Jump to content

Leaderboard

Popular Content

Showing content with the highest reputation since 11/03/2021 in Posts

  1. Ahoi! ... oder wie sagt man auf See? Gut vier Monate sind nun seit dem Hochwasser vergangen. So langsam wird es Zeit für ein Lebenszeichen. Zu allererst möchte ich mich bei den vielen, tollen Helfern bedanken, die den Wiederaufbau der Werkstatt so tatkräftig unterstützt haben! Viele davon hier aus dem Forum! DANKE! Kurz zusammengefasst: Die Motorräder sind quasi alle Schrott. Alle Motoren waren mit Wasser voll gelaufen. Das jeweilige Schauglas war klar. Öl schwimmt oben, Wasser sammelt sich unten im Motorgehäuse. Als ich das Motoröl abgelassen habe, kamen erstemal 3-5 Liter klares Wasser. Erst danach Öl. In ALLEN meinen Motorrädern. Keines blieb verschont 😞 E-Duc und Desmostümper haben mich entlastet und einige Mopeds zerlegt. Dabei fand sich eben nicht nur Wasser in den Motoren, sondern auch Schlamm. Doch nicht nur die Motorräder sind beschädigt. Auch der Rest der Werkstatt hat natürlich gelitten. Das Gebäude, Drehmaschinen, Fräsen, Handwerkzeug, Ersatzteile... alles, was nicht höher als 1 Meter (so hoch stand das Wasser innen) gelagert war, war naß geworden. Bei der Aufräumaktion wurde zunächst vieles auf den Dachboden gebracht, um überhaupt mal Platz und Ordnung zu schaffen. In den letzten Wochen ging es also nun darum, das alles zu sichten, sortieren, reinigen, prüfen, wieder zu finden. Jedes Teil wurde quasi nochmal in die Hand genommen. Das war dann ungefähr so: Ich suche meine Feilen, weil ich etwas feilen wollte. Dabei fand ich einen Lampenhalter für die Fräse... und dachte:"Den muß ich endlich mal anbauen." Und legte ihn beiseite. "Aber wo sind bloß meine Feilen?" Nachdem ich die Suche aufgegeben hatte und irgendwas an der Fräse reparierte, dachte ich an den Lampenhalter. Doch wo war der nochmal? Also Suche. Ohne Erfolg. Hab dann was anderes gefunden und sortiert. Hey! Da sind ja meine Feilen! Mit denen habe ich dann aus einem Stück Alu einen tollen Lampenhalter für die Fräse gefeilt! Ihr ahnt, was ich unmittelbar danach wieder gefunden habe?!? Lange Rede, kurzer Sinn: Jedes Teil, jedes Werkzeug, ALLES ging und geht einmal durch die Hände. Jeder Inbusschlüssel, jede Nuss, jedes Elektrogerät, jeder Bohrer, jeder Fräser wird einmal angefasst, gereinigt, geprüft, sortiert. Ein Ende ist noch lange nicht in Sicht. Am Wochenende habe ich noch ne Kiste gefunden, in der Wasser war. Bei uns im IT-Bereich wenden wir agile Methoden an: Das, was gerade aktuell gefordert wird, wird erledigt. So die kurze Zusammenfassung - bin Scrum-Master... Mittlerweile sehe ich wieder Licht am Ende des Tunnels und bin optimistisch, daß die Halle irgendwann doch so wird, wie ich mir das vorgestellt habe. Und heute war ein guter Tag! Hab mich mal um die Elektromotoren der Fräsen, Drehmaschinen und der Graviermaschine gekümmert: Getrocknet, zerlegt, mit Druckluft ausgeblasen, gereinigt, neue Lager spendiert. Auch der eine oder andere Frequenzumrichter, um die Drehstrommotoren mit 230V zu betreiben, lag tief im Wasser: Und siehe da: Alles scheint - mit viel Arbeit und Mühe - zu retten zu sein! Zumindest das alte Zeug! Selbst die Frequenzumrichter machen wieder, was sie sollen! 80er-Jahre ET/IT, Elektromotoren, Mechanik von 1940... Das Zeug läuft! Man muß sich nur mal damit befassen in der heutigen Wergwerfgesellschaft! Ich mache mir gerade echt Gedanken zum Thema Nachhaltigkeit: Da werden funktionierende Neonröhren gegen LED ausgetauscht... wegen ÖKO und so. Man schmeißt intakte Dinge in den Sondermüll und kauft Neue, um Stromkosten zu sparen. Wie krank sind die 2020er Jahre?! Ok, genug moralapostelliert. Einen Wunsch habe ich mir im Rahmen des Neuaufbaus ja auch erfüllt... von wegen Öko und so. Ein heißer Ofen musste her. Ein dicker 11-Zylinder sollte es sein. 26 kW - in Worten: seckzenzwanzich Kaweh! Wenn der an is, bricht die Hölle los! Das nächste Hochwasser VERDUNSTET, bevor es meinen heiligen Hallenboden auch nur benetzt! Nächste Woche wird (hoffentlich) der Schornstein neu aufgemauert, den ein beim Hochwasser umgestürzter Baum abrasiert hat. Und dann gnade Gott allen Saunafreunden! Selbstverständlich bekommt der Kollege ein selbst geschweißtes Untergestell: Tja, und nun frage ich mich gerade, ob ein Leben ohne Kantbank überhaupt Sinn macht... Das war ne Fummelei heute... Ok, die baue ich mir also auch noch... man weiß ja nie! Aber an Mopeds schraube ich bestimmt auch irgendwann mal wieder. Muß die ja schließlich alle reparieren! Ab heute bin ich also quasi wieder geschäftsfähig... Alle wichtigen Werkzeuge sind wieder betriebsbereit! NO SURRENDER! Danke für´s Lesen und die Unterstützung! Beste Grüße, Armin
    17 points
