Jump to content

knubbelfoggy

Members
  • Content Count

    1,748
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    8

knubbelfoggy last won the day on July 16

knubbelfoggy had the most liked content!

Community Reputation

105 Excellent

About knubbelfoggy

  • Rank
    Erfahrener Benutzer
  • Birthday 11/18/1966

Personal Information

  • Wohnort
    Oberhaching
  • Moppeds
    996r, 999r, 999s

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Wie erwartet kam nun der Rücktritt. Die Entscheidung hat sich schon in der Mitte der Saison abgezeichnet.
  2. Vielleicht sollte man noch sagen, dass das Attribute "günstig" nur auf den Kaufpreis der 999 zutrifft. Bezüglich Wartung sind alle Ducati-Modelle nicht günstig.
  3. Die Japaner machen das wie alle anderen In Japan gibt es für den Fall einen Fensterplatz. Insofern passt die Aussage, dass JL nach dem Test über seine Zukunft entscheiden darf. Aus meiner Sicht käme es einer Sensation gleich, wenn JL im nächsten Jahr auf der Werkshonda sitzt. Die Entscheidung ist hier längst gefallen.
  4. Na ja. Zumindest bei der Erscheiung war die 999 umstritten. Ducati hat bei diesem Modell zum ersten Mal, die kostengünstige Produktion ins Lastenheft aufgenommen und dann noch den Markt mit zu vielen Einheiten überschwemmt. Eine Strategie die sie leider bis heute beibehalten haben. Die wenigsten können sich noch daran erinnern, aber es gab mal eine Zeit, da warste froh wenn der Händler dir eine 916 besorgen konnte. Was an der 999 wirklich top ist, ist der Testastretta-Motor und das Fahrwerk. Die homogene Leistungsentfaltung bestraft dich nicht sofort bei der falschen Gangwahl und das stabile Fahrwerk vermittelt jede Menge Sicherheit. Bei dem Modell braucht man keine Tractionskontrolle.
  5. 400 Euro incl. Ram Air Kanäle ist mal richtig günstig.
  6. Klar kannst da noch weiter fahren. Du kannst ja auch mit unterschiedlichen Auspuffanlagen fahren oder die großen RaimAir samt großer Airbox verbauen und der Motor läuft trotzdem noch einigermaßen. Aber es ist völlig sinnbefreit dies ohne entsprechende Abstimmung durchzuführen und als Privatmann haste halt keinen Prüfstand zu hause und wenn du jeden Prüfstandslaufs zahlen musst dann geht das ziemlich ins Geld. Ich habe das damals nur umsetzen können weil mein damaliger Händler sich selbst eine 748r aufgebaut hat, einen Prüfstand im Laden hatte und den Ergeiz besaß das Optimale aus der Kiste zu holen. Da habe ich mich einfach drangehängt.
  7. In der Zwischenzeit dürfte dir klar sein, dass der Kauf nicht besonders durchdacht war. Die Trichter kauft man eigentlich wenn man alles andere schon gemacht hat und das Teil ausschließlich auf der Rennstrecke bewegt. In deinem Fall verschiebst du das Drehmoment in den oberen Drehzahlbereich. Also genau dorthin wo du auf der Landstraße nie bist. Die EVR Box bringt zwar eingangsseitig etwas aber um es rund zu machen bräuchtest du jetzt eine Racinganlage auf der Ausgangsseite. Damit biste aber bei den Kontrollen ein gern gesehener Gast. Und für die individuelle Abstimmung juckelst du an den Bodensee und haust ein paar Hundert Euro über den Tresen. Mein Tip: Stell die Trichter in eine Vitrine und biete sie im Internet zum Kauf an. Oder du schmeißt noch mal rund 2.000,- Euro für weitere Anpassungen hinterher. Die Verlängerungen haben damals 500,- Euro gekostet und beim Verkauf der 748r den Wert um genau 0,- Euro gesteigert.
  8. Bei meiner 748r hatten wir damals eine 1 - 1,5 cm lange Verlängerung zwischen die Trichten und dem Ansaugrohr verbaut. Ob das Distanzstück original Ducati war kann ich heute nicht mehr sagen. Aber mein Händler hat damals viel experimentiert und sich eine eigene 748r aufgebaut. Von dem Know how konnte ich dann bei meiner profitieren. Wenn man das selber ohne Prüfstand aufbaut wird man schon arm wegen den vielen Prüfstandsläufen.
  9. TGP von Thomas Nützl hatte sowas angeboten oder bietet dies immer noch an. Meines Wissens nach in Kooperation mit BMW. Bei einigen Veranstaltern kannste dein Bike auch tronsportieren lassen. Und dann gibt es immer mal ein paar Verrückte die sich zusammen eine Rennstrecke mieten oder sich einen eigenen Mechaniker gönnen. Was es meines Wissens nach nicht gibt, ist eine vom Werk gestützte Serien für gut betuchte Kunden. Wenn dann setzt man schon voraus, dass der gutbetuchte Kunde auch fahren kann.
  10. Die Aufnahme des Kettenradadapters unterscheidet sich in den meisten Fällen. Original sind es runde Elemente und bei After-Market Felgen trapezförmige Elemente. Am günstigsten fährste auf der Rennstrecke mit 16.5 Zoll Felgen. Nach dem sich die Rennsportserien von dem Format verabschiedet haben, sind die Felgen wieder aus der Mode gekommen. Reifen bekommt man noch in dem Format aber die Neuentwicklungen finden nur bei 17 Zoll statt.
  11. Wie hast du das Cockpit aufgebaut? Die Ramairs scheinen sich im Cockpit zu verstecken. Preis? Keine Ahnung aber außer den wirklich gelungenen Radical-Teilen ist der Großteil Originalware und bei der rentiert sich kaum der Verkauf.
  12. Ich würde jetzt nicht behaupten, dass der Radwechsel durch die unten liegende Bremszange leichter geworden ist. Wenn dann hat die Racingzange den Wechsel erleichtert weil dort die Bremsbeläge leichter ein- und ausbaubar sind. Trotzdem kein Vergleich zur Einarmschwinge.
  13. Hätte mal eine Fachfrage. Bis dato bin ich davon ausgegangen, dass die 12 Lochdüsen nicht nur bei den R-Modellen sondern auch bei der S Baujahr 2005 zum Einsatz kam. Kann das jemand bestätigen?
  14. Kann sein das Honda in die gleiche Falle läuft wie Ducati zur Zeit von Stoner. Allerdings war Bradl im Interview schon sehr deutlich was die aktuelle Verfassung von Lorenzo anbelangt. Und man kann davon ausgehen, dass er diese Meinung nicht exklusive hat. Für den Hersteller dürfte der Gewinn der WM über allem stehen. Die werden das Fahrzeug immer nach dem vielversprechensten Fahrer ausrichten.
  15. S. Bradl über die Lorenzo: "... da fehlt es hinten und vorne..." Und die Aussage kommt jetzt vom Honda-Testfahrer. Also von jemanden der ganz dicht dran ist. Ich gehe jede Wette mit, dass Lorenzo nächstes Jahr nicht auf der Werkshonda sitzt. Das macht für beide Seiten keinen Sinn. Es gibt einfach Paarungen die funktionieren nicht. Rossi und Ducati habe es bis zum Erbrechen versucht und sind letztlich gescheitert. Und damals hat sich Ducati noch nach Rossi ausgerichtet. In der Situation ist Lorenzo bei Honda nicht. Die orientieren sich an Marquez.
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.