Jump to content

Jim-R

Members
  • Content Count

    99
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

Jim-R last won the day on December 17 2018

Jim-R had the most liked content!

Community Reputation

14 Good

About Jim-R

  • Rank
    Advanced Member

Personal Information

  • Name
    Kim
  • Wohnort
    St Wendel
  • Moppeds
    600SS, 916
  • Interessen
    Mopped, MTB

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ich denke schon, dass dafür ein Markt da wäre. Auch wenn ich nicht dazu gehöre^^ Ich bleibe bei VW Bus, Eifel und Frankreich^^ Man müsste das ganze wahrscheinlich relativ Global aufbauen, um ein breites Spektrum an Kundschaft zu bekommen. Vielleicht auch sowas wie Tour de MotoGP. Auf allen Rennstrecken der MotoGP fahren usw. Wenn mann sich anschaut was so für Geschosse auf "normalen" Renntrainings dabei sind, und ich mal unterstelle das nicht alle davon über Santander laufen. Wie viel "Mittelschichtler" sind denn heute bereit 600-800€ für 2-3 schöne Tage in Spanien auszugeben(ohne Anreise etc)?! Das Interesse ist da... und auch steigend. Ich denke das Thema Motorrad und Rennstrecke wird seit den ganzen Youtube Bloggern (Meddes, Murtiano, Meindl und Co KG) immer interessanter für eine breite Masse.
  2. Moin, ich wollte das Thema an dieser Stelle nochmal aufgreifen. Was hat sich denn mittlerweile so getan? Der Beitrag ist ja von 2015. Der TÜV wird bekanntlich nicht lascher, was solche Themen angeht. Kenne das viel von meinen Kollegen mit Autos. