Jump to content

Leaderboard

Popular Content

Showing content with the highest reputation since 11/28/2020 in all areas

  1. Im F1 Motor wird mittels kleinem Rootsgebläse auf 350mBar Unterdruck entlüftet.Möglich ist das wegen speziellen Radialwellendichtringen auch im Turbolader (Lagergehäuse). Bei den hochdrehenden Motoren macht das ca.30Kw aus - die Kurbelwangen bei den alten 10-Zylindern laufen immerhin mit 400Km/h Geschwindigkeit in der Umlaufenden Luft/Ölwalze und verursachen einfach enorme Verluste durch den "schlechten" Luftwiderstandswert. Wenn man mit minus 900mBar Druck fahren könnte, hätte man den Verlust auch um 90% reduziert... nochmal Grüße🙂
    6 points
  2. Stolle hat's soweit richtig erklärt - bezüglich der Simmerrringe sollte der Unterdruck bei ca.50mBar begrenzt werden, sonst wird schmutzige Leckluft durch die Simmerringe in den Motor gesaugt. Der Unterdruck entschäumt das Öl (wichtig!) ,hilft natürlich bei allen Dichtflächen auch dicht zu bleiben und natürlich die Gesetzesvorgaben verlangen, dass unter keinen Umständen Kurbelgehäusegase in die Umwelt gelangen. Der Unterdrück wird über die Bypassbohrung (3mm) neben dem Membranventil "geregelt" - das belüftet den Motor konstant und saugt so auch das niederschlagsöl im Schlauch zurück in's
    5 points
  3. Erste Termininfos für 2021: "...Auf ins Zündorado Oschersleben Das ist das Art Motor-Jahr 2021 auf unserer Lieblingsstrecke Oschersleben: Drei Traditonsevents mit viel Training und einem ordentlichen Schuss Racing-Thrill, immer mit Event-Flair und einem Paddock voller cooler Racer. Infos und Nennungen ab dem Wochenende..."
    5 points
  4. Nach vielen Jahren nahe des wirtschaftlichen Abgrundes hat sich Ducati doch noch zu einem bedeutenden Motorrad-Hersteller entwickelt. Vielleicht kennen manche noch Modelle, die es nicht ins das Bewusstsein der Ducatista geschafft haben (sprich: nicht in die Serie). Die Apollo lass ich mal raus ... die kennt ohnehin fast jeder. Falls Ihr weitere Beispiele kennt - nur zu! Ducati Utah (1977) 350er Einzylinder mit Zahnriemen-getriebener Nockenwelle; sozusagen eine halbe Pantah. Offenbar ein Scrambler, allerdings mit Gussfelgen.
    4 points
  5. @yago kann hier sicher noch besser und detaillierter erklären, bei mir handelt es sich lediglich um theoretisch angehäuftes Wissen in diesem Bereich. Im Kurbelgehäuse willst du theoretisch einen Unterdruck, der am besten halbwegs konstant ist und nicht wie blöde pulsiert. Bei einem V2 hast du logischerweise eine viel größere Pumpneigung der Kolben bei deren auf- und abwärts Bewegungen als bei z.B. einem R4 mit 180° Hubzapfenversatz, bei dem sich das theoretisch ausgleicht. Luft ist kompressabel, beudetet ich kann sie im Gegensatz zu Öl bei gleichem Volumen zusammen
    4 points
  6. Nummer 1: Nummer 2: Nummer 3: Nu isse kaputt. Naja, Ducati halt, kannste nix machen. Hält nicht mal ein bisschen Flex aus, ohne gleich in Teile zu zerfallen. Italienischer Edelschrott. Immerhin kann ich jetzt das neue Heck richtig positionieren und anpassen. Das wird dann ungefähr so: Sobald der Rahmen unter der Verkleidung läuft, passt der Winkel auch und wenn der Tank nicht schief und nach oben verschoben montiert ist, sieht das alles auch noch gut aus. Die Sitzkuhle bietet ausrei
    4 points
  7. Ich will ja nicht klugscheißen oder Salz in frischverheilte …
    4 points
  8. Bi-Pantah (1982 / 1984-1986) 994 cm, 105 PS @ 9500 U/min
    4 points
  9. "hat man nicht irgendwo gelesen, dass ein sogenannter Hans P. auch im Renn-Ruhestand ist, er könnte doch...." auf alle Fälle eine gute Zeit da drüben in Bayern und kommt gut durch den Corona Winter. Konrad
    3 points
  10. Es ist eine Art umgekehrter 2Takt Effekt. Beim 2Takter verhindert die Membrane (wo vorhanden) das Zurückströmen der Luft (plus Gemisch) beim 4T will man die Luft abblasen aber keine zusätzliche zurückströmen lassen. Beim 4T Moto geht man sogar so weit, das Kurbelgehäuse abzusaugen. Je weniger Gegendruck auf den Kolben je besser die Effizient. Ich meine die F1 hat das in Form von Kurbelgehäuse vacuum pumpen. Ich würde die Membran sicher drinnlassen aber ja nicht mehrere hintereinanderschalten. Gruss Konrad
