Jump to content

Lemmy

Members
  • Content Count

    43
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

15 Good

About Lemmy

  • Rank
    Neuer Benutzer

Personal Information

  • Wohnort
    Westerwald
  • Moppeds
    999, 749

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ein Metallring ist immer drin bei den hier verwendeten, aber es gibt eben auch welche bei denen der Stahlring frei liegt. Um mal etwas klugzuscheißen: Die gängigsten Bauformen, nach DIN3760, sind: Form A (auch als AS oder A0) ist komplett einvulkanisiert, Form B/BS/B0 und C/CS besitzen freiliegende Stahlringe. Gruß Lemmy 🙃
  2. Moin, steck doch einfach die Spulen ab... Dann muss der Starter zwar gegen Kompression arbeiten, aber was solls, muss er ja sonst auch... Mach ich bei meinen auch immer so, einen bis zwei Servostart(s) durchlaufen lassen und gut. Gruß
  3. Gude, Ich müsste noch eine haben, ich guck nachher mal in meiner Kruschelkiste. Gruß
  4. Hallo, hat jemand zufällig ein paar demontierte Fußrasten der Panigale rumliegen und könnte mir mal die Maße der Aufnahme geben (Breite usw.)? Falls die passen, wollte ich die nämlich an meine 999 basteln. Teilenummern wären: 46410541B und 46410531B. Achso, falls die jemand rumliegen hat und sie nicht braucht (wenn das passt), ich hätte Verwendung ✌️. Gruß und danke.
  5. Wenn ja, dann ist die nicht echt 🤣
  6. Gude, 1. Termis gibts gar keine mit ABE, der schönste mit Zulassung ist wie ich finde der Spark Evo 2, aber das ist ja Geschmacksache 3. Ja so heißt das im Handbuch, allerdings wird das wohl kaum noch zu bekommen sein... Braucht man aber auch nur auf der Renne 4. Die Schrauben zum verstellen sind in der unteren Gabelbrücke. Gruß
  7. Gude, 1. Termignoni Slip On wie schon geschrieben, der Serienauspuff hat keine Killer und ist bleischwer. 2. Persönlich keine Ahnung 🙃, aber habe schon öfter die kombinierten von Kellermann gesehn (die hier müssen jedenfalls runter... da ist original ja wirklich schön gegen...) 3. Der "weibliche" Stecker ist für einen Zielliniensensor (gabs von Ducati im Zubehör), welcher in Verbindung mit der Rundenzeitenerfassung im Cockpit funktioniert. (Daher kein Diagnosestecker, der ist übrigens "männlich", dieser ist direkt neben der Batterie, im Beriech vom LiMa Regler) 4. Dreh die Schraube vom Lenkanschlag weiter raus, dann klappt auch das Lenkradschloss in der anderen Position. Gruß
  8. Gude, genau das gleich prozedere habe ich gerade erst hinter mir, ich hab folgendes gemacht (an den demontierten Teilen): - erst mal mit Verdünnung drüberwischen, ob da nicht schon mal 1k Lack drauf gekommen ist - abschleifen mittels Vibrationsschleifer (oder Multitool heißt das bei Makita glaube ich), mit 240er Körnung. Funktioniert echt einwandfrei, ABER vorsichtig, nicht zu viel abnehmen, sonst gibts nachher Löcher. - danach noch mit 800-1000er nass nachschleifen - Anschließend 2-3 dünne Schichten 2K Klarlack drauf, ich hab den hier genommen: https://www.ebay.de/itm/SprayMax-Lackspray-2K-Klarlack-400ml-hochglänzend-Spray-Max-Benzinfest-K680061/190625530341?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&_trksid=p2060353.m2749.l2649 Grüße
  9. Hallo, man kann auch die T-Nuten in den Nockenwellen nutzen. Wenn der liegende Zylinder auf OT steht, sind diese (vom liegenden) genau in der Flucht, die von stehenden sind dann um 45° verdreht. Da passt dann ziemlich gut ein ausgespartes 4mm Blech rein, oder man baut sich das Originalwerkzeug von Ducati nach, da bin ich gerade dran. Falsch machen kann man da eigentlich wenig, wenn man sich damit beschäftigt und das Prinzip mal durchblickt hat. Gruß
  10. Ich habe bisher immer alles beim Kistenpfennig gekauft, nur neuerdings bekommen Privatleute dort nichts mehr... 😑 Ansonsten bei HUG-Industrietechnik oder bei Volz-Industriebedarf in Bendorf (der ist um die Ecke) gekauft. Links: http://www.volz-industriebedarf.de/ https://www.hug-technik.com/shop/ Gruß
  11. Moin, also ich benutze das 577 seit Jahren, spitzen Zeug... Auf der Arbeit Dichten wir damit auch Verschraubungen von Stickstoffleitungen ab, die bewegen sich in Bereichen um die 300bar, hält also einiges. Ölbeständig ist es auch... Überschüssiges kann man einfach abwischen (das wird nicht fest) und falls du die Festigkeit erhöhen möchtest, kannst du die Teile vorher noch mit einem Aktivator behandeln (funktioniert quasi wie Kupferwasser), der reinigt und entfettet auch noch zusätzlich. Gruß
  12. Ok, danke Raoul. Hast du vielleicht das falsche Material genommen? Mit NBR70 sollte das Benzin kein Problem sein. Gruß
  13. Hallo, hat jemand zufällig die Größe des O-Ringes parat, der zwischen Kraftstoffpumpe und Tank sitzt? Gruß und danke
  14. Gude, Bei meiner 999 die ich im November gekauft habe, von privat, war die Hinterachsmutter nicht angezogen. Ich konnnte sie nur mit der Nuss und einem kurzen Ruck am Knebel lösen (dabei hätt ich mir beinahe noch selbst aufs Maul gehauen....). Normalerweise bekommt die Mutter laut WHB 180Nm... so viel dazu. Der Vorbesitzer ist am Tag vor dem Kauf noch 50km zum TÜV gefahren... es waren noch ein paar Sachen mehr, ich überlege mal. Grüße Lemmy
  15. Ou ja irgendwie überlesen, danke 👍
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.