Jump to content

ducatist

Members
  • Posts

    265
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    5

ducatist last won the day on September 10 2020

ducatist had the most liked content!

Recent Profile Visitors

1,519 profile views

ducatist's Achievements

Apprentice

Apprentice (3/14)

  • Very Popular Rare
  • First Post Rare
  • Collaborator Rare
  • Conversation Starter Rare
  • Week One Done

Recent Badges

146

Reputation

  1. So, in den weiten des Netzes habe ich folgendes gefunden. Ob das realistisch oder ein Fake ist, weiß ich nicht, kenne mich mit Gussverfahren nicht aus. kann ds Jemand verifizieren? Zitat: "die Laufflächen der Bremskolben mit den Nuten für die Dichtungen sowie den Überströmbohrungen werden als verlorener Kern gegossen. Allerdings wird nicht normaler Kernsand verwendet. Diese Kerne werden im sogenannten CRONING-Kern-Schuss-Verfahren hergestellt und sind extrem genau in der Toleranz (min 0.03-max 0.03 mm ) sowie unter Verwendung von feinkörnigem Kernsand absolut ausreichend bezüglich Oberflächenbeschaffenheit am Gußteil so daß keine spanabhebende bzw. funkenerosive Nachbearbeitung notwendig ist. Diese "Kerne" werden dann in die zeiteilige Gußform paßgenau eingelegt und ab gehts in die Gießerei Da die Kolben ja beschichtet sind und die Dichtungen in den Nuten unter Vorspannung eingebaut sind gibts auch keine Undichtheit. Nach der Auskühlung wird der Rohling von Sand und Kern mittels Ultraschall gereinigt und wärmebehandelt um dem Gefüge eine durchgängig homogene Eigenschaft zu geben. Diverse Bohrungen für Zufluss und Entlüftung fertigen sowie Eloxieren und das wars !!!" Zitat Ende Quelle: https://www.t5net-forum.de/forum/index.php?/topic/38095-monobloc-bremszangen/page/4/ Ralf
  2. Das fragen sich Viele, wie das gemacht wird. Ist natürlich ein Betriebsgeheimnis und bis jetzt haben Alle dicht gehalten. So nach dem Motto: Ich könnte es dir sagen, aber dann müsste ich dich töten. Grundsätzlich muss es natürlich ein Fräswerkzeug sein, dass in den schmalen Spalt passt und dann noch tief genug fräsen kann. Da bleibt dann für den Antrieb nicht mehr viel Raum. ich vermute, dass um den Fräserschaft konzentrisch ein schmales Zahnrad sitzt, dass die Kraft einleitet. Muss natürlich alles extrem schmal sein. Wie jetzt der Fräserschaft mit dem Zahnrad auch noch gelagert werden kann, möglichst auch noch doppelt, ohne zuviel Bauhöhe zu bekommen, übersteigt meine Vorstellungskraft. War wohl doch gut, dass ich mich damals gegen ein Maschinenbaustudium entschieden habe..... Ralf
  3. Ganz einfach: Dort wo das Ventil ist, befestigst du einen Aufkleber in der Farbe von Rahmen bzw Schwinge (gold) mit dem Text "V E N T I L", der dann unter dem Klarlack liegt. Ralf
  4. Ich habe einen zweiteiligen Motorständer mit Rollen. Wird jeweils an das Gehäuse geschraubt, rechts anstatt Bremspumpe, links anstatt Ständer. Damit habe ich ohne fremde Hilfe den Motor meiner ST3s gewechselt. Motorständer anschrauben, Mopped mit Hebebühne nach oben, an Gabelbrücke und Heckgriff aufgehängt, Motorbolzen raus, Motor mit Hebebühne absenken und wegrollen.
  5. Ich war nicht dabei, hat mein Mec gemacht und mir berichtet. Bei den Stunden, die der Umbau mit Abstimmung insgesamt nur gedauert hat, kann das "einfahren" nicht lange gedauert haben. Konrad kann das sicher genauer beziffern. Ralf
  6. Meine Erfahrung deckt sich mit dem von Konrad geposteten. Nach Umbau (848 auf 1040, neue Kolben, Pleuel, neu gehonte Zylinder) wurde der Motor auf dem Prüfstand warm und dann (kurz) eingefahren, dann eine Leistungsmessung gemacht. Ich bin danach auf der Rennstrecke, nach dem obligatorischen Warmfahren, einfach "normal" gefahren. Gab bis jetzt (sieben Jahre her) keine Probleme. Mein Mechaniker meinte früher schon zu den Einfahrvorschriften von Ducati: Die stammen noch aus den 50er Jahren und passen nicht zur aktuellen modernen Technik. Ralf
  7. Das hoffe ich auch. Roland, weißt Du, wie Toprak generell zur MotoGP steht? Wäre das für ihn zum jetzigen Zeitpunkt eine Option, wenn Yamaha da ein Angebot hätte für 2023? Bautista müsste mal öfter ins Ziel kommen. Mal sehen was nächstes Jahr passiert. Nochmal zu den Drehzahlen: Wenn die Drehzahl generell frei gegeben wäre, hätte Kawa dann auf Grund des Budgets einen Vorteil gegenüber der Desmo von Ducati? Gibt es bei Kawa eventuell einen Plan für die MotoGP? Oder ist dazu das Budget dann doch zu klein, um beides zu machen, wie die anderen Hersteller? Ralf
