Jump to content

Recommended Posts

ich denke: je häufiger und stärker man eine kiste ausquetscht, umso eher wird sie die grätsche machen.

 

also: nur auf der renne gefahren wird wohl schon bei spätestens 25.000 km schluss sein, vernünftig auf der strasse getrieben sollten > 100.000 machbar sein.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • Replies 90
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

genau so wie Michael gehts mir auch, meine 750 Supersport hat jetzt knappe 240000, die Sprint 97000, und die hyper 30000 km drauf. Bekommen tut man nichts mehr dafür und außerdem hängen viel zu v

Beweisen wir das Gegenteil! Appell an alle, die diese Distanz auf der selben Ducci selbst gefahren anpeilen!   Meine Hyper soll die letzte bleiben, deswegen plane ich mit ihr langfristig. Vi

Posted Images

Wo kann man auf unseren Straßen, von der AB mal abgesehen, die Hyper dauernd in den Begrenzer drehen? Im 3-ten Gang bin ich dann schon ganz weit über 100 :buttrock: Sehr ungesund für Leib, Leben und Führerschein 

Problematischer sind vermutlich eher hohe Drehzahlen bei kaltem Motor. Aber ansonsten halten moderne Motoren bei guter Pflege ziemlich lange.

Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb Toef:

Wo kann man auf unseren Straßen, von der AB mal abgesehen, die Hyper dauernd in den Begrenzer drehen? Im 3-ten Gang bin ich dann schon ganz weit über 100 :buttrock: Sehr ungesund für Leib, Leben und Führerschein 

Problematischer sind vermutlich eher hohe Drehzahlen bei kaltem Motor. Aber ansonsten halten moderne Motoren bei guter Pflege ziemlich lange.

 

ich kann das auch nicht, aber es gibt sicher leute die oft oder immer auf anschlag fahren - also auf jeder gerade im winkelwerk vor einer kurve.

 

mach ich auch nicht, aber ich glaube ja auch das die kiste bei ordentlicher wartung halten wird.

 

vermutlich muss die 821 auch stärker gequetscht werden, weil weniger drehmoment unten und mittig.

Link to post
Share on other sites

Also ganz klar, wenn man bei einem  Ü 100Ps Bock dauernd(!) in den Begrenzer dreht halten Bock und Treiber keine 100tkm! Allerdings provoziert die 821 m.E. hohe Drehzahlen, und es passiert mir relativ häufig (aber natürlich nicht dauernd!), z.B. wenn ich im Geläuf keinen Bock habe vor dem nächsten Bremspunkt  hoch zu schalten. Besonders viel Drehmoment liegt dann nicht mehr an, im Grunde ist es darum nicht gefährlicher als wenn man hoch schaltet, hilft bei einer flüssigen Linie weil das Schalten ansonsten ein wenig Unruhe ins Fahrwerk bringt, außerdem flackert es dann so schön rot. :tuete:

 

Beste Grüße

Lutz

 

   

Edited by Mechanist
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 27 Minuten schrieb Toef:

Wo kann man auf unseren Straßen, von der AB mal abgesehen, die Hyper dauernd in den Begrenzer drehen? Im 3-ten Gang bin ich dann schon ganz weit über 100 :buttrock: Sehr ungesund für Leib, Leben und Führerschein 

Problematischer sind vermutlich eher hohe Drehzahlen bei kaltem Motor. Aber ansonsten halten moderne Motoren bei guter Pflege ziemlich lange.

 

Das ist ein ernstes Thema, wo ich Dir zunächst 100% recht gebe, aber ab und an verspüre ich so ein unvernünftiges kribbeln in der Gashand, aber nur im Geläuf nie auf der Autobahn, da gehört die HYM m.E. aber auch gar nicht hin.

 

Beste Grüße

Lutz

Link to post
Share on other sites
vor 12 Minuten schrieb Mechanist:

 

Das ist ein ernstes Thema, wo ich Dir zunächst 100% recht gebe, aber ab und an verspüre ich so ein unvernünftiges kribbeln in der Gashand, aber nur im Geläuf nie auf der Autobahn, da gehört die HYM m.E. aber auch gar nicht hin.

 

Beste Grüße

Lutz

 

ab und an bis kurz vor lametta wird der kiste auch nichts schaden - sofern sie schön heiss ist und dann auch grantig geht.

 

das ist übrigens der zeitpunkt wo ich auch mal über die strenge schlage - man merkt wenn die kiste grantig geht - und auch will - ist das eine popometergeschichte? :ph34r:

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb me2:

 

ab und an bis kurz vor lametta wird der kiste auch nichts schaden - sofern sie schön heiss ist und dann auch grantig geht.

 

 

Goldene Regel -> Gerade bei denn Ducs muss man dringend darauf achten, dass das Öl hieß ist bevor man "Gummi gibt", sonst sind sie schnell "Fritte". Früher war es noch extremer, die Italo Fraktion vor nämlich hauptsächlich SAE 40 Motoröl, eine wunderbare Peutze wenn es Temperatur hat, wenn nicht pures Gift schon bei mäßig hohen Drehzahlen.

