Jump to content

WSBK 2022


duc dich
 Share

Recommended Posts

vor 6 Stunden schrieb rolf4s:

Das könnte sehr interessant werden, da Domi einen ähnlich agressiven Fahrstil pflegt wie Toprak.



Ich finde es mehr als geil, dass Domi Werksmaterial bekommt, zum einen weil ich ihn seitdem er in den GP kam persönlich kenne und zum anderen, weil er es sich mit gnadenlos harter Arbeit und Disziplin redlich verdient hat! 
Ich weiß wie hart der trainiert, im Winter tagelang immer wieder das gleiche Programm abspult und sich wirklich quält. 

Deshalb fährt er in der WSSP auch in einer eigenen Liga. Was er aber in der WSBK daraus macht wird spannend. 
 

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Das Quali lief für Bautista ja schon mal nicht gut - schnellste Runde unter gelber Flagge gedreht, ergo die Runde wurde gestrichen, P12.... Bassani genauso auf P14.

 

Mich freut es für Lowes auf P3, Toprak auf P2 und Rea (leider?) auf Platz 1; Baz auf 5 und Lecuona auf P6 könnte interessant werden.... Marvin Fritz auf P23 mit der YART EWC R1.

 

 

Interessant, dass Schrötter sich einen Platz bei MV Agusta angeln konnte in der SSP600. Normal gelten jetzt für 2023 keine Ausreden mehr, wenn er nicht ähnlich performed, wie Cortese, Öttl oder Locatelli. Im Quali war Aegerter ja spitze, die Ducatisti sahen aber auch sehr gut aus, hoffentlich bei Caricasulo mal sitzen und De Rosa kann sein Aufwärtstrend fortsetzen. Cluzel (P3),  Manzi (P4) und Tuuli (P5) könnten die Sache auch noch etwas auflockern an der Spitze. Ich hätte niemals gedacht, dass Manzi sich schafft zu etablieren, im GP hatte er auf der Forward MV ja eher einen Kalender für die Rundenzeiten gebraucht, statt eine Stoppuhr.

 

Ich bin echt gespannt, wie die Rennen ausgehen werden auf der Achterbahn in Portimao.

Edited by Throttle_Jockey
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Ein sandro Cortese kann man sich gefallen lassen als Moderator Fachlich bringt er es gut und verständlich rüber 

Geiles Rennen zwischen zwei JR und drei AB 

Edited by DocDuc
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Boah, da hat Toprak es ja echt übertrieben, absolut unnötiger Zwischenfall.

 

Mann des Rennens für mich: Axel Bassani, der Kerl hat Rea lange beharkt und ich glaube, es ist nur eine Frage der Zeit, bis Motocorsa mehr Factorymaterial kriegen muss. Wenn das so weitergeht, kann ein Rinaldi nur froh sein, den Werksvertrag bereits unterschrieben zu haben und nicht jetzt verhandeln zu müssen.

 

Schade, dass Honda mit Lecuona abreißen lassen musste....

 

Edit: Da hast du absolut recht, @DocDuc  , Sandro zusammen mit Stefan Nebel, wäre meine Traumkombo - da wird der Ösi aber leider nicht mitmachen.

Edited by Throttle_Jockey
Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Wollte mich die ganze Zeit schon zum Thema Mindestgewicht in der SBK äußern...

 

Um Missverständnisse vorzubeugen: Alvaro Bautista hat mMn aus seinen eigenen Fehlern 2019 gelernt. Er ist dahingehend gereift, dass er verstanden hat, dass er nicht jedes Rennen mit >20sek Vorsprung gewinnen muss. Ducati hat die V4 in der Zwischenzeit ordentlich weiter entwickelt. Die Situation ist nun die, dass da ein sehr erfahrener Fahrer mit großen Ehrgeiz und großen Talent auf einem technisch sehr starken Motorrad sitzt und dabei ist, diese Saison souveräner Weltmeister zu werden. Das ist im Rahmen des Reglements vollkommen legitim und verdient - Gratulation.

Anmerken möchte ich aber auch, dass er es in denTrainings und Qualis eher ruhig angehen lässt. Bislang hat er erst eine einzige Pole raus gefahren, weil es ihm fürs Rennen auch reicht, wenn er aus der zweiten oder vllt auch dritten Reihe startet. Sobald die Reifen warm sind, geht es für ihn nur noch nach vorne. Kann man jetzt auslegen wie man will, ob auch das souverän ist, oder ob er halt nicht immer 100% gibt - spielt aber erst mal keine Rolle.

 

Aber: Selbst für mich als Zuschauer ist die Leichtigkeit, mit der Bautista ab spätestens der Rennmitte zum Sieg ansetzt ein Trauerspiel, weil die fahrerischen Ausnahmekönner Rea und Razgatlioglu da trotz Fahrens am absoluten Limit keine Chance gegen haben.

