Jump to content

Glückspilz

Members
  • Content Count

    53
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

13 Good

About Glückspilz

  • Rank
    Neuer Benutzer

Personal Information

  • Name
    Gunter
  • Moppeds
    Hyper 11; YZF 250

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ich hol das nochmal hoch.... Habe mir für die Hyper 11 (ohne S; mit fester Schubstange) eine verstellbare besorgt. Länge Max lt. Handbuch 255,5 mm. Länge min eingestellt und gemessen 249 mm. Kürzung um 10 mm wäre jetzt denkbar; einfach um mehr Einstellspielraum zu haben. Eingebaut ist sie noch nicht. Gibt´s hier Erfahrungen wie sich die Bewegungen der Wippe mit dem Abstand zum Tank verträgt? Sieht irgendwie schon bei der festen Stange (255 mm ?; noch nicht gemessen da noch eingebaut) sehr knapp aus. Danke und Grüße Gunter
  2. Was ist denn Dein Ziel oder der Grund für die Umrüstung ?
  3. Hab das Kettenrad abgenommen; mein Excenter steht mit 14/45 und 106er Kette auf 13 Uhr. "Vor 12 Uhr" geht gar nix; das 45er Kettenblatt würde an die Einarmschwinge stoßen. 104er Kette wäre somit (für 14/45) ausgeschlossen. 15/42 (Serie) und 14 /42 (First Aid Downtown) wird sich dann wohl zwischen 10 und 12 abspielen. Den Excenter hab ich farblich markiert, durch die Langlöcher des Kettenrades kann man das prima sehen... Alles super, Danke euch !
  4. Danke Dir Kim, so war das auch in der Praxis bei mir. Ich war auch immer der Meinung die Achse muss bei Ducati im Excenter unten sein; ist aber anscheinend nicht so ! Im Manual meiner Hyper ist er im Bild auch oben und gespannt wird im Uhrzeigersinn ! Ich muss sowieso nochmal schrauben in dem Bereich ; ich ziehe mal kurz das Kettenrad ab und mach zur Doku Bilder. Danke und Grüße
  5. Öhm, wenn ich meinen eigenen Betirag lese bin ich jetzt verwirrt. 1. Ich hab das Kettenrad von 42 auf 45 vergrößert. 2. Ich hab zwangsläufig die Kette (10 T-Kilometer) von 102 auf 106 Glieder getauscht. 3. Ich hab zum Spannen im Uhrzeigersinn gedreht (Blick auf´s Kettenrad) !!! Ich müsste mich ja dann schon von 9 Uhr Richtung 10,11,12,1,2,3 Uhr bewegen sonst hätte der Spannvorgang ja nicht geklappt. Ich bin aber anscheinend fast noch in einem "Normalbereich"; die Serienmässigen Langlöcher der Kettenradabdeckung (Hyper11) ließen knapp eine Korrektur zu : (Kettenradabdeckung wurde dann gegen den Uhrzeigersinn verdreht). Vor dem Umbau sah es so aus ,leider kein Bild von der Kettenradseite: Ich bau das Kettenrad nochmal ab, jetzt will ich´s genau wissen....
  6. Gibts eigentlich eine spezielle Stelle (die günstigste Stelle ) wo man "hinschauen" kann um die Excenterstellung (auf die Uhr bezogen) gut sehen kann ? Bei montierten Kettenrad und Hinterrad seh ich da nix auf den ersten Blick. Ich hab bei der Hyper 11 mit einem größeren Kettenrad auch eine längere Kette verbaut. Musste natürlich nachstellen (Blick auf s Kettenrad; dann im Uhrzeigersinn drehen) , jetzt kommt sie mir hinten höher vor.... Danke und Grüße
  7. Ich hab die Erfahrung gemacht daß man beim Universalmetaller nur "lästiger Kunde mit Kleinauftrag und zu hohen Ansprüchen " wargenommen wird. Wenn´s Dir nicht zu weit ist (Rheinhessen)frag mal hier, die haben Herzblut für Moppeds http://www.dynotec.de/ Schau mal unter Technik/Auspuffanlagen/Umbauten von Originalanlagen Viel gutes gehört, selber aber noch nicht Kunde... Grüße
