Jump to content

fsracingteam

Members
  • Content Count

    1,809
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    26

fsracingteam last won the day on October 20

fsracingteam had the most liked content!

Community Reputation

178 Excellent

About fsracingteam

  • Rank
    Erfahrener Benutzer

Personal Information

  • Name
    Frank
  • Wohnort
    51597
  • Moppeds
    DucDickel Panigale 899
  • Interessen
    Racing, Sport,

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Die schriftliche Zusammenfassung folgt noch. Die Hinfahrt war aber auch zum abgewöhnen. Aber es gibt ja auch noch den Tunnel.
  2. Hier noch ein paar Fotos. Sind jetzt auf der Rückfahrt.
  3. Hallöle zusammen, zum Saisonabschluss sind wir wieder zum BSB Finale nach Brands Hatch gefahren. Ich werde jetzt erst mal ein paar Fotos raushauen. Der schriftliche Teil folgt dann später.
  4. Wie gesagt ich finde das einen interessanten Ansatz, wie die Motorradhersteller sich auch neue Umsatzmöglichkeiten erschließen könnten. Denke, dass ist auch der hauptsächliche Hintergrund zu dem Artikel, wie die Motorradbranche überleben möchte, wenn die Abgassnormen immer schärfer werden und die Kundschaft immer Älter (mehr verfügbares Geld, als wie beim Studenten bzw. Berufseinsteiger) wird. Das man mit Leihbikes z.B. bei Bikepeomotion unterwegs sein kann kannte ich auch schon. Das geht ja auch ein wenig in die Richtung. Nur in dem Artikel geht es ja konkreter darum, dass hier dem (solventen) Kunden, ein Rennstrecken-Full-Service Programm angeboten wird. Eigenes Bike, technischer Ansprechpartner & Support (z.B. direkte Fahrwerks Optimierung), Catering, Instruktor, etc. Wie im Text beschrieben, das Gefühl "Werksfahrer" zu sein. Diesen Denkansatz finde ich interssant.
  5. DAS ist doch mal Premium. Oma hat immer gesagt, Spaß kostet.
  6. Das stimmt natürlich, aber das habe ich mir mit meinem Körper hart erarbeitet.
  7. Ja schon mit Leihbikes, etc. Aber hier in dem Artikel geht es ja darum, dass der Kunde ein eigenes Bike kauft/besitzt und er hier einen vollständigen Rundum-Service erhält. Im Artikel fällt der Begriff fühl dich wie ein Werksfahrer. Also Techniker für Abstimmung, Reparaturen, Tanken und den ganzen Kram. Es geht also darum, dass es für die Hersteller ein Geschäftsfeld sein könnte, diesen Service für die breitere, gut situierte Masse anzubieten. In dem Artikel ist es nun ein Rennstrainingsveranstalter, der dies für 1500$ anbietet. Denke der Unterschied bzw. die Brücke die da in dem Artikel geschlagen wird ist die, wie die Motorradhersteller ihre Geschäftsfelder erweitern könnten. Ähnlich wie dies im Autotmotivesektor aktuell ja auch passiert. Vom Hersteller zum Mibilitätsdienstleister. Stichwort: autonomes Fahren, CarSharing, etc.
  8. Bin hier über einen interessanten Artikel gestolpert. https://www.asphaltandrubber.com/lifestyle/eleven-motorsports/ Wie sieht ihr das? Gibt es dafür wirklich einen Markt, der ein Geschäftsmodell erlaubt? Ich denke, hier sollte man nicht nur von sich selbst ausgehen. In der Tat habe ich ähnliches schon erlebt. Das jemand, gut verdienend, per Flieger und Mietwagen anreist und sämtliches Drumherum von seinem Händler angekarrt wird. Nach dem Training geht es zurück ins Hotel zum duschen, Mietwagen, Flieger und wieder zurück. Denke, hier kommt es dann auch nicht auf 500,-€ pro Veranstaltung an. Der Rückschluss, dass immer teurere Sportmotorräder auch ein entsprechendes Klientel anzieht und der daraus entstehende Bedarf für höherwertigen Service besteht, finde ich interessant. Was denkt so die breite Masse der "normalsterblichen" Hobbyracer hierüber?
  9. fsracingteam

    Renn-Helm?

    Ich bin ja absoluter HJC Fan geworden. Probiere doch mal den RPHA-11. Ich bin mit dem sehr zufrieden. Und ne Brille passt auch rein. Aber ohne ist für mich schon angenehmer.
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.