    3 points
  11. Hallo, Mein Name ist Andi und ich komme aus Bayern. Ich hatte mal eine 1098S .... betonung auf hatte... ist wohl nicht das vernünftigste erste Motorrad🙄 mich hats natürlich gelegt, dann hab ich sie zerlegt um dann festzustellen das der Rahmen verzogen ist und dann verkauft. Danach habe ich 2 Jahre eine BMW R45 hergerichtet und gefahren, tolles Motorrad aber die Wurscht zieht sie nicht vom Brot also musste wieder was rotes her🥳 Letztes Wochenende war es dann Soweit... es wurde eine 749S von 2005 als Monoposto 🙂 Wurde in 3 jahren 500 km gefahren deswegen wurd
    2 points
  12. Seid gegrüßt, vor knapp 2 Wochen lief mir eine Brembo PR19 für seehr kleines Geld, allerdings mit einem nicht bekannten Defekt über den Weg. Da so eine Pumpe ja keine Raketentechnik ist dachte ich mir ich nehme mich ihrer mal an. Der Besitzer der Selbigen wusste auch nicht recht damit anzufangen, da sie wohl bei irgendeinem Paketkauf dabei war. So wechselte sie denn den Besitzer. Nach dem ersten Zerlegen zeigte sich schnell, da hat sich mal irgend ein Schelm mit Farbe ausgetobt. Er hat die Pumpe wohl auch Zerlegt und lackiert.... ABER ALLES (Auf dem Foto sieht mans
    2 points
  13. Spritzfüller drauf und lackieren. Dieser hier egalisiert sich recht gut und füllt Krater auch ganz passabel.
    2 points
  14. Also diese sehr kurzen Phasen der Lage-Indifferenzen bin ich nicht bereit zum Diskurs zu stellen.
    2 points
  15. Jawohl, der Ventil am Motor ist weg, bisher kein Sauerei. Die Idee ist wohl alt, u.A. haben sie es damals an dem US-BMW Superbikes gemacht, ich glaube es gibt ähnliches von Ducati. Durch den Reedventil im Behälter wird (theoretisch ...) ein Unterdruck erzeugt, und durch den Behälter und Schlauch erhöht sich den effektiven Kurbelgehäuse-volumen, was auch die Pulsationen verringern sollte. Theoretisch, eben .... ob es in der Tat ein Unterschied macht weiss ich nicht, aber funktioniert soweit i.O, indem kein Sauerei, und sollte aus irgendein Grund die Durchblasemengen sich erhöhen blei
    2 points
  16. also müssen wir( 749 / 999 Treiber ) uns doch mal auf ein Track-Event treffen und austauschen
    2 points
  17. Auch bei/nach einem wirtschaftlichen Kollaps gelten die Regeln von Angebot und Nachfrage. Käme es also zu besagtem Kollaps, wäre solch ein Tankdeckel aufgrund mutmaßlich gesunkener Nachfrage auch sehr viel weniger wert. Nach dem letzten großen Krieg wurden in DE Juwelen gegen Kartoffeln getauscht. Also wäre es sinnvoll, derartige "Überfluss-Ware" gegen unbedingt Erforderliches zu tauschen, bevor solch ein Kollaps eintritt. 😉
    1 point
  18. Auch Honda braucht Planungssicherheit. Und ein zeitnaher Wiedereinstieg von MM ist sicher kaum zu erwarten. Daher würde es schon Sinn machen, mit einem alternativen Fahrer zu planen. Hätte ich bei Honda 'was zu sagen, würde ich einen neuen Werksfahrer verpflichten und für die Rückkehr von MM ein zusätzliche 3. Maschine vorsehen. Kommuniziert man das rechtzeitig, hätte MM auch nicht das Gefühl, "ersetzt" zu werden. Ganz im Gegenteil, das würde ihm Zeit und Ruhe für die Rekonvaleszenz und eben auch die Sicherheit geben, dass die Türen für ihn im
    1 point
  19. Hi. Ich weiss, es ist nicht nett Bilder zu teilen von fast unverkäuflichen Teilen. Aber meinst du diesen? Ich habe auch nur den einen hier Liegen, aber sowas sollte schon irgend wo zu finden sein. Vieleicht hat ja einer hier drin noch einen rumliegen. Cool das du dich für eine 749 entschieden hast. Sehr schön. Viel Spass damit
    1 point
  20. Erste Bilder vom Auspuff 😊
    1 point
  21. Ducati 500 (1968) 500 ccm Zweizylinder Paralleltwin, ohv, Gleichläufer, 38 PS, entwickelt für den amerikanischen Markt. Aus dem gleichen Jahr stammt ein 700 ccm Zweizylinder-Paralleltwin, ohv, mit einem Motorgehäuse basierend auf einer Vorgängerversion der obigen 500er. Eine weitere Variante hatte einen dohc-Zylinderkopf mit Kettenantrieb auf der linken Motorseite und wurde mit 80 PS angegeben.
