Jump to content

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation since 03/27/2020 in all areas

  1. 5 points
    Auch die Luftkiste ist nun langsam fertig.
  2. 4 points
    So, der Tank sitzt nun auch ohne das man Schrauben benutzen muss. Nebenbei noch mein Aufbau um Einspritzdüsen im Ultraschall zu reinigen. Angetaktet werden die über ein Blinkrelais, so gehen sie immer schön auf und zu. Es kam doch schon ne Menge Schmodder aus den Teilen raus.
  3. 3 points
    Servus, Gemeinde! Da das vergangene Jahr ziemlich stressig zu Ende ging, hatte ich keine richtige Zeit, meinen zweiten Brno-Termin hier auseinander zu nehmen. Ein bisschen Ablenkung tut jetzt aber sicher jedem gut. Ich versuche, das Wichtigste hier nachzuholen Mitte/Ende September waren wir noch einmal mit Hafeneger auf der wunderschönen GP-Strecke in Tschechien. Obwohl das Datum wettertechnisch kritisch war, wurden wir mit Sonnenschein belohnt. Aber der Sommer war definitiv vorbei 🥶 Die Temperaturen waren vor allem am Vormittag niedrig. Abends zog es uns schnell in den beheizten Hänger zum Feierabend-Bier. Nachts wurden nur ein paar Grad gemessen. War ich froh, nicht mehr im Zelt bibbern zu müssen Nachdem ich am ersten Tag ein paar Dinge umsetzen wollte, die ich nach der Analyse des ersten Events ausfindig gemacht hatte, nutzte ich am zweiten Tag die Chance, einen Turn mit Stefan Nebel zu fahren. Er wies mich auf ein paar Dinge hin, die mir selbst nicht bewusst waren. Die wichtigste Erkenntnis war, dass es bei mir extreme Unterschiede zwischen den Rechts-/Linkskurven gab. Während ich linksrum ziemlich viel richtig mache, haut es in den so wichtigen Rechtskurven (Stichwort Schwung für die Geraden) nicht so hin. Die Hinweise wurden verinnerlicht und plötzlich war ich mit weniger Risiko ne Sekunde schneller. Im Rennen fuhr ich 2:15er-Zeiten. Nicht berauschend, aber für den zweiten Besuch okay, denke ich. Man sagt, dass viele Fahrer in Brno nicht mehr an ihre Fabelzeiten von vor ein paar Jahren herankommen. Liegt es an den Bodenwellen? Am Grip? Keine Ahnung, war ja in diesem Jahr zum ersten Mal in Brno. Fakt ist aber, dass ich noch eine Menge Potenzial habe. Würde sagen, dass ich noch 1-2 Sekunden locker liegen lasse. Danach könnte es ein bisschen schwieriger werden. Im Rennen lieferte ich mir dieses Mal ein Duell um den Sieg. Vom Start weg führte ich, wusste aber dank Pitboard, dass ich mich nicht freifahren konnte. Bereits in der ersten Runde meldete mein Vorderrad in der Linkskurve nach der Bergaufpassage an, dass ich am Limit bin. Ein oder zwei Runden später verlor ich die Führung, konnte aber kontern. Darauf startete der Gegner einen weiteren Versuch, den ich eine Kurve später erneut kontern konnte. Das hat Spaß gemacht. Als ich wieder in Führung war und wusste, dass ich den Rhythmus etwas anziehen kann, wollte ich mit 1-2 flotten Runden etwas Luft zwischen mich und den Gegner bringen. Der Plan ging auf. Ich hatte etwa zwei Sekunden Vorsprung und war damit nicht mehr in Reichweite. Plötzlich zeigte mir meine Crew +8 an. Was war passiert? In der Auslaufrunde sah ich, wie der Gegner im Omega an der Bande stand. Offensichtlich hatte er es etwas übertrieben. Ihm war aber nix passiert. Ich freute mich über einen erkämpften Sieg und damit einen versöhnlichen Ausklang der Saison 2019, die in Most so durchwachsen begann, beim Festival in Oschersleben ordentlich Fahrt aufnahm und später in Most und Brünn mit ordentlichen Ergebnissen endete IMG_8337.HEIC
  4. 2 points
    So läuft der Hase nämlich, mein solides Krad mit dem ich zur Arbeit fahre (Saxonette, es sind nur 1,6km und ich mag Zweitakter :D) hat schon Corona. Da ist hinten die Luft raus, komplett, den Motor hats zum Glück nicht erwischt.
  5. 2 points
    Nein, die Deckel hab ich mir separat besorgt... da sitzt die 180W Racing Lima drin.
