Jump to content

Throttle_Jockey

Members
  • Posts

    386
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    7

Everything posted by Throttle_Jockey

  1. Ich verweise mal darauf - ich höre ebenso gespannt zu Schön, dass es nur ein simpler Fehler war.
  2. Langfristig wird es ein Promoter sich nicht mit seinen Darstellern verscherzen wollen; einen bspw KTM RC16 World Cup würde auch keine Sau sehen wollen, wenngleich die Action sicher gut wäre, siehe R6 Cup o.ä., nur fehlt eben die Diversität. Auf lange Sicht schießt man sich damit nur selbst ins Knie aber ja, für 3,80 Eur, einen Döner und eine Flasche Sternburg Export wird sich Suzuki dort auch nicht herauswinden können, da hast du recht. Das Gute ist nur, dass die Details nur Suzuki und die Dorna wissen werden und nicht wir ollen Zuschauer
  3. Ja, weil sie noch ihr Gesicht wahren und irgendwann zurückkehren wollen. Irgendein Artikel schrieb dazu auch, dass die Dorna ohnehin keine horrende Strafe auferlegen wird, um auch Suzuki nicht zu verprellen. Von daher bleibt das Prinzip des " "du darfst das nicht!" - zwing mich doch..." erhalten. Davon ab bleibe ich dabei, dass es eine Schande ist, dass sie sich zurückziehen, da die Performance absolut passt und der blaue Farbtupfer wirklich auch klasse aussieht. Da muss wohl von Tamiya der Ersatz noch her, wenn sie denn schon real nirgends zu sehen sein werden.
  4. Red Bull-Week schrieb dazu ähnlich amüsantes: KLICK Schon mal ein Spanier weniger, der Aleix beerben könnte
  5. Bisher habe ich das noch nirgends sonst vernommen, außer hier - Spaghettimedien Hoax? Ich hoffe, dass du dich irrst....
  6. Man könnte den Luftverlust auch prüfen und in die Kalkulation mit einbeziehen.... aber generell ist der Einwand schon berechtigt. Wenn dein Fahrer ggf. einen Sieg o.ä. aberkannt wird, geht die Haarspalterei los, um am grünen Tisch doch noch zu siegen und da wäre so ein Argument auf dem Erbsenzählerniveau schon vertretbar zu bringen, weil eben nichts ausreichend festgeschrieben ist.
  7. Wie bereits gesagt, ein adäquates Prozedere festzulegen, zu welchen Zeiten die Reifen welche Drücke haben müssen, sollte ja wohl möglich sein. So ein wenig wirkt die Thematik wie der Sturm im Wasserglas, gerade bei solch minimal abweichenden Werten (und ja, ich weiss es selbst, dass 0,1-0,2 Bar zwischen Grip und Geeiere entscheiden können ). Hm, 8 Sekunden pro Runde.... man müsste sehen, wie viel langsamer die Kollegen denn im Schnitt fahren, wenn sie Ausschau halten. Ggf. wäre da bedeutend weniger Zeit besser angebracht. Oder MM beglückwünscht ihn zur schnellsten Runde - schauen wir mal, wann der erste Hinterradlutscher oder Schleicher, von der Karre gefahren wird wegen seinem Verhalten; dann ist das Geschrei wieder groß, zumindest wäre das Meine persönliche Reaktion, wenn mir jemand selbst auf unserem Hobbylevel permanent jede Veranstaltung oder Training im Weg herumsteht oder meine Position abstaubt. Einen Fabio "meine Yamaha ist so schlecht, dass ich permanent öffentlich quengel, obwohl ich WM Führender bin" Quartararo würde ich für jede emotionale Geste auf der Strecke nicht als Beispiel heranziehen. Hätte MM ihn überflügelt, sähe es wieder anders aus.
