Jump to content

Multistrada V4 - geht los nu


Recommended Posts

Die neue Multikotze soll als V4 kommen und nun gibts spy shots. Voll spy... Wann lassen die sich eigentlich was Neues einfallen um nen Modell anzupreisen?

 

ducati-multistrada-v4-spy-photo.jpg?resi

 

Link to post
Share on other sites
  • 1 year later...
vor 11 Stunden schrieb duc9:

Ohne Desmodromik !

 

Auf einmal all 60000 km Ventilspiel einstellen! Top!

Ist schon was über die Finale Bezeichnung bekannt ?

Multisradatransalp VFR vielleicht.🤑

  • Haha 1
Link to post
Share on other sites

Ich fahre ein uraltes Motorrad, ein sehr altes Auto und ein altes Fahrrad - Das Wort "Trend" ist mir somit vollkommen unbekannt.

 

Vom Unken aber abgesehen, 60.000 Km Serviceintervall, das muss man erst mal schaffen. Sollte es tatsächlich aufgehen, Respekt für diese Leistung. Für die Jungs welche die Welt auf den Sattel kennenlernen möchten ist dies ein wichtigerer Faktor als die Art des Ventiltriebs. Wir haben ja auch den Verlust der KöWe und des V2 überstanden. Irgendwann haben sowieso alle Kisten E-Motoren und danach Interrozitor-Antrieb mit nachgeschaltetem Flux-Kompensator, ist halt so.

 

Andererseits steigert sich der Wert meiner SPS jedes mal weiter:

 

ANZEIGE: Echte Duc, mit Rasselkupplung, mit Desmo, mit nur 2 Zülindern, mit 150.000 Km gut eingefahren,  nicht für unter 200.000 € abzugeben 🤑

Link to post
Share on other sites

Eine Ducati ohne Desmodromik - das ist der Hammer!
 

Klingt fast nach "Verrat" an der Firmenphilosophie. Aber stark reduzierte Wartungskosten, erhöhte Lebensdauer etc. sind sicher die richtigen Zutaten, um im bestehenden Motorradmarkt weiter Marktanteile gewinnen zu können.

 

60 Tkm - nicht schlecht. (Yamaha versprach für die alte TDM damals 42 Tkm, später reduziert auf 24 Tkm).

 

Bin mal gespannt, wie Motor & Motorrad bei den Ducatisti ankommt ...

Link to post
Share on other sites
vor 59 Minuten schrieb Mikko:

Bin mal gespannt, wie Motor & Motorrad bei den Ducatisti ankommt ...

Das ist gar nicht von Relevanz.

Entscheidend wird sein wie sie bei NICHT-Kunden ankommt.

Die bestehende Klientel hat ja eh schon Ducati gekauft 

Link to post
Share on other sites

Statt komplizierte Gedankengänge zu formulieren solltest Du Dich doch lieber auf die neue Oberschwester konzentrieren...mmmm... 😍

 

Sehe da bei Ducati keine Probleme - es wird einfacher, günstiger (zumindest in der Herrstellung) und haltbarer.

Das Thema "Desmo" lässt man dann eben bei Pani und Co. für die Angefixten, dann hat man alle zufrieden gestellt und ist selber flexibler geworden.

Unken tun da sowieso nur wir alte Säcke, die aber eh keine Duc mehr kaufen werden - also sind wir bei den Treffen gern gesehen, aber ansonsten irrelevant 🧐

Link to post
Share on other sites

hi Roaul,

 

wie geht es Dir inzwischen? Alles auf dem Weg der Besserung?

Es gibt ja wichtigeres, als Motorräder ...

 

Allerdings sind die schon wichtig ...

 

Wie Motor & Modell bei anderen ankommt, entscheidet über mögliches Wachstum der Marke.

Wie sie bei den eigenen Fans ankommt, entscheidet darüber, ob die Markenbindung bestehen bleibt.

 

Ähnlich Porsche bei Erweiterung des Angebots neben dem 911er; oder BMW bei Einführung der K-Reihe.

 

VG und gute Besserung

Mikko

Link to post
Share on other sites

Moin Männers,

 

wie, was ist jetzt wichtiger als Motorräder, bin ich auf den Kopf gefallen oder ihr????

 

Bin nach 15 Tagen aus dem Krankenhaus entlassen worden, geht mir aber bescheiden, kann nichts machen außer rumliegen und selbst das tut weh.

 

Will an meinem Motorrad schrauben, kann aber nichtmal meinen Laptop bedienen.

