Jump to content

Klickergeräusche ab 2200 Touren bei der 1100 er


Hexer

Recommended Posts

Hallo zusammen, ich bin pebu und habe mir im Mai 2023 eine neue Tribute pro gekauft, die leider die gleichen Probleme wie Olivers Maschine hat. Die von Ducati versprochener kundenorientierte Lösung schaut leider so aus, dass Ducati nicht in der Lage ist, den Fehler zu beheben und sie hätten schon zahlreiche Zylinder getauscht, was keinen Erfolg gebracht hat.

Da  die Baureihe eingestellt wurde, wäre es leider auch nicht möglich  mir ein Ersatzfahrzeug zu liefern .

schade, nach einem Jahr purem Spaß mit meiner 800 Icon hätte ich nie gedacht, dass ein Update auf die 1100 mir so viel Sorgen bereitet, dass ich einen Anwalt einschalten musste.

ich teile Olivers Gedanken und Emotionen. Bin gespannt, wie es weitergeht .

 

 

 

 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

 

In der 8er und 11er Scrambler ist ja das schwere Schwungrad verbaut (3,2 kg)....

Ich hab meine 11er Hyper damals auf abgedrehtes Diavelschwungrad (2,8 kg) umgebaut weil ich auch im Bereich 2,5 -4 TU/min rumcruisen wollte...

Hat astrein funtioniert....

Aber in diesem Drehzahlbereich hatte ich auch das Gefühl daß nicht die Kolben die Kurbelwelle antreiben sondern die Schwungmasse die Kolben antreibt; akustisch aber unauffällig...

Gasgeben war eher so ein Gummibandeffekt wie ich es schon in einer Buell erlebt hatte...

Die Kolben, Zylinder und Laufspiele werden sicher heute nicht mehr identisch sein mit 2008; vielleicht daher die akustische Kulisse....

Die Steuerzeiten sind m.w. definitv zahmer...

Keine Ahnung wie das alles physikalisch zusammenspielt; überraschende Motorschäden sind ja nicht bekannt....

Ich denke Ducati manipuliert nur an den akustischen Problemen rum um die Kunden zu beruhigen...

 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Nochmal zur Realität..

Ich denke hier muß ein Hersteller astrein liefern; der Kunde muss hier garnix !

Seine Interessen setzt man am ehesten mit einem Anwalt durch; ist ja legitim....

Ansonsten wird man leider gar nicht Ernst genommen, egal wie das formuliert ist....

"Kunden bitten, Anwälte fordern"; so wird das leider nur verstanden.....

  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

Ich lese hier aufmerksam mit, frage mich aber was hier in diesem Forum zur Lösungsfindung beigetragen werden kann.

Es war ein technisches Forum vor dem Ende des Duc Forums. Wenn wir aber auf die Rechtsanwalt Schiene umschwenken macht es irgendwann keinen Spass mehr mitzulesen. Dazu würde man dann besser eine Interessengruppe gründen. Meine Meinung. 

Ich frage mich auch ob das Geräusch nur von den Kolben stammt oder ob der Primärantrireb nicht Geräusche macht durch erhöhtes Flankenspiel. Ein Geräusch welches man von den auf Geradeprimär umgebauten Einzylinder Duc her kennt.

Wie es scheint dichten die Kolben einwandfrei, es scheint also kein Problem mit Durchblasen der Ringe oder erhöhtem Ölverbrauch zu existieren, korrekt?

Ein Vorschreiber hat noch von Kolbenverschleiss durch Kippen erwähnt. In diesem Zusammenhang kann man sagen, dass die Paarung Kolbenhemd Alu Beschichtet und Nikasil lange läuft bis da wirklich Verschleiss auftritt. Die Kolbenhemden sind extrem lange masshaltig, so beobachte ich das bei diversen Ducati Motoren. 

Wie auch immer, mich würde es immer noch interessieren so einen Kolben / Zylinder Paarung vermessen zu können um mal der Realität näher zu kommen und die Masse des Kolbens mit anderen vergleichbaren Kolben vergleichen zu können.