 

Die Sache mit dem Mindestgewicht ist aber auch wieder so ein Thema für sich. Letztlich müsste man sich da am Durchschnittsgewicht aller Fahrer orientieren. Könnte klappen, find ich aber doof, weil ich Bautista durchaus Recht gebe, dass er durch sein geringes Gewicht auch Nachteile hat. Sieht man immer sehr schön in der Bremsphase. Was wäre also eine faire Lösung? Ganz einfach: Die Stewards sollten nicht mehr den Hersteller sanktionieren, sondern einzelne Fahrer einbremsen. Jahrelang hat Rea dominiert - war langweilig, obwohl er dabei nie so unschlagbar war wie Bautista heuer. Aber war es fair, dass deshalb die Kawa von Lowes nun auch weniger Drehzahl hat? Nein, weil Lowes fahrerisch eben nicht so stark ist.

Ein Rinaldi hat so ziemlich die gleiche Statur wie ein Bautista. Er ist aber deutlich jünger, unerfahrener und hat keine GP Erfahrung. Nur weil zwei das selbe tun, heißt das noch nicht, dass sie auch das selbe machen, oder so ähnlich. Ein Mindestgewicht würde in dem Fall auch die nachteilig betreffen, die derzeit gar keinen Vorteil haben.

 

Man muss das einfach mal klar stellen: Rea war bis 2018 ohne große Konkurenz. Kawa hat alles in die ZX-10 gesteckt und hatte den talentiertesten Fahrer. Heuer sieht das ein bisschen anders aus: Es gibt da eben einen Toprak, der mittlerweile mit Johnny Rea in seiner eigenen Liga kämpft. Und diese beiden Ausnahmekönner kommen gegen die herausragende Kombination von guten Fahrer und sehr guten Fahrzeug nicht an - und das ist wie schon gesagt frustrierend mit anzusehen. Die 21er Saison war mit das Beste, was es je gegeben hat, weil sowohl die Kawa als auch die Yamaha individuelle Vor- und Nachteile haben, die sich dann aber doch wieder ausgleichen und absolut krasse Rennen boten.

 

 

Letztlich stellt sich die Frage, wo auch die ganze technische Entwicklung hin gehen soll. Habt ihr euch mal die 23er M1000RR angeschaut? Das hässliche Drecksding sieht fast aus wie eine MotoGP-Aprilia mit dem ganzen Flügelwerk. Und Ducati hat mit der V4 letztlich nur das umgesetzt, was sie bereits 2007 androhten: Einen desmodromischen Vierzylinder in die Startaufstellung schieben. Einfach mal dran denken: Die MotoGP Ducati drückt heute laut ServusTV wohl an die 300PS. Die V4R im Serientrimm schon 240PS. Wie viel Leistung hatte nochmal die CRT-Hondas seinerzeit? Und wo liegt nochmal das physikalische Limit für Saugmotoren mit Ventilfedern mit 1000ccm³? Weit davon entfernt ist man da auch nicht mehr. Was bleibt dann also? Entweder fangen die anderen auch an ihre Motoren mit desmodromischer Ventilsteuerung zu bestücken, einfach weil die pneumatischen Ventile im Alltag nur schwer realisierbar sind, oder Ducati opfert Leistung. Letzteres kann man dann wieder einfach realisieren, vllt schon 2023, und nein: Es geht nicht darum AV zu beanchteiligen. Als Zuschauer wünsche ich mir aber wieder ein ausgeglichenes Niveau und spannende Rennen bis zu letzten Kurve. Und halt auch, dass Fahrer wie z.B. Lowes und Rinaldi nicht wegen ihren starken Teamkollegen noch mehr Nachteile aufgebrummt bekommen.

 

 

Zu meiner Verteidigung: Ich warte auf eine eMail und prokrastiniere hier nur ein bisschen 😅✌️

Link to comment
Share on other sites

Ich finde Regeln wie individuelle Drehzahllimits etc. absolut daneben. 

Mag sein das die Rennen dadurch ggf spannender werden aber wenn man mal als Konstrukteur auf diese Sache schaut, welche Motivation soll es geben was richtig dickes in Rohr zu schieben wenns danach wieder zwanggedrosselt wird. 

 

Das eine sind die Talente der Fahrer und spannende Rennen, das andere der Wettkampf der Konstrukteure. 

Wenn Jemand meilenweit besser entwickelt hat, der Fahrer zwar nicht der allerbeste ist aber trotzdem alle nass macht ist das so, ob man mag oder nicht. 

 

Es geht beim GP und nun auch zunehmend beim WSBK mehr Richtung Formel 1, die Kosten steigen eklatant und es wird zunehmend eingemischt um "spannende" Rennen zu generieren....

 

Nur komisch das teils die Zuschauer wegbleiben oder teils dann lieber zu Classic TT fahren, wieso nur? 

 

 

Ich weiß zumindest das es vielen auf den Keks geht wie sehr von aussen rein geregelt wird. 

Link to comment
Share on other sites

Am 7.11.2022 um 22:58 schrieb Stolle1989:

Ich finde Regeln wie individuelle Drehzahllimits etc. absolut daneben. 