  6. 2 points
    Ich habe zwei luft gekühlte Motoren im Einsatz die ich nach dem strahlen roh gelassen habe und das Reinigen ust garkein Problem. Ein Schwamm, etwas WD40 und gut. Sollte irgendwo etwas anlaufeb statt Schwamm eine Messingdrahtbürste und es sieht aus wie neu.
  7. 2 points
    Dann wird deine Tankanzeige nicht mehr funzen. Die geht nur mit ner Glühlampe oder einer speziellen Schaltung. Hängt mit dem Tankgeber zusammen.
  8. 1 point
    Jedes Detail ein echtes Kunstwerk - klasse
  9. 1 point
    Ich kann meiner täglich aufs neue verwunderten Verehrung kaum rechte Worte verleihen. Wegen dir trau ich mich mein Motorrad hier nicht herzeigen weil ich mich geniere.
  10. 1 point
    Soo, heute mal Kotflügelhalter gefräst und passende Buchsen gedreht.
  11. 1 point
    Endlich auch mal was für Blümchenpflücker! 👍
  12. 1 point
    Eher nicht wie hier zu sehen.
  13. 1 point
    Gude, genau das gleich prozedere habe ich gerade erst hinter mir, ich hab folgendes gemacht (an den demontierten Teilen): - erst mal mit Verdünnung drüberwischen, ob da nicht schon mal 1k Lack drauf gekommen ist - abschleifen mittels Vibrationsschleifer (oder Multitool heißt das bei Makita glaube ich), mit 240er Körnung. Funktioniert echt einwandfrei, ABER vorsichtig, nicht zu viel abnehmen, sonst gibts nachher Löcher. - danach noch mit 800-1000er nass nachschleifen - Anschließend 2-3 dünne Schichten 2K Klarlack drauf, ich hab den hier genommen: https://www.ebay.de/itm/SprayMax-Lackspray-2K-Klarlack-400ml-hochglänzend-Spray-Max-Benzinfest-K680061/190625530341?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&_trksid=p2060353.m2749.l2649 Grüße
  14. 1 point
    Typisch Lennart. Immer für eine technisch perfekte Lösung gut. 😃
  15. 1 point
    Das ist nur vorsorge. Er will nicht das sich Corona im Ansaugtrakt breit macht und der Arme Motor das etwas schwer Luft holen kann beim angasen 😉
  16. 1 point
    Ich bin mir nicht sicher, ob das mit der Frischhaltefolie auch wirklich läuft. 😆😆
  17. 1 point
    https://lmgtfy.com/?q=Daniele+Moto+Ducati
  18. 1 point
    Ich könnt freihändig.... naja egal 🤣
  19. 1 point
  20. 1 point
    'was für's Herz. Hört sich vielleicht irgendwie komisch an. Aber endlich wieder ein Moped mit 'ner echten italienischen Elektrik. Nach 2, 3 Tagen Putzerei und einem Haufen Kleinkram wurd's allmählich ansehnlich. Ist zwar immer noch jede Menge dran zu machen. Aber für'n TÜV wird's hoffentlich erstmal reichen.
  21. 1 point
    Oh gute Idee, kann ich bei meiner 999 eigentlich auch mal basteln! 👍
  22. 1 point
    Das mussten wir beim Festival ja schmerzhaft erfahren
  23. 1 point
    So sieht der Zapfen aus, wird mit Loctite eingeschraubt und gut. Ich habe deb Tank hinten auch um 6,5mm angehoben, weil dann die Fuge zwischen Tank und diesen seitlichen Airboxlappen harmonischer, nicht mehr so Keilförmig ist. Der Dichtungskeder der Airbox hat trotzdem noch mehr als genug Anpressdruck, zumindest der Neue den ich verwendet habe.
  24. 1 point
    Geil, kannst du das mit der Tankhalterung mal genauer zeigen ? Mich nervt das auch mit der Schraube beim wechseln vom Tank. Vielleicht kannst du ja 2 -3 mehr davon anfertigen ? 🙂
  25. 1 point
    Sehe ich auch so, auch wenn man bedenkt, was du bereits alles umgebaut und investiert hast in die 959. Die top aufgebauten 996, 998 und 999 sind keinesfalls langsamer als eine Pani 959. Nicht immer ist neu gleich viiiel besser.