  8. Entweder, du bist in der Kommastelle verrutscht oder in der Einheit - meinst du PSI? Naja, die Dorna wird es ja wohl schaffen, ein geeichtes Messinstrument zu benutzen, oder eben zwei oder drei, die nachweislich "gleich falsch" messen und dazu zwei, drei Leute zu schulen, korrekt und gleich den Luftdruck zu messen, sonst gibt es ein Paar auf den Latz gehauen. Sehe ich anders. Wenn sie nicht mehr fahren wollen, wer soll sie zwingen? Die Vergangenheit hat doch gezeigt, dass die Verträge oftmals nicht das Papier und die Tinte auf ihnen, wert ist. Der Auftritt und die Werbung scheint Suzuki ja egal zu sein, deren aktuelle Kilo/Gixxer habe ich bspw. bisher seltener im TV oder auf der Straße gesehen, als die Panaden. In der MotoGP wird wohl kaum jemand die 107% nicht schaffen. Das sollte rigoros angesagt werden, wer mehr als eine halbe Runde am Rand umherschleicht oder offensichtlich herumdümpelt und die nächste Eiscremebude sucht, bekommt am Trainingsende 3-5 Sekunden auf seine beste Zeit addiert, bei mehrmaligem Vergehen geht es an das Ende des Grids oder der Start aus der Pit Lane winkt als Gewinn, egal ob es ein Marquez, Dovi, Quartararo oder sonstwer ist.
  9. Dieses Thema geht gänzlich an mir vorbei, einen so leicht sich verändernden Wert festlegen zu wollen, ohne anscheinend korrekte Messwerte oder Prozeduren vorliegen zu haben - das klappt nicht, zudem ist der Reifendruck ein Sicherheitsfeature. Die Teams und Fahrer sollten da schon selber wissen, was geht und was nicht; mir als Zuschauer ist das, um ehrlich zu sein, egal. Sonst sollen sie sagen, dass im Grid vor dem Start der Luftdruck geprüft wird und am Ende bei den Top3 sowie einer Hand voll zufällig ausgewählter Fahrer und gut ist. Da sollten sie sich lieber um andere Fronten kümmern, bspw. dieses lästige Windschattengesuche und wer den Suzuki Platz übernimmt. Im worst case wird das MotoGP Grid dann ja langsam zum Ducati und KTM Markencup, falls KTM die Plätze übernimmt (ich hoffe ja immer noch inständig auf ein Aprilia Satellitenteam!).
  10. Wenn dem Mutterkonzern die Knete ausgeht, kann das schon sein. Für einen geplanten Umschwung des Fokus auf die E-Mobilität, wirkt die Entscheidung etwas kurz gegriffen. EDIT: Die sollen das GP Gerät abgespeckt als Straßenmaschine rausbringen oder den Kilogixxer entsprechend umlabeln. Das wäre mal wieder etwas geiles und schick anzusehendes von den Recken aus Hamatsu. Wenn ich bspw. die schöne Kawa ZX-RR sehe und dann die aktuelle Mutation ZX-10R, tut es nicht nur in den Augen weh, wo die Designreise hingeht.
  11. Selbst für 50PS, ist das schon etwas mager.... Deine Leistungskurve zeigt ja, dass nach 7k rpm nicht mehr wirklich viel kommt, eher Überdrehreserve. Was sagt die Auspuff- und Einlassperipherie, ist da noch irgendwo ein Korken drin?
  12. Die Hand geht aktiv nach vorne unten weg, das Fahrzeug wirkt immer noch sehr spurstabil. Naja, wer weiss, was er beim fahren bemerkt hat. Ein kleiner Zucker am Vorderrad genügt ja schon... Verrückt! Da sind sie konkurrenzfähig und dann sowas.... Was macht Suzuki denn dann bald? Keine MX WM oder AMA MX/SX, keine SBK, kein MotoGP - kommen da bald die Elektrogeräte vom Band? Spekulieren wir mal: - Das ex Suzuki Team wird zum Aprilia Satellitenteam - Rins geht zu RNF Yamaha, Mir zu Repsol Honda ...oder?