 

Beste Grüße

Lutz 

Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Mechanist:

 

Goldene Regel -> Gerade bei denn Ducs muss man dringend darauf achten, dass das Öl hieß ist bevor man "Gummi gibt", sonst sind sie schnell "Fritte". Früher war es noch extremer, die Italo Fraktion vor nämlich hauptsächlich SAE 40 Motoröl, eine wunderbare Peutze wenn es Temperatur hat, wenn nicht pures Gift schon bei mäßig hohen Drehzahlen.

 

Beste Grüße

Lutz 

 

"früher" gab es ja auch kein mehrbereichsöl, auch der von mir mal gefahrene engländer (triumph bonneville 750 OIF) war da wesentlich anspruchvoller im vergleich zu meiner kawa z750 B2 (twin).

 

dabei war und ist es in england nicht so heiss wie in italien. B|

 

heutzutage sollten die kisten natürlich auch immer warm gefahren werden, aber das fenster ist mit den modernen ölen natürlich viel grösser.

 

trotzdem glaube ich zu merken wenn die kiste anfängt 'grantig' zu gehen.

 

wird wohl der zeitpunkt sein, wenn alles metallische im motor sich auf die vorgegebene grösse expandiert hat...

Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb me2:

 

"früher" gab es ja auch kein mehrbereichsöl, auch der von mir mal gefahrene engländer (triumph bonneville 750 OIF) war da wesentlich anspruchvoller im vergleich zu meiner kawa z750 B2 (twin).

 

 

Abschweifung:

 

So ein alter Knacker bin ich wiederum auch nicht, es gab schon die 20W50 Mineral- Peutze für Automotoren, deren Viskositätsverbesserer aber nicht auf die Scherkräfte in Mopped Getrieben ausgelegt war. Die alten Engländer(???) und auch die Gummikühe hatten doch ganz überwiegend Motor und Getriebeöl getrennt, da war das 20W50 ok, aber bei sensiblen Aggregaten wo Motor und Getriebe einen Ölkreislauf hatten war ein Einbreichs- Öl schon eine gute Wahl. Heute gilt die Betrachtung nicht mehr, obwohl es heute auch noch Fundamentalisten geben soll, die ihre Sport- Klassiker mit Einbereichsöl befüllen.

 

Beste Grüße

Lutz

   

Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb me2:

rizinusöl ist bei vielen (renn)oldtimern immer noch erste wahl:

https://www.castrol.com/de_at/austria/products/motorcycle-and-scooters/racing-oils/b-353.html

 

riecht übrigens gut B|

 

Jau, das Zeugs schmiert wie Sau, auch im Vergleich zu modernen Motorölen, man muss aber sehr häufig wechseln sonst verharzt der Motor. Elf hatte mal so ein tolles Öl, mit guten Alltagseigenschaften und Renngeruch, es gibt es leider nur noch für Sammler und heftigen Preis.

 

Beste Grüße

Lutz

Link to post
Share on other sites

mein bruder handelt mit ersatzteilen für alte engländer - und fähr selber rennen mit solchen kisten.

 

bei den vintage karren fahren eigentlch alle rizinus öl, was anderes funktioniert da nicht (auch damals).

 

das sind natürlich auch keine alltagskisten, sondern mören die nur auf der rennstrecke getrieben werden (und die motoren oft zerlegt und revidiert).

 

war halt auch damals so - und - vom öl abgesehen - werden rennmotoren auch heutzutage oft geöffnet und revidiert.

 

aber ich bleibe dabei - der geruch von verbranntem rizinuzöl ist einfach geil ;)

Edited by me2
Link to post
Share on other sites
Am 6.12.2017 um 13:02 schrieb Mechanist:

Die wirkliche Frage ist doch die, wenn man eine durchschnittliche Jahresfahrstrecke von 4tkm zu Grunde legt, ob der Treiber noch 25 Jahre hält, oder wenn er noch kein Erdmöbel bezogen hat, überhaupt noch in der Lage ist eine Duc zu treiben?

 

Ich denke auch junge Treiber möchten keinen Bock 25 Jahre halten, ergo ist das Thema eher an den Haaren herbeigezogen. :tuete:

 

Also lasst uns weiter über "Lifestyle" reden und hoffen, dass Ducati auch mal Schnabeltassen herausbringt, für die alten Leute die die 100tkm unbedingt mit einer Duc voll machen möchten. 

 

Beste Grüße

Lutz 

 

Natürlich geht und gibt es auch so etwas wie Lifestyle  ..... dieses beobachtet der interessierte Motorradnutzer auch extrem bei anderen Anbietern die eine ähnlich gelagerte Käuferschicht wie Ducati haben.

 

Dieses erkennt man einer perfekten Vermarktung diverser Produkte eines Herstellers.

Besonders sei hier:

KTM

Harley

Triumph

und natürlich Ducati

genannt

 

Hier wird alles angeboten vom Schnuller bis zum Toaster ......