Mag sein das die Rennen dadurch ggf spannender werden aber wenn man mal als Konstrukteur auf diese Sache schaut, welche Motivation soll es geben was richtig dickes in Rohr zu schieben wenns danach wieder zwanggedrosselt wird. 

 

Das eine sind die Talente der Fahrer und spannende Rennen, das andere der Wettkampf der Konstrukteure. 

Wenn Jemand meilenweit besser entwickelt hat, der Fahrer zwar nicht der allerbeste ist aber trotzdem alle nass macht ist das so, ob man mag oder nicht. 

 

Es geht beim GP und nun auch zunehmend beim WSBK mehr Richtung Formel 1, die Kosten steigen eklatant und es wird zunehmend eingemischt um "spannende" Rennen zu generieren....

 

Nur komisch das teils die Zuschauer wegbleiben oder teils dann lieber zu Classic TT fahren, wieso nur? 

 

 

Ich weiß zumindest das es vielen auf den Keks geht wie sehr von aussen rein geregelt wird. 



Das aktuelle Reglement ist so fair wie noch nie. Kawa hat jahrelang mit Kanonen auf Spatzen geschossen, die hatten mindestens das doppelte Budget in WSBK investiert im vgl zu Ducati. 
Ducati war mit der 1199R und den Gewichtsnachteilen bzw. Einlassquerschnittsverringerung arg im Nachteil. Der Motor hatte eine Leistungscharakteristik wie ein Zweitakter. 
Chaz Davies hatte so keine Chance gegen Rea. 

Also kam Ducati mit der V4 und die schlug wie eine Bombe ein. Leider brachte es Bautista nicht hin, den riesigen Punktevorsprung zu verwalten, er ließ sich von Rea abkochen. 
Aber mit dem Reglement der Drehzahlreduzierung wenn ein Hersteller zu gut ist, verpufft Kawas Riesenbudget. 
Und das ist Sinn der Sache. 
Eine Budgetobergrenze kann man nicht 100% kontrollieren, siehe RB in der F1. Daher ist es richtig, wie es aktuell gemacht wird. 
Der Sport wird nicht teurer, sondern für die Zuschauer immer attraktiver! Was die SBK momentan sportlich zeigt, ist an Spektakel kaum zu toppen. 
Besser gehts nicht. Alles richtig gemacht. 

Link to comment
Share on other sites

Mandalika und WSBK passt irgendwie nicht gut zusammen

 

Letztes Jahr aufgrund des Wetters (wohlmöglich) WM entscheidend durch den ausgefallenen ersten Lauf, und dieses Jahr aufgrund des fehlenden Grips einfach nur verdammt gefährlich

 

Lecuona mit gebrochenen Wirbel jetzt schon in der Vorbereitung für 2023, der Abflug von Öttl sah auch richtig mies aus, und wie es bei den ganzen anderen Abflügen aussah, kann ich mangels Bildmaterial nicht beurteilen. Nur dass Van der Mark letztlich auch viel Glück hatte sich nicht zu verletzen.

 

Und dann findet der ganze Bums auch noch vor leeren Tribünen statt 👌

Link to comment
Share on other sites

Wo hätte Schrötter denn landen sollen?

 

Er ist weder mental voll da nach der desaströsen Moto2 Saison, noch kennt er die MV und die SSP Gegebenheiten - schauen wir mal, sieht doch ok aus.

 

Olli Bayliss auf P8, mal sehen, was da noch kommt.

 

SBK mäßig ist Nagashima cool, als Notnagel mal eben auf der ollen Honda auf P6 gefahren, da kann sich Nozane mal eine Scheibe von abschneiden.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Throttle_Jockey:

Wo hätte Schrötter denn landen sollen?

 

Er ist weder mental voll da nach der desaströsen Moto2 Saison, noch kennt er die MV und die SSP Gegebenheiten - schauen wir mal, sieht doch ok aus.

 

Olli Bayliss auf P8, mal sehen, was da noch kommt.

 

SBK mäßig ist Nagashima cool, als Notnagel mal eben auf der ollen Honda auf P6 gefahren, da kann sich Nozane mal eine Scheibe von abschneiden.


Celli ist mental nicht voll da? Weiss Celli das auch? 

Bei 24 Startern als 12. gewertet ist was? Die Mitte. Also Mittelmaß. Ist keine Kritik, sondern eine Feststellung. 

Link to comment
Share on other sites

Boa Eh, geht das schon wieder los?

Was hätte der Experte gewettert, wenn man solch negativen Dinge von Bradl geschrieben hätte?

vor 14 Stunden schrieb Powerslide:

Celli ist mental nicht voll da? Weiss Celli das auch? 

Bei 24 Startern als 12. gewertet ist was? Die Mitte. Also Mittelmaß. Ist keine Kritik, sondern eine Feststellung. 

 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Indem Sie unsere Webseite nutzen, bestätigen Sie die Annahme unserer Terms of Use und Privacy Policy. In der Privacy Policy wird erklärt, wie wir personalisierte Daten und Cookies für personalisierte Werbeanzeigen nutzen. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.. Lesen Sie auch Google’s Privacy & Terms.