  13. Hammer MotoGP Rennen! Das Bagnaia das so souverän durchzieht, hätte ich nicht erwartet - wobei FQ am Ende ja noch herankam. Aleix schon wieder auf P3, wie die Kommentatoren schon bemerkten, es ist auffällig, wie unauffällig sauber die Aprilia läuft. Miller auf der Duc sah etwas nach Rodeo aus, MM auf der Honda lag ja ein paar Mal schon so gut wie auf der Nase..und die RSGP, da hätte Aleix noch das Smartphone nebenbei bedienen können, so satt lag der Gerät. Zarcos Sturz sah merkwürdig aus, ebenso schade für Rins, das er dank seines Saves etwas das Rennen versaute. Mal sehen, wenn Yamaha mal noch etwas Leistung findet, ist das Gesamtpaket doch wieder absolut universell konkurrenzfähig, zumindest mit FQ als Fahrer - der Rest der Yamahastreiter sollte sich aber langsam fragen, ob sie 2023 überhaupt noch fahren wollen bei den Ergebnissen, LCR ebenso....
  14. Wenn der Eine nicht verschnupft reagiert, macht es ein Anderer. Ihr seid manchmal durchschaubarer, wie Plexiglas, Leute. Entspannt doch mal etwas Was haben sie denn gesagt? Bzgl der Pneumatik - wie groß sind eigentlich die Tanks und wo befinden sich diese meist an den Fahrzeugen?
  15. Direkt mit Öffnung für den Not"auswurf" aus der Kombi?
  16. Um im falschen Thread zu bleiben: Rennen 1: KLICK Rennen 2: KLICK Speziell im Vergleich zum GP finde ich, ist der Fahrstil der AMA Leute doch sehr oldschool, wenig elbow down, oder kommt es mir nur so vor? Geschenkt bekam Petrucci auf jeden Fall nichts, klasse Rennen!
  17. Hm, ich glaube nicht, das MM gewonnen hätte. Ich denke, am Ende wäre ihm die Puste ausgegangen und er hätte sich mit P4 oder 5 abfinden müssen oder hätte sich und ggf. jemand anderen dank des Ehrgeizes wieder in den Orbit geschossen. Spätestens, wenn "die jungen Wilden" ihm jetzt öfter Paroli bieten und er nicht mehr, wie gewohnt, vorne schalten und walten kann, wird das Ego einen Knick kriegen. Ein Miller wird auch zerknirscht dasitzen, nachdem Bastianini schon wieder im optischen Sonntagsfahrmodus an ihm vorbeiflaniert ist mit dem Gebrauchtfahrzeug. Mich würde interessieren, was ein Quartararo wohl auf der Suzuki zu leisten im Stande wäre.... Sein Verbleib bei Yamaha, würde ich derzeit als unwahrscheinlich ansehen, sofern sie ihm nicht valide Daten liefern, dass der Motor 2023 mehr Schnalz besitzt. Aprilia - naja, sie sagten ja schon, dass sie auf dem COTA straucheln werden, von daher war die Performance abzusehen. Interessanter ist, dass Vinales das erste Mal schneller war, als der Spargel. Ich bin gespannt, wie es dort weitergeht; hoffentlich mit noch einem Sieg oder Podium, dieses Jahr! Nachdem Hondas Offensive in der SBK ja schon gut geklappt hat und auch hinsichtlich des Motorsport-Total Artikels, wäre ich nicht überrascht, wenn HRC die Plätze neben Marc Marquez gänzlich neu besetzt. A. Marquez´ und Nakagamis GP Uhr, sollte ja langsam auch abgelaufen sein. Hoffentlich kann er den Schwung mitnehmen für die kommenden Rennen!
