Jump to content

Fahrwerkshöhe / Basis setup 999s hinten lineare Umlenkung


Mic100
 Share

Recommended Posts

hallo liebe Renngemeinde,

bin gerade aus Rijeka zurück und habe mich auch wesentlich verbessert, was mich jetzt zu meinen Problem führt. 

Wer Rijeka kennt, weiß das die kurven stark überhöht sind und wenn man diese schnell durchfährt wird das Federbein komprimiert.

Bin dieses Jahr über 4sek. schneller als das Jahr zuvor und nun schleift der hintere Teil der Verkleidung in den meisten Kurven.

In Most ist es mir auch schon passiert, aber nur ab und zu und ich Dachte es liegt an der falschen Körperhaltung in den Kurven.

In Rijeka habe ich extra darauf geachtet die Maschine in den Kurven aufzurichten aber immer wenn ich versucht habe schneller zu fahren schliff die Verkleidung wieder.

ich bin der Meinung das liegt an der falschen Einstellung der Heckhöhe.

Nun komme ich endlich auf den Punkt, gibt es eine Basiseinstellung ( auf welche länge sollte die Zugstrebe sein )

 

Nun zum Fahrzeug: 999s mit linearer Umlenkung und dazu passenden Öhlins Dämpfer , die Gabel steckt mit einem Ring durch.

und nein ich habe keine Rahmenlehre. Kann mir jemand helfen.

DSCI0687.JPG

DSCI0688.JPG

Link to comment
Share on other sites

Hallo Michael,

wie sieht es mit dem federbein aus. Hast du da einen Ring um zu sehen wie weit das arbeitet. ? Wo steht der. Ich denke nicht das es an der Höhe liegt. Denke eher das das Federbein zu weich ist und es auf Block geht. Mit der Heck Höhe stellst du nur den Radstand ein. Handlich oder stabil. 
Ich hatte das mal an der 998 , da war das Federbein mit zu wenig gas befüllt / undicht. Da sackte die hinten auch so ein das die Verkleidung aufsetzte. 
Gruss Olli 

Link to comment
Share on other sites

Am 11.10.2021 um 19:34 schrieb Olli m 155:

Hallo Michael,

wie sieht es mit dem federbein aus. Hast du da einen Ring um zu sehen wie weit das arbeitet. ? Wo steht der. Ich denke nicht das es an der Höhe liegt. Denke eher das das Federbein zu weich ist und es auf Block geht. Mit der Heck Höhe stellst du nur den Radstand ein. Handlich oder stabil. 
Ich hatte das mal an der 998 , da war das Federbein mit zu wenig gas befüllt / undicht. Da sackte die hinten auch so ein das die Verkleidung aufsetzte. 
Gruss Olli 

 

Fahrwerk gerad komplett überholen lassen von Alpha-Racing - das  passt schon

Link to comment
Share on other sites

Am 12.10.2021 um 07:18 schrieb Olli m 155:

Ok , Radstand falsch ausgedrückt. Du machst das Moped stabiler oder handlicher mit der Heckhöhe. 

Da würde ich soooo viel nicht dran drehen.

Du veränderst auch die Lage des oberen Kettenrades zum Schwingendrehpunkt.

Übertreibst Du das mit dem Hoch drehen, zieht es Dir das Rad unter dem Hintern weg.

Schlagartiger Gripverlust wäre die Folge.

Die seelige 916 war da sehr anfällig für!

Edited by Ductal
Link to comment
Share on other sites

Ich hatte das gleiche Problem bei meiner 999S, die ich jetzt einmal in Oschersleben gefahren bin.

Hatte mich gewundert, warum der Vorbesitzer die Feder vom Federbein so extrem vorgespannt hatte. Da war gar kein Negativfederweg mehr übrig!

Bevor ich mich drauf gesetzt hatte, habe ich die Vorspannung raus genommen und mich vom Fahrwerk her total wohl gefühlt!

Leider hat die Verkleidung so stark geschliffen, dass ich sie einfach abgebaut hatte...War erstmal die einfachste Lösung😉

 

Am Ende war das der Grund, warum der Vorbesitzer die Vorspannung so extrem erhöht hatte...?

Link to comment
Share on other sites

Am 10.10.2021 um 20:08 schrieb Mic100:

Nun zum Fahrzeug: 999s mit linearer Umlenkung und dazu passenden Öhlins Dämpfer , die Gabel steckt mit einem Ring durch.

und nein ich habe keine Rahmenlehre. Kann mir jemand helfen.

 

Wäre ggfs. interessant zu wissen welches Fahrergewicht du hast, welche Federrate du im Dämpfer fährst und dazu welche Länge die Schubstange hat.

Hab hier noch diverse lineare Umlenkungen liegen und irgendwann sollen die auch mal verbaut werden... Hersteller sagt einfach 20Nm mehr bei der Feder... aber die Aussage ist bisschen plump find ich.

Link to comment
Share on other sites

vor 17 Minuten schrieb Mic100:

Die Schubstange hat 236mm jetzt ich wiege leider ca.90Kg - so wie ich das sehe ist z.T. eine 105er Feder drin.

 

Meines Wissens nach gehört nebst der linearen Umlenkung der 749R auch noch der entsprechende Dämpfer (mit anderer Shimabstimmung als Standard-Öhlins) und eine 120N/m Feder bei einem Fahrergewicht von +/- 75kg...

 

D.h. irgendwas stimmt da ja jetzt nicht bei dir. Feder zu weich?

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb Mic100:

das federbein gab es mit dazu, also als kpl umbausatz und wurde auch so vorher gefahren. Also gehe ich eigentlich davon aus das die feder passt - laut verkäufer wurde alles extra aufeinander angepasst.

 

Da gehört wie gesagt eine 120er Feder dazu (wie bei mrfurry). Ggfs. war der Vorbesitzer ein Leichtgewicht oder hat das Teil nicht sachgemäß bewegt.

Aber das würde halt erklären warum die Verkleidung aufsetzt...

Link to comment
Share on other sites

... oder es hat jemand abgestimmt, der die sehr speziellen Unterschiede zwischen 999S/R u. 749R nicht wirklich kennt. 
Was durchaus kein Vorwurf sein soll.

 

Ich würde das komplette Fahrwerk nochmal von jemandem überarbeiten lassen, 

der weiß, wie die Teile damals im Wettbewerb eingesetzt wurden. 
Denn wenn schon die Feder nicht stimmt ... 

 

Was 999 & Co. angeht, ist Rooske meiner Meinung nach keine ganz schlechte Adresse. 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.