Jump to content

Vergleich S und R Motor


Recommended Posts

Nachdem ich meine Knochen und mein Mopped wieder halbwegs sortiert habe, war ich Freitags fuer einen Tag in Rijeka auf der Rennstrecke.

Was mich neben tausend Dingen die ich in meinen Neuaufbau Thread posten werde ganz besonders spannend fand, war den Unterschied zwischen dem S und dem R Motor zu spueren.

 

Fuer die Nicht-Insider: Bohrung und Hub sind jeweils stark unterschiedlich (100 Bohrung beim S und 104mm beim R Motor mit entsprechend kuerzerem Hub)

Beide Motoren sind technisch leider noch original, der S hat einen leichten Schwung (1,3kg) und ein leichtes Getriebe, der R Motor hat auch einen leichten Schwung und leichten Primaertrieb. Beide mit Racemappings, allerdings Stangenware.

 

Meinen S Motor bin ich 2 Jahre sehr intensiv auf der Rennstrecke gefahren, den kenne ich also wie meine Westentasche.

 

Erwartungshaltung: R wird wilder drehen, oben mehr Dampf machen und in der Mitte etwas flauer sein. 

 

Realitaet (die sich ja so ungern an die Theorie haelt): R ist vor allem in der Mitte sehr aggressiv und haengt sehr am Gas, viel spontanere Umsetzung der Gasgriffstellung in Vortrieb.

Oben raus wirkt er sehr gut und fein, aber vermutlich macht er auf lineare Art fertig was er in der Mitte schon begonnen hat. 

Der S Motor wirkt daher witzigerweise oben wilder, aber das ist vermutlich nur der Eindruck weil er in der Mitte nicht so krass marschiert, dafuer halt eben obenrum noch sehr ordentlich zulegt. Der R is sicher auch oben staerker, aber wirkt dort eben gar nicht so.

 

 

Und wie so oft fragt sich der geneigte Betrachter wo der Witz von agilen Rennmotoren liegen soll. Immer wenn Hersteller so lustige "Drehmomentmotore" fuer die Straße bauen geht das schief. Der eigentliche Renn/Sportmotor ist immer insgesamt der bessere.

 

RRaoul

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • Replies 80
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Ich hab mal versucht alles in Kies zu packen aber um ganz ehrlich zu sein bin ich  vom Ergebnis ein wenig enttäuscht. Das konservierende Momentum konnte ich bis dato noch nicht wirklich ausmachen.

Meine diversen Garagen sind bissl overcrowded im Moment, daher nur ein Foto als ich das Ding damals in meiner Berliner Wohnung gebaut hatte  

So schnell sind wir also vom Vergleich der S und R Motoren in Janosch´s Tigerenten-Club angekommen...

Posted Images

vor 52 Minuten schrieb RaoulD:

Nachdem ich meine Knochen und mein Mopped wieder halbwegs sortiert habe, war ich Freitags fuer einen Tag in Rijeka auf der Rennstrecke.

Was mich neben tausend Dingen die ich in meinen Neuaufbau Thread posten werde ganz besonders spannend fand, war den Unterschied zwischen dem S und dem R Motor zu spueren.

 

Fuer die Nicht-Insider: Bohrung und Hub sind jeweils stark unterschiedlich (100 Bohrung beim S und 104mm beim R Motor mit entsprechend kuerzerem Hub)

Beide Motoren sind technisch leider noch original, der S hat einen leichten Schwung (1,3kg) und ein leichtes Getriebe, der R Motor hat auch einen leichten Schwung und leichten Primaertrieb. Beide mit Racemappings, allerdings Stangenware.

 

Meinen S Motor bin ich 2 Jahre sehr intensiv auf der Rennstrecke gefahren, den kenne ich also wie meine Westentasche.

 

Erwartungshaltung: R wird wilder drehen, oben mehr Dampf machen und in der Mitte etwas flauer sein. 

 

Realitaet (die sich ja so ungern an die Theorie haelt): R ist vor allem in der Mitte sehr aggressiv und haengt sehr am Gas, viel spontanere Umsetzung der Gasgriffstellung in Vortrieb.

Oben raus wirkt er sehr gut und fein, aber vermutlich macht er auf lineare Art fertig was er in der Mitte schon begonnen hat. 

Der S Motor wirkt daher witzigerweise oben wilder, aber das ist vermutlich nur der Eindruck weil er in der Mitte nicht so krass marschiert, dafuer halt eben obenrum noch sehr ordentlich zulegt. Der R is sicher auch oben staerker, aber wirkt dort eben gar nicht so.

 

Ich hatte bei einer meiner 999S spaßeshalber 'mal einen PCIII mit Standard-Map für's 54er Termignoni Halbsystem dazwischengesteckt. 
War so'n Langeweile-Experiment.

 

Der Motor war nicht wiederzuerkennen. 

Die "Delle" im mittleren Drehzahlbereich war wie weggebügelt, im Grunde fühlte es sich fast schon ein wenig "japanisch" an. 😄 

 

Und ich war nachhaltig überrascht, was für positive Effekte man auch mit Fussel-Tuning erreichen kann ... 

