Jump to content

knubbelfoggy

Members
  • Content Count

    1,671
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    7

knubbelfoggy last won the day on October 4 2018

knubbelfoggy had the most liked content!

Community Reputation

86 Excellent

About knubbelfoggy

  • Rank
    Erfahrener Benutzer
  • Birthday 11/18/1966

Personal Information

  • Wohnort
    Oberhaching
  • Moppeds
    996r, 999r, 999s

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. knubbelfoggy

    Fahrwerkseinstellungen für die Rennstrecke

    Die 998 hat hinten auch Showa oder? Bei dem Öhlinsfederbein brauchste auf jeden Fall eine stärkere Feder. Aber wenn du nichts verändern willst biste mit der Einstellerei schnell am Limit. In dem Fall würde ich mir auch lieber vor Ort helfen lassen. Bezüglich Übersetzung kannst du hinten 1 oder 2 Zähne mehr als Original nehmen. Aber auch da hängt es stark von deiner Fahrweise ab. Genieß einfach deine erste Ausfahrt in Mugello. Für mich neben Spa meine absolute Lieblingsstrecke aber halt auch nicht so einfach. Wichtig: Die guten Toiletten sind neben der Kantine, die schlechten direkt am Eingang des Padock.
  2. knubbelfoggy

    999s im Rennbetrieb

    Hi Robert, Imola war ich noch nicht. Da gibt es nicht so viel Veranstaltungen. Ich kann dir nur mit auf den Weg geben, dass meine 57iger mit dB-Eater mit 102 DbA gemessen wurden. Die dB-Eater brauchste heute eh bei etlichen Strecken. Insofern habe ich die immer dabei gehabt. Leider belastet der erhöhte Staudruck den Brotkasten. Sonst hätte ich die dB- eater immer drin gelassen. P.S.: Ich war zwei Mal in Misano und da wurde jede Karre vorab kontrolliert. Ist jetzt aber auch schon ein paar Jahre her.
  3. knubbelfoggy

    Anfänger Thema

    Da geht es um deine Lebens- und Unfallversicherung. Die hast du hoffentlich irgendwann abgeschlossen, damit du im Falle eines bleibenden Schadens noch Geld zum Leben bekommst oder im Falle deines Ablebens die Hinterbliebenen den Kredit für den Hausbau bedienen können oder zumindest die Beerdigung bezahlen können. Wenn du so eine Versicherung nicht brauchst weil eh genug Vermögen vorhanden ist, dann biste schon mal raus. Ansonsten findest du in deiner Versicherungspolice immer einen Ausschluß von Risikosportarten. Motorsport gehört immer dazu und wird dort meist mit einer Klausel a la ".. Veranstaltungen zur Erzielung von Höchstgeschwindgkeit..." umschrieben. Wenn du bei einem Fahrsicherheitstraining vom ADAC oder motoradonline auf der Nordschleife teilnimmst ist es kein Problem und wenn du zu TwinsOnly deine Straßenmöhre hernimmst wird die Versicherung auch nichts sagen aber um so mehr du in Richtung Rennsport kommst um so größer wird die Gefahr, dass die Versicherung die Zahlung verweigert. Die Teilnahme an Rennen ist da gar nicht erforderlich sondern es reicht scheinbar schon wenn du mit einem reinen Rennstreckenmopped zur Veranstaltung fährst. Du kannst dich dann gerne auf dem Standpunkt stellen, dass die Versicherung die Zahlung zu unrecht verweigert aber das darfste halt im Ernstfall vor Gericht erstreiten. Und das dauert und in der Zeit siehste kein Geld. Deshalb haben ja etliche Veranstalter schon optinal die Möglichkeit geschaffen eine Versicherung für ihre Veranstaltung mit abzuschließen. Die deckt dann das nötigste ab. Aber ich will hier keinen den Rennsport madig machen. Passiert eh nie was. 🙄
  4. knubbelfoggy

    Anfänger Thema

    Und ich finde es schade, wenn man eigene Erfahrung als pauschaliert hinstellt. Um es mal ganz deutlich zu sagen: ob Du oder wer auch immer die Hinweise annimmt oder zur Seite legt ist mir egal. Ich war damals im racing4fun Forum froh über den Hinweis zum Versicherungsschutz.
  5. knubbelfoggy

    Anfänger Thema

    Aus eigener Erfahrung: Neues Ringgerät und neue Strecke ohne große Rennstreckenerfahrung geht 100%ig schief. Ich habe mir zum Wiedereinstieg eine komplett aufgebaute 999 gegönnt. Vorteil: das Teil ist komplett aufgebaut, abgestimmt und das ganze bekommste zu einem Bruchteil des Neupreises. Nachteil: Du hast keine Ahnung wie das Teil aufgebaut wurde und entdeckst die Maschine erst nach und nach. Da kommt dann auch die ein oder andere Ernüchterung wenn der Aufbau doch nicht so 1a gelaufen ist. Da das Teil keine Straßenzulassung hatte bin ich für meine erstes Training nach 4 Jahren Babypause zum HHR gefahren. Den kannte ich noch von früher. Also mit der Erfahrung einer 748r auf die 999s mit irgendwas um die 150PS und einem nagelneuen Maßkombi auf meine erste Runde. Nach der 3 Kurve hatte ich den Bereich des Wohlfühlpulses schon verlassen und war heilfroh, dass die Runde durch eine Rotphase abgebrochen wurde. Der Kombi zwickte, den Hebel waren dann im Fahrbetrieb doch nicht an der richtigen Position und die Karre zog wie verrückt. Du kannst dich aber nicht auf alles gleichermaßen konzentrieren und je weniger Routine dabei ist um so schwieriger wird. Wenn Du wirklich einen neuen Hobel für die Renne brauchst, dann solltest du das Teil auf einer dir bekannten Rennstrecke testen. Und vielleicht mit "kleinen" Kursen wie Oschersleben oder Rheinring anfangen. Auf den meisten Rennstrecken gibt es aber Lärmbeschränkungen die mehr oder weniger streng eingehalten werden. Also auch da beim Kauf aufpassen. Denn wenn die Möhre nicht durch die Abnahme kommt, fährste im schlimmsten Fall wieder heim. Zum Schluß noch das unangenehmste Thema, dein Versicherungsschutz erlischt mit Sicherheit mit der Benutzung des Rennstreckenmoppeds. Dazu gibt es bei racing4fun einige Beiträge und das Thema solltest du vor dem Training geklärt haben.
  6. knubbelfoggy

