Jump to content

Throttle_Jockey

Members
  • Content Count

    108
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    2

Throttle_Jockey last won the day on August 1 2019

Throttle_Jockey had the most liked content!

Community Reputation

33 Excellent

About Throttle_Jockey

  • Rank
    Erfahrener Benutzer

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Moin Leute, ich starte mal den Alternativplan zur eti fuel cell; hat jemand einen großen 749R Tank zu veräußern? Material des Tanks ist zweitrangig, vorzugsweise in rot und gerne mit Pumpe und allem.... davon ab, einfach mal alles anbieten, sofern nicht zerstürzt. Vielen Dank schon mal für eure Aufmerksamkeit! Grüße Throttle_Jockey
  2. Passend dazu...zumindest nur ein Bisschen. Btw, die Streetfighter mit der QD Anlage sieht echt scharf aus, gefällt mir auch sehr; sogar mehr, als die kommende V4 SF.
  3. Moin, die Aufgabe schiebe ich auch seit dem Kauf der RS Hecks vor mir her.... Quick and dirty: Besorg dir Styrodur (feinporiger, als Styropor) und schnitze aus dem Material dein Modell, so wie es sein soll von den Maßen. Dann tapezierst du den Kram mit drei Lagen Fasern deiner Wahl ab, lässt alles aushärten und spülst den Styrodurkern anschließend mit Benzin oder Aceton aus. Jetzt innen alles ein wenig anschleifen und weitere Lagen auflaminieren, fertig ist das Teil. Die Befestigungsmuttern kannst du dann auch einfach als Clipmutter aufschieben, würde ich bevozugen, statt dort etwas einzukleben. Pro: Geht relativ schnell. Contra: Es ist eine verlorene Form
  4. Der Schrotthändler würde dir für den Motor sicher den Gegenwert eines Fiat 500 zahlen, rein von der Masse her :P Was ein fieser Schaden, so ein Mist! Ich drück die Daumen, dass der Ofen zeitnah wieder rennt.
  5. Wie wahr, dafür aber wohl mit mit mächtig geleertem Portemonnaie, drei Herzattacken und vier getöteten TÜV Prüfern bis zur Fertigstellung, wenn alles wirklich sauber eingetragen sein soll und in der Funktion bleibt es immer noch hinter dem moderneren Spenderfahrzeug zurück Zumindest mir wäre der Sackgang zu heftig, wenn man so mal rausgezogen wird; das verursacht bei mir an meinem Supermonogefährt schon immer Panikattacken, wenn ich dran denke. So eine neue Supersport rollte letztens vor meiner Haustüre entlang. Never, den Krankenrollstuhl können sie behalten, da regt sich bei mir nichts; selbe Kategorie wie die Scramblerdinger.
  6. Für „mal eben zwischendurch“ passt so eine alte Vergaser 1200er Sporty schon, vor allem da bei ~90 Sachen die Nummer langsam durch ist. Haben würde ich sie dennoch nicht wollen. Der Markt verlangt halt entweder nach „immer mehr, immer stärker“ oder die Scramblerhipstersachen. Wie viel die Käufer bei der Powerlösung davon umsetzen können und wie oft die Elektronik den Nahtod verhindert, steht auf einem anderen Blatt. Wenn die Leistungskurve scheisse aussieht, gibt es halt einfach mehr Hubraum und dann meckert der Hersteller, wieso es dafür keine Rennklasse gibt (siehe Panade, siehe RSV4). Gerade hinsichtlich des neuen Bußgeldkatalogs finde ich den PS Rausch bei den Zwei- und Vierrädern immer etwas amüsant bzw bedenklich.
  7. Die "Panade V2" ist doch der einzig verbliebene V2 der Reihe, mit 959ccm, oder irre ich mich?
  8. Kannst du die Stelle evtl lokalisieren? Ich würde mir das an deiner Stelle genau ansehen und evtl. den betroffenen Bereich innen leicht anschleifen, fettfrei machen und mit entsprechendem Epoxidharz dünn bestreichen. Machst du es zu dick, platzt dein aufgetragenes Material nachher wieder ab, genauso wenn es nicht fettfrei ist. Du kannst als Abschluss noch etwas Abreißgewebe applizieren, nötig wäre es aber wohl eher nicht. Ganz zur Not könntest du auch die Felge innen komplett dünn mit Harz benetzen, da müsste man aber abwägen, ob es die Sache wert ist. Wenn deine einzige Alternative die Mülltonne wäre - go for it! :) Achso, und auch mal checken, was für ein Harz man dafür nimmt bzw. ob ein normales Laminierharz langt oder man doch zu einem Hochlastsystem greifen will. Als i Tüpfelchen kannst du die Felge danach noch in den Reifenwärmer packen....oder wenn vorhanden, mal auf einen 60-80°C (auf die Anleitung zum Tempern des Harzes achten) Saunagang einfach mitnehmen :P
