Jump to content

Klassische (Youngtimer) Rennserien/Trackdays


Jim-R
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

ich wollte hiermit mal ein wenig Erfahrungen innerhalb des Forums sammeln.

Viele von euch sind ja auf der Rennstrecke unterwegs.

Sei es bei Trackdays oder Rennserien alla Moto Masters, Art Motors, etc.

 

Ich bin die letzten Jahre nur Trackdays gefahren.

Auf meiner "Bucket List" (was man getan haben muss) steht auf jeden Fall einmal eine Saison an einer Rennserie teil zu nehmen.

 

Viel mehr kommt der Wunsch auch daraus, dass mir das Starterfeld bei den Trackdays oft zu unterschiedlich bzw inhomogen ist. Die Einteilung der Gruppen passt zwar meist echt gut. Aber wenn eine Panigale auf den Geraden mördermäßig abliefert und in den Kurven bescheiden fährt, kann die Rundenzeit durchschnittlich gleich einer 748 mit flüssigem Fahrstil entsprechen. Außerdem mag ich den Gedanken mit ähnlichem Material, ähnlicher Epoche zu fahren sehr.

 

Ich selbst fahre eine Ducati 916 und wie die meisten wissen, macht das zwar verdammt viel Spaß, aber das Niveau/Material bei einem heutigen Trackday ist meist wesentlich effizienter.

 

In England gibt es zB. Trackdays nur für Klassiker oder Youngtimer.

 

Was ich bisher schon kenne oder mich belesen habe:

 

Klassik Motorsport

https://klassik-motorsport.com/

 

Sind ja auch teilweise hier vertreten. Hört sich gut an. Eher Strecken im Osten, was mir nicht ganz gefällt (wegen der weiteren Anreise) aber gut.

 

DHM Deutsche historische Motorradmeisterschaft

https://www.vfv-dhm.de/

 

Auch hier ist Strecken-technisch was geboten (die meisten liegen auch näher bei mir), und vor allem ist der Nürburgring dabei!

 

Wer kennt noch was? Habt Ihr Erfahrungen mit den Veranstaltungen? Wirkt Ihr selbst irgendwo mit?

 

Wenn Ihr Erfahrungen habt, gerne her damit.

 

 

Noch eine letzte Frage.

Bei solchen Veranstaltungen ist meist eine Lizenz erforderlich.

Meine Unfallsversicherungen greift bei Trackdays, aber ich glaube nicht bei Lizenz Veranstaltungen.

Wie handhabt Ihr das? Die meisten reinen Rennversicherungen machen meiner Meinung nach nur Sinn, wenn man damit seine Brötchen verdienen will (aufgrund der Höhe der Beiträge).

 

Bin auf eure Erfahrungen gespannt.

 

Grüße

aus dem Saarland

Kim

Link to comment
Share on other sites

Art Motor passt da schon als Hobbyfahrer,  je nachdem welchen Schnitt du fährst ist Klassik Motorsport schon eine Ecke professioneller - deutlich schneller. 

  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

Danke für die Antworten. 

Mit Art Motors habe ich auch schon geliebäugelt. Wenn ich das richtig sehe, haben die 4 Termine im Jahr. Davon 3 in Oschersleben. Da fehlt mir ein bisschen die Abwechselung. 

Beim DHM finde ich es ganz cool das man auf unterschiedlichsten Strecken fährt

 Unter anderem NBR (meine Lieblingsstrecke), Schleiz, Schotten, Colmar Berg. 

 

Die sind fast alle bei mir ums Eck (bis auf Schleiz). 

 

Das von Art Motors habe ich gehört. Ist natürlich ein herber Verlust. Auch für den Sport. Ich hoffe das es dort weitergeht. 

