider. Trotzdem danke fürs Angebot. Ist das ein geiles Forum? Es ist ein geiles Forum!
  3. Check! Danke Philipp! Scheint Farbabweichungen zu geben, aber das ist innerhalb meiner Toleranzschwellen. 😄
  4. Genau so war es gemeint. Sorry wenn ich mich da mißverständlich ausgedrückt habe.
  5. Ich muss ja irgendwann zum Tüv. Dafür brauch ich den zweiten Spiegel (und neue Reifen, Original-Auspuff, funktionierende Beleuchtung, Hupe usw.) Frage: weiß jemand, ob es für die Brems-/Kupplungspumpe in dem neueren Bronze-Farbton Klemmböcke mit Spiegelhalterung gibt? Also von welchem Modell. Habe bei SD schon verschiedene Modelle durchgestöbert, aber nichts passendes gefunden. Nur schwarz, silber oder gold. Als Option B könnte ich lackieren. Aber mir wäre Original natürlich am liebsten, weil widerstandsfähiger. Gestern bin ich übrigens mal so 100km gefahren, aber nie weiter als 20km von der Werkstatt weg. Alles gut, bis auf die undichte Ölleitungen vom Kühler. Da ist aber schon ein Paket unterwegs.
  6. Ich habs fast genauso gemacht. Nach 1,5 Jahren. Mein Motor war aber auch 1,5 Jahre leer, also ohne Öl. Zuerst ohne Kerzen von Hand durchgedreht. Dann nur mit Starter drehen lassen. Am Ende dann mit Zündung.
  7. Glaube Lemmy meinte direkt an den Zündspulen den Stecker ziehen, damit die sich beim Startvorgang nicht aufladen. Nicht einfach den Kerzenstecker ziehen. Wie gut zugänglich das bei den 996en ist, weiß ich leider nicht.
  8. Danke Roland, ja es ging jetzt vollend zügig. Dem Tank fehlt immer noch eine finale Schicht Klarlack, aber das nimmt sie mir nicht übel. Gestern kurz zur Tanke gefahren. Beim geradestellen dachte ich noch: nanu, warum klappt der Ständer denn nicht ein...?? Mit dem Fuß nachgeholfen und: Flupp! kullert die Halteschraube davon... 😲 Hatte alle "tragenden" Bauteile abgeknackt, aber den Ständer anscheinend nicht. Also die 3km zurück in die Werkstatt und fix die Schraube eingeklebt. Dann hats geregnet. Apropos Ständer: da ist eine Buchse drin, die bei mir extrem viel Spiel hat. Da muss ich auch mal ran. Das Bauteil lag jetzt über ein Jahr in der Ecke. An der Batterie hab ich noch gemessen, ob sie lädt: mit leicht erhöhtem Standgas hat kommen 14,5V an. Scheint also auch zu funktionieren. Bremse hinten ist auch gerichtet.
  9. Danke Lennart, sie sind noch nicht da, aber ich habe Keihin gekauft. Gebraucht, weil mir 1.350€ dann doch zuviel waren. Werde mein Glück mit weiteren Eintragungen nach der normalen HU einmal versuchen zu erörtern. Warten wir ab was passiert, ich habe wenig bis keine Hoffnung, so kann ich nicht enttäuscht werden. Warum würdest Du die Mikuni nehmen?
  10. Gewicht, vollgetankt: 178kg Mit der Personenwaage ermittelt. Ich hab da jedoch Zweifel, weil auf jener Waage bin ich auch immer zu schwer 😜 V: 84 H: 94 Mit den schweren Rädern, aber ohne Hupe.