  18. Das stimmt! Mal sehen, was sie diese Saison noch zu leisten vermögen. Rennbericht Lauf 2 von @SUPERSAEB: KLICK Bautista macht wohl dort weiter, wo er Mitte der 2019er Saison aufhörte - gewinnen. Einzig der ServusTV Kommentar nervte irgendwann, dass immer auf den überlegenen Topspeed hingewiesen wird. Ja - schön, was erwarten die Leute, wenn auf dem Fahrzeug mit der meisten Topendpower so ein kleiner Jockey sitzt - bei einem Öttl oder 2021 einem Redding mit normaleren Körpermaßen, sah die Sache ja schon wieder etwas anders aus. Toprak weiter unauffällig, Rinaldi wie immer kurz vor dem Anschluss an die Spitze Apropos Redding, das wird wohl ein Kandidat für die "wer am schlechtesten geschlafen hat" Rubrik. P15, P12, Ausfall, während sein ehemaliges Fahrzeug permanent auf dem Podium steht. Wird das der nächste Fahrer, der an der BMW scheitert? Ansonsten frage ich mich, warum sich Moriwaki jedes Jahr die Hondatortur antut. Die Fahrzeuge werden spät fertig, die Fahrer haben keine Fahrzeit und schon geht es konstant auf P20/21. Den Fahrern traue ich definitiv mehr zu. SSP, sehr coole Rennen, speziell Lauf zwei war für die Ducatisti erfreulich - Bulega auf P3. Die Leistungsformel scheint soweit zu funktionieren.
  19. GP Rahmenprogramm, ich finds gut - wen es nicht interessiert, der kann es ja einfach unkommentiert überlesen. Der zweite Punkt erfordert etwas Übung und Disziplin, klappt aber ganz gut. Abstauber Petrucci. Ich bin echt gespannt, wie er sich diese Saison schlägt. Einen Baz würde ich nicht schlechter einschätzen, schwieriger Vergleich.
  20. Rennen 1 ist Geschichte, wieder mal wahnsinnig, wie schnell Bautista auf der Ducati ist und welche perfekte Einheit Rea auf der Kawa bildet - verdient gewonnen! Toprak solide auf 3, perfekte Schadensbegrenzung, Öttl knapp an den Top10 vorbei. Verlierer des Saisonstarts? Der blau-weiße Propeller mit der #45. Ein Tom Sykes wird sicher schmunzelnd das Ergebnis zur Kenntnis nehmen - P15. Amüsanter fun fact: beste BMW? Ilya Mikhalchik auf P8!
  21. Beachtlich, die GP fährt 2:02-2:05 Min, die AMA 2:08-2:10 Min pro Runde. Wenn die letzten Prozent fehlen, dann häufen sich halt die Fehler, so ein Nervenschaden kennt ja andere Zustände, als 0 und 1. Nicht für dumm halten, sondern für ehrgeizig. Wäre der krasse (krankhafte?) Ehrgeiz nicht da, wäre keiner von den Leuten in der WM und schon gar nicht Weltmeister geworden. Sofern er nicht doch bewusster mit sich umgeht, könnte so eine Verletzung über Kurz oder Lang schon das Ende bedeuten, siehe z.B. ein Ken Roczen, dem nach seinen bedrohlichen Verletzungen auch irgendwie der allerletzte Biss zu fehlen scheint - das Leben hat noch mehr zu bieten, als schnell im Kreis zu fahren. Eventuell bekommt MM auch noch diese Einsicht, falls sich sein Zustand und die Ergebnisse nicht bessern und er dann keinem Mittelfeldfahr-Rossisyndrom erliegt. Das worst case Szenario wäre halt das Karriereende im Crash, irgendwo zwischen Ben Spies, Wayne Rainey und Joan Lascorz - das will wohl niemand aber wenn es eben passiert, c´est la vie, das Risiko schwingt immer mit, moderner Gladiatorenkampf.