Gruss Konrad

Edited by humlik
  • Like 3
  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb humlik:

Ich lese hier aufmerksam mit, frage mich aber was hier in diesem Forum zur Lösungsfindung beigetragen werden kann.

Es war hier ein technisches Forum vor dem Ende des Duc Forums. Wenn wir hier aber auf die Rechtsanwalt Schiene umschwenken macht es irgendwann keinen Spass mehr mitzulesen. Dazu würde man dann besser eine Interessengruppe gründen. Meine Meinung. 

Ich frage mich auch ob das Geräusch nur von den Kolben stammt oder ob der Primärantrireb nicht Geräusche macht durch erhöhtes Flankenspiel. Ein Geräusch welches man von den auf Geradeprimär umgebauten Einzylinder Duc her kennt.

Wie es scheint dichten die Kolben einwandfrei, es scheint also kein Problem mit Durchblasen der Ringe oder erhöhtem Ölverbrauch zu existieren, korrekt?

Ein Vorschreiber hat noch von Kolbenverschleiss durch Kippen erwähnt. In diesem Zusammenhang kann man sagen, dass die Paarung Kolbenhemd Alu Beschichtet und Nikasil lange läuft bis da wirklich Verschleiss auftritt. Die Kolbenhemden sind extrem lange masshaltig, so beobachte ich das bei diversen Ducati Motoren. 

Wie auch immer, mich würde es immer noch interessieren so einen Kolben / Zylinder Paarung vermessen zu können um mal der Realität näher zu kommen und die Masse des Kolbens mit anderen vergleichbaren Kolben vergleichen zu können.

Gruss Konrad

 

 

deshalb.. wenn man wirklich praxisnah interessiert wäre, dann würd man ein Kerzenloch aufschrauben und mal mit nem Gerät reinschauen, und oder mal den Motor abhören.

 

So wird hier nur rumlamentiert und sich in theoretschen Weissheiten, was sein kann, könnte oder was auch immer ergossen.

  • Like 3
  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

Mir wäre geholfen wenn jemand hier im Forum ist, bei dem das Problem schon mal behoben wurde. Vielleicht wurde mehr getauscht und nicht nur der liegende Zylinder inkl. Kolben. Da die Werkstatt wo ich das Fahrzeug gekauft haben und Ducati Austria anscheinend auch keine Lösung für das Problem hat wäre ich für jeden Rat dankbar. Das Video welches ich reingestellt habe wurde nach dem der vertikale Zylinder und Kolben erneuert wurde gemacht. Da hat die Werkstatt gesagt jetzt passt alles und der Mangel wurde behoben. Man kann es noch deutlicher hören wenn der Motor gerade 2-3 Minuten gelaufen ist. Wenn er ganz warm ist hört er sich dann an wie am Video. Ich möchte nur das der Mangel behoben wird, das sollte auch mein Recht sein wenn sie neu ist, dass sie nicht so klappert. Irgendwann möchte ich das Motorrad auch wieder verkaufen können. 

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb KingArthur1977:

Mir wäre geholfen wenn jemand hier im Forum ist, bei dem das Problem schon mal behoben wurde. Vielleicht wurde mehr getauscht und nicht nur der liegende Zylinder inkl. Kolben. Da die Werkstatt wo ich das Fahrzeug gekauft haben und Ducati Austria anscheinend auch keine Lösung für das Problem hat wäre ich für jeden Rat dankbar. Das Video welches ich reingestellt habe wurde nach dem der vertikale Zylinder und Kolben erneuert wurde gemacht. Da hat die Werkstatt gesagt jetzt passt alles und der Mangel wurde behoben. Man kann es noch deutlicher hören wenn der Motor gerade 2-3 Minuten gelaufen ist. Wenn er ganz warm ist hört er sich dann an wie am Video. Ich möchte nur das der Mangel behoben wird, das sollte auch mein Recht sein wenn sie neu ist, dass sie nicht so klappert. Irgendwann möchte ich das Motorrad auch wieder verkaufen können. 