  2. Hier noch a bisl Infos was im Geheimen gemacht wurde, um Duc-Schmidtis 916 aka 1098 einfangen zu können von oben nach unten: - Drosselklappenkörper wurden von 50 auf 54mm aufgespindelt: https://www.ducati-kaemna.de/54er-einspritzbruecke-at-851-888-916-926-955-996.html#product_tabs_review_tabbed - Portierung und Feinbearbeitung von Kanälen, Kleinviech macht ja auch bekanntlich Mist und da der Schmidti unpassenderweise unendlich mehr Hubraum hat, muss die SPS alles auffahren wat so geht. - Ventile neu, da im Mindestmaß. Da die Kosten für neue Ventile, Führungen, Sitze, Dichtringe, päpstlichem Segen usw. eh gleich sind, wurde 1mm größerer Durchmesser verbaut, statt 30-36 sind es jetzt 31-37mm (falls ich es richtig gesehen habe). - Kolben und Zylinder waren alle vier Brocken durch, Motto: Bring Licht im KW-Raum. Kostenmäßig eh kaum ein Unterschied, gab es den Pistal Big Bore Kit von Kämna: https://www.ducati-kaemna.de/big-bore-kit-1036ccm-996-biposto-sps.html - Titanpleuel wollten in die nächste Hühnerfarm umziehen und mit ihren unteren Pleuelaugen Karriere als Ei starten, alles frisch gemacht, samt Pleuellager, Pleuellagerschalen, Pleuelschrauben, Pleueldieses und Pleueljenes. - KW neu gelagert, geschliffen, gehärtet, rasiert und geföhnt und KW-Lager neu, da 60 TKM Laufleistung. - Puff wurde der 50er SPS-Krümmer beibehalten, hinten kam aber ein 50-54-Sammler dran und 54er Titantöpfe mit freiem Blick auf die Ventile. Eater kommt noch drauf. Der Rest wie neue Verpulverung von Rahmen und Schwinge und Lackierung von Motor-Seitendeckeln und Tank macht net schneller, aber schöner. Soll der Schmidti ja auch optisch genießen wenn icke an ihm vorbei brause... 😇
    10 points
  3. Und einfach mal einen Preis nennen, hat früher auch Jeder hinbekommen.... Immer dieses Angebotshokupokus. Und am Ende wird sich gewundert weshalb man Email Ping Ping spielt und der Verkäufer weiß sowieso was er haben will. Also nennen plus Verhandlungspauschale. Eigentlich easy.
    9 points
  4. Hallo an euch, es kam in letzter Zeit, zuletzt gestern, immer wieder vor, dass sich Spam Bots hier registrieren und per PN sexbasierte Nachrichten an User schicken. Mega nervig, für euch und für mich auch. Das Dilemma ist, dass sobald die PNs gesendet wurden, auch die Benachrichtigungsmails rausgehen. Die kann ich nicht reversieren, also blöd. Ich habe jetzt einige Maßnahmen ergriffen um den Spam abzustellen. Euch muss ich hier um Verzeihung und Nachsicht bitten. Grüße!
    9 points
  5. Hallo Zusammen Wollte mich auch ganz kurz vorstellen, gehöhrt sich ja so. Angemeldet hab ich mich hier wegen Neukauf einer 900 SSD. KöWe ist Neuland für mich, deswegen hoff ich auf rege Hilfe von Euch allen. Zu mir: Hab den Zenit meines Lebens bereits überschritten, und war eigentlich von klein auf schon immer Moped affin. Hab mehrer japanische Epochen hinter mich gebracht bis ich mich schleßlich auf Italiener eingeschossen habe, Hauptsächlich Moto Guzzi, da hab ich reichlich, und wollte eigentlich schon immer eine KöWe haben. Wobei auch noch ne 3 Zylinder Laverda, 180° auf meiner wishlist steht. Ducati mäßig hat alles angefangen mit einer 900 Gummiband im Diopa Umbau. War eher Zufall, wollte eigentlich ne TRX, die waren aber dann so teuer, da dacht ich mir: kann ich auch gleich ne Duc kaufen. Wurde dann ausversehen verkauft, der Käufer kahm eigentlich um ne Triumph 1200 von mir zu kaufen, hat dann doch die Duc mitgenommen. Und wieder tat sich bei mir mehr auf Guzzi Ebene wie auf der Duc Seite. Aber so ne 888 SP5 schwirrte schon immer in meinem Kopf herum. War damals wie heute nicht einfach was Erschwingliches, und Originales zu finden, so suchte ich ca. 2 Jahre lang, bis ich bei Ducati Frankfurt eine 1993er SP5 fand mit 32 km. In Worten: zweiunddreißig. nix tkm, nee 32km. Dazu gabs noch einen Satz neuer SP5 Zylinderköpfe. Hat jetzt inzwischen knapp 20 tkm drauf und macht aber immer noch Spass wie Sau. Langer Rede kurzer Sinn, Ich mag Mopeds, und am liebsten alt kaufen und neu Aufbauen Hier meine Liste, Bilder kommen bestimmt mal im laufe der Zeit: Und das schnellste Pferd im Stall ist ne R1 von meiner Freundin. So, und nun darf ich mich also an die Wunder der KöWe ran wagen. Und ich weiss jetzt auch warum eine 750ss round für 136.000 Euro über den Tisch geht, und ne Moto Guzzi V7 Sport nur für max. 20.000 Euro. Die Ducati hat da schon eindeutig ein Qualitäts Vorteil. Alu, Stahl, Verarbeitung, Konstruktion, das ist um Welten besser als bei Moto Guzzi. Da macht das schrauben richtig Spaß, kann aber auch daran liegen das meine 900 SSD einfach im Top Zustand ist. Und hier isse: Alles quasi Original, Motor noch verplombt, 21 tkm auf der Uhr. Verkleidung ist das einzige das von der 900SS ist. Natürlich mit Pleuellagerschaden, wegen 10Jahre rumstehen und nicht bewegt. Kommt mir aber entgegen, dann kann ich endlich wieder schrauben, und muss mich im Winter nicht langweilen. Also, Ihr werdet bestimmt viele Fragen von mir bekommen, obwohl ich mir schon reichlich Literatur gesucht habe, ist natürlich nicht alles so easy. Man sieht sich. Grüße Manfred
    8 points
  6. Was Rentner überall machen:
    8 points
  7. Tschuldigung, wollte nicht groß stören, nur mal eben fragen, wen man jetzt scheisse und gut finden muss? Rossi / Marquez geht ja nicht mehr. Hab ein bisschen Sorge um diesen Beitrag. Bis bald.
