Jump to content

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation since 02/15/2019 in all areas

  1. 6 points
    Hier mal n kurzer Clip.
  2. 4 points
    und ein paar teile für die Evolution Rädschen aus Magnesium Moteur W4B Eco Boost
  3. 3 points
    Auch mal ne Möglichkeit für einen umbau
  4. 3 points
    Dank dir Die obere Brücke ist nun auch schon in recht weiten Stadium, viele Details fehlen aber noch.
  5. 3 points
    ja, wie will man denn auch mit sensationellem Rennsport gegen solche Phänomene wie die Hypes um "Massensportarten" Eishockey oder Handball anstinken... von der "Top-Sportart" DART mal ganz abgesehen.... SCHADE, aber mir ist das inzw. eigentlich egal! Wir hatten das Glück und waren dabei und für ein paar Jahre aktiv oder passiv reichts sicher noch
  6. 2 points
    Angeboten wird meine Ducati 848 EVO von 2012 aus erster Hand, Kaufpreis ist 7750€ VB. Die Ducati wurde nach der ersten Inspektion komplett als reines Rennstreckenmotorrad umgebaut. Ein Brief ist vorhanden, Zahnriemen sind 1 Jahr alt, aktueller Kilometerstand ist 11.850 Km. Beim Motor wurden die Steuerzeiten exakt justiert und dieser dann mittels PC V auf dem Prüfstand abgestimmt. Änderungen gegenüber dem Serienzustand sind u.a: Schmiedefelge vorne, Brembo Bremsscheiben und M4 mit Titankolben, Brembo RCS 19 Pumpe, Race Schalter rechts und links sowie Öhlins LKD AHK von TSS Termignoni Endtöpfe Zündschloß und SLS entfernt, Kabelbaum für Race umgebaut Gilles GP Light Lenker LiFePo Batterie Fahrwerk von KTS überarbeitet ............... Originalteile für einen Rückbau auf Straßenzulassung sind nicht mehr vorhanden, ein paar Ersatzteile (Bremse, Lenker, Seitenteile, HR Felge......) für die Rennstrecke gibt es dazu. Bei Interesse bitte nur PN, vielen Dank Gruß Uli
  7. 2 points
    Hatte vergangene Woche ein längeres Telefonat mit Alex Hofmann. Damit ich hier nicht immer nur Speedweek-Links sehen muss, ein bisschen Lesestoff bis zum Saisonstart 😛 https://de.motorsport.com/motogp/news/alex-hofmann-motogp-sendekonzept-von-servustv-einzigartig-in-europa-19021803/3223704/
  8. 2 points
    Japp lass es.. da war ich auch mit bei und es war nicht die erste Duc und habe kein Foto gemacht. Das war ein guter Bekannter aus der Nachbarschaft. Das ist wie die Diskussion bei FB (kurz vor diesem Thread) "Abfackeln passiert nur bei den alten Modellen.. aber nie bei ner 998". Ich hab ja auch schon 1 oder 2 dieser Filter in meinem Leben gesehen und alle diese Filterchen hatten Brandspuren.. mal mehr..mal weniger, mal ganz und gar. Die NoToiler haben auf der Renne einen Vorteil, wenns die Duc hinhaut und die Ramairs wegfliegen, zieht der Motor keinen Kies. Das Problem ist doch, dass kaum ein Strassenfahrer seinen Filter regelmäßig alle 100km wartet und dann ist das Öl wech und buff.... Und zum Thema Airbox und Leistung.. dazu brauchts keinen Prüfstandsbericht. Wie soll der Aussehen.. Prüfstandslauf und Abstimmung mit original Filter, und dann nochmal unter den gleichen Bedingungen mit dem Notoil. Alternativ könntet ihr ja versuchen aus einer 60Liter Mülltüte zu atmen.. und dann stopft ihr euch einfach mal nen nassen Schwamm vor den Mund und macht dasselbe. Dieser Testrun ist billiger und erklärt das Phänomen "Notoil" Noch besser fand ich aber den Filter mit seinen Metallverschlüssen bei FB inklusive der Äusserung dass er den Filter nochmals innerhalb der Airbox mit "Nieten" gesichert hat... Dezente Hinweise werden ignoriert und wennn man mit Tatsachen oder Erfahrung kommt, dann will die keiner hören. Das ist manchmal wie "Wind schippen". so.. ich mach weiter ... M
  9. 1 point
    Hallo, liebe Ducati-Gemeinde! Hier biete ich ein sehr gut erhaltenes Halstuch / Halswärmer / Kragenschlauch an. Es ist in sehr gutem Zustand, nicht ausgeleiert, nur wenige Knübbelchen vom Bart. Der Vorbesitzer, ein solventer, sportlicher Herr im besten Alter (Pensionär) hat es nur für gelegentliche Fahrradausflüge und kurze Touren mit dem Roller verwendet und benötigte es wohl nicht mehr. Es hat kaum Kragenspeck und trägt sogar noch einen Hauch von "Old Spice", "Tabac" oder ähnlichem Rasierwasser. Schnittig - sportlich in Rennfahrer-Optik mit Aufdruck "Max 76". Also wirklich etwas ganz Edles! Hier noch ein Bild: Leider kann ich es nicht gebrauchen, da ich manchmal einen dicken Hals habe. Abzugeben gegen Höchstgebot! Details gerne per PN! Viele Grüße, Armin
  10. 1 point
    Wenn's gut wird, spielt Geld doch in "überschaubarem Rahmen" ehrlicherweise nur eine untergeordnete Rolle. In Summe bräuchte man <10k für ein echt schickes Straßenteil, denke ich ...
