Jump to content

Recommended Posts

Moin,

 

wie macht ihr das mit der hinteren Bremszange? Sowas müsste ja auch mal überholt werden, aber neu kostet die kaum über 100 €. Da macht eine Überholung monetär ja kaum einen Sinn. Wie oft muß sowas eigentlich geserviced werden?

 

Soweit ich das Teil habe, kann ich mich nie erinnern, dass die jemals irgendwelche nennenswerte Bremskraft übetragen hat. Im Laufe der Jahre kamen verschiedene Beläge, Scheiben und ne Stahlflexleitung dazu, aber richtig Bremskraft nie. Auch ohne die vordere Bremse zu nutzen, also ohne dynamische Achslastverteilung, tut sich da hinten kaum was. Kann man das irgendwie verbessern?

Link to post
Share on other sites

Ich brauche die hintere Bremse eigentlich nur für den TÜV und bei manchen Veranstaltern wird die auch bei der technischen Abnahme geprüft auf der Rennstrecke. 
Überholt habe ich die noch nie in den letzten 2 Jahren, nur einmal Bremsflüssigkeit und Leitung getauscht und danach gut entlüftet. Bremswirkung ist da, liegt meistens am Entlüften. 

Link to post
Share on other sites
vor 33 Minuten schrieb Egliracer:

in den letzten 2 Jahren

Setz noch ne "5" dahinter, dann bist Du bei meiner angekommen 😇 Funzen tut die ja immer noch, z.B. beim Ausbau des Hinterrads ist sie eine gute Hilfe, aber auf Fahrt doch sehr diskret.

Link to post
Share on other sites

Aber wegwerfen weils neu so billig ist wuerde meinem gesamten Ich widersprechen. Putzen, neue Manschetten und Kolben und die Laufbahnen reinigen oder polieren. Basteln hat ja auch was beruhigendes.

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Mir gefällt der Wegwerf-Gedanke auch nicht, aber bis @humlik mir wegen meiner imens gewachsenen Schrauberfähigkeiten Anerkennung zollt, halte ich mich bei überlebenswichtigen Sachen wie den Bremsen noch zurück. Bremsbelag- und Bremsleitungwechsel und Entlüften ok, aber an mehr traue ich mich noch net ran. Die vorderen PT-Zangen sind ja auch mal fällig, da finde ich ja nichtmal jemanden der das machen will.

 

Kann ich die Bremszange evtl. in die Spülmaschine geben? Feuchtigkeit und Hitze sind die ja gewöhnt, oder besser ganz traditionell mit der Zahnbürste und nem Bier ein WE opfern?

Edited by bergbewohner01
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Putzen immer mit WD40, Zahnbürste und Druckluft! 
Zwischen Konrad und Bremsenueberholung ist ein weites Feld, ich bin dazwischen, aber garantiert eher auf der Seite der Bremsenüberholung.

Hinten is eh egal wie du selbst sagst als fang mal an.

Zu den PT Bremsen gabs hier im Forum schon mal was.

Link to post
Share on other sites

Hab ne halbe Stunde lang gesucht, evtl. ist es den einem oder anderen Server-Adios zum Opfer gefallen oder ich bin alt - was ja net sein kann.

Trinke mir erstmal Mut zu.

Link to post
Share on other sites

Wenn du eine brauchst, ich hab noch einen Sattel von der 749 über, die hat auch bis zum Schluss gut funktioniert. Der sollte auch an die 916 etc passen.

(Hab sie dann wegen eines Motorschadens zerlegt, also kein Unfall o.ä.)

Edited by Lemmy
Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Beim Wunsch hinten endlich mal eine spürbare Bremsleistung zu kriegen, habe ich diese Zange gefunden:

 

https://www.wrs.it/de/bremssattel/297627-brembo-rear-left-brake-caliper-titanium-series-p34e.html?gclid=EAIaIQobChMI4NuOn5bL8AIVvCB7Ch01VgvREAQYAiABEgLLHvD_BwE

 

Ist die Brembo 20B85273 passend und überhaupt in irgendwas besser als das Serienteil? Alleine für die schönere Farbe muß es ja nicht sein...

