Jump to content

Mikko

Members
  • Content Count

    83
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    2

Mikko last won the day on June 18

Mikko had the most liked content!

Community Reputation

41 Excellent

About Mikko

  • Rank
    Advanced Member

Personal Information

  • Name
    Michael
  • Wohnort
    KA
  • Moppeds
    (BMW R1100GS - in Scheidung), Ducati 500 SD, ...
  • Interessen
    Kurven suchen, Bahnen ziehen & Bälle entschärfen
  • Beruf
    ja

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Mikko

    Moto GP 2020

    "Aber wie so oft melden sich zu so einem Thema Menschen, die nicht weiter von der Materie entfernt sein könnten." Trifft zu 100 % auf mich zu. Ich bleibe manchmal beim Zappen beim MotoGP hängen, das war`s aber auch schon mit dem Interesse. Nicht mal die Rennberichte lese ich später. Die Motoren- und Fahrwerkstechnik ziehe ich mir aber gerne rein. Vor zwei Wochen erfuhr ich zufällig durch ein Gespräch am Nachbartisch, dass sich MM den Arm gebrochen habe und schon eine Woche später wieder an einem Rennen teilnehmen wolle. Die Fans am Tisch schienen begeistert ... und ich dachte: aus gesundheitlichen Gründen, sollte jeder Verrückte (nicht abwertend gemeint) durch den Rennarzt Startverbot erhalten. In seinem eigenen Interesse. Ja, das sind erwachsene Menschen und leben teilweise davon; in anderen Sportarten (z.B. Boxen) greifen ganz andere Regeln. Ich denke es wäre sinnvoll, mal darüber nachzudenken. Nun schlagt micht. Wie zugegeben: GANZ WEIT vom diesem Thema entfernt. Gruß Mikko
  2. Mikko

    Muss das sein

    Ich sehe diesen Dualismus nicht. Schließlich will ein E-Fahrrad getreten werden, damit es überhaupt vorwärts geht. Dem Fahrer erschließen sich einfach weitere Strecken (Berge), die ihm vorher mangels ausreichender Kondition verschlossen blieben. Er kann bei gleichem Energieeinsatz einfach mehr "sehen". Hab bisher nur ein herkömmliches Fahrrad ... aber in dieser Richtung keine Berührungsängste.
  3. Ich empfinde die Bremsen der 500er selbst nach heutigen Maßstäben als beendruckend. In der damaligen 350er Klasse waren die doch schlicht der Hammer ... Die 350er ist wahrscheinlich das kurzhubigste Triebwerk (dieser Hubraumklasse) aller Zeiten: 71 mm x 43 mm, B/H = 1.65. VG Mikko
  4. Hallo Kurt, Danke für den Tipp mit den Pantah-Wellen, werde ich mal ausprobieren. Meine SD hat Verglia-Instrumente mit im Tacho integrierten Kontrollleuchten, die durch weiße Glühbirnen hinter farbigen Kunststoffkappen beleuchtet werden. Ich spiele mit dem Gedanken, sie durch LEDs zu ersetzen. Aus dem Blickwinkel der Aufnahme wirkt das Giugiaro-Design sogar richtig gut ... Viele Grüße Mikko
  5. Danke, Torbjörn, kannte ich noch nicht. Das ist der freundlichste Bericht zur GTL, der mir bislang begegnet ist. Gruss, Mikko
  6. Mikko

    Lärmdiskussion

    Berwanger Tal, Namlos Tal ... da wird mir ganz wehmütig ums Herz ... Dass man Ortsdurchfahrten lärmreduziert absolviert, sollte eine Selbstverständlichkeit sein.
  7. Mikko

