Jump to content
Ben

Gewichte Felgen

Recommended Posts

Am 30.12.2019 um 13:45 schrieb duc34:

Dazu im direkten Vergleich die PVM:
 

3,5x17" mit Lagern, Distanz und Felgenrandaufkleber.... 3,45Kg

5,5x17" mit Lagern , Distanz, OHNE Ruckdämpfer, mit den für die SS Baureihe notwendigen Adapter 4,85Kg

 

Das macht im direkten Vergleich mit den Brembos ca 4Kg Unterschied.

 

Alles auf einer geeichten Industriewaage gewogen.

20191230_110536.jpg

20191230_110631.jpg

20191230_110636.jpg

20191230_110544.jpgB

 

 

Ahoi  Waagemeister

Und schicker sind die PVM natürlich auch noch.

Wenn die Felgen nicht fast soviel kosten würden, wie n ganzes Moped von der Sorte...

 

Bollergruß

 

Sigi

Edited by dottore_gambinetto

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 10.9.2018 um 11:15 schrieb enspiro:

Ich hab mal eine Frage zu den Angaben. Irgendwie habe ich wohl einen Denkfehler.

Die Felgen:

Brembo 5 Speichen der S4R: 

Vorne 4,1 kg

Hinten 5,6 kg

 

Und: 

Marchesini 5 Speichen Vorderrad 3.286 gr

Hinterrad dazu 4.717 gr

(wir sprechen von den Serienrädern der späten 996er und 998er).

 

Sind doch die gleichen Felgen oder täusch ich mich da?

Das würde mich auch interessieren. Außerdem, was die OEM-3-Speichenräder der i.e.-Modelle wiegen. Also im Endeffekt die Frage: lohnt es sich, von den fetten 3-Speichen-Brembos auf die 5-Speichen zu wechseln, oder kommen die schlankeren 3-Speichen auch infrage??

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 46 Minuten schrieb Remsflo:

Das würde mich auch interessieren. Außerdem, was die OEM-3-Speichenräder der i.e.-Modelle wiegen. Also im Endeffekt die Frage: lohnt es sich, von den fetten 3-Speichen-Brembos auf die 5-Speichen zu wechseln, oder kommen die schlankeren 3-Speichen auch infrage??

 

5-Speichen weiß ich nicht, aber die 3-Speichen sind mit der Zeit leichter geworden:

 

1990er 900 SS Brembo Bootsanker:

8870 vorne mit Scheiben
8210 hinten mit Scheibe

 

2004er ST3 Gussgrillrohmaterial:

8260 vorne mit Scheiben
7600 hinten mit Scheibe

 

  • Thanks 1
  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Moin:

 

5-Speichen weiß ich nicht, aber die 3-Speichen sind mit der Zeit leichter geworden:

 

1990er 900 SS Brembo Bootsanker:

8870 vorne mit Scheiben
8210 hinten mit Scheibe

 

2004er ST3 Gussgrillrohmaterial:

8260 vorne mit Scheiben
7600 hinten mit Scheibe

 

 

Schön umschrieben👍. Das sagt aber grundsätzlich noch nichts über die Felge. Die Scheiben wiegen wohl auch unterschiedlich. Zumindest die Vorderen. Es sei denn du hättest auf beiden Rädern die gleichen Scheiben gehabt. Die hintere Niroscheibe hat mich schon mal gewundert, was die auf meiner banalen Küchenwaage auf die Anzeige stemmt.

 

Sigi

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

zum Thema Bremsscheiben mal folgendes:
eine Standard Brembo (hier in 300mm, alt und verbraucht)

img_0095zxf5v.jpg

Dazu im Vergleich das 300mm Pendant von Breaking (neu)

img_00938lclg.jpg

Das ergibt 380,76gr / Seite, ergo: 761,52gr bei zwei Bremsscheiben.
Da geht also auch einiges.

Aber wir schweifen ab, neue (oder gerne auch alte) Felgen bitte!!

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

320er von Wave liegen bei 1.190 g inzwischen – jedenfalls die, die ich letztes Jahr an der Superduke verbaut hab.

Die originalen waren auf 1.260 g gewichtsoptimiert. Und 0,5 mm unter Verschleißmaß. "Der TÜV hat nichts beanstandet" – so der Verkäufer.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi

 

In 320mm für die alten V2:

-ABM Wave Peak EVO 1370g

-Probrake wave 1415g

 

Serie (alte M900/SS) ca.1900g

 

 

@duc34  danke für die Felgengewichte!

Inkl. dem Kettenradträger dürfte die Ersparnis nochmal höher sein.  Meine Info waren bisher knapp 5 kg  von PVM-6-Speichen zu alte 3-Speichen-Brembos.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ducati Brembo 5-Speichen Felge vorne ohne Bremsscheiben,  Lager und Distanzülse: 3,9 kg

Ducati 3-Speichen aus Monster 600 ohne Bremsscheiben mit Lagern und Distanzhülse: 4,8 kg

Edited by foobar423
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Klasse Infos. Weiterhin ein Top Fred.

Wie wir wissen ist es nicht alleine das nackte Gewicht sondern auch wo eingespart wurde. Und da liegen halt immer die Vorteile der Schmiedefelgen, die auch über außen gespartes Gewicht schön an den stur machenden Kreiselkräften feilen. Habs bei meiner 848 erlebt, wo seit letztes Jahr die Marchesini Schmiedefelgen der Hypermotard 1100S drauf sind. Das sind selbst im flotten Straßenbetrieb schon weite Unterschiede. und die Seriengussfelgen der 848 sind schon leichter als die 5 Speichen- Brembos.

 

Gruß

 

Sigi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 2.1.2020 um 20:38 schrieb Roland E.:

@duc34  danke für die Felgengewichte!

Inkl. dem Kettenradträger dürfte die Ersparnis nochmal höher sein.  Meine Info waren bisher knapp 5 kg  von PVM-6-Speichen zu alte 3-Speichen-Brembos.


Ahoi Roland,
um die Sache mit den PVM noch zu Ende zu bringen:

Der originale Kettenradträger der SS wiegt 1135gr, der von PVM 988gr (+102gr für die Ruckdämpfer), sind also nicht so weit auseinander.

In der Summe ergibt das jeweils  MIT Lagern, Distanzen, Ventil, Kettenradträger und Ruckdämpfern
bei den Brembos 8,435Kg, bei den PVM 5,940Kg. Ergo --> 2,495 Kg Ersparnis

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.