 

 

Grüße

Kim

Link to comment
Share on other sites

Ich fahre ja seit 2019 bei den Superclassix bei Art Motor mit.  Ich bin dort 2018 eine Veranstaltung als Gaststarter mitgefahren, und ich habe gemerkt, dass ich nicht total hinterher fahre. 2019 bin ich sogar Meister geworden. Gerechterweise muss ich natürlich erwähnen, dass es nicht an meinen fahrerischen Qualitäten lag. Im Gegensatz zu den Mitfahrern hatte ich keine technischen Probleme und konnte  alle Rennen fahren. Tja, ne 996 kann auch im Rennbetrieb halten.

In der Zeit konnte ich z.B meine Zeit um 5 Sekunden in Oschersleben verbessern, in Assen war ich letztes Jahr im Rennen 6 Sekunden schneller als vor meiner " Rennfahrerkarriere". Und das, ohne große Augen und Schnappatmung über die Strecke zu rudern. 

Soweit ich mich jetzt erinnern kann, gab es in der Zeit keine Ausfälle, weil jemand abgeräumt wurde. Die Kollegen fahren also nicht mit den Messern zwischen den Zähnen und Abends  wird auch mal Abends  oder andere Bier zusammen getrunken und die üblichen " Heldengeschichten" ausgetauscht. Ich habe dort einige sehr nette Leute kennengelernt und es wird sich auch untereinander geholfen.

Mangels Masse der Starter starten wir mit allen Superclassix Teilnehmern in einem Rennen. Die 1000er Vierzylinder sind natürlich vorne weg und von denen bekommst Du im Rennen eigentlich nichts mit. Unser letztjährige Meister  in der TTF1 konnte aber auch mit seiner Triumph 675 bei denen mitspielen. Mit deiner 916 wirst du wahrscheinlich, wie ich mit meiner 996, in der TTF1 Klasse der " Leistungsbenjamin" sein. Die Aprilia V2 haben schon doch mehr Dampf als so ein oller Desmoquattro. Aber selbst mit denen kann ich teilweise mithalten. Die 600 oder 748/ 749 aus der TTF2 haben da eine ähnliche Leistung. Vielleicht versuchst du beim Biketoberfest mal probeweise einen Gaststart um dir das alles anzuschauen. Assen nächste Woche wird wohl etwas knapp werden. Mal schauen und hoffen, ob und wie es mit Art Motor nach dem Tod von Wolf weiter geht. 

VHF sind meines Wissens Gleichmässigkeitsläufe. Finde ich uninteressant.

Bei der Klassik- Motorsport soll das Niveau höher sein. Da fahren teilweise auch Ex Fahrer aus der BOT oder anderen Meisterschaften mit. Und die können es halt. War aber selber nie dabei.

CSBK hat auch eine Superbike- Legende Serie. Ich wollte dieses Jahr dort am Nürburgring mitfahren. Leider hatte ich mich im Qualifying gesammelt und die Bella war vor Ort wegen eines defekten Ölkühlers nicht reparabel. Ich denke, ich hätte da im soliden Mittelfeld mitfahren können. Gegen die aufgemotzten alten Japan- Vierer hat  so ein Desmoquattro leistungsmäßig keine Chance. Da starten auch alle zusammen.

Dann gibt es noch den HR Cup mit dem nahezu gleichen Reglement wie Art Motor.  Die fahren aber eigentlich auch nur im Osten.

Im Osten sind die Streckenmieten halt günstiger und Osche ist halt für Art Motor für die Rennen die Haus- und Hof Strecke. 

 

Bei Fragen, fragen

 

Reddel

 

 

  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Hey Reddel, vielen Dank für deine ausführliche Beschreibung.

 

Ein Gaststart ist dieses Jahr leider nicht mehr drin.

Bin im September noch am NBR und eventuell am HHR (Trackdays).

Mehr war diese Saison nicht drin.

 

CSBK hatte ich auch mal auf dem Schirm. Danke das du es wieder erweckt hast.

Auch dort sind die Strecken/Termine interessant.