    7 points
  8. Ich habe Interesse am monoposto Heck
    6 points
  9. ...und es feine Werbung für die Ducs gab (Foto vom Nachbarforum geklaut):
    5 points
  10. Hallo, Zusammen. Das ganze hat eine Weile gedauert, anscheinend gab es einen weltweiten (?) Lieferengpass, auch bei den anderen Lieferante stand "Zur Zeit nicht lieferbar" o.Ä. Vor einige Wochen kam Schlauch und Klemmringe (oder wie das auch heissen mag), es hat mir aber mehrere Versuche (und eine Nachlieferung von Klemmringe) gekostet bevor ich es zusammengekriegt habe. Mit den messingringe war mir die Montage schier unmöglich, mit den Aluringe habe ich sie letztendlich zusammengekriegt. Eigentlich sind die Schläuche etwas zu steife in dem kurzen Installation, ich hoffe die Anschlüsse halten das aus. Eine Stütze unten am Kühler mache ich noch. Man könnte glauben dass was früher an dem 900SSie-motor gepasst hat, auch an dem (theoretisch identischen) ST2-motor passen würde .... ist aber nicht so, das Auspuff vom vorderen Zylinder kam hinten am Motorblock nicht vorbei und musste geändert werden. Es geht wie sonst auf die Strecke auch, langsam voran 🙂
    5 points
  11. Es ist soweit, ich habe einen (ziemlich aufgeräumten) Ort, um endlich wieder an Schrauben zu drehen. Es fehlen noch diverse Dinge, aber das tut dem Ganzen keinen Abbruch. Irgendwann muss man ja anfangen, wieder die schönen Sachen zu machen. Und wie cool ist es denn bitte, wenn man nur ein paar Sekunden Anreise vom Esstisch mit Familie zur Werkbank mit Motorradgeraffel hat? Gestern Abend habe ich also zum allerersten Mal ein paar Schrauben gedreht, Teile getauscht und Motorraddinge gemacht, allerdings am schwedisch-österreichisch-indischen Fahrzeug. Die Liste noch anstehender Dinge hält sich in Grenzen: 2 Deckenleuchten einsammeln, die mein Vater für mich geborgen hat alle Leuchten auf LED-Röhren umbauen einen Ständer für die Bohrmaschine organisieren meinen Kompressor putzen und in die Werkstatt bringen irgendwann eine Motorradhebebühne besitzen eine olle Tafel für die zu erledigenden Aufgaben organisieren die Buell verscherbeln eine Auffahrrampe aus Alu besorgen einen Mülleimer aufstellen einen Feuerlöscher kaufen Die Fotos sind zwar nur so mittel, weil dunkel und Panoramafunktion, aber man bekommt einen Eindruck. In naher Zukunft also wieder unnötige Ducatifummelei an dieser Stelle.
    5 points
  12. Leuchtet absolut ein, weil wenn man nur Vorurteile hat und keine Fakten wirds schwierig mit einer sachlichen Diskussion.
    5 points
  13. Nach Konsultation mit Prof. Dr. Dr. Med. Schmidti wurde ein neuer Therapieansatz gewählt. Ich weiss, es verstößt gegen die medizinische Schweigepflicht, aber ich konnte dank guter Verbindungen der letzten Enzephalographie sowie des dazugehörigen MRTs vom "Unaussprechlichen" habhaft werden und möchte es euch nicht vorenthalten. Die Sachlage ist ernst, da sollte man keine Späße machen: So schaut´s in MMs Birne aus:
    5 points
  14. Jetzt kommt gleich, daß Du ihn gar nicht persönlich kennst... wetten?!
    5 points
  15. Roland niemand freut sich wenn MM oder irgendjemand verletzt ist oder wird Es geht wohl eher um das Verhalten des Herrn in der Vergangenheit was viele gegen ihn aufbringt Seine sportlichen Qualitäten kann man absolut nicht in Frage stellen Eher seine menschlichen
    5 points
  16. Was ein Abschied! Das größte Talent der letzten Jahre, oder besser Jahrzehnte, fährt nicht mehr. Ein in jeglicher Hinsicht echter Sportsman wird nicht mehr selber fighten. So schade dies einerseits ist, so zwingend ist es eben auch. Zum Glück für den Sport, bleibt er in anderer Form dabei. Der Abschied war grandios und eines solchen Ausnahmetalents würdig. Keine peinliche Hollywood-Show, sondern echte Anerkennung der Fans und aller Kollegen. Dankbarkeit derjenigen, dessen Karrieren er massiv gefördert hat. Alleine die Aussagen von Bagnaia, richtig ins Herz gehend. An 44% aller Grand Prix teilgenommen, unglaublich. Mit seiner Akademie hat er vielen geholfen, die später mit ihm fighten. Als Teamchef wird er weitere Talente fördern und mit seiner Persönlichkeit Werbung für den Sport machen. Der würdigste und erfolgreichste Mehrfach-Weltmeister ever, mit Fußspuren, die momentan von Niemanden ausgefüllt werden können. Vale = Mr. MotoGP, nie passte ein Titel besser als hier. GrazieVale 👍
    5 points
  17. Das Reduzierstück für den Öltemperatursensor ist auch nach Zeichnung von Henning gemacht worden. Und die Öleinfüllschraube, ich konnte das Plastikgeraffel nicht mehr sehen …
    5 points
  18. Sooo. Roter Feuerstuhl läuft wieder. Jetzt is die Tankkupplung undicht. Brauchts noch O Ring. Dann schön warmlaufen lassen und Spülöl wieder raus und dann das Gute Öl rein. 🤘 Serwas Marco
    5 points
  19. Als die Welt noch "in Ordnung" war, da sahen die Models so aus: Ihr mit eurem Retroschikimicki!
    4 points
  20. Bin ich bei dir, meine nur in Bezug darauf das viele Leute oft Angst haben nen Euro zu verschenken sofern das Objekt zu schnell weg geht. Bzgl Aufbauten sollte man in meinen Augen unterscheiden ob man für sich möglichst schnell sein will oder auch gerne schraubt. Anstatt den Aufbau meiner Renn 916 hätte ich auch ne neue Pani inkl n paar Extras kaufen können, und wäre sicher schneller. Darum geht's mir aber nicht wirklich, und aktuelle Kisten find ich eh kacke.
    4 points
  21. Heute mit dem neuem Messdorn bewaffnet was passendes aus dem Sortierkasten gefischt und auf Maß geschliffen und siehe da, das passt vom Spiel her welches man im eingebauten Zustand dann hat! Mit dem normalen Messdorn gemessen passen die Werte überhaupt nicht. Damit bin ich mit dem Ventilspiel durch. Das doch mal ein schönes Geburtstagsgeschenk für den Admiral, weil der wird heute 7. 🥳
    4 points
  22. läuft noch! 😉 das teileregal hat sich weiter gefüllt, aber gemacht wurde noch nix weiter. allerdings gab es eine kleine kurs-korrektur: es wird doch ein original aufbau, kein racer. für letzteres mache ich ja die ST4RS fertig. also keine großen tuning teile im motor und generell. hab auch in england nen hersteller für die aufkleber gefunden. was jetzt noch fehlt, ist eine brauchbare originale frontmaske, es ist ja scheinbar unmöglich, eine zu finden, die nicht IRRE teuer ist. dafür sind von mehreren zwischenzeitlich geschlachteten ducs viele wirklich schöne teile übriggeblieben, u.a. ein perfekter scheinwerfer (kuckt mal nach preisen für sowas), felgen, kühler, schraubensätze usw. alles mögliche halt, was bei meiner sps schon schlecht aussah. vielleicht hätte ich mal die guss bremsscheiben nicht so schnell vertickern sollen..... mit der aktuellen preisentwicklung für echte sps modelle steigt natürlich auch der anspruch an die qualität, aber das bekomme ich schon hin. viel mehr beschäftigt mich die frage, ob ich am ende damit überhaupt fahren will. bin aus dem strassen-sportler-fahren irgendwie rausgewachsen denke ich. naja mal sehen, eilt ja alles nicht....