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Meiner Meinung nach ist der Grund für die "defensive" Bremswirkung hinten an der 916 Baureihe das Übersetzungsverhältnis von

Bremspumpe zu Bremszange.

Ich bin gerade nicht sicher, was für einen Kolbendurchmesser die 916 Serienzangen haben, meine aber, das seien 32 mm.

Die von Dir verlinkte Zange hat ja nun 34 mm. Also veränderst Du damit schon etwas, weil Du hinten größer wirst.

Kann man für sich, glaube ich, ganz gut anhand einer Kettenübersetzung veranschaulichen.

Hinten größeres Kettenrad (Bremszange) bei gleichem Ritzel (Bremspumpe) führt dazu, daß man zwar weniger Kraft aufwenden,

bzw. mehr Weg ausüben muß.

 

Ich hoffe, da ist nun kein Denkfehler drin und ich blamiere mich nicht 😄

 

Link to post
Share on other sites

Nächstes Jahr, wenn ich sie fertig montiert habe und zum 916-Guru mutiert bin, kann ich Dir Deine Frage direkt beantworten - momentan hare ich da eher im Trial & Error - Verfahren der Dinge die da auf mich kommen werden 😇 Durch die 10 Tage Pause bin ich nicht weitergekommen, aber ab sofort wird wieder geschraubt - Hammer und Meißel liegen bereit 🛠️

 

Bzgl. Hinterradzangen ist ein gewaltiger Sprung zwischen Serien-Brembo (etwas über 100 €) und Edel-Brembo (von 550 - 3.000 €). Alle Achtung!

Link to post
Share on other sites

Hintere Bremse ist mir eigentlich komplett egal, auf der Rennstrecke weil ich mich nicht auf beide konzentrieren kann und auf der Straße weils eh wurscht ist, brauch die hintere Bremse nie weil ohnehin die Last am Vorderrad ist und man sonst eh nur Unruhe ins Fahrwerk bringt. Außerdem brems ich nie besonders stark auf der Straße 

Link to post
Share on other sites

Mir hilft die Hinterradbremse auf der Landstraße beim Einlenken, auf dem geschotterten Parkplatz beim Anhalten und auf der Rennstrecke um … abseits der Strecke anzuhalten.

 

Ok, viel können muss sie dafür nicht.

Link to post
Share on other sites

Dein Fazit war mein Gedanke.

Schuh am Reifen wie zu Kinderzeiten wuerde mir reichen.

Vielleicht bin ich auch zu grobmotorisch, ich trete und es verzögert leicht (heute probiert, SuperTenere) fast gar nicht (S2R) oder es wackelt sehr am Kurveneingang (999) da muss ich mich dann recht fürchten.

Harley, Guzzi und Bultaco auf der anderen Seite scheinen funktional um die Hinterradbremse herum entwickelt worden zu sein.

Link to post
Share on other sites

Bultaco...da kommen Erinnerungen hoch...aus wilden Jugendjahren...lang ist´s her...🤗

 

*Hypnotisiermodus an* ...Du brauchst die Bultaco nicht...sie steht Dir im Weg rum...Du willst sie dem netten BB schenken...

Link to post
Share on other sites

Ich hab schon wieder diese Stimmen im Kopf.

Signore Bultos Spielsachen gibt es in Spanien recht günstig!

  • Haha 1
Link to post
Share on other sites
Am 15.5.2021 um 11:35 schrieb Duc-Schmidti:

Ich bin gerade nicht sicher, was für einen Kolbendurchmesser die 916 Serienzangen haben, meine aber, das seien 32 mm.

Die von Dir verlinkte Zange hat ja nun 34 mm. Also veränderst Du damit schon etwas, weil Du hinten größer wirst.

Ab 999 wurde hinten mWn auch eine mit 34mm Kolbendurchmesser verbaut.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.