 

 

Wir verstehen das doch. Und natürlich kann man das nachvollziehen.

 

Für dich, falls du argumentieren willst und auch für dein Seelenheil ist es ok, wenn du mal mit einem Mechaniker den Motor abhörst. Dh mit Stethoskop oder nem "Schraubenzieher" :)

 

Dann bist du dir selbst auch sicher, dass zB. die Geräusche aus dem Motor innerem kommen oder vom liegendem Zylinder. Es lässt sich einfach besser für sich selbst argumentiern.

 

Und dann brauch man sich auch nicht abwimmeln lassen, da du ja sonst auch am realen Leben teilnimmst, wie Strassenverkehr oder einfach auf nur Leben...

  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

vor 22 Stunden schrieb humlik:

Ich lese hier aufmerksam mit, frage mich aber was hier in diesem Forum zur Lösungsfindung beigetragen werden kann.

Es war ein technisches Forum vor dem Ende des Duc Forums. Wenn wir aber auf die Rechtsanwalt Schiene umschwenken macht es irgendwann keinen Spass mehr mitzulesen. Dazu würde man dann besser eine Interessengruppe gründen. Meine Meinung. 

 

Ich bin auch begeisterter Leser  dieses Forums  wg. der Expertise der Mitglieder zu den technischen Themen.

 

Mein "kurzer Ausflug zu den Rechtsanwälten" war reine Empathie mit den Betroffenen.

Die haben halt 5 stellig hingeblättert und Ducati sagt nur : Schaun mer mal.....

 

In erster Linie interessieren mich auch die scheinbar technischen Hürden das Klickern abzustellen.

Der Motor ist ja eigentlich ein alter Bekannter ohne Geheimnisse....

Link to comment
Share on other sites

Da der 1100er Motor in den M5 Monstern ja ohne diesen Zirkus funktionierte, scheint es, man habe bei Audi, der Gewinnmaximierung wegen, einen billigeren Fertigungsprozess angewendet, evtl. andere Motorengießer, billigere Lager, und Komponenten, ...

Kennt man ja vom Konzern zu genüge.

Link to comment
Share on other sites

Ich bin da voll bei @UXO, entweder, du/ihr schaut jetzt mal in den Motor bzw. seht zu, das Geräusch genau zu lokalisieren oder ihr habt halt ein toll aussendes Standmodell anstelle eines Motorrads.

Ohne Garantie auf dem Gerät und mit dem Wissen, dass es das Kolbenspiel ist, hätten die Zylinder schon lange zum Motoreninstandsetzer gehen können - 1x aufs nächste Maß honen, passende Kolben dazu rein mit korrektem Laufspiel, Thema gegessen. Oder halt die 4. Konsultation beim Anwalt und immer noch nicht fahren können.....

 

Auf jeden Fall sehr interessant und blöd, das Thema. Ich drücke euch die Daumen, dass ihr noch zeitnah eine zufriedenstellende Lösung präsentiert bekommt.

Link to comment
Share on other sites

Achtung, da kannst du nichts aufhonen, wenn dann neu beschichten. Die Schicht ist, so vermute ich, Nikasil. Es sei denn Ducati hat auf ein thermisches Spritzverfahren umgestellt, oder noch schlimmer Alusil wie Porsche 996 etc. verwendet.

Daher hätte ich gerne so eine Paarung inspiziert, aber da kommt wohl nie was...

Gruss Konrad

  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Glückspilz:

Ich bin auch begeisterter Leser  dieses Forums  wg. der Expertise der Mitglieder zu den technischen Themen.

 

Mein "kurzer Ausflug zu den Rechtsanwälten" war reine Empathie mit den Betroffenen.

Die haben halt 5 stellig hingeblättert und Ducati sagt nur : Schaun mer mal.....

 

In erster Linie interessieren mich auch die scheinbar technischen Hürden das Klickern abzustellen.

Der Motor ist ja eigentlich ein alter Bekannter ohne Geheimnisse....

Same same,  but different.

 

Die Motoren sehen leider nur ähnlich aus.

