Jump to content

Neuaufbau 94er Monster M900


Recommended Posts

Bezüglich Topham gibts 100% Zustimmung.

Die eingearbeiteten Schieber sind mir nie aufgefallen, aber keines meiner FCR bestückten Motorräder hat wahnsinnig viele km gemacht.

Entweder waren sie in Abstimmung, mit Sturzschaden ausser Betrieb oder ich war im Büro.

 

  • Haha 3
Link to comment
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb Roland E.:

Super geil?? in den letzten Zügen ging es dann doch noch fix voran oder?

 

Danke Roland, ja es ging jetzt vollend zügig.

Dem Tank fehlt immer noch eine finale Schicht Klarlack, aber das nimmt sie mir nicht übel.

Gestern kurz zur Tanke gefahren. Beim geradestellen dachte ich noch: nanu, warum klappt der Ständer denn nicht ein...??

Mit dem Fuß nachgeholfen und: Flupp! kullert die Halteschraube davon... ? Hatte alle "tragenden" Bauteile abgeknackt, aber den Ständer anscheinend nicht. Also die 3km zurück in die Werkstatt und fix die Schraube eingeklebt. Dann hats geregnet. Apropos Ständer: da ist eine Buchse drin, die bei mir extrem viel Spiel hat. Da muss ich auch mal ran. Das Bauteil lag jetzt über ein Jahr in der Ecke.

 

An der Batterie hab ich noch gemessen, ob sie lädt: mit leicht erhöhtem Standgas hat kommen 14,5V an. Scheint also auch zu funktionieren. Bremse hinten ist auch gerichtet.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ich muss ja irgendwann zum Tüv. Dafür brauch ich den zweiten Spiegel (und neue Reifen, Original-Auspuff, funktionierende Beleuchtung, Hupe usw.)

Frage: weiß jemand, ob es für die Brems-/Kupplungspumpe in dem neueren Bronze-Farbton Klemmböcke mit Spiegelhalterung gibt? Also von welchem Modell. Habe bei SD schon verschiedene Modelle durchgestöbert, aber nichts passendes gefunden. Nur schwarz, silber oder gold.

Als Option B könnte ich lackieren. Aber mir wäre Original natürlich am liebsten, weil widerstandsfähiger.

 

Gestern bin ich übrigens mal so 100km gefahren, aber nie weiter als 20km von der Werkstatt weg. Alles gut, bis auf die undichte Ölleitungen vom Kühler. Da ist aber schon ein Paket unterwegs.

IMG_6258.JPG

IMG_6257.JPG

Edited by Remsflo
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Die Ölkühlerleitungen waren motorseitig undicht. Bei der oberen Leitung war das Innenteil gerissen. Hat beim ersten Start richtig rausgedrückt.

Weil die Ungeduld dann doch groß war, hab ich Dichtungen eingebaut. Dann hat es nur noch getropft.

Gestern kam dann auch schon das Paket von BAT-Motorsport mit den Dash-6-Leitungen zum selberbauen. An den oberen Anschluss muss ich nochmal ran...

Die Handhabung finde ich ein bisschen fummelig. Beim 4. Fitting gings dann aber schon besser von der Hand. Fitting draufstecken, vollends einschrauben, schauen dass der Schlauch nicht rausgedrückt wird.

Danke an Armin fürs Nachschauen des Gewindes! M14 x 1,5

Der kurze Schlauch wurde dann so abgelängt, dass der Kühler nahezu senkrecht steht. Das war vorher nicht der Fall.

Wichtig ist, am Kühler bei den rechteckigen Anschlüssen gegenzuhalten, damit die nicht abreißen. Geht mit dem Gabelschlüssel, rechts SW 22 und links 25.

Öl hab ich dringelassen. Auf dem Seitenständer geht es eigentlich. Auch wenn man das Öl ablässt bleibt immer was in den Leitungen und tropft. Muss den Boden sowieso mal putzen, bevor die nächste drankommt.

 

Schade für die Nachbarn, die schon meinten: jetzt wirds aber mal Zeit...

 

IMG_6284.thumb.JPG.c857a8bfdff12790e971860ffd07b088.JPGIMG_6285.thumb.JPG.3dea5acf78b90831e336523fcde20d15.JPGIMG_6286.thumb.JPG.5816d9c6c892865af6ba858657166c7b.JPGIMG_6290.thumb.JPG.acafc47bb07da9ce70b066460d2eff56.JPGIMG_6289.thumb.JPG.3c7ff7f21c4530ae261f4de6249a0adf.JPG

Edited by Remsflo
  • Like 3
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Am Sonntag ne schöne kleine Ausfahrt gemacht. 2,5 Stunden, kurz auf der Platte Löwenstein vorbei zum Kaffeetrinken. Um halbneun war da auch noch nicht viel los.

