Jump to content

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation on 08/01/2019 in all areas

  1. 3 points
    Moin Leute, da ich vor kurzem erst in IT war und auch das Werksmuseum- inkl. Werk an sich besichtigt habe, wollte ich euch auch daran teilhaben lassen. Für die Führung muss man sich anmelden; das hatte ein Kumpel für uns via E-Mail übernommen. Wenn ihr morgens die Mail losschickt, erwartet aber keine Antwort vor dem frühen Nachmittag Im Werk ging es nach der Anmeldung und kurzem Warten im Werbebereich (So. Viel. Scramblerdreck!) auch los; ein wenig blabla, Zulieferer zu 70% nur aus IT, was wird gebaut, wo wird gebaut, Desmodromik 1x1 und ach ja, bitte die Smartphonekameras abkleben. Wir waren doch sehr überrascht, wie viele Arbeitsschritte dort noch per Hand erledigt werden; der Deutsche hätte in der Fabrik schon lange die Automatisierungskeule geschwungen, glaube ich. Ebenso standen dort wirklich viele V4 Panigale rum und auf die Frage, woran ich nun sehe, ob es eine S oder R ist - mal von dem E-Fahrwerk abgesehen - lief unsere Tourleiterin direkt los und meinte nur, dass der silberne Alutank wohl dies am offensichtlichsten zeigen würde, dass es eine R ist...subjektiv war dort somit jede zweite Panade eine R. Den Satz mit "ihr verkauft davon ganz schön viel, oder?" quittierte sie auch nur mit einem Grinsen. So geil wie der Ofen ist, wenn ich die ganzen verbauten Stecker und alles sehe, wird mir doch sehr schnell anders - Horrorschrauben par excellence. Zum Ende fragte ich noch, wer die Rahmen denn bauen würde; "some italian manufacturer". Pierobon? "..oh yes, exacly!". Ha. Ha. Is klar. Der Subsubsubsubsubunternehmer lässt grüßen, oder wie?. Bezüglich des Museums sei gesagt, es ist angenehm klimatisiert, nicht zuuu riesig aber ausreichend groß und die 999 Epoche wird fast komplett ausgeblendet. Mit der Trockenkupplung und offenem Deckel in die Wüste Mein persönliches Highlight, die Supermono "...wie kriege ich die Duc unter das Shirt und raus aus dem Laden...." Die beiden GP Fahrzeuge waren auch sehr Konträr. Die GP03 sah im Detail so aufgebaut aus, dass es der Mehrheit hier wohl physischen Schmerz zugefügt hätte - was eine Bastelbude! Die GP07 hingegen wäre neben der Supermono das Mitbringsel meiner Wahl gewesen; absolut klasse und stimmig, bis ins Detail! Das einzige Terblanche SBK, sehr schade. Interessante Markierung auf der Brücke (Lenkkopfwinkel?) Codename: Anna. Conda. Stressed member Permanenter Blick auf die Scrambler - darum schaut die DS16 so traurig. Und etwas aktuelleres - der Antennenwels aus 2015 Gute Oberflächenqualität Zum Abschluss etwas Tankdeckelporn von einem Superbike Ich denke, viel neues gibt es hier für die Mehrheit von euch nicht zu sehen aber naja - schön sind die Geräte ja und ich hoffe, ihr hattet etwas Spaß beim Bilder anschauen. Wer übrigens aus der Richtung des Gardasees anreist, kann auf dem Weg noch etwas anderes aus grauer ital. Vorzeit erspähen.
  2. 2 points
    Hab mal des ein kleines Fotoshooting mit der Lady gemacht.
  3. 1 point
    Danke Euch! Konrad, meine Deckel FP2 ist nun auch unten und doe alte FP1 Kopie draußen. Wegen der 1150kg musste Sie auch zerlegt werden. Ich habe dann die Chance genutzt um Sie neu mit 2K Industriefarbe zu lackieren, da der alte Lack schon gelitten hatte. Zum Glück ist Sie technisch noch super, und die Geometrie der Führungen fast neuwertig.
  4. 1 point
    Sehr geschmackvoll! Wirklich gut gemacht.
  5. 1 point
    Gewusst wie de Brocken verschoben... Geht nicht immer so einfach Musste meine Schaublin Fräsmaschine halb zerlegen um sie an den finalen Platz zu bekommen
  6. 1 point
    Tolle Arbeit!!!!!! Schöne Werkstatt!!!!!
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.