Jump to content

Massig Späne an der Ölablaßschraube - SPS verabschiedet sich


Recommended Posts

Danach kommt Nudelholz für euch beide:

 

grafik.png.150b97b54cf79be52f77c71c18429b39.png

 

Wer kommt demnächst auf den Weg nach Ingolstädtien bei Bankoforte vorbei und hat Platz für ein kleines Päckchen? Ist auch ganz leicht...🙄

 

Dumme Frage: Wir wollten auch das Siebfilter nochmal anschauen, aber nix da: Schraube aufgedreht, statt dem hier...

 

grafik.png.049e24bbc80a496949843739dda1eb41.png

 

...ist die Schraube hinten total plan und uns schaute ein 6kant-Loch an! Drehen ließ sich da nix, fest wie Harry. Hat die SPS andere Siebfilter als die 748 und 916/996?

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Ähm, soll das jetzt heissen, dass Du das Sieb noch nie draussen hattest und gereinigt hast? Meine 996RR, eigentlich ne schnöde 996 Bipo original,Baujahr 2001, hat da auch nur einen Deckel und dahinter ist dann das Ölsieb, dass Du dann mit dem Inbus rausschrauben kannst. Meine 97er ST hat noch das von dir gezeigte Ölsieb. Also entweder baujahrbedingt oder beim Wechsel auf das 996 Gehäuse haben sie es geändert. 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Wir haben mit den Drehmomentschlüssel gekämpft, mit dem man normalerweise die Zentralmutter des Hinterrads bearbeitet. Dat is scho a Wackerteil mit nem guten Hebel. Keine Chance, dat Ding bewegte sich null. Eher dreht sich die ganze Duc um die eigene Achse als dass das Sieb da rauskommt 😬 Die Lösung davor war doch Klasse, musste Luigi wieder in die andere Ersatzteiltonne greifen...🤬

Link to comment
Share on other sites

Schon seltsam. Das Sieb wird doch eigentlich nur mit ein paar Nm angezogen. Der 2. Inbus befindet sich direkt hinter dem Deckel? Nicht, dass da gar kein Ölsieb eingebaut ist. Mach mal ein Foto.

Aber nochmal meine Frage. Du hattest das Ölsieb noch nie draussen? Auch nicht beim Öl- und Filterwechsel?

Link to comment
Share on other sites

@hawkster Rechtsgewinde? Kann sowas überhaupt sein? Sowas gibt´s doch nur bei Gasinstallationen dachte ich? Die werden in Bologna doch net so bekloppt sein? Optisch haben wir da nichts gesehen ausser dem Inbusloch. Zwar ist davor noch sowas wie ne Ablaßschraube, die endet aber noch vor dem Siebdeckel und ist auch zu tief um zu stören. Den Sinn dieser Schraube habe ich demnach nicht erkannt, aber selbst wenn die angezogen bleibt, ist sie nicht im Weg.

 

@Reddel Normalerweise mache ich den Ölwechsel, in letzter Zeit passte aber Ölwechsel und Ventile/Zahnriemen immer zusammen, also hat es die Werkstatt übernommen und ich hoffe doch sehr, dass die geöffnet und gereinigt haben.

Link to comment
Share on other sites

vor 36 Minuten schrieb hawkster:

Habt ihr Mal probiert, ob der Filter evtl ein Rechtsgewinde hat? Alternativ: sitzt da vllt ein Sicherungsring drin?

Meinst du nicht vielleicht Linksgewinde? :denk1:

Normalerweise sollte es aber ein Rechtsgewinde sein, also ganz normal.

Link to comment
Share on other sites

Wäre jetzt auch unendlich überrascht wenn da ein Gasgewinde wäre. Haben es ganz normal versucht zu drehen (Kraft gegen Uhrzeigersinn halt), null Reaktion. Habe mal geyoutubt, die späteren Motoren die so ein Sieb mit Deckelschraube haben gehen auch normal auf, ohne Sicherungsringe oder sonstwas. Deckelschaube ab, Inbus rein, Sieb rausschrauben. Bei Reinschrauben soll man sogar nur Handkraft verwenden!!! Hat Godzilla bei mir gedreht?

