Jump to content

ducatist

Members
  • Content Count

    232
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    5

ducatist last won the day on September 10 2020

ducatist had the most liked content!

Community Reputation

115 Excellent

About ducatist

  • Rank
    Benutzer

Recent Profile Visitors

1,315 profile views
  1. Ich weiß ja, wie Du das meinst, aber ich bin trotzdem anderer Meinung. Wenn die Reifen nicht zu den Bedingungen passen, dann sollten sich die Teams bei Michelin beschweren. Wenn das die Mehrheit so sieht wie Du, sollte das kein Problem sein. Bei den vielen Stürzen wird ja, neben der Gesundheitsgefährdung für die Fahrer, auch eine Menge Geld vernichtet. Dass bei feuchten Bedingungen mehr gestürzt wird als im Trockenen, liegt m.M. nach an der geringeren Erfahrung im Nassen. Denn auch die Cracks fahren in ihrer Karriere eben viel mehr Zeit im Trockenen. Und bei der extremen Nähe zum Grenzber
  2. Na ja, Roland, was waren das denn für Bedingungen? Es war eben nass, das kommt vor. Von widrigen Bedingungen, wie seinerzeit z.B. in Silverstone, wo vor lauter Wasser kein Fahren mehr möglich war, war es am WE meilenweit entfernt. Es kamen übrigens ebenso 16 gewertet ins Ziel wie in Portugal. Also nix besonderes gestern. Wenn man sich zweimal legt und nicht das Ziel sieht, ist das dem Fahrer vorzuwerfen, gerade wenn 16 andere ins Ziel kommen, mit den selben Bedingungen und den gleichen Reifen. Wenn die (soft) Reifen zu hart sind (kann ich nicht beurteilen), warum haben dann einige Fahrer sogar
  3. Krankheit ist immer schei.. Alles Gute für Dich. Deine Projekt ist schon interessant, ich wüsste gerne, ob Du eine Zulassung geplant hattest; wozu sonst die Beleuchtung und der KZH. Ist das denn alles eintragungsfähig? Und der Preis ist noch wichtig. Ralf
  4. Brauche ich nicht probieren, habe ich jahrelang gemacht. Das Rohr war sogar nur 1,5m lang und es ging ohne fremde Hilfe. Nur weil Du es nicht kannst, heisst das nicht, dass es nicht geht. Heute nehme ich den Schlagschrauber, das ist einfacher und bequemer. Ralf
  5. Bei einer 996 ist das vielleicht nicht so günstig, die ist auch nur selten mit grossem Gepäck und Topcase unterwegs. Der Seitenständer meiner St3 macht da keine Probleme, ist halt ein Tourer. Hier gehts um eine Multistrada, welche Belastung deren Seitenständer aushält, muss schon Jeder selbst einschätzen. Ich habe nur beschrieben, wie man es machen kann, wenn man es anders nicht (mehr) schafft. Und ja, besser ist das Ganze, wenn das Mopped einen Hauptständer hat und darauf steht. Wieviele gebrochene Seitenständer habt Ihr schon gesehen? Ich bis jetzt nur einen, und der war aus Carbon
  6. Aufsteigen auf Moppeds mit Gepäck: Auf dem Seitenständer stehend (das Mopped), wird der linke Fuss auf die linke Raste gestellt, Hände an den Lenker, rechtes Bein anwinkeln und über den "Fahrersitz" schwingen, rechter Fuss auf die rechte Raste und hinsetzen. Dann erst den linken Fuss von der Raste auf den Boden, Seitenständer einklappen und starten. Ralf
  7. Ich fahre jetzt 25 Jahren ausschließlich Ducati, finde Gitterrohrrahmen und Desmo faszinierend, aber die Trockenkupplung ist total überflüssig. Seit 2006 fahre ich auf der Straße und seit 2010 auch auf der Renne Naßkupplung und habe somit eine Baustelle weniger. Klar, der Abrieb ist im Öl, aber man wechselt das Öl sowieso oft genug. Und dem Geklapper konnte ich auch noch nie etwas abgewinnen. Ralf
  8. Das ist ja die Sache der Sponsoren, die nicht nur ein bestimmtes Team, sondern eben auch Fahrer sponsorn. Wenn ein "schlechterer" Fahrer dem Team genügend Geld mitbringt, sei es über Sponsoren oder eben eigenes, dann fährt der dann auch. Zumindest wenn das Team die Finanzierung sonst nicht hin bekommt. Das hat es im Motorsport schon immer gegeben. Da haben sich schon Generationen von Fahrern beklagt, dass nicht die Leistung, sondern das mitgebrachte Sponsorengeld über den Fahrerplatz entschieden haben. Ist eben die Frage, mit welchem Gesicht man mehr Brause verkauft, Morbidelli oder Rossi
  9. Moin, ich habe noch einen Satz Roads Italia Carbon mit ABE für ST3 hier liegen. @foobar423, wenn Du Interesse hast, mache ich heute Abend mal Bilder. Ralf
  10. Na ja, sie haften für eine einwandfreie Funktion ihrer Geräte, wenn man auch ihre Sensoren verwendet. Bei Fremdteilen, deren Konfiguration man nicht kennt, kann man kaum für richtige Anzeigewerte bzw. Defektfreiheit der angeschlossenen Anzeigegeräte garantieren. Das ist in meinen Augen kein "Geschwätz" sondern eine logisch nachvollziehbare Aussage. Wer will schon für Fremdteile "seine Hand ins Feuer legen"? Man kann die fremden Sensoren ja testen, dann aber eben auf eigene Gefahr. Wo ist das Problem? Kann man eben später für seine eigenen Handlungen keinen Anderen verantwortli
  11. Interessant auch, was MM selbst sagt: https://www.servustv.com/motogp/marc-marquez-gibt-zu-fruehe-rueckkehr-in-jerez-war-ein-fehler/ Ralf
  12. Rein aus meiner Sicht des Zuschauers, der gerne spannende Rennen sieht, habe ich MM nicht vermisst. Diese Saison war interessant wie nie. Wenn es nur darum geht, wer "first loser" hinter Marc wird, macht mir das zuschauen weniger Spaß. Aber davon abgesehen habe ich größten Respekt vor den Leistungen eines Marc Marquez. Und natürlich wünsche ich ihm eine baldige, vollständige Genesung, und dass er zu alter Stärke zurückfindet und es den Jüngeren noch mal ordentlich schwer macht. Alle Daumen sind gedrückt. Ralf
  13. Doch gerade. Muss doch was zum diskutieren geben, solche Berichte sind interessant und nicht langweilig. Ralf
  14. Ja klar, hast Recht. Und der Vernunftbegabte sollte auch erkennen, ob er das überhaupt beurteilen kann. Ich persönlich beurteile es z.B. für mich so, nicht an den Bremsteilen zu bauen, mangels Fachwissen und Erfahrung damit. Aber natürlich kann man grundsätzlich schauen, ob es reparabel ist. Bremse ist ein spezielles Thema, hab' halt schon zu viele "Bastler" am Ende Start/Ziel "ohne Bremse" im Kies gesehen.... Die Könner sollen weitermachen, bei geringsten Zweifeln gilt gerade bei der Bremse: Safety first! Ralf
  15. Hallo liebe Leute, ich suche eine Schmiedefelge hinten für 848, d.h. 5,5" und "kleine Achse". Wäre z.B. die Serienfelge der Hyper S . Optik ist nicht wichtig, sollte nur technisch i.O. sein und keinen Seiten- oder Höhenschlag haben. Ralf
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.