 

Es scheint so als würde man dort keine Lizenz benötigen?

Benötigt man einen Fahrzeugpass?

 

Zur Deutschen Historischen Motorradmeisterschaft. Es gibt dort auch Gleichmäßigkeitsläufe, aber nicht nur.

Gibt auch ganz normale Klassen mit Wertungsläufen. 

Dort benötigt man auf jeden Fall eine Lizenz. Und es muss ein Fahrzeugpass erstellt werden.

 

Das ich mit einer 916 auch bei Klassik Events nicht die Rakete bin ist mir bewusst.

Mir geht es streng genommen auch nicht darum bei irgend etwas erster oder bester zu sein (was natürlich trotzdem cool ist), sondern

darum mein Motorrad in einem passenden Rahmen/Umfeld zu bewegen.

Mir sind Trackdays einfach meist zu bunt und breit aufgestellt.

 

 

Auslöser war eine Motorrad Veranstaltung bei uns alle zwei Jahre.

 

https://www.mcw-motorsporthistoriker.de/

 

Dort finden nur Präsentationsläufe statt.

Aber in Klassen.

Ist ne ziemlich entspannte Sache. und man kann seinen Bock mal bewegen. Nur solche dinger wären natürlich nichts für mich, aber wenn es mal direkt vor

der Haustür ist.

 

Ich konnte die letzten zwei Jahre aufgrund Nachwuchs nicht so viele Trackdays machen, wie erhofft.

Ich würde das nächste Jahr als Vorbereitung (Trackday oder Gastarts) nutzen um dann Richtung 2024 das ganze anzugehen.

 

 

Grüße

Kim

 

Edited by Jim-R
Korrektur
Link to comment
Share on other sites

Hey Kim,

ob man bei der CSBK grundsätzlich eine Lizens benötigt, kann ich dir gar nicht sagen. Bei meinem Gaststart am NBR musste ich ne Tageslizens lösen. Ist eigentlich nur etwas Papierkram und kostet 20 oder 30€. Hängt wahrscheinlich davon ab, bei welcher Veranstaltung die CSBK fährt. Ich musste auch die Bremszangenschrauben sichern und eine geschlossene Ölwanne montieren.

Für die Superclassix Rennen letztes Wochenende in Assen, mussten wir auch eine Tageslizens beantragen. Die Rennen wurden im Rahmen einer IDC Veranstaltung abgehalten.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo Reddel,

 

danke.

 

Ich muss mich korrigieren.
DHM scheint wohl doch" NUR" Gleichmäßigkeitsläufe zu sein.

 

Ich habe mit etwas Umstand auch das Reglement auf der Seite von CSBK gefunden.

 

https://www.classicsuperbikes.de/_files/ugd/fb9778_f8b573297ad94280b28831bbfe2de86c.pdf

 

Wie du schreibst, sind Ölablass/Einlass-Schrauben sowie Ölfilter und Bremszangen-Schrauben zu sichern.

Zusätzlich eine Ölauffangwanne in der Verkleidung.


Lustig finde ich diesen Satz:

 

Die Wanne muss bis zu 2 Ablauföffnungen haben. Diese Öffnung/en muss/müssen bei trockenem Wetter verschlossen sein und müssen geöffnet werden, wenn der Rennleiter das Rennen zum „Regenrennen“ erklärt hat.

 

Ein Rücklicht für Regenfahrten würde mir auch noch fehlen....

 

Wenn du eine Tageslizenz benötigt hast, gehe ich davon aus, dass man für die ganze Saison auch eine Lizenz benötigt...

Ich werde das dort mal erfragen.

 

 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Indem Sie unsere Webseite nutzen, bestätigen Sie die Annahme unserer Terms of Use und Privacy Policy. In der Privacy Policy wird erklärt, wie wir personalisierte Daten und Cookies für personalisierte Werbeanzeigen nutzen. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.. Lesen Sie auch Google’s Privacy & Terms.