    4 points
  23. Habe gestern mal die Herbstsonne für Fotos genutzt. Übrigens werkelte seriemäßig ein V2 in meinem Rahmen.
    4 points
  24. Da ich grad mit meinem Kühlsystem kämpfe, statt wie andere Leute ein fertiges problemlos zu nutzen, hab ich eine Meinung zu*. Der Behälter ist vor allem Ausdehnungsbehälter, wie du ihn auch in Heizungen findest: Das Volumen im Kühlkreislauf ist konstant, Wasser dehnt sich bei Erwärmung aus, geht bei genug Druck (1,2-1,4 bar) in den Behälter und wird, wenn das Wasser wieder kalt wird, aus dem Behälter in den Kreislauf zurück geschnorchelt. Heißt: Ohne den Behälter hast du nach dem ersten Lauf sonst Luft und nicht genug Wasser im System. Den formschönen Behälter kann man aber nach eigenem Geschmack gegen alles mögliche ersetzen: von der günstigen Laborflasche bis zum Racing Carbon-Zylinder. * Ob du die qualifiziert findest oder nicht, bleibt dir überlassen
    4 points
  25. Die Saison ist zu Ende,es lebe die neue Saison
    3 points
  26. Zum Thema Werbung und Ducati: Da bekomme ich in unregelmäßigen Abständen so einen Newsletter. Vermutlich, weil ich irgendwo mal ein Häkchen nicht raus genomen habe. Vor einigen Wochen gab es dann eine Mail, so nach dem Motto, ich gehöre zu den Auserwählten und deshalb darf ich nun an einer Umfrage teilnehmen. Es ging dabei um die "Marke" Ducati - nein, falsch... die "Brand" Hab´s dann aus Spaß mal durchgeklickt. Dabei kamen Fragen, welches Logo mir am besten gefiel (verschiedene Varianten des Ducati-Logos), welche Farbkombinationen dabei. Was ich am ehesten gedanklich damit verbinde. "Dynamik", "Lifestyle", "Freiheit" usw. Hat das hier vielleicht sonst noch jemand bekommen (dann wäre ich gar nicht einer von wenigen Auserwählten?!?) Es ging also um Marketing und ich habe den Verdacht, die ändern bald ihr Logo mal wieder. Sowas kenne ich von der Arbeit auch seit einigen Jahren. Richtig verstörend finde ich, daß es dabei überhaupt nicht mehr um das Produkt an sich geht. Die sollen verdammt nochmal tolle Motorräder bauen, statt sich um die Farbe ihres Logos und das "Image der Brand" zu kümmern. Sowas klappte doch früher auch. Entweder wurde das Produkt gekauft, weil es qualitativ überzeugte, oder durch seine Erscheinung Emotionen und Begehrlichkeiten weckte, oder praktisch war oder lange hielt oder egal was - es stand das Produkt im Mittelpunkt. Heute meint man, das sei anders. Da ist die "Marke" plötzlich entscheidend. Warum? Ich ziehe doch beim Motorradkauf im Leben nicht eine Ducati einer Suzuki vor, weil die ein rotes Logo auf schwarzem Grund mit ner gebogenen Linie haben und die Japaner nicht. Glauben die das echt? Ist bei der Arbeit bei uns aber genau so. Früher waren wir eine Firma und als Mitarbeiter identifizierte man sich damit, weil man dort gerne gearbeitet hat. Heute ist man "Markenbotschafter". Der eigentliche Job gerät dabei aber immer weiter aus den Augen, habe ich das Gefühl. Bei uns in der Region gibt es ein Portal für "Marketing und Entscheider". Finde ich schlimm, daß Marketing-Leute mit "Entscheidern" gleichgesetzt werden. Die hießen bei uns früher immer "Abteilung Buntstifte", weil die den ganzen Tag Plakate gemalt haben... Wenn die dann heutzutage ein Unternehmen vor die Wand gefahren haben mit ihrer "Strategie", sind die ganz schnell beim nächsten.
    3 points
  27. Wieder hallo, zusammen. Ist jetzt so weit, ich habe meine Motorräder auf die Bremse gestellt, mit gemischten Ergebnisse. Zuerst haben wir der M800er überprüft, haubtsächlich um zu sehen dass die Bremse einigermassen konstant bleibt, aber auch um eine Einstufung durch Vergleich zu bekommen; der Kumpel hat eine 900 SSie mit weniger als 10K km, der jetzt eine Wartung mit Ventilspiele, Riemen, und eine NW-einstellung mit Einlass-CL 109° bekommen hat. Die neue Kurve der m800 ist fast identisch mit dem alten, sprich die Bremse misst soweit constant. Die 900er hat wie erwartet mehr Drehmoment untenrum, und die 800er hat auf die Tuning wie erwartet / erhofft reagiert: Mehr Spitzenleistung, aber auch (zwar nicht erhofft, aber eben erwartet) weniger Drehmoment untenrum. Ob da tatsächlich mehr Fläche unter die Kurve kommt, oder ob man es nur herumschiebt, lasse ich offen. Es ist auf jedem Fall sehr schwierig einen Motor mehr Bums überall zu verpassen, und dass die Hersteller ewig am Simulator und Prüfbank herumwerkeln ist kein Zufall. Für mich ist der 800er soweit ein Erfolg, und die spitzere Leistungskurve macht ihn für mich schooner zu fahren. Ist auch soweit ein Erfolg, da die Tuningsmassnahmen quasi nichts gekostet haben 😊 Als nächstes kam da die 1100er auf die Bremse, und die Ergebniss hat eine Lawine von Massnahmen ausgelöst: Tausch der Drosselklappen, Tausch von Zylinderköpfe, und dann (vorübergehnden) Stillstand aus Teilemangel. Fange ich genau so gut sofort mit den Kurven an: 2-rot: Erstes test 2019; 5-blau: 1e Test 2021, Proservice Köpfe, 50 mm DKs; 3-grün: Wie oben, aber 45 mm DK )d.h., original); 2-lila: Biggelaar köpfe + 45 mm TB (identisch mit 2-rot oben) 2-turkos: Wie 2-lila, aber offene (kurzere)headers, 9-grau: Monster ”600” mit std 1100-motor + spaghetti-auspuff und Wasp Einlass mit Einzel-podfilter. Im kurzen, mein Eindruck dass ich dieses Jahr keine Rakete gebaut habe, hat sich bestätigt. Ich weiss nicht, ob es ein Zufall ist, dass der Mann der die Proservice-köpfe gemacht hat, auch f¨r den Spruch ”Eine Tuning kann nur dann als erfolgreich betrachtet werden, wenn maximal 10% der Originalleistung verlorengegangen ist …” Also, im krassen Gegenteil zum 800er habe ich hier mit einer gezielten Einsatz von Pistal hi-comp, Profi-Kanalbearbeitung, DP-NW …. eine fast originalmässige Leistung und deutlich weniger Drehmoment erreicht, und wohl kaum mal das 10%-ziel erfüllt. Das gibt es selbstverständlich