Edited by Motomaster
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Ansichtssache,
mein Triple hat wie geschrieben 120 000 km auf der Uhr und das ohne Defekt, so ein Motorrad verkauft man nicht mehr. Das wird gefahren bis es nicht mehr geht, im besten Fall bis zu den 200 000km. Da kann KTM eine neue SDR mit 250PS auf den Markt werfen, ich würde sie trotzdem nicht gegen mein Triumph eintauschen.

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
Am 12/7/2017 um 03:57 schrieb Motomaster:

 

Natürlich geht und gibt es auch so etwas wie Lifestyle  ..... dieses beobachtet der interessierte Motorradnutzer auch extrem bei anderen Anbietern die eine ähnlich gelagerte Käuferschicht wie Ducati haben.

 

Dieses erkennt man einer perfekten Vermarktung diverser Produkte eines Herstellers.

Besonders sei hier:

KTM

Harley

Triumph

und natürlich Ducati

genannt

 

Hier wird alles angeboten vom Schnuller bis zum Toaster ......

 

Kawa.thumb.jpg.f097fda19a72d80bcb41dece47df9dc2.jpg

 

Wahrscheinlich eine chinesische Kopie?

 

2017-Summer-Yamaha-Women-Compression-Shorts-Lady-Underwear-Quick-Dry-Shorts-Base-Layer-3-Colors.jpg_220x220.jpg.5961027cef995ab5341f4ced5dec471f.jpg

 

Kein Photoshop! Yamaha Damenkollektion !!!

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

genau so wie Michael gehts mir auch, meine 750 Supersport hat jetzt knappe 240000, die Sprint 97000, und die hyper 30000 km drauf. Bekommen tut man nichts mehr

dafür und außerdem hängen viel zu viele Erinnerungen dran. Wenn mal was verreckt wird es eben repariert da sind halt die Selbstschrauber klar im Vorteil .

  • Like 5
Link to post
Share on other sites
  • 7 months later...

Tja, sieht so aus als hätte mein Kumpel recht behalten. Bei der 36000er-Inspektion stellt sich heraus, daß der Öffner oder Schließer beim stehenden Zylinder hinüber ist (bisher nur telefonisch). Zum Glück noch festgestellt, ehe die Nockenwelle ebenfalls mit hinüber ist. Nach meinen Kriterien sind die 100.000 damit klar verfehlt ...

Link to post
Share on other sites

Hm, will ich mich auch mal zu äußern.

 

Mein Monster ist Bj.93 und fahre sie nun schon seit 2004! Damals mit ca. 30Tkm gekauft.
Ich fahr sie schon straff aber nicht letzte Rille.
Jetzt hat sie gut 95Tkm auf der Uhr.

Vor ca. 10Tkm hatte ich eine Motorrevision gemacht (die im NAchgang nicht nötig war) und dabei wurde festgestellt, das der Motor innen so gut wie neuwertig war, im bildlichen Sinne.
Ledeglich ein Getriebezahnrad wurde zur Sicherheit ersetzt, da es etwas Pitting hatte.
Die Motoren sind standhafter als ihr Ruf! Motorseitig, hatte ich noch nie große Probleme!

Es ist also locker möglich, die 100Tkm oder mehr zu fahren!

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
Am 3.8.2018 um 10:32 schrieb DesMon:

Die Motoren sind standhafter als ihr Ruf! Motorseitig, hatte ich noch nie große Probleme!

Es ist also locker möglich, die 100Tkm oder mehr zu fahren!

 

Sehe ich genau so. Die Frage dabei ist nur, wie wirtschaftlich ist das wenn man Revisionen nicht selber machen kann? Ich bin bereit diesen exotischen Express- Zuschlag zu zahlen! Die Alternative dazu (für die meisten hier allerdings nicht tragbar)  wäre gewisse Reiskocher oder Weiss/ Blaue zu fahren, die halten je nach Modell weit über 300tkm ohne großen Mucken.  

 

Beste Grüße

Link to post
Share on other sites

Na ja, ich fahr seit mai Ducati Monster 821 und muss mir immer dumme Sprüche anhören wie: hast du einen Werkzeugkasten mit dabei? Wie oft bist du schon liegengeblieben? Einen guten Ruf scheinen die Ducatis  ja nicht zu haben. Nach 7500km ist alles in grünem Bereich. Bei 6000 hab ich den Hinterreifen gewechselt. Ansonsten keine Probleme, außer die Kupplung wenn die kalt ist kommt die ruckartig, tauscht Ducati die mir auf Garantie ?

Link to post
Share on other sites

Phoenix-Ducati: So wie der mythische Vogel, so gibt es auch hier Wiedergeburten :D

 

80.000 Km.....90.000 Km....99.999 Km....Juhuuu, Tacho geht nicht weiter, 0 Km, ich hab ein brandneues Moped! :wahnsinn:

 

996 SPS, um die 138.000 Km, auf dem Weg zu der 150.000-Km-Marke - die schaffen wir zwei auch :x

1.JPG

Edited by bergbewohner01
  • Like 2
Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.