  11. 1 point
    Hallo, den Notoil-Filter hatte ich an meiner 916 auch eine Weile. Die war auch 2 x auf dem Prüfstand, allerdings auf zwei unterschiedlichen (aber beide Amerschläger P4) und mit mehreren Monaten oder gar Jahren dazwischen. Also nicht unbedingt vergleichbar. Aber eben 1 x mit Serienfilter, 1 x mit Notoil. Beide Male waren es 114 PS und ähnliches Drehmoment. Insofern konnte ich da keine Vorteile durch den Notoil feststellen. Abgefackelt ist mir das Mopped nie. Allerdings war der Filter in der Tat auf der Innenseite bräunlich angegrillt. Als ich dann einen 999 Motor mit 998 Einspritzbrücke fuhr, hatte ich nochmal das etwas anders aufgebaute Pendant für die 998 eingebaut. Was ich auch festgestellt habe: Im Laufe der Zeit, vermutlich wegen mehrfacher De- und Montage, wurde der Filter irgendwann an einigen Stellen dünn und löchrig. Die Filterwirkung wäre somit irgendwann dahin gewesen. Richtig scheiße fand ich, daß ich das ölige Ding jedes Mal mit Einweghandschuhen raus operieren musste, wenn ich irgendwie an Motor oder Einspritzanlage wollte/musste. Ganz großer Nachteil: Durch das Fehlen der Filter in den Kanälen kam natürlich stets gröberer Dreck in die Airbox hinein. Ergab dann mit der Zeit in Verbindung mit Öldampf aus der Gehäuseentlüftung ne schöne, klebrige Masse bzw. "Beschichtung" der Airbox und des Filters. Leider hatte ich anfangs auch keine Gitter vor den Rüsseln. Es hatten sich dann irgendwann gröbere Gummiabrieb-Popel in die Airbox verirrt. Diese haben dann - trotz regelmäßiger Sichtkontrolle und Reinigung der Airbox - die Gummitülle für den Wasserabfluß der Airbox zugesetzt. Nach den ersten Runden im Regen stand dadurch die Airbox halb voll mit Wasser. Später habe ich dann wenigstens grobe Gitter vor die Rüssel gemacht und so kam nur noch feinerer Dreck in die Airbox. Natürlich kann man auch engermaschige Gitter verbauen, dann ist der Vorteil eines "offenen" Luftfilters aber wieder komplett dahin. Fazit für mich: Bringt keinen Leistungszuwachs, ist ne Sauerei beim Schrauben und kann bei Regen zu den geschilderten Problemen führen. Daß die Feuergefahr bei sauber eingestelltem Motor gering ist, glaube ich. Aber was ist, wenn man gerade einen nicht so sauber eingestellten Motor hat? Einziger, winziger Vorteil der Dinger ist für mich, daß eben im Falle des Sturzes mit Tankverlust der Dreck nicht so leicht in den Motor gelangen kann. Aus meiner Sicht erkauft man sich diesen einen Vorteil mit mehreren Nachteilen. Ich habe das Zeug raus geschmissen und benutze etwas gröbere Filtermatte an der Position der Serienteile. Grüße, Armin
  12. 1 point
    Die Bimoteile sind ultraleicht, das ist der Vorteil. Hab den Rahmen in der Hand gehabt.. wiegt quasi nix. M.
  13. 1 point
    Hallo, bin Waage und nicht sicher ob das nun bei mir astrologisch passt? Danke mfg und lg xxx
  14. 1 point
    Stamm es aus Tierlosen/Nichtraucherhaushalt ?