einiges zu lernen, bin aber noch nicht sicher genau was … allerdings: · Ist mir etwas unklar warum ich in sämtlichen Konfigurationen die schwankende Momentkurven habe, wenn z.B. der ”m600” glatt wie (wie wir in Schweden sagen) ein Kinderpopo ist; · Wenn es so bleibt, zeigt die ”offene”-kurve dass es wichtig ist der maximale Leistungspunkt auf ein ”Hügel hinzubekommen, und nicht in einem Tal; · Es ist mir sehr komisch, das die beiden Kanalkonzepte fast identischen Ergebnisse zeigen. Wenn ich noch ein Originalkopf gehabt hätte, wäre ich liebend gern ein Turn auf dem Prüfbank damit gefahren. Ich gebe auf jedem Fall keine weiteren Kanalarbeiten and die Profis aus ... Für den kommenden Sommer plane ich jetzt die Biggelaarköpfe um 0.5 mm abzufräsen, um die Verdichtung wieder auf etwa 12.5:1 zu heben, und um die Squishbänder breiter zu machen. Dazu die ByTe-NW, wenn sie mit den vorhandenen Kolben /V-nischen klarkommen. Ob DK45 oder 50 draufkommt, hoffe ich auf dem Prüfbank zu klären, auch Auspuff bleibt noch zu klären. Ich hoffe, ich werde noch einge Versuche auf dem Prüfbank machen zu können, um die Einrichtung zu klären. Ich glaube, dass ware es soweit. Die Fallstromköpfe plane ich dann für den Sommer danach, und bevor dieses Arbeit weitergeht, soll ich den Strömungsprüfbank im Betrieb haben. Dann kann ich wenigstens im Vorus sagen, ob neue Kanäle Potential haben …. Schuldigung auch, die Formtierung habe ich anscheinend nicht im Griff .... Gruss, Torbjörn.
    3 points
  28. Meister Schmidti, die Inkarnation des heroischen Stehaufmännchens - Respekt 👍👍👍 Ok, seine Ohren sind kleiner, aber das Prinzip beherrscht er top ✌️
    3 points
  29. Hab ich gerade in der Zerspanungsbude gesehen und denke, das gefällt hier auch einigen. Hartlöten eines Moto 2 Chassis. Hat mich etwas überrascht, da ich dachte, sowas wird geschweißt. Ich hatte hartlöten von Rahmen bisher für eine aktuell kaum noch praktizierte Form der Fahrradrahmen-Herstellung gehalten...
    3 points
  30. Gestern dachte ich mir noch wie dumm und naiv es von Seiten der Dorna war, das Saisonfinale mitten in die Monsunzeit in Asien zu legen - zumal es da gestern gegen 16Uhr wohl trockener war als heute um die gleiche Zeit. Hab für Lauf 1 ein bisschen auf einen Ausfall von Toprak gehofft, weil Rennen 2 dann unendlich spannend geworden wäre - aber steckst du nicht drin, und die Action in den zwei Rennen heute war letztlich doch wieder vom feinsten Trotzdem war oder ist Toprak ein verdienter Weltmeister. Er, Rea und manchmal auch Redding fahren da in ihrer eigenen Liga und letztlich war seine Saison dahingehend makellos, als dass er nie aus Selbstverschulden ausfiel. Zweikämpfe von/mit ihm sind hart aber fair, und auch sonst scheint das ein fairer Sportsmann zu sein, zumal seine Nervenstärke beeindruckend ist. Zur nächsten Saison... Sykes wird mir persönlich fehlen, und ich hab jetzt schon Schiss vor dem dauerhaften Geheule von Redding, dass die BMW nicht so potent ist wie die V4R. Von Bassani erhoffe ich mir nächste Saison sehr viel, auf Bautista würde ich erstmal kein Geld setzen, und was HRC auf die Kette kriegen könnte, weiß auch keiner. Bin mal gespannt, ob Kawa irgendwas neues in der Pipeline hat, was dann vllt auch von der FIM/Dorna abgenommen wird. Hoffe weiter, dass Locatelli noch den nächsten Schritt macht und sich Gerloff wieder fängt, damit die Rennen auch weiterhin so spannend bleiben wie bisher. Partycrasher könnte nächste Saison vdM werden, der zuletzt richtig starke Rennen hatte, und das nicht nur im Nassen. Nur Baz ist jmd, den ich überhaupt noch nicht verorten kann. Der und die V4R waren eigentlich ein gutes Team, keine Ahnung, wie er mit der BMW zurecht kommen wird. Und jetzt wieder warten bis 2022 😭
    3 points
  31. Hallo liebe Motorradfans,😎 die Motorradsaison 2021 ist nun ausgefahren und wir hoffen, du hattest schöne und auch adrenalinreiche Momente mit deinem Bike. Um dir das Saisonende erträglicher zu machen und dich gleichzeitig auf den nächsten Saisonstart vorzubereiten, haben wir dir – statt eines finsteren Black Sale – das bunteste Tricolore-Wochenende zusammengestellt, dass du dir vorstellen kannst. Es warten großartige Angebote auf dich, mit denen du nicht nur eine Menge Geld sparst, sondern auch in jedem Fall ein Hingucker bei Freunden und Bekannten bist. Das gesamte Wochenende gibt es bei uns 10 % auf ALLES! Ebenfalls werden an den einzelnen Tagen ausgewählte Kategorien und Marken mit bis zu -30 % das Wochenende perfekt abrunden. Also nicht verpassen! Wir wünschen dir viel Spaß beim Shoppen, komm gut durch den Winter und vor allem viel Freude mit deinen neuen Lieblingsteilen. Dein Stein-Dinse Team🏍️🥰
    3 points
  32. Was für Werte auch immer genommen werden, die Nockenwellen sollen sich ohne Klemmstellen drehen lassen. Eine Methode das zu prüfen ist die Schliesser gegen Nullspiel einzustellen und zwischen die Öffner Kipphebel und shim eine Fühlerlehre einzufügen. Also quasi Null Spiel einstellen. Läuft alles fein, dann stimmen die Radien und Nocken. Das ist ein genereller Hinweis, das passt von Köwe Einzylinder Desmo bis modern. Die von Ducati angegebenen Werte sind sicher so gewählt, dass innerhalb der Garantiezeit nichts gemacht werden muss. Bei grösserem Schliesserspiel können die Halbringe sicher eher verschleissen als bei knappem Spiel. Wird das Öffnerspiel zu gross wird man aus dem Bereich der Anlauframpe des Nockens rauskommen. Dazu müsste aber sicher das doppelte Spiel eingestellt werden. Habe diese Nocken noch nie vermessen, daher die Vermutung. Ich tendiere das Schliesserspiel eher klein zu halten, das Öffner eher auf der oberen Toleranz. Somit bleiben die Öffner und Schliesser Spiele lange im grünen Bereich und nichts muss eingestellt werden. Gruss Konad