  11. Danke Raoul. Vom Rest weiß ich nur noch nichts 😬 Gibt Sachen, da dachte ich: das klappt nie z.B. Benzinstandsanzeige. Glühlampe durch LED ersetzt mit Schaltung verschiedener Widerstände und Dioden. Scheint zu funktionieren. Hab 5 Liter Sprit drin: leuchtet. Ohne Hinweis aus dem Forum (oder wars das Cafe...) hätt ich da ewig dran rumgemacht. Und dann geht der Blinker nicht 🙄 Da der Lenkerschalter mal was hatte, hab ich den gleich aufgeschraubt und durchgemessen. LEDs sind auch OK. Wird bis zum Tüv schon noch werden. Dass der Killschalter invers geht: geschenkt 😆 Edit: Hier noch der Schaltplan der Reserveleuchte. Nach dem Tanken war die LED aus. Das System funktioniert also. Danke @Lunschi aus dem Duc-Forum, der mir die Verbreitung erlaubt hat. Dazu gibt es dort auch eine weitergehende Erklärung. Da ich auf eventuell aufkommende Fragen aber nicht antworten kann, möchte ich das hier nicht wiederholen. Habs blind nachgebaut, mit Bauteilen vom Conrad. ©lunschi
  12. Start Oktober 2018: Zwischenstand Dezember 2018: Stand gestern:
  13. Endlich ist es soweit! Nachdem am Freitag zum ersten Mal Strom auf der Anlage war, konnte am Samstagabend zum ersten Mal seit 1,5 Jahren der Motor wieder gestartet werden (nach einigen ....ähem, Korrekturen 😝 Nach weiteren, wir nennen es Opitmierungen, konnte gestern dann gefahren werden. Die Stummel fahren sich prima, die Bremse ist der Hammer, Motor läuft rund und die Elektrik ist fast ohne Fehler. Blinker links geht nicht und der Scheinwerfer blendet nicht ab. Da muss ich nochmal ran. Die hintere Bremse braucht noch zu viel Weg. Die Kupplung trennt nicht komplett, der Leerlauf geht bei laufendem Motor nicht rein. Hab hier noch eine Hohlschraube mit federbelastetem Venitl. Die werde ich wohl am Druckzylinder verbauen und nochmal entlüften. Alles in allem war/bin ich sehr zufrieden und möchte mich hier beim Forum ganz allgemein und bei den vielen vielen Ratgebern und Unterstützern bedanken, die mir direkt geholfen haben: Ohne Eure Hilfe hätte ich das nicht geschafft!! Im Nachhinein betrachtet waren es die vielen Änderungen gleichzeitig, die es mir schwer und damit langwierig gemacht haben. Der Stein der am Samtsag fiel, ist mit Worten nicht zu beschreiben, das wird das anwesende Publikum bezeugen können. Wie geht`s weiter? Es sind noch einige Dinge zu tun, bevor sie zum Tüv kann, z.B. neue Reifen, zweiter Spiegel (in der Halteschelle der Bremspumpe ist die Schraube abgerissen). Dann fehlt noch eine ordentliche Abstimmung des Fahrwerks, der Gabel fehlt ein Service. Die Kabellage unterm Scheinwerfer muss noch verpackt werden, so wie noch weitere Kabel besser verlegt werden müssen. Die Ignitech hat noch Möglichkeiten, die ich jetzt noch nicht überblicken kann. Nach dem TÜV sind noch Keihin FCR41 geplant, danach eine Abstimmung auf dem Prüfstand. Wo weiß ich noch nicht. DSM wäre nicht zu weit weg. Zum Bodensee geht auch noch. Wenn alles verbaut ist werde ich mal Kontakt aufnehmen. Wie es danach weitergeht, weiß ich jetzt noch nicht. Werde aber an dieser Stelle weiter fragen und berichten. IMG_6208.MOV
  14. Remsflo

    nur so-.....

    Gut dass Euch nichts passiert ist! Wenn ich mir den Kupplungsdeckel so aunschaue, dann überleg ich mir nochmal, ob ich den Hauch von nichts, der bei mir da dran ist, nicht lieber doch wieder gegen das Originalteil tausche... 😇
  15. 😳 Sachen gibt's! Danke Matze, sieht nichtmal übel aus, da könnte man fast schwach werden. Und das zu dem Preis. Ich hab jetzt aber kein Problem mit einem mechanischen Tacho. Der Antrieb ist schon bestellt, hat nur grad Lieferzeit. Fahren kann ich auch erstmal ohne, oder wenn ichs vorher brauche schnall ich mein Garmin Edge 25 vom Rad hin 🤪 Der kann auch tracken, hat ein einfaches Navi und die Antenne drin. Feine Sache. Auf lange Sicht gefällt mir der Motogadget DZM mit Geschwindigkeitsanzeige sehr gut, aber 400€ ist halt auch nicht nichts. Kabelsalat da vorne wäre auch weniger...
  16. So ist es auch: die Lager sitzen nicht mittig im Rad. Ob das jetzt wegen der Schnecke ist kann ich nicht sagen. Denke, man könnte die bauen wie man will. Deshalb habe ich beim ausmitteln auf Bremsscheibenaufnahme gemessen. Die originalen Lager (für die 25er-Achse!) haben nur 12mm Breite. Da die Distanz der ST größer ist, als ich für meine Felgen benötige habe ich die breiteren ager verwendet, damit ich aufs gleiche Außenmaß komme. Jetzt kann es natürlich sein, dass die Lager der ST-Räder anders sitzen als in den alten Monster/SS-Felgen. Hoffentlich bekomme ich beim neuen Hinterrad (Marchesini 5-Speichen Aluguss) nicht auch solche Probleme. Funktionstest mach ich auf jeden Fall mal mit den alten Felgen und Reifen. Neue Reifen, neuere neue Lager (als auf Seite 4) und Distanzen usw. für die anderen Felgen liegen bereit, bzw. sind schon verbaut.