  8. Hallo in die Runde, ich möchte bei der 11er Hyper das Federbein ausbauen. Bis jetzt abgebaut; mehr so zum schauen: Sitzbank , Kettenrad hinten ; Kettenschutz/Spritzschutz , Fußrasten links , Kupplungsnehmer . 1. Frage: Müssen die Krümmer an den Zylindern gelöst werden um die Katblase (Vorschalldämpfer) zu demontieren ? Der Plan: Mopped hinten auf einen Achsständer Moped vorne auf einen "Steuerkopfanheberständer" Moped am Heckrahmen von oben aufhängen Achse der Federbeinwippe oben entfernen (grüner Pfeil im Bild) Schraube durch das untere Federbeinauge und Schubstange entfernen; PVC Rundmaterial ersatzweise einstecken Schwingenachse entfernen Schwinge vorne laaaangsaaaaam absenken; abgestützt ablegen Federbein mit Wippe und Schubstange entnehmen 2. Frage: Muss man viel absenken; wenn ja wie reicht das mit der Bremsleitung und Tachogeberleitung ? 3. Frage: Müssen Schwingenachse und Dämpferachse unten zum lösen gegengehalten werden oder geht das einseitig ? Danke im voraus für Euer Feedback und Grüße Gunter P.S. Bilder vom Gang der Dinge sind Ehrensache !
  9. Wie schon geschrieben,ich habe einen neuwertigen Zylinder (keine 2 Tausend Kilometer) nur demontiert und wieder montiert und habe trotz Mehrfachabdichtung Luft reinbekommen. Bin aber auch Grobmotoriker🙂
  10. Rechts auf 3 Uhr sind die Markierungen: Meine bescheidene Erfahrung mit Luft: Ich hab mal durch das blose Demontieren; zeitweise seitlich Fixieren und Neumotieren des Nehmerzylinders (unten) ein Tröpfen Flüssigkeit am Zylinder "gefunden". Entlüftungsversuch unten war ohne Luft. Da die Montage 4 Wochen her war hab ich oben entlüftet. Und siehe da: 2 kleine Luftblasen; ab dann alles Dufte. Grüße
  11. Was wolltest Du denn verbessern ? Komfort allgemein; oder das Eintauchen beim Bremsen ?
  12. Ich habe die Federn auch verbaut und bin bei Druck und Zugstufe komplett offen angekommen. Die Info wird Dir aber jetzt gar nichts helfen, gibt ja noch viele andere Parameter, hier ist m.e. nichts vergleichbar. Ich hab bei Mittelstellung D und Z Stufe angefangen, den Weg kennste ja dann...
  13. Ich hab die Hyper 11 ohne S. M.E. fährt das Teil ab Werk sozusagen "auf dem Vorderrad". Gehört auch so; ist ja als Kurvenräuber Supermoto angepriesen. Mich hats trotzdem genervt; vor allem das tiefe Eintauchen der Gabel beim Bremsen. Ich hab auf die Gabelfedern von Wilbers umgerüstet; das passt super. Hinten die Federvorspannung noch zurückgenommen; jetzt ist das Teil super ausbalanciert und liegt neutral; auch in engen Kurven. Da klappt nichts ein. Die 11 EVO bin ich noch nicht gefahren; die Eckdaten klingen für meine Ansprüche nach noch mehr "Racing"; also nichts für mich: Keine Doppelzündung; weniger Schwungmasse, noch längere Federwege. Grüße
  14. Ich hab die Pro Lift seit 5 Jahren und bin zufrieden: http://www.pro-lift-montagetechnik.com/Rangierschiene-500kg-Laenge-2000mm-00377 Mein Garagenboden ist nicht perfekt; aber das Teil ist in sich super stabil. Die Räder hab ich gegen höherwertige (Mit gummierten Rollen) aus dem Baumarkt getauscht; das verbessert die Rollfähigkeit auf Bodenschmutz und kleinen Ausbrüchen. Gesamtkosten also ca. 150 Euro. Constands find ich auch toll; bei der Schiene kann man halt von beiden Seiten des Bikes schieben/hantieren. Würde ich so wiedermachen für den Alltag. Grüße
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.