    3 points
  33. Wollte mal kleines Update zur Schwinge machen... ist allerdings noch nicht fertig..
    3 points
  34. Ich hab nen Spanier als Schwager das reicht😊 Hätte MM nur einen Bruchteil vom Charakter von diesem tollen Burschen wäre ich sein Fan! Aber nicht alle Fischeier sind Kaviar Leider
    3 points
  35. Was ein Gierschlund ! In kurzen Hosen ohne Lufikasten würde ich da nicht fahren.....
    3 points
  36. Man kann es kaum glauben, an was sich so mancher alles stört. Wie kommst du darauf zu behaupten, MM hätte keinen Respekt? Du kennst ihn zum einen doch überhaupt nicht, zum anderen Ist MM angeschlagen zu Hause. Und weshalb muß man jemand "respekt" zollen und "würdigen"? Nur weil es VR ist? Die Burschen werden das schon unter sich ausmachen. Ich finde es als unverschämt, die Leute zu einer Ehrerweisung oder Respektsbekundung zu nötigen. VR wurde ja nicht begraben, sondern fuhr lediglich sein letztes Rennen. Dem Paddock bleibt er ja sowieso in irgendeiner Form erhalten. Ganz ehrlich hätte ich von VRs Abschied mehr erwartet. So ala Quartararos Titelparty. Das war eine spektakuläre Show. Aber der Hauptabschied war wohl eh in Misano. Zum eigentlichen Rennen bleibt zu sagen, dass es eine Ducati Machtdemonstration war. Bagnaia mit richtig gutem Zug unterwegs, Martin knapp geschlagen und Miller auch super auch wenn ihm unterwegs mal ein wenig die Luft ausging und am Schluß die Runden. Ein-/zwei Runden mehr, dann hätte er Martin geschnappt. Die Suzukis mit ordentlicher Performance, aber einmal mehr hats Rins weggeschmissen. Schade auch um Pol Espargaro, der verletzt nur zusehen konnte nach seinem Mörderhighsider. Bastianini wieder der Dauerläufer, im Rennen von P18 zehn Plätze nach vorne und nur 10 Sekunden hinter Bagnaia ins Ziel gekommen. Dem hätte ich den Rookietitel auch gegönnt, zumal er im Gegensatz zu Martin nicht auf einer aktuellen Werksduc sitzt, sondern mit 2019er Material unterwegs ist.
    3 points
  37. Wochenende steht vor der Tür, die Spannung in den Rennserien ist weg, womit die Zeit vertreiben? Idee: Beim Mech vorbei schauen, da das SPS-Herz bis auf die zu färbenden Seitenteile fertig montiert ist. Zwecks Freiräumen der Werkstatt wurde mir eine ominöse Tüte in die Hand gedrückt: "...da, gehört alles Dir..."! Ne ganze Menge Zeugs was da ausgetauscht wurde und die fetten Brocken sieht man noch nicht mal 😲 Wem langweilig ist und Beschäftigung sucht, ist herzlichst beim wochenendlichen heiteren Teileraten eingeladen - wer richtig rät, kriegt für das geratene Teil 10% Rabat zum Neuteil, alles original edelste SPS-Innerei, gut eingefahren 😇
    3 points
  38. Zum Glück gibt's ne R6.. So eine Moto2 hat schon Druck VID-20211109-WA0010.mp4
    3 points
  39. "Während sich Marquez zu Hause von den Folgen des Sturzes erholen wollte, fühlte er sich nach Mitteilung von Honda zunehmend unwohl und sah Doppelbilder" Ja, wie jetzt? Der hat doch auch vorher schon immer versucht, zwischen den beiden Mopeds vor ihm durch zu stechen...