  9. Faserverbund ist und bleibt genial, nur ist es in der Handhabung halt anders, als Alu oder Stahl. Wer dort alle Schrauben anballert, als gäbe es kein Morgen, hat zügigst ausgerissene Inserts oder eben delaminierte Strukturen. Ich finde z.B. Testvideos von CFK Rennradrahmen recht amüsant. Wenn du siehst, wie sehr sich die Klumpen Faserverbund dort verbiegen, ohne das es knackt, da schnalze ich jedes Mal mit der Zunge Hält-hält-reißt würde ich so nicht sagen, bei zB. Fahrradlenkern und dergleichen wurde ja schon festgestellt, dass dort der CFK Krempel etwas mehr Last verträgt, als das Alupendant, durchaus mehr dämpft (zumindest merke ich bei meinen Rädern da einen Unterschied) und zwar minimal früher kaputt geht aber dafür eben nicht so abrupt. Wenn 2/3 der Fasern brechen, ist das Bauteil zwar schrott, du hast mit dem letzten Drittel aber evtl. noch die Chance, die Asphaltflechte zu verhindern. Was die Sachen eben nicht können, ist abrasiv großartig Gegenwehr zum Asphalt oder dergleichen bieten. An einem Flieger sind Compositebauteile an den Kanten (z.B. eine Verkleidung) auch relativ erosionsanfällig, weswegen fasermäßig dort oft Aramid zum Einsatz kommt - sollte bei den Tanks doch auch der Fall sein, oder? Bzgl. der Langzeithaltbarkeit von einem Tank, es kommt halt auf das verwendete, chemikalienbeständige Harz an, aus dem das Bauteil besteht oder wenigstens ausgeschwenkt wurde. Es ist zudem nicht das Benzin, sondern seine Additive, die dem Harz zusetzen können. Reines Benzin, was nirgendwo Anwendung bei uns findet, vertägt Epoxidharz z.B. wohl sehr gut. Alterungsmäßig würde ich die Bauteile - sofern nicht vorgeschädigt - nicht verteufeln. Schau dir mal an, wie lange es bspw. den Airbus A300 oder A300-600 gibt oder alternativ die A320. Dort besteht auch schon das komplette Seitenleitwerk aus Kohlefaser und ja, schön sieht es teilweise auch nicht mehr aus, wenn der Flieger ein richtig alter Brecher ist, hält aber in seinem errechneten Lebenszyklus immer noch; ebenso die Schubumkehr und Triebwerksverkleidungen/-strukturen, auch meistens alles Faserverbund mit ausreichend Lenzen auf dem Buckel und auch wenn es aus Prepreg gemacht ist, ist der Entwicklungsstand vom Harz sicher nicht auf dem letzten Stand. :) Wenn die Felge undicht ist, hat es wohl zu arg pinholes/Lufteinschlüsse gegeben, sprich die Fertigung war nicht gut genug, kann aber halt leider mal vorkommen.
  10. Für die SBK Schwinge, wie Mic sie zeigt? ich sage nur...
  11. Moin Leute, Ich bin auf der Suche nach einer netten Rastenanlage für meine 999, vorzugsweise von Gilles, sehr sehr gern mit einer ABE... Davon ab wäre ich aber auch für andere nette Teile offen Desmogruß Throttle_Jockey
  12. Haben wir dasselbe Video gesehen? Die reden auch komplett aneinander vorbei.... Ich musste doch recht laut lachen: Die modernen Amibuden sind auch schon sehr cool; ein Kollege hat als einziges Auto einen Dodge Challenger R/T (Basis ist von den Dingern ja auch irgendein alter Mercedes, zumindest in den Grundzügen) und das Teil ist schon cool bzw definitiv kein Hirnfurz, wenn man sich die Preise für ein adäquates Auto aus Deutschland im Vergleich anguckt. Die Verarbeitung finde ich auch zufriedenstellend, auch wenn der Wagen mit den alten Musclecars nichts zu tun hat. Husktm hat sich wohl etwas verspekuliert, die Hipsterresteverwertung der Duke wollen wohl doch nicht so viele Leute haben, wie angenommen. Technisch aber hochinteressant bzw wenig falsch zu machen - viel Spaß mit dem Gerät, Fözzi!
  13. Hier mal der Link zu besagtem Forenbeitrag; dann muss der/die Nächste sich dort nicht auch durchklicken. KLICK Ein weiterer Aspekt für die Box wäre wohl auch noch die kältere Ansaugluft. Sowas hat ein Bekannter mal messtechnisch verglichen und die „Airboxluft“ wurde mit solch einer Zuführung doch um zweistellige Gradwerte kühler.
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.