Immer mehr Vertrauen gefunden. Beim Rausbeschleunigen aus engen Ecken mit Schräglage und niedriger Geschwindigkeit so um die 40-50 hat der Hinterreifen Mühe genug Grip zur Verfügung zu stellen. Der ist aber auch schon DOT 14 oder so. ?

Der Drehzahlmesser zeigt bei hohen Drehzahlen bisschen was an, so um 2.000 U/min. Hat jemand eine Idee, was ich da tun könnte? Bei der Ignitech den Ausgabewert nach oben zu stellen bringt irgendwie nichts.

 

2211IMG_6388.jpg

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Der DZM ist von Diopa, und es steht 12V drauf. Vorher war er an der Zündspule angeschlossen, ich hab ihm Spannung von einem Ausgang der M-Unit gegeben, Signal von der Ignitech.

Die Leitungen hab ich auf Durchgang getestet, da ist alles in Ordnung. Ich hab also irgendwo einen Fehler im System. Kommt von der Spule mehr Power? Könnte ich ja mal messen, oder kurzerhand dahin klemmen.

 

Edit:

Hab den DZM an den Minus-Anschluss der Spule geklemmt: habemus Drehzahl!

Edited by Remsflo
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Nun hat sie mich nochmal gefordert…

Sprang nach dem Tanken nicht mehr an. Überbrücken erfolglos. Nach ersten Verdächtigungen von Regler oder Relais (geschmolzen) hab ich mal den Lima-Deckel abgemacht. Da hat sich das Ausmaß der Zerstörung offenbart…

Die Mutter auf der Kurbelwelle war lose, der Rotor hat seine Freiheit gesucht. Zum Glück hatte ich alles außer Öl da. Getreu dem Motto: haben ist besser als brauchen 😂 

FC49854C-242B-4EAE-B278-5A8CFC01BBF1.jpeg

EA33A047-DA58-431B-8881-C52DD1BECA9B.jpeg

D5927446-C700-4503-869A-D42443143657.jpeg

66D920F7-D389-401A-A903-E0C77EF94747.jpeg

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Also flux einen Neuen Generator eingebaut. Und auch gleich den leichten Schwung verbaut. Hoffe, die KW hat nichts und es sind nicht mehr so viele Späne unterwegs. Morgen eine kurze Fahrt, bis das Öl heiß ist, dann nochmal tauschen. 

3B73C843-7B6B-4F5C-813D-CF6B69B4F818.jpeg

8D93DCFF-F24E-43FC-AD70-B535C9F2751B.jpeg

76456438-8B15-44BE-98FA-B5C22DFE9753.jpeg

7B707C8D-6F90-4C9B-A484-755063F2BE83.jpeg

Edited by Remsflo
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Ursächlich war vermutlich ein nicht korrekt verbauter Rotor. Die Scheibe dahinter war einem der 8 Vorbesitzer wohl verrutscht. An der Stelle ist es gut, wenn man beim Einbau die Scheibe mit dickem Fett fixiert. Das war zwar nicht vorrätig, aber ich wusste, wo etwas zu holen war: am Lenkkopflager von Emil Schwarz! Ein Fingertupfer reicht dazu völlig. 

D3A207B9-CB08-4CA6-A209-58FB0D366207.jpeg

7F5CBAD3-D21C-4305-9793-E50F6D96FD5F.jpeg

0F98490C-D0CE-4D8B-9C8A-66F5DF67F02D.jpeg

A1A3B36F-6715-44F7-B077-30A2339BE1D6.jpeg

Edited by Remsflo
  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Am 26.7.2021 um 07:49 schrieb Roland E.:

Ohwe die Scheibe, da hab ich auch gehofft dass sie mir nicht verrutscht.

Cool das du direkt die Ursache gefunden hast.👍

Mit der Scheibe hatte ich auch schon Paranoia.

Trotz Fett Fixierung.

Ich hatte vor der ersten Demontage glücklicherweise  ein Bild gemacht wieviel Gewindegänge aus der Kuwe Mutter rausschauen.

Perfekte Nachkontrolle wenn alles zusammen ist, gut fürs Gewissen.

Hätte Flo aber nix gebracht, hat ja vorher jemand anderes vermurxt....

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.