 

 

Edited by bergbewohner01
Link to comment
Share on other sites

Bei meiner 996 ist es genauso wie im Film. Normales Gewinde und kein Sicherungsring oder ähnliches. Da hat es dann wirklich jemand gewaltig übertrieben. 

Schon mal mit einem Hammerschlag auf die Knarre versucht? So als kurzen, starken Löseimpuls? Einen Drehmomentschlüssel zum Öffnen zu verwenden, ist auch nicht unbedingt die beste Methode.

Link to comment
Share on other sites

Hammer ist ganz schlecht. Das hat nicht nur einen Drehimpuls zur Folge.

Wenn mit Gewalt, dann nur per Schlagschrauber, weil eben sauber anzusetzen und nur ein Drehimpuls einwirkt!

Ich habe einen elektrischen mit Kabel und der hat wirklich was zu bieten.

Groß, schwer, stark

 

 

Werkstatt 093.jpg

Edited by Ductal
Bild abgehängt
Link to comment
Share on other sites

Hesselink würde ja zu mir Bankfurter gut passen 🙂 Überlege noch ob mit Akku oder ohne. Benötigen tu ich so ein Teil ja selten, schraub ja nicht jedes Jahr die Kupplung auseinander. Akku ist natürlich schön unabhängig, aber mit Schrauber, Akku und Lader kommt schon was zusammen. Plus der Gefahr, dass der Akku wegen Nichtnutzung dann im Eimer ist wenn man ihn mal benötigt. Beim Stromgerät hängt man am Kabel, aber dafür ist es günstiger und der Faktor Nichtnutzung ist einem egal. Muss mich da echt mal schlau machen was es so gibt und wieviel Kraft ich überhaupt benötige, alles was ich bisher gefunden habe hat imme Radbolzen als Hauptanwendung.

Link to comment
Share on other sites

vor 19 Minuten schrieb bergbewohner01:

Hesselink würde ja zu mir Bankfurter gut passen 🙂 Überlege noch ob mit Akku oder ohne. Benötigen tu ich so ein Teil ja selten, schraub ja nicht jedes Jahr die Kupplung auseinander. Akku ist natürlich schön unabhängig, aber mit Schrauber, Akku und Lader kommt schon was zusammen. Plus der Gefahr, dass der Akku wegen Nichtnutzung dann im Eimer ist wenn man ihn mal benötigt. Beim Stromgerät hängt man am Kabel, aber dafür ist es günstiger und der Faktor Nichtnutzung ist einem egal. Muss mich da echt mal schlau machen was es so gibt und wieviel Kraft ich überhaupt benötige, alles was ich bisher gefunden habe hat imme Radbolzen als Hauptanwendung.

Genau darum habe ich einen mit Zündschnur!

Für Akku-Betrieb wrd er einfach zu selten gebraucht.

Wichtig zu bedenken auch, dass zum Lösen von festen Schrauben erstmal mehr Kraft gebraucht wird, als sie angezogen wurden.

Der 1000der bringt schlanke 820NM, da geht was.

Hesselink

 

Edited by Ductal
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Bevor das jetzt hier in einer Schlagschrauberdebatte ausartet.

 

Hast Du das mal mit Wärme versucht?

 

Vielleicht hat ja jemand das Gewinde abgedichtet bzw. den Verschluss eingeklebt.

Edited by Fözzi
Link to comment
Share on other sites

Nein Fözzi, wir haben es nach dem Versuch mit dem großen Drehmomentschlüssel sein gelassen. Jetzt liegt der Motor im Kofferraum, ohne den haltenden Rahmen ist da erstmal nichts weiter machbar. Garagenlos ist halt jeder Schritt ein kleines Abenteuer. Werde es nochmal mit dem Schlagschrauber versuchen, ansonsten lasse ich das Sieb einfach drin, Motor wird ja eh geöffnet, in der Werkstatt kriegt man dann das Ding einfacher raus.