 

In diesem Sinne: es kann nur bergauf gehen 🤪🤣

Link to post
Share on other sites

Ach so, dann haste ja die neue Oberschwester (Ex-Playmate) net gesehen? Schlechtes Timing, die kam gerade als Du weg warst...

 

Wird noch, Geduld. Musste technisch sehen: Deine sauteure Duc steht bewegungslos da und tut nix. Dein System dagegen ist selbstreparabel und tut jede Minute ein kleines Teilchen selber in Ordnung bringen. Musst ihm nur Ruhe gönnen - also abwarten, Tee trinken, Buch lesen.

Für was haste Frau und Kinder? Lass Dir Einzelteile der 999 ins Bett bringen und fang schon mal an zu polieren...so hab ich´s damals auch gemacht, ne Menge Carbon um´s Bett drapiert und losgelegt, lenkte von diversen Knochenbrüchen ab - und die Duc hat danach geglänzt wie nie zuvor ☝️ 

Link to post
Share on other sites

🤣🤣

 

Ich kann eben nix machen weil der gesamte rechte Oberkörper ausgefallen ist, sonst würd ich eh schon schrauben. 🤪

 

Ich plane gerade, aber selbst das Zeichnen des neuen Kabelbaums klappt nicht ordentlich 😬😬😬😬

Link to post
Share on other sites

Zitat: Aber stark reduzierte Wartungskosten, erhöhte Lebensdauer etc. 

wo siehst du stark reduzierte Wartungskosten durch Wegfall der Desmodromik? War das Ventile einstellen an einem Japaner günstiger als an einer Ducati? In der Summe habe ich für die Kosten eines sogenannten "Großen Kundendienstes" , keine großen Differenzen festgestellt.  Ducati 996: 800€, Suzuki 1000: 850€.

Zugegeben, Panigale und Multistrada mit Steuerzeitenverstellung bleiben aussen vor. 

Gruß Klaus 

 

Link to post
Share on other sites

Ach, Integrale-Treiber jammern net! Hier was zum Aufmuntern: Delta in Assen, die Jagd auf die Elise war eröffnet:

 

grafik.thumb.png.def78fd94a95c8b3369f46a88997228e.png

 

grafik.thumb.png.2a203c45feaf13b540a218f24e3b4dca.png

 

 

Edited by bergbewohner01
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 11 Minuten schrieb baffo:

Zitat: Aber stark reduzierte Wartungskosten, erhöhte Lebensdauer etc. 

wo siehst du stark reduzierte Wartungskosten durch Wegfall der Desmodromik? War das Ventile einstellen an einem Japaner günstiger als an einer Ducati? In der Summe habe ich für die Kosten eines sogenannten "Großen Kundendienstes" , keine großen Differenzen festgestellt.  Ducati 996: 800€, Suzuki 1000: 850€.

Zugegeben, Panigale und Multistrada mit Steuerzeitenverstellung bleiben aussen vor. 

Gruß Klaus 

 

 

Das sehe ich genau so und denke, das ist Augenwischerei. Es ist ja nicht so, daß das Moped nur alle 60 TKM zur Inspektion muß.

Lediglich die Prüf-Intervalle des Ventilspiels sind da genannt. Alles andere muß ja trotzdem regelmäßig und mit sicherlich kürzeren Intervallen

als 60 TKM gewartet werden. Ölwechsel, Kühlflüssigkeit usw. Auch eine Steuerkette unterliegt dem Verschleiß und muß ggfs. getauscht werden.

Würde mich wundern, wenn das über eine wirklich hohe Laufleistung dann eine große Ersparnis für den Kunden ergibt.

 

Würde mich außerdem mal interessieren, wie lange in den Sportmodellen noch die Desmodromik verbaut sein wird.

Ich glaube nicht, daß die da dann lange Zeit in der Serienproduktion zweigleisig fahren, denn das würde ja unter dem Kostenaspekt nicht sonderlich

sinnvoll für den Hersteller sein.

Naja, wir werden sehen. Ist ja sowieso jetzt erstmal nur Stammtischdiskussion.

 

Link to post
Share on other sites

Vermutlich wirds dank Audi (in diesem Fall wirklich, ich dachte nämlich lange, dass das eher ein Vorteil für Ducati sein könnte) die teure Desmodromik dann nur mehr in den tollen uns teuren R-Modellen geben.