 

Selbst 1000er zu 1100er waren schon Sprünge.

 

ZB, Ddie 1100er halten eben weniger als die 1000er, so meine geringe Erfahrung.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ob nun Fehler von Ducati oder nicht, es gab in Vergangenheit immer wieder Modelle jeglicher Hersteller die mehr oder weniger große Wehwehchen ab Werk hatten. 

Teils auch auf schlampige Montage oder Fertigung zurückzuführen.

 

Allerdings waren es dort in den meisten Fällen die Benutzer die am Ende sich dem angenommen haben und die Sache bereinigten.

Wenn es frisch ab Werkbist ok, wenns während des Fahrens kommt würde ich einfach nachgucken, vermessen und handeln. 

 

Gerade bei einer Duc sind die Zylinder schnell gezogen und wenn es offensichtlich vom Hersteller Probleme gab wird man sie finden. Anstatt da einen nervigen Prozess zu starten würde ich gucken ob ich ggf von namhaften Hefstellern Kolben bekomme und switchen. 

 

Vorallem wenn ich bestens in Toleranzen unterwegs bin und Maschbau studiert habe sollte es mich in keinster Weise überfordern so einen Motor zu revidieren.  Ja gut kostet dann halt nen paar Euro auf meine Kappe aber war früher auch nicht anders.

Den wenigsten würde es vermutlich arg schmerzen sondern Sie machen eine Prinzipding "ich kenne meine Rechte" draus.

 

Was ist los mit den Leuten?

  • Sad 2
Link to comment
Share on other sites

Na ja, wenn ich mir ein neues Motorrad kaufe, das einen Schaden aufweist, den auch der Hersteller bestätigt. Dann repariert wird und das Ergebnis das Problem nicht beseitigt, würde ich jetzt auch nicht tätig werden.

Wir alten Ducatifahrer sind Kummer gewohnt, aber trotzdem kann man von einem Motorradhersteller erwarten, dass man für sein Geld eine funktionierende Maschine bekommt, ansonsten sollte nachgebessert werden.

Ich hatte z.B. mal eine eingelaufene Nockenwelle, die nach vier Jahren aufgefallen ist, als der Motor zum "tunen" (beim Händler) geöffnet wurde. Trotz Rennstreckennutzung hat Ducati damals die Teilekosten (ca 500 €) auf Kulanz übernommen. Arbeitslohn fiel kaum an, weil sowieso alles auseinander war. Ist allerdings schon fast 10 Jahre her, und der Händler hat sich sehr bemüht, dass Ducati das zahlt. Ich hätte das sonst anstandslos übernommen, weil die Garantie ja lange vorbei war.

Ich denke, wenn ein Hersteller von Problemen weiß, die bei mehreren Kunden auftauchen, und die in der Konstruktion oder Produktion begründet liegen, sollte er die Kosten für die Beseitigung übernehmen, unabhängig von irgendwelchen juristischen Spitzfindigkeiten. Als Händler (in anderen Bereichen) habe ich mal gelernt: Kein Verkäufer hat je einen Streit mit einem Kunden gewonnen.

 

Ralf

  • Thanks 3
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Stolle1989:

Was ist los mit den Leuten?

Hast du mal dran gedacht, dass du zu sehr von dir auf andere schließt? Nicht jeder hat dein Wissen und deine Möglichkeiten, vom Faktor (Frei-)Zeit mal ganz abgesehen. Du hast mMn in der Sache Recht, aber sich selbst zu helfen ist nicht für jeden machbar bzw auch kontraproduktiv, wenn sich der Falsche angespornt fühlt.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb humlik:

Achtung, da kannst du nichts aufhonen, wenn dann neu beschichten. Die Schicht ist, so vermute ich, Nikasil. Es sei denn Ducati hat auf ein thermisches Spritzverfahren umgestellt, oder noch schlimmer Alusil wie Porsche 996 etc. verwendet.

Daher hätte ich gerne so eine Paarung inspiziert, aber da kommt wohl nie was...