    Lärmdiskussion

    Es sind die im Pulk auftretenden Supersportler, die Cruiser (oft auch im Pulk), die Supermotos (meist nur zwei) ... und alle anderen zusammen, weil die Anwohner nun mal sensibilisiert sind. Kam gestern durch den Michaelstunnel (Baden-Baden) und gefühlt jedere Dritte lässt es dort krachen. Der Helm schützt offenbar nur einen Helmholtz-Resonator ...
  8. Damit kann Stephan endlich die gewünschte Aufmerksamkeit auf sich lenken.
  9. Hast Du mal an die Möglichkeit gedacht, die Kabel Außerhalb des Rohres und außerhalb des Lenkers zu verlegen? Könnte einige Probleme eliminieren. Ein horizontal geteiltes Gehäuse hätte vieles erleichtert, gehört(e) aber nicht zur Firmenphilosophie. Nun ein Mittellager in das vorhandene Gehäuse einzubauen, wäre theoretisch möglich, aber praktisch kaum durchführbar (neue Kurbelwelle erforderlich). Es gibt Motorkonstruktione mit vertikal geteiltem Gehäuse UND Mittellager. Es gibt im Motorenbau so gut wie alles. Meiner Überzeugung nach, hängen viele Probleme mehr oder minder direkt miteinander zusammen: Lagerverschleiß (Ersatz kaum aufzutreiben), Vibrationen, thermische Probleme und Undichtigkeiten. Ausgangsproblem ist die Kurbelwelle ...
  10. Das halte ich aber für ein relativ kleines Problem. Eine saubere Verlegung des Kabelbaums mit ein paar dämpfenden Elementen darunter sollte genügen. Die anderen KW-Modifikationen betreffen eine Änderungen bei der Aufnahme des Primärzahnrads sowie die Verwendung dickerer Schrauben an den Pleueln. Bei der 350er wohl ein kleineres Problem. Zuvor kam es zu KW-Brüchen (auch durch Härtungsfehler). Die Lampenhalterung der SD besteht aus gewickeltem Federstahl. Bricht nie im Leben. Kannst Du gebraucht auftreiben. Bis auf EIN stark geschädigtes Kabel am hinteren Bremslichtschalter sieht der Kabelbaum bei mir okay aus. Werde ihn aber zu gegebener Zeit komplett durchmessen; falls notwendig auch einen neuen anfertigen.
  11. Schwingungen erster Ordnung sind mit der Frequenz der Kurbelwellendrehzahl; 2. Ordnung mit der doppelten Frequenz. (Schon ein einziger Satz drückt das Wesentliche aus).
  12. Hallo Kurt, hallo Konrad, Deine 350er vibriert sicher deutlich weniger als meine 500er ... Bei den Kurbelwellen gab es mehrere Veränderungen. Unter anderem wurde die usprüngliche Wuchtung (GTL) geändert, um Vibrationen aus dem am häufig genutzten Geschwindigkeitsbereich (Drehzahlbereich) in andere zu verschieben (SD und GTV). Bei einem nicht-mittragendenden Motor gibt es die Möglichkeit, den Motor vom Rahmen zu entkoppeln. Ich vermute, dass die Japaner die Ausgleichswelle(n) von vorne herein nicht so tief im Motor platzieren. Meistens ist es nur eine, die mit doppelter Drehzahl rotiert. Bei meiner 650er-Suzuki (Einzylinder) lag diese vor dem Motor etwa auf Höhe der Kurbelwelle.
  13. Hallo Kurt, Knapp 10 Jahre vor den Paralleltwins gab es einige Vorläufer (Prototypen), die teilweise eine Ausgleichswelle trugen. Das waren Konstruktionen von Taglioni, deren Konzeption man später aufgriff, um schnell ein Mittelklassemodell auf den Markt bringen zu können. Die Erfahrungen mit der Ausgleichswelle waren schlecht: sie fraßen viel Leistung und rührten das Öl schaumig. Die Ausgleichswelle so tief anzubringen, ist sicher keine gute Idee. Ich sammle so ziemlich alles zu den PTs (Teile, Tests in vielen Sprachen, etc.), aber Infos zu einer existierenden Ausgleichswelle sind mir noch nie begegnet. Statt "einfacher" Nachfertigung, müsste man also bei Null anfangen. Wollte ich den PT entscheidend verbessern, wäre mein Ansatz ein zusätzliches Mittellager einer neuen, leichten Kurbelwelle. Utopisch ... Die Definition eines Paralleltwins orientiert sich an der Anordnung der Zylinder (in Abgrenzung zum V-Motor). Man spricht vom "echten Paralleltwin" bei Null Grad Kurbelzapfenversatz (alter englischer Motorenbau, BMW F800), bei 180 Grad-KW vom "Gegenläufer Paralleltwin" (alle modernen, d.h. hochdrehende Motoren, auch solche mit Ausgleichswelle). Die 270-Grad-Variante ist ziemlich en vogue (Triumph, BMW, Yamaha, etc.) ... "Paralleltwin" also unabhängig vom Kurbelwellenversatz. Sollte für den Ducati PT tatsächlich eine Ausgleichwelle vorgesehen worden sein, dann zusätzlich zur 180 Grad KW. [\Klugscheißermodus]
  14. Mikko

    Lärmdiskussion

    Die aktuellen Exemplare von S1000RR, R1, ZX-10R und Fireblade haben zwischen 97 und 99 dB Standgeräusch; die Aprilia 1100 Factory liegt bei 105. Aber wie weitgehend bekannt, Standgeräusch und Fahrgeräusch korrelieren nicht gut. Ich bin ja selbst eher ein Leisetreter, kann mich an einem guten Motorsound aber wirklich erfreuen. Das Verständnis geht mir allerdings komplett ab, wenn es Lärm nur um des Kraches willens ist - ohne entsprechenden Vortrieb (was das Fahrerverhalten angeht) und ohne Mehrleistung (was technische Änderungen anbelangt). Wir werden uns als Motorradfahrer jedenfalls auf größeren Gegenwind einrichten müssen.
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.