 

Link to post
Share on other sites

Antwort an Beide:

 

Ich hatte eh verschiedene Maps und Auspuffkonfigurationen auf dem S Motor gefahren, Delle oder aehnliches hatte eh keine.

 

Drehoment von ganz unten kann ich nicht beurteilen, da fahre ich nie. Im Fahrerlager und in der Boxengasse ist originellerweise auch der R Motor besser fahrbar, viel weniger ruckelig!

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Die sind sehr wahrscheinlich nicht ident, hatte das nicht extra hervorgehoben

Link to post
Share on other sites

Da wäre jetzt mal ein Prüfstandsvergleich der beiden Motoren interessant...

Mein 999S hatte auch eine ziemliche Delle zwischen 6500 und 7500, allerdings fuhr ich den

in 998S Konfiguration, also Airbox, Auspuff und Mapping.

 

1948663451_DrehmomentSchmidti916RS(1).thumb.jpg.d7cd5563120354c4ab98fb712399e633.jpg

 

526771699_MotorleistungSchmidti916RS(1).thumb.jpg.e09db64608acff9756d0bc2fd679add0.jpg

 

 

Hast Du die Möglichkeit, beide mal zu messen?

Oder würden die anderen hier ihre Messungen mal zeigen?

Link to post
Share on other sites

Nein, der S Motor steht am Ständer und wartet auf eine lustige Idee. Mit dem R bin ich demnächst bei Daniel Deussen

 

Ist 998S nicht auch eine andere Nockenwelle?

 

Weiß nicht ob man das bissl Delle großartig spürt, da dreht man ja sehr schnell drüber eigentlich 

Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb RaoulD:

Ist 998S nicht auch eine andere Nockenwelle?

 

Weiß nicht, ich hatte aber einen 999S Motor verbaut 😉

 

Link to post
Share on other sites

999S - 2006 - Termi 57mm m. entsprechender ECU

 

Da stehen andere deutlich besser im Futter.

 

Wie dem auch sei. 
Hier sieht man die Dellen bei 5.000 (nicht so relevant) und 7.000 (schon eher).

 

999S-Dyno.thumb.jpg.3355268e5e3c2a10c649e1f1ee64c2da.jpg

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Is nicht mit dem Lineal gezeichnet aber ich bezweifle, dass man soürt ins von 82 NM auf 80 abfällt um dann eh gleich auf 100NM zu springen. Ich sicher nicht, ich bin da meist mit klassischen Überlebensstrategien beschäftigt. 

Link to post
Share on other sites

Ich hatte die 999r Bj04 und die 999s Bj05 mit identischen Aufbau von Ioannoni mit 57iger Anlage. Alles in der Zwischenzeit verkauft deshalb habe ich auch keine Leistungskurven mehr aber im Fahrbetrieb Null Unterschied. Eine Delle im Drehmomentverlauf war auch nicht vorhanden. Der größte Unterschied zum R-Motor liegt in der Vefügbarkeit von Teilen. Die 104er Bohrung ist schwerer zu finden. Mehr Leistung gibt es vermutlich nur mit dem 999r Bj05 Motor. Den hatte ich nur im Straßentrimm. Der dreht wesentlich schneller hoch. Für die Straße dadurch eigentlich weniger geeignet als die anderen, aber ich konnte der Versuchung wiederstehen den Motor umzubauen und auf der Rennstrecke einzusetzen. MIr hat die Leistung schon vorher mehr als gereicht.

Link to post
Share on other sites

Interessant, vielen Dank!

Dann egalisiert das Tuning den Unterschied denn meine beiden sind wie erwähnt spürbar unterschiedlich.

Einen R06 Motor haette ich auch gerne als Basis, aber meine Oma ist schon gestorben und so habe ich keine Tauschware mehr.

Leistungsmangel hab ich jetzt auch nicht unbedingt 🤪

Link to post
Share on other sites

Der Kopierer war aber S, nur die Tennishose war eine R, oder?

Link to post
Share on other sites

Oh mein Gott, mit dem Pornomotor!

Link to post
Share on other sites

Ich habe frueher auch alles immer zu lange stehen gelassen, heute versuche ich alle Fahrzeuge regelmaessig zu bewegen und das ist auch eigentlich sehr unterhaltsam

Link to post
Share on other sites

Vielleicht rafft man sich mal wieder auf den Hobel auf der Strecke zu bewegen. Vorher muss er aber mal überholt werden. Leider geht das ja nicht mehr in Bad Pyrmont. 

 

Oh man wie die Zeit vergeht. 

Link to post
Share on other sites

Mit dem 999r Bj05 kommste auf 160 PS wenn der Motor noch etwas optimiert wird und die 57iger Anlage dranhängt. Es gab ja einige die mit der Konfiguration gefahren sind. Meine kam auf ca. 150 PS. Alle die noch mehr Leistung brauchten haben dann die Hubraum erweitert. Mehr Hubraum --> mehr Drehmoment --> mehr Highsider. Das waren auch die ersten die sich eine TC eingebaut haben.

 

  • Haha 1
Link to post
Share on other sites

Das geht ja nachweislich auch mit dem S und ich hab ja jetzt auch eine Traktionskontrolle 🤪

Link to post
Share on other sites

Drehmoment ist egal solange die Leistung passt 😄

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.