    1 point
  22. Warum hier immer alle Angst vor Gesprächen haben? Is doch ein Diskussionsforum aber kaum entsteht hier wo ein Diskurs bekommt immer jemand die Panik.
    1 point
  23. Ja klar, hast Recht. Und der Vernunftbegabte sollte auch erkennen, ob er das überhaupt beurteilen kann. Ich persönlich beurteile es z.B. für mich so, nicht an den Bremsteilen zu bauen, mangels Fachwissen und Erfahrung damit. Aber natürlich kann man grundsätzlich schauen, ob es reparabel ist. Bremse ist ein spezielles Thema, hab' halt schon zu viele "Bastler" am Ende Start/Ziel "ohne Bremse" im Kies gesehen.... Die Könner sollen weitermachen, bei geringsten Zweifeln gilt gerade bei der Bremse: Safety first! Ralf
    1 point
  24. ich habe auch etwas gelesen von wegen ab 2012 bei Ducati. beim 911 "clubsportirgendwas" wird das Kurbelgehäuse auch evakuiert..... Tim Schrick erwähnte mal dass das Absaugen (über die Trockensumpf) beim seinem 24h-AstonMartin 10ps bei knapp 10000Umin ausgemacht hat. hier bei min.33:20 https://youtu.be/MGQYSzzLECo?t=1980
    1 point
  25. Aufgrund meiner unmassgeblichen Erfahrung bin ich beim Thema "Basteleien an Bremspumpen" geheilt. Aber wie Fözzi schon schreibt: Jeder wie er mag oder anders ausgedrückt. Seinen Standpunkt muss man sich leisten können Edith: das ist so wie mit Chinahebeln an der Bremse... kann funktionieren, muss nicht
    1 point
  26. Ich bin für den Stoppie und Lack. Schleifen nervt, hilft aber. Kleine Tipps gleich via Mobilfunkgerät.
    1 point
  27. Ok.. sorry Lego is natürlich besser ..teurer und der Sandkasten hat bestimmt Kiesel mit 3mm Körnung ... Ihr wisst, was ich meine....
    1 point
  28. Gern geschehen 🙂 Übrigens, Du sagst Du hast die "RS-Entlüftung", würde das heissen die Entlüftung vom Werk mit dem Reed-Ventil im Behälter underm SItzbank? Wenn ja hätte ich da gerne ein Bild oder zwei, wenn mögllch. Gruss, Torbjörn.
    1 point
  29. Hat's zwischendurch zufällig nach verschmortem Schaf gerochen?
    1 point
  30. geht ja inzw. schon in die 2021er Saison.... für alle 99/998/999 Youngtimer-Treiber die nicht gegen die aktuellen Pani-Modelle antreten wollen gibt`s ja auch eine Alternative: gemischtes Treiben (fast) nach altem SBK-Reglement bis Bj. 2007 TT-SuperClassiX hier die aktuelle Ausschreibung: https://www.art-motor.de/home/wp-content/uploads/TT-SCLX-21-IP.pdf und das "Reglement" ist sehr überschaubar
    1 point
  31. Guten Morgen und einen guten Start bei den alten Flachlegern hier - fahre ne 11er Hyper, fast gleich wie bei Raoul: auf 'm Ständer oder auf der Straße, an miesen Tagen verläuft für einen kurzen Moment der Horizont durch die Körperachse... 🙁
    1 point
  32. Ich freu mich auch für den Davies, aber wenn er da weiter macht wo er die letzten 7 oder 8 Jahre aufgehört hatte muss sich niemand vor ihm fürchten
    1 point
  33. Ich bin alt. Ich kenne einen Haufen davon persönlich.
    1 point
  34. Hallo Marcel, du könntest die Teilenummern in den Ersatzteilkatalogen bei Stein-Dinse vergleichen. wobei ich nicht weiß, ob Ducati nicht auch schonmal identische Teile mit unterschiedlicher Artikelnummer hat. Kommt zumindest bei uns in der Firma schonmal vor (wir sind allerdings auch kein Serienhersteller) 🙄😉 Liebe Grüße Achim
    1 point
  35. Die Bi-Pantah hat den Nockenwellenantrieb links, also nicht einfach auf Basis von Pantah-Serienteilen entstanden.
    1 point
  36. Pantah und Rollah Vorserie Pantah im Kleid der 500 SD (Design hätte mir so besser gefallen) und 350er Single im Hintergrund. Beide riemengesteuert.