  22. Man sollte mal den Begriff "Safe-Life" hier einwerfen; für mich sind Magfelgen auch darunter zu finden. Das Bauteil wird für einen Nutzungszeitraum von xxx Stunden ausgelegt, oder Jahren, oder Minuten, danach kann der Hersteller nicht mehr sicher gehen, dass ein sicherer Betrieb des Bauteils möglich ist und es muss getauscht, inspiziert und ggf unter anderen, kürzeren Standzeiten weiterbenutzt oder eben direkt verschrottet werden. Bzgl. Röntgen, ich war ein paar Mal dabei, wenn die Testherrschaften ihre Röntgenröhre in Flugzeugen aufgebaut und angeworfen haben - das hieß dann für eine gute Stunde gratis Nachtschichtzuschlag fürs Kaffeetrinken und warten kassieren, bis die Leute fertig waren. Auf den Aufnahmen kannst du jede Blechlage sehen, auch wenn das Material xx Milimeter stark ist, alle Senkungen, Radien, die Niete in den Bohrungen, teils das Dichtmittel..... das ist echt der Hammer, was damit geht. Der Detailgrad ist dabei auch ausreichend, um feine Risse und dergleichen zu erkennen, auch wenn der Aufnahmewinkel nicht 100%ig top ist. Deren Legierung ist das aber egal, weil sie nicht so bzw. anders korrodieren, wie Magnesium. Zwei unterschiedliche Werkstoffe, als ob du Knete mit einem Stein vergleichst, mal ganz abstrus gesagt. Das Brandthema ist auch interessant; der gemeine Feuerwehrmann guckt z.B. bei neueren Autos mit massig Magteilen auch äußerst angewidert, wenn sowas mal Feuer fängt. Da wird das Fahrzeug fix zur großen Wunderkerze - mies zu löschen. Bei den Felgen würde ich sowas aber auch unterordnen, muss ich gestehen.
  23. Ich finde es faszinierend zu sehen, wie viele Fahrergenerationen die Mechaniker und Teams erleben können. Und auch damals schon mit Aprilia Batch, sehr schön. So eine RSW, TZ oder NSW 250, das bleibt zeitlos schön!
  24. Das ist sehr eindrucksvoll! Dennoch fände ich es interessant, wie weit die Realzeit denn schneller geworden ist bei den großen Zweirädern auf ähnlich brauchbaren Reifen und wo die alten Kisten eben zu leiden beginnen. Wie ist das denn hier? Merken die gemeinen Ringtreiber - außer den Mehrgrip - denn Sorgen/Nöte/Probleme, wenn auf die alte 955, 996, VTR und co moderne Pellen aufgezogen werden, dass es zu haken beginnt? Die aktuelle Reifenthematik wurde hier wohl ausreichend erläutert und die Standpunkte sind klar Ich bin echt gespannt, was die Aprilias anstellen werden! Verglichen zu den Wackeldackel Hondas und Ducatis, liefen die Geräte ja wie auf Schienen um den Kurs. Für Duc könnte man ja sagen, es besteht Höchststrafe, wenn das Werksteam wieder von den Satellitenmannschaften übertrumpft wird.
  25. Vergiss nicht den Proton V5 Schiffsanker Sowas sollten sie im Reglement festmachen, dass die Motoren für x Euro anderen Teams oder Chassisherstellern verfügbar gemacht werden. Das empfand ich doch als recht erfrischend. Ein Vergleich der damaligen 990er GP Geräte mit den heutigen auf aktuellen Reifen, würde mich auch mal interessieren, auch was die Federelemente angeht. Subjektiv sind dort in den letzten Jahren ja Quantensprünge gemacht worden.
×
×
  • Create New...

Important Information

Indem Sie unsere Webseite nutzen, bestätigen Sie die Annahme unserer Terms of Use und Privacy Policy. In der Privacy Policy wird erklärt, wie wir personalisierte Daten und Cookies für personalisierte Werbeanzeigen nutzen. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.. Lesen Sie auch Google’s Privacy & Terms.