  26. 1 point
    Hi Robert, ein paar Seiten weiter vorne dürfte ich das sicher schon behandelt haben. Die Panigale fahre ich ja nun schon seit 2018. Vereinfacht gesagt fährt sich "die Neue" einfacher. Es sitzt sich bequemer und entspannter, die Elektronik funktioniert gut, die Charakteristik des Motors gefällt mir, das Getriebe ist in den oberen Gängen enger und sie biegt leichter in die Kurven. Die 999R war in den schnellen Kurven stabiler, vermittelte damit mehr Vertrauen. Das war vor allem in Most in den langgezogenen Vollgas-Passagen ein Vorteil. Da eiert die Panigale unter Last noch ganz schön. Vermutlich zu wenig Gewicht auf dem Vorderrad. In Most (wo ich am meisten fahre) konnte ich mit der 959 noch nicht die 999R-Zeiten erreichen. Das sollte dieses Jahr passieren. Gab im Winter noch ein kleines Update am Fahrwerk, von dem ich mir viel erhoffe. Freue mich, die Änderung zu testen, auch wenn ich momentan nicht abschätzen kann, wann das sein wird. Unterm Strich ist aber beachtlich, wie schnell ein 16 Jahre altes Superbike noch sein kann. Das Marketing der Hersteller mag uns vermitteln, dass Welten zwischen neu und alt liegen, aber die Rundenzeiten sprechen eine andere Sprache. Wenn du konkrete Fragen hast, dann Feuer frei!
  27. 1 point
    Ich hab die Videos vom Horst Saiger auswendig gelernt. Den mag ich sehr
  28. 1 point
    096AA974-B017-42BB-8CFB-65B841694400.MP4
  29. 1 point
    das hilft über die schwere Zeit, ... mein Beagle sorgt dafür das ich Fit bleibe so lange das Sportstudio zu bleibt.
  30. 1 point
    Haha, ja. Irgendwo schlummern noch die GoPro-Aufnahmen. Muss ich die Tage mal zusammenschneiden. Hier schon mal zur Überbrückung bissl Sound 🤤 IMG_9104.MOV
  31. 1 point
    hast du auch von diesem Lauf ein Video, ich kann nicht so gut lesen deshalb stehe ich auf bewegte Bilder
  32. 1 point
    Hallo erstmal, aufgrund der Ausgangs- und Versammlungsverbote bleibt aktuell viel Zeit zum Schrauben. Von daher habe ich begonnen einen 03/04er 999R Motor mit einer ca. Laufleistung von 11.000km in Eigenregie (und mit begrenzten Möglichkeiten) wieder aufzubereiten. Sinn und Zweck der Maßnahme ist den Motor für meinen 749 Rennstreckenaufbau vorzubereiten. Aktueller Stand ist: Ventilspiele gemessen Riemen demontiert Spann- / Führungsrolle demontiert Nockenwellenräder demontiert Alle Seitendeckel entfernt Riemenantriebsräder demontiert Kupplungsdeckel demontiert Ölpumpe demontiert Primärrad demontiert ************** Aktuell stelle ich mir die Frage mit welchem "zusätzlichen" Aufwand ich rechnen müsste, wenn ich die originalen Kolben gegen Pistal Schmiedekolben tauschen wollte? Auf dem letzten Bild scheint es nur noch an den 4 Muttern der Stehbolzen zu hängen, bevor ich die Köpfe ziehen könnte. Wird für den Tausch der Kolben Spezialwerkzeug benötigt? Lassen sich die Kolben "Plug & Play" installieren (ohne Kurbelwellenfeinwuchtung...) Muss statt der Neuabdichtung von Zylinder / Köpfe etc. sonst noch etwas beachtet werden? Grüße an alle, Tien.
  33. 1 point
    Hey Armin , Hab den Rahmen jetzt selbst gemacht: hab 2k Grundierfüller ( also Grundierung und Füller in einem ) nach dem sandstrahlen aufgetragen , nachgeschliffen mit 400 und 600 nassschleifpapier , Decklack drauf und anschließend mit 2k Klarlack lackiert. Alle Produkte habe ich von Dupli Color bezogen und bin mega happy. Der Industrielackierer um die Ecke hatte keine Zeit , bin es dann so angegangen. Sandstrahlen 70.- Lack 100.- ( 2 Dosen Grundierung 200ml, 2 Dosen Decklack 400ml, 1 Dose Klarlack 200 ml ) alles in zwei Schichten aufgetragen. Tank etc. dann wie gewohnt zum Autolacker. Grüße
  34. 1 point
    Der Götz in Fellbach macht Keramikbeschichtungen, z.B. für Krümmer. Aber ich weiß nicht, ob das auch mit Gehäuseteilen geht. Einfach mal fragen, der ist kompetent. Gruß Florian
  35. 1 point
    @tnc Wenn du das Gehäuse vor der Inbetriebnahme mit Balistol einsprühst, dann kriegst du eigentlich jeden Dreck mit etwas Balistol auf einem Lappen wieder ab. Mach das seit Jahren bei Oldtimern so.