    1 point
  37. Auch eine Idee mit dem Ventil versetzen 👍 Habe eben mal die Box mit dem Filter ausgespült....Nass, ist da ein ganz schön hoher Widerstand im Filter....auch nicht gut. Also los das alte Ventil gesucht....gefunden, zerlegt...ich pflanz mir nun das Reedventil als "Überdruckventil" an den Behälter. Druck kann raus, wöllte Luft rein, dann nur über den Filter...und wichtig schauts auch aus😄
    1 point
  38. Ducati 650 Indiana / Polizia (1986)
    1 point
  39. Ducati 500 SS (1977) Kleinserie auf Basis des 500 SD-Serienmodells mit einer Leistung, die zwischen 53 PS und 61 PS bei 10.500 U/min angegeben wurde. Sportnockenwelle, externe Ölversorgung zum Kopf, höher verdichtet, 36 mm (40 mm ?) Vergaser, offene Auspuffanlage. Ca. 220 km/h schnell.
    1 point
  40. Bei meiner Maschine habe ich den Reed-ventil im Anschluss am Motor entfernt und in den hinteren Teil des neuen Behälters verlegt. Ich mag die Enlüftung in einem Behälter zu leiten, sollte da was passieren, landet das Öl wenigstens nicht an der Strecke. Vom Behälter habe ich dann einen kleinen Schlauch in einer Flasche geleitet, damit ich sehe ob da was rauskommt. Der Schlauch vom Motor war bisher immer trocken, habe keine Ölspure da gesehen. Leider habe ich irgendein Alublech erwischt, derr sehr schwierig zu schweissen war. Irgendwann mache ich ein sch
    1 point
  41. Grössere Querschnitte sollten auch helfen, -->niedrigere Strömungsgeschwindigkeit, welche dann auch weniger Öltröpfchen mitreisst und Richtung Ausgang/Filter/Behälter befördert.
    1 point
  42. Hm, bei mir hats noch nie gepumpt. Bei meiner VTR, SS und Rennduc geht's straight hinten aus dem Höcker raus. Tanks gibt's keine.
    1 point
  43. Ich hatte 2 zu kleine Ausgleichsbehälter und habe dabei Hochdrehzahlpumporgien hingelegt. Das gleiche Problem hatte ein Kollege mit einer R1. War in Öl gebadet, ich hab seinen Tank inspiziert, vergrößert und das Problem war weg. Beim Twin braucht es allerdings (irgendwer hat das hier auch schon mal mit Fakten untermauert, glaub @yago) einen sehr viel größeren Behälter als beim Taximotor in der R1
    1 point
  44. Wieso ist Deine Schlussfolgerung logisch? Logischer wäre doch: Fahre wie Jürgen Fuchs. Dann ist auch eine 999 Standard - out of the Box - schnell. Nur wer kann das? Ich hab‘ ‚mal gelernt: Der „Profi“ ist mit allem schnell. Der Amateur darf/kann/soll/muss jede Hilfe nehmen, die er kriegen kann. Meiner Meinung wären das in erster Linie Fahrzeit und Instruktion. Da sich das aber bei vielen zeitmäßig nicht ausgeht, landet die Kohle irgendwie irgendwo im Moped. Hobby halt.
    1 point
  45. Du kannst auch 165PS reinmachen. Wie geht das? Halt mal bis 14.000 drehen lassen.
    1 point
  46. hier eine Videoreihe die etwas Arbeit für den Winter bringt.
    1 point
  47. Damit hättest du aber den Vorteil des schnellen Greifens wieder zunichte gemacht. Tippe auf Jungfernhäutchen, die sind leichter und anschmiegsamer. Aber scheee sind sie...und schnell machen sie der Beschreibung nach auch: "...Die Bremsscheibe dient mehr als "Platzhalter" das überhaupt eine Bremsscheibe verbaut ist - nur für "gar nicht" bis "sehr wenig" - Bremser geeignet!..." Ich habe schon immer gesagt, dass Bremsen überbewertet sind. "Bremsen-Platzhalter"! Wieder wat Neues jelernt... 🤓 ...geht aber auch leichter: Pappteller von der letzten Gartenpart
    1 point
  48. Meiner Meinung nach ist die Monster 1100S die beste. Druck von unten, leicht, Öhlins-Fahrwerk, wartungsfreundlich und sieht gut aus. Ich bin sehr zufrieden mit meiner. Zubehör und Auspuff-Anlagen gibt es satt. VG
    1 point
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.