Gruss Konrad

 

Ist dort so eine dünne Nikasilschicht drauf?!

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Minuten schrieb hawkster:

Hast du mal dran gedacht, dass du zu sehr von dir auf andere schließt? Nicht jeder hat dein Wissen und deine Möglichkeiten, vom Faktor (Frei-)Zeit mal ganz abgesehen. Du hast mMn in der Sache Recht, aber sich selbst zu helfen ist nicht für jeden machbar bzw auch kontraproduktiv, wenn sich der Falsche angespornt fühlt.

 

Naja, im Grunde hat man als Betroffener ja nur 3 bis 4 Möglichkeiten:

 

1. Ducati repariert oder wandelt auf eigene (Ducatis) Kosten.

2. Man beauftragt eine Werkstatt mit der Reparatur auf seine eignen Kosten.

3. Man reapriert es selbst.

 

Bei den ersten beiden Varianten kann man dann noch einen Haken schlagen über einen Anwalt.

Punkt 1 passiert scheinbar nicht, Punkt 2 ist jedem selbst überlassen.

Nur beim dritten Punkt jedoch können wir hier im Forum Hilfe geben.

Es macht daher doch nicht so viel Sinn, über die ersten beiden Punkte zu diskutieren.

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb Throttle_Jockey:

 

Ist dort so eine dünne Nikasilschicht drauf?!

 

Übermaßkolben gab es bei NikaSil noch nie.

A B C und manchmal D ist dafür da Fertigungstoleranzen zu kompensieren und weniger Ausschuss zu haben.

 

So haste auch mal beim neuen Fahrzeug nen C Kolben drin.

 

Übermaß bedeutet in der Regel 1 bis 2,5/10 Durchmesserzuwachs.

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Es ist ein bekanntes Problem bei den Scramblern 1100 bis BJ 2020, dass sie nach ca 2000km Laufleistung ein starkes Klingeln entwickeln.

Laut Ducati liegt das Problem an einer fehlerhaften Zylinder Beschichtung, stellt allerdings keinen Defekt dar und es gab deshalb auch keine Rückrufaktion.

Der Kunde der sich über das Thema beim Händler beschwert bekommt allerdings einen oder beide Zylinder und Kolben getauscht.

Bei meiner 1100 Sport BJ2019 wurde der vordere liegende Zylinder und Kolben getauscht und dann war das Klingeln weg. Meine Duc hat inzwischen 26.000km auf der Uhr und fährt sich nach wie vor wie eine Eins und macht jeden Tag mehr Spass.

Wen das Klingeln sehr stört und es aus Kulanz nicht getauscht bekommt, der muss den Austausch dann selber finanzieren, oder muss dann entscheiden, ob er die Maschine noch weiter fahren möchte. Ich kenne Leute die sind über 60.000km mit dem Klingeln gefahren. 

  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Hallo zusammen, ich greife das Thema nochmal auf. Ich bin mit dem Projekt "Tausch Kolben und Zylinder liegend" jetzt gestartet. Motorrad ist soweit zerlegt bis zum Abnehmen der Zahnriemen. Warte jetzt gerade auf Werkzeug zum Drehen der Kurbelwelle, Festsetzen der Nockenwelle und Lösen der Zylinderkopfmuttern. Ich werde dann mal Bilder posten vom Zustand von Kolben und Zylinder. Die Geräusche wurden zuletzt nochmals lauter, mich nervt es halt extrem. Geplant hatte ich den neuesten Zylinder den es von Ducati gibt zu installieren. Man bekommt im Netz auch Zylinder/Kolben Sets die der 2. oder 3. Version entsprechen (für ca. 800€). Ich möchte aber unbedingt die Version mit der Kolbenbeschichtung wenn ich schon den ganzen Invest mache.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Indem Sie unsere Webseite nutzen, bestätigen Sie die Annahme unserer Terms of Use und Privacy Policy. In der Privacy Policy wird erklärt, wie wir personalisierte Daten und Cookies für personalisierte Werbeanzeigen nutzen. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.. Lesen Sie auch Google’s Privacy & Terms.