  36. 1 point
  37. 1 point
    Ich hatte Dir doch ein Beispiel im anderen Thread gezeigt: Ist natürlich nicht ganz trivial ...
  38. 1 point
    Meins 😁 seit knapp 6 Tagen....
  39. 1 point
    Naja, gerade bei sowas wie Renntrainings oder Rennveranstaltungen, um die es hier geht, sollte man das meiner Meinung nach entspannt sehen. Das ist für uns alle nur Hobby und das im voraus gezahlte Geld sind wir bereit für unseren Spaß auszugeben. Das hat dann in dem Moment auch niemand gemacht, der auf die Kohle zu dem Zeitpunkt anderweitig angewiesen war. Und das Risiko, das Geld zu verlieren ist bei dem Hobby von vornherein groß: Legt man sich im ersten Turn auf die Nase und hat´s Mopped kaputt, ist das Nenngeld auch weg - und eben noch ein größerer Betrag für´s Mopped. Stürmt und hagelt´s an dem Tag, ist das Renntraining auch gelaufen ohne viel Spaß zu haben. Wird die Veranstaltung wegen eines schweren Unfalls gestoppt, ist das Geld ebenfalls weg. Sogar mit mehreren kleinen Unfällen kann einem das Renntraining vermiest werden, wenn immer im eigenen Turn sich einer auf die Nase legt und zum Abbruch führt. Oder man ist vor Ort und hat einen technischen Ausfall. Oder man kann selbst nicht zur Veranstaltung, weil man nen Tag vorher mit ner Grippe flach liegt. Oder, oder, oder... Da kann ganz viel schief gehen. Klar ist das ärgerlich, aber wie oben schon geschrieben, wenn alle solidarisch bleiben, geht´s am Ende eben doch gut aus und wir können alle fahren - nur eben zu einem anderen Zeitpunkt.
  40. 1 point
    Die Antwort kannst du dir selbst geben: Brichst du aus dem Spiel des Vertrauens aus, wird dir früher oder später persönlich das Gleiche passieren.
  41. 1 point
    Troy Corser mit einigen Fahrwerksproblemen im Rennen: Und wir Hobbyidioten geben Unsummen für Blingbling-Gabeln und -Federbeine aus...
  42. 1 point
    klasse Interview mit ordentlichen Hintergrundinfos von einem der "etwas" näher dran ist wie Forumsexperten: und: NEIN es gibt keine Untertitel-Version
  43. 0 points
    Dezember 2013; geplanter Steuerkettentausch an meiner 250 Yamaha Motocross: Händler Nr 1; früher Yamaha Offroad Stützpunkt und Racer : Ich kann die nächsten Monate nicht wg, Firmenumbau. Akzeptiert. Händler Nr.2; ein 2 Mannbetrieb; Yamaha Händler : Hab ich noch nie gemacht, krieg ich aber hin; ich vertrete ja die Marke und bin geschult.Kostenschätzung 300 Euro. Kompetenter Eindruck, trotzdem weiterschauen... Händler Nr 3,Yamaha Händler ; hat das Mopped früher selbst im Wettbewerb gefahren: Das Machen wir; mein Mechaniker ist aber 4 Wochen in Urlaub. Stell sie schon mal in den Hof. Ich: Wir haben Anfang Dezember und Dein Hof ist nicht überdacht. Er :Na und; Januar kommt mein Mech ja schon... Händler Nr4; Yamaha Händler; Strassenracing und Rollerracing ; Laden voll Pokale: Er: Am Besten Du bringst nur den Motor Vorbei. Ich: Wer macht den Probelauf? Er: Du nachdem Du den Motor wieder eingebaut hat. Kostenschätzung 800 Euro. Händler Nr 4: Yamaha; Ducati; und noch andere Marken. Er: Bring das Mopped vorbei wir machen einen Kostenvoranschlag. Ich: Was kostet der Kostenvoranschlag ? Er : 700 Euro Ich: Was macht Ihr für das Geld ? Er: Wir zerlegen den Motor und schauen wie lange wir dafür brauchen.... Händler Nr5: Honda Motocross Händler: Er: Ich hab grad Zeit, stell sie hin. Ich: Kosten? Er: 70 Euro Material und maximal 2 Stunden Ich: Machen wir. 3 Tage später und 174 Euro weniger war die Sache durch. Mann muss auch mal Glück haben im Leben !😀
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.