Man kann ja nur froh sein, dass VW nicht noch eine Motorradmarke besitzt sonst gäbe es eh schon diverse Gleichteil-Leckerbissen 

Link to post
Share on other sites

Was mich ein wenig irritiert hier und in anderen Foren ist das generell Audi herangezogen wird als Sündenbock wenn unpopuläre Entscheidungen getroffen werden 

Sicher hat Audi den Daumen auf der geldschatulle und will und muss Gewinn sehen

Aber ob sie in das Konzept eingreifen oder es vorgeben bin ich mir nicht so sicher

 Ich habe lange bei einer Tochter von Vanderlande Industrie (Toyota)gearbeitet und da war es auch so : Mach Gewinn Wie ist uns egal Das war das Motto Will sagen sie haben den Spezis vom Produkt die Richtung immer selbst überlassen Hauptsache es fielen genug Gewinne ab

Ducati steht da echt in einer scheiss Position und opfert einiges um zu überleben 

Ob Rahmen oder Desmo ist für Audi Nebensache 

So wird’s gespielt ohne Mitleid 

Edited by DocDuc
Link to post
Share on other sites

Für Audi ist sicher vieles Nebensache, da sie ihre Produkte auch nicht für Technikfreunde sondern für Marketingfreunde entwickeln.

Ähnlich komische Entscheidungen sind bis dato aber den Autoherstellern vorbehalten während Motorradbauer meist bauen wofür sie stehen.

Und niemand stellt sich gegen Innovation, Trockenkupplung, Rohrrahmen und Twin sind zum Teil einfach aus dem Bedarf schnellere Motorräder bauen zu wollen entstanden. Desmo ist aber eindeutig das exklusive Alleinstellungsmerkmal von Ducati gewesen und seit den spaeten 70er Jahren hatte das auch jede Ducati.

Jetzt nicht mehr.

Lustig, dass Audi pardon Ducati gleichzeitig einen Film über Fabio Taglioni rausbringt. Den Mann der den 90 Grad V2 mit Desmo im Rohrrahmen gebracht hatte

Link to post
Share on other sites
4 hours ago, baffo said:

wo siehst du stark reduzierte Wartungskosten durch Wegfall der Desmodromik?

Wenn Ventileinstellen nur noch alle 60 Tkm stattfinden muss, sollte es deutlich günstiger werden. Derartige Intervalle sind mit Desmodromik illusorisch.

 

Wurde von anderen wieder in Frage gestellt. Man wird sehen. Jedenfalls sollte die Einstellung mittels Schlepphebel / Feder flotter abgeschlossen sein, als bei Desmodromik.

 

VG Mikko

Edited by Mikko
Link to post
Share on other sites

Ich denke, das Audi bzw. VW daran arbeitet DUCATI um jeden Preis als profitablen Volumenhersteller aufzublasen, um die Motorradsparte demnächst für maximalen Profit zu verkaufen. Investitionen in die Zukunftsmärkte sehe ich bei DUCATI nämlich nicht. Der Laden muss schnell verkloppt werden, solange Verbrenner noch den Markt dominieren. Das Zweirad könnte in der zukünftigen Mobilität eine große, entscheidende Rolle spielen, nur hat Audi, wie die anderen deutschen Automobilhersteller ja schon mit ihrem Stammprodukt kläglich versagt. 

Link to post
Share on other sites

Das Zweirad dominiert weltweit eh, schau mal mach Asien.

Ich glaub auch nicht, dass jeder Hersteller voranpreschen muss irgendwelche Antriebssinnlosigkeiten zu präsentieren wenn das so überhaupt nicht der eigenen Zielgruppe entspricht. Wieder mal: siehe BMW und der iFlop

 

 

Link to post
Share on other sites
11 minutes ago, RaoulD said:

Ich glaub auch nicht, dass jeder Hersteller voranpreschen muss irgendwelche Antriebssinnlosigkeiten zu präsentieren wenn das so überhaupt nicht der eigenen Zielgruppe entspricht. Wieder mal: siehe BMW und der iFlop

Vielleicht waren i3 und i8 wirtschaftliche Flops, aber sie zeigen Innovationsfreude und dienen der Imagebildung.

 

Auch im Zweiradsektor ist BMW im Elektro-Bereich sehr aktiv (aber offenbar clever genug, damit nicht vorschnell am Markt zu erscheinen).

 

Dem europischen Motorradmarkt kann es ganz schnell an den Kragen gehen, wenn sich Brüssel mal für einschneidende Lärmgrenzwerte entscheidet.

Einstimmigkeit ist allerdings erforderlich. Die italienische Industrie wird kräftig Lobbyarbeit dagegen betreiben, hat sie doch zwei akustisch sehr auffällige Hersteller in ihren Reihen.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.