  15. 1 point
  16. 1 point
  17. 1 point
    ich muß auch mal meinen Senf dazu geben, Bin Bj.1965 und verstehe nur sehr sehr bedingt ( um mich nett aus zu drücken ) die Jugend. Bin Motorrad und Roller Dealer und habe so Kontakt zu jenen Kunden. Da kommen dann Eltern mit ihren Kindern in den Laden um ihren Sprößling ein Roller oder Leichtkraftrad zu kaufen. Diese stehen aber nur gequält und gelangweilt rum und daddeln mit ihrem Handy rum. Bei uns gibt es so gut wie keine Bus oder Bahnverbindung - also auch keine wirkliche Alternative . Dabei gibt es doch wirklich tolle Bikes - da wäre ich wieder gerne 16 ! Sicher ich hatte auch schon mal Mädels mit einer " 46" auf dem T-Shirt das ist aber sehr selten . So und die etwas älteren Jungs, die sich ein Motorrad kaufen wollen und mit ihrer Frau/Freundin rein kommen um das Objekt ihrer Begierde zu zeigen. Gehen meist mit hängenden Kopf aus dem Laden weil die alte Zoff macht und meckert. Wo soll jetzt noch so ein Höllenwerk wie Motorsport verbreitet werden.
  18. 1 point
  19. 1 point
    Batterie aufladen, TPS Reset, dann Restart. Dann noch kurz ne Bremsleitung für hinten ordern. Und dann geh ich für ne „Probefahrt“ auf einen (wohlwollenden 😉) Prüfstand.
  20. 1 point
    Das ist doch ein ganzheitliches Problem in D. Motorradrennsport ist Randsportart; schon der Profisport diesseits von MotoGP hat wenige Anhänger. SBK-WM geht gerade noch, nationale Meisterschaften sind wenig besucht. Wenn selbst die Fach-Presse nicht berichtet, wird es nicht besser. Das ist ein Kreislauf... Die öffentliche Wahrnehmung von Motorradrennsport in D, ist der Raser mit offenem Auspuff, der am Wochenende die schweren Unfälle auf der Straße verursacht oder die Erholungsgebiete mit Lärm zumüllt. Das Image könnte die Presse sicherlich ändern. Daran hat scheinbar Niemand Interesse. Früher war es anders, ich habe noch die Schule geschwänzt, um Mopped zu fahren. Heute wird statt dessen das "Klima gerettet". In Italien und Spanien hat man eine andere Mentalität, und somit der Motorradrennsport einen anderen Stellenwert. Das wird in D vielleicht mit den E-Moppeds anders werden. Viel Hoffnung habe ich allerdings nicht. Ralf
  21. 1 point
    Wenn sie ihr volles Packet verbauen, dann heisst das ziemlich viele Titan Teile, Langhub Kurbelwelle, erleichtertes Getriebe, die eigenen Nockenwelle, sicher überarbeitete Kanäle im Einlass Bereich und Kolben etc. Wenn man etwas Entwicklungsaufwand inkl. Prüfstandsläufe mit Kennfeldoptimierung berechnet ist halt bald man viel zusammen. Bei den Zylindern gehen sie auch bis 104mm, da ist die Dichtung nicht mehr auszudrehen, also ich würde nicht so gross gehen. Eine eigene Kopfdichtung kostet ein Vermögen wegen dem Stanzwerkzeug. etc. Wenn ich alles aufschreiben würde über die Jahre...... Wills nicht wissen. Gruss Konrad
  22. 1 point
    Schau dir mal das an, ich bin nicht sicher, aber möglicherweise ist es was ähnliches wie du meinst. https://www.wobex.de/boot/ausruestung/planen-und-abdeckungen-sk/marinox-5-x-persenningknoepfe-v4a_3199_2983 Persenning Knöpfe nennen sich diese. Ich brauche die zur befestigung der Bootsplane. Sind ja auch für das gemacht 😁 Oder das hier kommt halt ein screenshot mit Ebay angebot.
  23. 1 point
    So, heute kann ich gut ins Bett gehen
  24. 1 point
    ...ich würde das so machen wie bei den Einspritzern vor 2003/4: Druckregler an der Einspritzbrücke in die Leitung einschleifen. Ich hätte noch 2 solche Regler übrig (aus S4 und M1000 --> Teile 19,21,22 im anhängenden Bild). Gegen Portoerstattung kannst Du gerne einen davon haben... Gruß Michael
  25. 1 point
    Hab heute wieder nicht das gemacht was ich wollte, ist aber auch nötig, ist ja Hobby. Durch die neu montierten 54mm Termi Rohre passte der rechte Fussraster nicht mehr richtig. Da kommt ja ein ordentliches Ofenrohr am Stiefel vorbei. Beim ST schon dick ist das hier noch etwas mehr. Habe mir vor ein paar Tagen eine Karton Schablone geschnitzt. Nach der Schablone mit Skizze hat der Wasserstrahlschneider einen Teil der Fussraste ausgeschnitten. Eine elegante und schnelle Methode. Ok, nicht optisch so perfekt wie das hier andere vorzeigen, dafür aber schnell angepasst und im Falle von einer Offroad Einlage schnell selber hergestellt, lokal produziert und sehr bezahlbar. Die unterschiedlichen Distanzen müssen wir dann beim ersten Fahren austesten. Stiefel sollten einfach nicht durchbrennen. Sind jetzt ca 15mm weiter aussen als vorher. Gruss Konrad
×

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.