Link to comment
Share on other sites

Was ich unter Schmerzen und Kosten gelernt hab:

  • Wärme. Also richtig heiß machen.
  • Lange Hebel (nicht Drehmos, die nehmen das übel)
  • Schlagschrauber sind ein Geschenk des Himmels
  • Zwischendurch auch mal in Richtung 'fest' drehen hilft v.a. bei oxidierten Gewinden
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 11 Stunden schrieb Reddel:

Schon seltsam. Das Sieb wird doch eigentlich nur mit ein paar Nm angezogen. Der 2. Inbus befindet sich direkt hinter dem Deckel? Nicht, dass da gar kein Ölsieb eingebaut ist. Mach mal ein Foto.

Aber nochmal meine Frage. Du hattest das Ölsieb noch nie draussen? Auch nicht beim Öl- und Filterwechsel?

Stimmt nicht. 42 Nm. Nach dem Kauf habe ich eine Inspektion gemacht. Bei Sieb gabs schieriegkeiten. Das Problem ist ein Oelfilm der wie Klebstoff wirkt. Gleich wie beim Filter mit Hand angezogen, aber mit Werkzeug raus. Inbus 14 mm.

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Moin:

Lange Hebel (nicht Drehmos, die nehmen das übel)

Versuche mal das hinterrad (176 Nm) mit 2 m langem Rohr zu loesen. Geht gar nicht.  Den Sieb (41Nm) mit einem kurzen Hebel und einem Ruck loesen. "Gute" Ratschlaege bitte fuer sich behalten.

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Stunden schrieb Andy59:

Versuche mal das hinterrad (176 Nm) mit 2 m langem Rohr zu loesen. Geht gar nicht.  Den Sieb (41Nm) mit einem kurzen Hebel und einem Ruck loesen. "Gute" Ratschlaege bitte fuer sich behalten.

Längere Hebel helfen nicht, Schrauben zu lösen?

 

Und: Welche Laus ist dir denn über die Leber gelaufen?

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Ich gehe davon aus das er sagen möchte, mit einrm Ruck oder Schlag geht das einfacher.

 

Das Losbrechmoment ist bei einem schlag einfach schneller erreicht als mit konstanter seigernder kraft.

 

Zu sehr aufheizen sollte man dort auch nicht denn das Sieb würde wohl bei zu hoher Temp. schaden nehmen.

 

Lösen mit drehmoment Schlüssel oder einen Schlag auf die Ratsche ist beides nicht ideal da es zu schäden am Werkzeug führen kann.

 

  • Thanks 3
Link to comment
Share on other sites

vor 13 Stunden schrieb Andy59:

Versuche mal das hinterrad (176 Nm) mit 2 m langem Rohr zu loesen. Geht gar nicht.  Den Sieb (41Nm) mit einem kurzen Hebel und einem Ruck loesen. "Gute" Ratschlaege bitte fuer sich behalten.

Brauche ich nicht probieren, habe ich jahrelang gemacht. Das Rohr war sogar nur 1,5m lang und es ging ohne fremde Hilfe. Nur weil Du es nicht kannst, heisst das nicht, dass es nicht geht.

Heute nehme ich den Schlagschrauber, das ist einfacher und bequemer.

 

Ralf

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • bergbewohner01 changed the title to Massig Späne an der Ölablaßschraube - SPS verabschiedet sich

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Indem Sie unsere Webseite nutzen, bestätigen Sie die Annahme unserer Terms of Use und Privacy Policy. In der Privacy Policy wird erklärt, wie wir personalisierte Daten und Cookies für personalisierte Werbeanzeigen nutzen. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.. Lesen Sie auch Google’s Privacy & Terms.