    Anfänger Thema

    Fahr die Monster doch erst mal weiter auf der Rennstrecke. Wenn ich es richtig verstanden habe, war das dein erster Rennstreckenbesuch. Mach das im nächsten Jahr erst noch ein paar mal mit der Monster. Die kennst du und Optimierungen am Fahrwerk sind auch für die Landstraße nicht verkehrt. Beim Einstieg brauchste eh jede Menge Gerödel (Reifenwärmer, Ständer, Werkzeug....). Ein reines Ringgerät hat den riesen Nachteil, dass du dich erst auf der Rennstrecke mit dem Eisen vertraut machen kannst. Und billiger wird es nur wenn du eine der unverwüstlichen Japankisten nimmst. ... die Steigerung zu Rennstrecke fahren ist dann Rennen fahren. Es gibt kaum etwas geileres...
  7. knubbelfoggy

    KTM - Ducati

    @hawkster Bei Bimota hat man meines Wissens nach noch nie einen eigenen Motor eingesetzt sondern sich immer bei anderen Herstellern bedient. Gestörrt hat das nie jemanden. Insofern teile ich nicht deine Bedenken, das ein Ducati-Motor nicht auch in einer KTM eingesetzt werden kann.
  8. knubbelfoggy

    KTM - Ducati

    Das kommt auf dem Blickwinkel an. Aus Sicht von Ducati kann ich das nicht beurteilen. Ich kenne keine Zahlen und habe nur ein mal eine Werksbesichtigung unternommen, da kann und will ich nicht beurteilen ob das Engagement von Audi gut oder schlecht ist. Als Kunde habe ich aber eine klare Meinung. In die Zeit des Engagement von Audi fällt die systematische Ausdünnung des Händlernetzes. Und ausgerecht die besten Händler sind dem zum Opfer gefallen. Dazu kommen Rabatte für Mitarbeiter die dafür sorgen das reichlich Ducatis auf den Markt geschwemmt werden. Die Modellreihen wurden mehr aufgeweitet und kostenoptimiert. Das zeigt sich schon bei den SBK Modellen. Die Teile sind für die Produktion optimiert aber das Wecheln der Abgasanlage ist heute eine Tagesbeschäftigung. Die Wartungskosten sind aber nach wie vor so hoch wie zu Zeiten der 996. @hawkster
  9. knubbelfoggy

    KTM - Ducati

    reines Kalkül ohne konkrete Pläne ist ein Widerspruch. Bei einer Übernahme stehen auch nicht die aktuellen Produkte oder Zahlen im Vordergrund sondern die Möglichkeiten die sich aus der Übernahme ergeben. Als Ducati Kunde sind mir die Beweggründe allerdings scheißegal. Für mich ist nur wichtig das Ducati endlich von Audi bzw. VAG wegkommt.
  10. Noch mal für euch beiden Unverbesserlichen zum Mitlesen: Ich finde es nicht besonders nett, wenn man das Angebot eines Forenmitglieds als überteuert darstehen lässt, in dem man seine Schnäppchenpreise hier reinstellt. Ich machen das grundsätzlich nicht und ich hätte x Mal die Chance hier mit Dumpingpreisen zu glänzen. Das hilft aber am Ende keinen. Weder dem der das Produkt dann verzweifelt um den Preis sucht, noch dem der das angebotene Produkt nicht hier verkauft bekommt.
  11. Also mal als erstes: Ja du bist doof und nein du bist nicht fair. Sondern nur einfach ein Arsch. Du hast kein einziges Bild gesehen aber das der Preis nicht passt das ist ja klar. Für den Racing- Endtopf zahlste auch heute noch 300 - 400,- Euro, dazu kommt die Carbonabdeckung und das Steuergerät. Zeig mir mal die Anlage die komplett für 700,- Euro über die Theke geht.
  12. Ich freue mich jetzt schon wenn du hier mal Teile anbietest. Denn ich kann mich nicht daran erinnern, dass deine Teile je so günstig waren wie du sie gerne hättest.
  13. Meine Anlage ist natürlich noch da. Ich habe jetzt auf dem Rechner rund ein Duzend Bilder. Wer wirklich interesse hat, darf sich gerne melden. Wer keine Ahnung hat, belästigt bitte einen Händler.
  14. knubbelfoggy

    This Is SBK, By Walt Siegl Motorcycles

    Ich nehme die Gabel und die Felgen. Den Rest könnt ihr behalten. Nicht jedem Designer gelingt ein genialer Wurf.
  15. 57iger komplett mit Stahlendtopf Carbon Abdeckung und ohne Dellen für 1.250,- Euro (ovales Hosenrohr). Bilder gerne per Mail.
×

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.