    3 points
  40. In Deinem Falle würde ich sagen, sowas nennt man kaputtes Blech-Ding. Vorher war es wohl mal eine Zahnscheibe mit Innenverzahnung. Hier mal ein Beispiel (ohne Anspruch auf Korrektheit der Abmessungen): https://www.conrad.de/de/p/omeg-zahnscheibe-m7-omeg-befestigungsmutter-schwarz-1-st-1780977.html?gclid=EAIaIQobChMIkrHE1cWL9AIV1OF3Ch03BwfeEAYYByABEgIZnPD_BwE&hk=SEM&WT.srch=1&WT.mc_id=google_pla&s_kwcid=AL!222!3!549819384697!!!u!!&ef_id=EAIaIQobChMIkrHE1cWL9AIV1OF3Ch03BwfeEAYYByABEgIZnPD_BwE%3AG%3As Und hier ein Bild vom Forensponsor, wie das gesamte Teil aussieht: Hier als Satz in verschiedenen Größen: https://www.amazon.de/Sicherungsscheiben-Innenzahn-Unterlegscheiben-Sicherungsscheibe-Unterlegscheibe/dp/B08PF43YNM/ref=asc_df_B08PF43YNM/?tag=googshopde-21&linkCode=df0&hvadid=499296018856&hvpos=&hvnetw=g&hvrand=15100091175504448737&hvpone=&hvptwo=&hvqmt=&hvdev=c&hvdvcmdl=&hvlocint=&hvlocphy=1004607&hvtargid=pla-1170454256555&psc=1&th=1&psc=1
    3 points
  41. Vor ca. 15 Jahren habe ich bei der Firma SEM-TITAN meine ersten Titanschrauben für die Duc bestellt. In blau eloxiert, haben sie 150.000 Km und diverse Ein- und Rausschraubattacken später, nichts von Glanz, Gammelfreiheit und Festigkeit verloren, alle Sechskantaufnahmen wie neu. Die Homepage ging irgendwann ins Off, nichts tat sich mehr. Nach langer Suche, habe ich nun soeben meinen damaligen Lieferanten wiedergefunden und freue mich berichten zu können, dass neben Titanschrauben für die Luftfahrt, er immer noch - quasi nebenbei - noch feinste Titanware für unsere Ducs herstellt. Die Homepage geht nicht, aber wer was von SEM-TITAN haben will, bestellt mittels Mail: sem-titan@t-online.de Feinste Ware zu sehr fairen Preisen und durch mich auch noch langzeiterprobt 🙂 So ein feines Titanschräubchen ist kein Pfennigartikel, aber wer die Nase voll hat von den gammeligen Butterschrauben aus Bologna, ist hier definitiv richtig. Evtl. kann @Ben ja sogar den guten Henning als Forensponsor gewinnen, ist ein sehr netter Zeitgenosse wo Einkaufen noch Spaß macht 🙂
    3 points
  42. Moin, Ich gehe jetzt mal davon aus, dass das System bereits leer ist.... Einfach die Entlüftungsschraube am stehenden Zylinder herausdrehen. Das ist der oberste Schlauchanschluss am stehenden Zylinder. Dieser hat eine Innensechskant-Schraube am Flansch. Diese herausdrehen. Anschließend in den Behälter am Lenkkopf solange auffüllen, bis es an der zuvor entfernten Schraube heraustritt. Anschließend Schraube wieder rein. Die Schläuche ein bisschen Kneten. Dann kommt meistens nochmal ein bisschen Luft im Behälter hoch. Anschließend auffüllen bis zwischen Min/Max. Danach Motor starten und warmlaufen lassen bis der Lüfter angeht. Anschließend abkühlen lassen und wieder den Kühlwasserstand anpassen. Grüße Kim
    3 points
  43. So Köpfe wieder drauf. Man war des ein Spass. Ist mir doch der Kolbenclip ins Kurbelgehäuse gefallen. Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen.
    3 points
  44. Auf jeden Fall haben wir sehr ausgiebig gelernt ohne diesen ganzen elektrischen Mist schnell zu sein Hat ein paarmal richtig weh getan aber das vergeht Schmale reifen , scheiss Fahrwerke und Bremsen die nicht so doll waren Es wurde gekämpft bis aufs Messer Auf der nordschleife konntest du noch richtig fahren ohne das so Dosen Heinis in Nomex Anzug und Integralhelm dir in die Quere kamen Waren tolle Zeiten und die Hilfsbereitschaft war riesig wenn mal einer liegengebliebenen war
    2 points
  45. Ähem das ist doch ein M1.6er Rechner aus den Modellen Mit/ohne "S". Der kann doch nur 1 Picup. Wenn ich nicht komplett daneben liege, hatten doch die SPS Modelle den P8 Rechner, die wiederum 2 Picups verarbeiten können? Du scriebst doch SPS verabschiedet sich? Fragen über Fragen Ich hatte in meiner 916 mit 996S Motörchen den PC3 drin. Zylinderselektiv abgestimmet ging die Duse gar nicht schlecht (war auf Dremo getrimmt) Ein spezielles Eprom zu brutzeln, das sollte auch nur auf einem Prüfstand erfahren werden. Soweit ich mich erinnere war Kämna da ein guter Ansprechpartner, oder ben Deussen in FH. Ach ja, sollte ich in den erlauchten Kreis der Streichler geraten,... och nöööö, will ich lieber nicht. Wenn ich zu streicheln anfang, will ich auch...!
    2 points
  46. Das ist der völlig falsche Ansatz. Marquez hat nach einer sturzbedingten Gehirnerschütterung Sehstörungen. Der hat nix an den Augen. Es müsste mal seine Birne genau untersucht werden.
    2 points
  47. Ich würde mich hier in erster Linie an die Empfehlungen der Fachkraft halten, die den Motor wieder aufgebaut hat. Die dürfte das höchstwahrscheinlich schon öfter gemacht haben und einen ungefähren Überblick darüber haben, welche Motoren nach der Revision relativ schnell wieder auf der Werkbank lagen. 😉
    2 points
  48. Hier noch Lagerschalen dazu, denke mal Pleuel? Wo die Stopfen zu gehören muss ich noch lernen 🙂 : Laufleistung ca. 60.000 Km
    2 points
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.