  17. Gekauft habe ich die als ST2 Achse. Und gemäß der Zeichnung unten stimmen die Maße (hoffe ich darf das hier zeigen 😬) Edit: Vielleicht noch als Info für alle: Auf der gebrauchten Achse konnte ich anhand der Laufspuren ein Lageraußenmaß von 110mm erkennen. Mit der 78mm-Distanz meines Rades und zwei 16mm-breiten Lagern komme ich genau auf die 110mm. Die Tachoschnecke der goßen Achse hat 30mm Breite (zumindest die, die ich gekauft habe; vllt. gibt es da auch Unterschiede), die der 20mm-Achse hat 35mm. Das Innenmaß der Gabel habe ich zwar gemessen, aber grad nicht zur Hand. Nicht dass am Ende die Gabel krumm ist. Kam von einem Teilehändler, als unfallfrei deklariert.
  18. Short Story long...: Hatte mir dann doch die Gabel aus der ST geholt, weil plug und play (dachte ich...). Alles schön vermessen, also Distanz der Lagersitze usw. Danach neue Lager bestellt und die ungefahrenen Lager der 20er-Achse wieder raus 🙄 und die neuen für die 25er-Achse rein. Distanzen für die ST (86mm) auf das Maß meiner Felge(n) auf 78mm abdrehen lassen. Achse und Tachoschnecke aus der ST dazugeholt und schon gefreut, das alles zusammenzustecken inkl. der P4 34/34. Gesagt, getan, gefrustet: das Rad läuft nicht mittig, wenn die Achse rechts ganz drin ist und es hat 3mm Spiel auf der Achse (sonst würde die Gabel unten zusammengeklemmt). Nochmal raus, gemessen, gerätselt und auf den Baukasten geflucht. Am Ende hab ich mir einen 3mm-Passring machen lassen (Danke @Rainer). Jetzt passt alles. Mich würde trotzdem interessieren, an was es liegt. Armin hat mir die ST-Brücken gemessen. Mit Meterstab ermittelt, ist es das gleiche Maß. Die Bremsen sitzen auch nicht exakt mittig auf den Bremsscheiben, aber das liegt im Bereich um 1mm, was wohl Toleranz ist. Wollte es erst distanzieren, hab es jetzt aber gelassen. Gestern noch die Bremse befüllt. Bei @Duc-Schmidti`s-Sleipnir-Thread enteckt, dass die Stahlbus-Entlüftungsventile auch an der Bremspumpe verwendet werden können. Damit geht das Entlüften sehr gut. Die Stahlbus waren eigentlich für die Bremssättel gedacht. Aber die 34/34 haben ein anderes Gewinde. Dass der (gebrauchte) Tachoantrieb defekt ist: geschenkt. Hab die Buchse rausgeholt und ein Neuteil bestellt. Tacho wird eh überbewertet. Bin die letzte Italientour komplett ohne Tacho gefahren... 🤪 Bremsscheibenschrauben hab ich mir andere besorgt. Die originalen haben Schlüsselweite 4, die neuen 5. Damit verformen die sich nicht jedesmal. Elektrik ist bis auf 2 Kontrollleuchten mittlerweile "fertig" im Sinne von. alles ist verdrahtet. Dabei gibt es noch viel Spielraum zum verbessern, z.B. hinter der Lampe. Aber ich kann so zumindest mal fahren und die wirklichen Bugs ausmerzen. Der Tank bekommt noch eine Schicht Klarlack, Spiegel sollten noch dran und weiterer unwichtiger Kram. Edit: die 34/34-Bremssättel haben natürlich auch noch ein anderes Gewinde als die 30/34... M10*1,5. Glücklicherweise hatte ich exakt 4 solche Schrauben in der Kiste. Töchterchen hat schon gefagt: was passiert mal mit den Motorrädern, wenn Du nicht mehr damit fährst...? 🤣
  19. Pööhse... Damits richtig authentisch wird: auf die Twix schnell noch Raider draufschreiben. 🤪
  20. Passt nicht ganz zum Threadtitel, aber zur Diskussion vllt. schon: Wie kann man diese SBS-Beläge einordnen? Die Trägerplatte hat 3mm. Habe vor, diese an meiner M900 zu fahren, vorerst nur Straße.
  21. Ganz sicher sogar, der arbeitet sehr viel mit der hinteren Bremse. Für mich wärs auch nichts: ich ziehe das Bike auch oft mit der hinteren gerade, wenns mal unruhig wird. Edith sagt: nein ich vergleiche mich nicht mit MM93... Jungfernhäutchen: 🤛 einself
  22. Bei Autolack21 Klarlack ist ein HS-Lack normal. Hier hätte ich vorher nochmal mit Druckluft den Staub entfernen sollen. Hatte aber Sorge, dass ich damit zuviel Staub aufwirble. Vermutlich wäre ein Antistatiktuchdas Mittel der Wahl gewesen - aber alles hat man halt auch nicht. Ich bin mit dem Ergebnis zufrieden, dafür das meine "Vorkenntnisse" von der Airbrush aus dem Modellbau in den 90ern kommen...
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.