Jump to content

Nach 4 Wochen Standzeit neue lifepo Batterie tot


Recommended Posts

Hi Gemeinde,

wie man sieht bin ich neu hier. Bin 33, ausm blau weissen Bundesland und kenne mein Leben lang nix anderes als Ducati (mein Vater ist zwangsgesteuert seit den 70ern[emoji6] ).

So nun zum Thema.

Geht um eine Monster S4rs.

Hab ihr bei Saisonbeginn eine neue Batterie gegönnt, da die alte Gel platt war. Die neue ist eine LiFePo von JMT mit 58W/h. Die Diva stand jetzt 4 Wochen. Am Sa. wollt ich ne Runde drehn. Kiste komplett tot. Nicht mal mehr Licht oder Zeiger muckten.

Hab sie mit dem Auto überbrückt. 2Km später an die Tanke. Sie sprang nach dem tanken wieder einwandfrei an.

Hab heut mal den Ruhestrom gemessen. Sind genau 20mA wenn das LED der Wegfahrsperre blinkt. Dazwischen genau 0.

So, nun bin ich etwas ratlos warum ein Akku, der praktisch fast keine Selbstentladung haben sollte sich ohne Spannungsentnahme selbst entlädt.

Irgendwer Ideen, Anregungen oder selbst solche Erfahrungen gemacht?

Edited by wildstyler
Link to post
Share on other sites

Huhu

Vielleicht hast du ja doch irgendwo einen Schmarotzer, der bei abgestelltem Motorrad an der Batterie zieht?

Irgendwo könnten Kabel aufgeschürft sein und blank liegen.

In so eine Richtung würde ich erst einmal denken.

:-)

Link to post
Share on other sites

Hallo Wildstyler, du sagst es doch selbst : du verbrauchst 20 mA, das sind am Tag 0,48 Ah.

da deine Bakterie nur 58 Wh hat, das sind ca. 4,5 Ah hält die keine 10 Tage

Wenn deine LED nur halb an ist, wären es keine 3 Wochen, wie willste das so genau messen ?

das hat mit Selbstentladung nichts zu tun, die kommt noch mit dazu, also alles normal. ;)

Grüße Marello

Link to post
Share on other sites

@Marello

die LED blinkt aber nur eine gewisse Zeit, ich sag mal 12h vielleicht auch 24h, danach gibt die Ruhe. Werd das mal versuchen zu reproduzieren. Momentan is nur schwierig mit 4 Wochen stehn lassen. Aber es gibt so nen Test Knopf an der Batterie mit 3leds. Den werd ich in nächster Zeit mal öfter drücken.

@ buxxdehude

werd ich auch mal nachgehn, denk ich aber eher nicht. Aber man weiss ja nie.

Danke auf jedenfall schon mal für die Tips

Link to post
Share on other sites

Hallo Wildstyler, wenn du direkt an der Batterie auftrennst hast du alle Verbraucher zusammen,

dann müsste die Beobachtung über ein paar Std. reichen oder evtl. nochmal, wenn die LED aus ist.

Ich denke dass das Cockpit immer in Bereitschaft sein muss und daher immer etwas Strom zieht.

den kurzen Strom von 20 mA kannst du schlecht messen da es ein Impuls ist und das Messgerät eine Messzeit braucht,

das kann u.U. dann auch mehr sein, also mit normalen Multi geht das kaum.

Die 3 onbord LEDs können auch nur die Spannung messen, über die echte Kapazität sagt das kaum was, eher als Warnung.

Lithium Akkus können zwar kurz sehr viel Strom, aber eine Blei hat dann doch mehr Volumen, am besten sind Hawker Reinblei,

für den gleichen Preis der LiFe bekommst du eine Odyssey PC545 mit 13 Ah aber 4,9 kg. M

Edited by Marello
Link to post
Share on other sites

Hab mipm multi direkt an der Batterie gemessen. Was ich halt wissen wollt war ob ich überhaupt einen konstanten Ruhestrom hab. Das hat sich ja widerlegen lassen. Das eine lifepo nicht die Kapzität hat wie eine Blei war mir klar, aber das es eine LED schafft diese in 4 Wochen ans Ende zu bringen nicht. Bin vorher ne Runde gefahren. Sprang ohne Probleme an, stand auch nur 3 Tage. Aber LED blinkte nach über 24h immernoch. Vielleicht blinkt die doch dauerhaft. Wäre ja für die These der Wegfahrsperre ein Lichtblick.

Warum lifepo und nicht blei? Naja wie bei den meisten. Wie kann man sonst 3kg mit gut 100€ so schnell einsparen? Und man hats vom handling echt gemerkt.

Link to post
Share on other sites

Und man hats vom handling echt gemerkt.

Also das halte ich mal für eine sehr subjektive Wahrnehmung, zumal es sich nicht um ungefederte Masse handelt...

Aber eh, vielleicht irre ich mich auch und Du hast tatsächlich so eine aussergewöhnliche Wahrnehmungsgabe...

Link to post
Share on other sites

Da braucht man keine "aussergewohnliche Wahrnehmungsgabe". Man spürt das überall, beschleunigen und bremsen, Handling etc.. Teste mal aus, 3KG entspricht ungefähr 4 l Benzin. Das merkt jeder Ochse (sorry).

Link to post
Share on other sites

Sorry, aber wer 3 kg oder 4 Liter Spirt weniger bei 180-200kg Fahrzeuggewicht merkt, der erzählt Stuß. Deutlich zu merken sind dagegen Magnesiumfelgen, also große rotierende Massen im vgl zu den bleischweren OEM-Felgen. Und die wirken sich in besserer Beschleunigung und leichterem Handling aus.

Aber es soll auch Leute geben, die schon eine leichtere Kurbelwelle bei der ersten Ausfahrt nach dem Winter im Stadtverkehr bemerkt haben wollen.

Link to post
Share on other sites
Habe letzte Tage nach dem Luftdruckprüfen das Ventilkäppchen vergessen und mich gewundert warum die auf einmal so handlich ist ;-):D

:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D

Link to post
Share on other sites
... ausm blau weissen Bundesland ...

;) Ein Wunder, dass Dich nicht die Fraktion aus Bayern steinigt. Heiß es nicht weiß-blau? "Ein Wagen von der Linie Acht, weiß-blau, fährt ratternd durch die Nacht" Zitat C.Valentin ;)

Edited by Gockel
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.