  8. Das ist richtig, im Sinne von engen, spannenden Rennen. Allerdings habe ich immer so meine Probleme damit, erfolgreiche Hersteller/Teams zu "bestrafen", damit andere mithalten können. Fand ich früher bei den Dosen schon ungerecht mit den Zusatzgewichten in der DTM der 90er Jahre, sorgte aber für enge Rennen. (Für die Spannung in der Fußball-BL wäre es z.B. auch gut, den "Haushalt" von Bayern München auf das Level der anderen Vereine zu senken. Das macht man nicht, wegen der intern. Wettbewerbe.) Für Ducati wäre eine Freigabe der Drehzahl wahrscheinlich positiv, denn mit der Desmo sind Drehzahlen möglich, die mit Ventilfedern problematisch werden. Und da der Hubraum begrenzt ist, gehen Leistungssteigerungen im Prinzip nur über mehr Drehzahl. Und ja, ich weiß, dass die reine Maximalleistung kein Garant für schnelle Rundenzeiten ist. Im Grunde stimme ich Dir zu: Momentan sind sowohl die WSBK als auch die MotoGP spannend und die Rundenzeiten so eng beieinander wie noch nie. In sofern hat die Dorna schon viel richtig gemacht. Jetzt muss nur DUCATI mal endlich ganz oben stehen. Ralf
  9. Ich habe noch nie verstanden, wozu man einen illegalen Auspuff braucht. Ich höre auf meinem Mopped das Ansauggeräusch und bei höheren Geschwindigkeiten Windgeräusche. Früher bin ich auch offen gefahren, weil die alten Moppeds dann ein paar PS mehr hatten, allerdings nur auf der Renne. Da hörte ich den Auspuff auch nur in der Boxengasse, beim Schnellfahren decken die Windgeräusche alles zu. Mit Lärm auf mich aufmerksam machen, fand ich noch nie erstrebenswert. Aber Jeder wie er mag. Mich nerven allerdings auch mehr die Riesentrecker, die mit ihren Grobstöllern mit 60 vor meinem Haus her"rasen", mit Geräuschen eines Stuka-Geschwaders, und die leeren LKW, die bei jeder Bodenwelle scheppern wie ein Karnevalsumzug. Ralf
  10. Was kosten denn die Bremssättel mit Belägen? Da hätte ich eventuell Interesse. Ralf
  11. Ich habe mal eine andere Frage: Sollen in die Werkstatt auch Moppeds einziehen? Wenn ja, wie ist das mit der Zufahrt? Immer über den Rasen und dann die Stufe hoch, oder wie ist der Plan? Ralf
  12. Ob es Achsen noch neu gibt weiß ich nicht. Wenn, dann gab es die m.W. nur komplett mit allen Lagern, zumindest beim Nachfolgemodell. Ob die Achse noch verwendbar ist, lässt sich allein optisch nicht sagen. Wichtig ist auch die Maßhaltigkeit der Lagersitze bzw. des Teils der Achse, der praktisch als Innenring des Nadellagers dient. Ralf
  13. Spannendes Rennen. MM nach dem Sachsenring endlich wieder ganz vorne dabei. Ich hatte auch Bammel, dass beide noch stürzen, aber MM hat es nicht übertrieben und Pecco hat immer die richtige Antwort gehabt. So habe ich Motorsport gerne. Und am Ende noch ein Sieg für Ducati. MM ist sicher noch gehandicapt, sonst hätte er noch gewinnen können. Schön für ihn, mal sehen, ob er auf einem "Rechts-Rum-Kurs" auch bald wieder an der Spitze fährt. Ralf
  14. Bezogen auf die Szene oben im Video bin ich anderer Meinung. Es ist aus der Perspektive zwar schlecht zu sehen, was zuerst passiert, eine Berührung oder das einklappende VR, ich denke aber, dass MM auch ohne die Berührung gestürzt wäre. Er hat eine Lücke genutzt, das war sicher eine logische Entscheidung, er war dann aber zu schnell beim einlenken, sodass das VR weg ging. Absicht war sicher nicht dabei, es ging sich halt nicht aus. Auf diesem Niveau passiert sowas in solchen Situationen, dafür braucht Niemand bestraft zu werden. Der Fehler war bei MM, dass er sich, wahrscheinlich wegen des Remplers vorher, zu diesem Schritt entschloss. Aber wie dem auch sei, das Problem für MM ist, dass er seit seiner langen Auszeit, nicht wieder zur gewohnten überlegenen Fahrweise zurück findet. Wohl weil er sich nicht zurück halten kann, schon gar nicht, wenn sein Teamkollege mit der Honda ganz vorne ist. Wird jedenfalls die nächsten Jahre noch spannnend, ob MM noch mal WM werden kann. Ich würde es ihm gönnen, glaube aber nicht daran. Ralf
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.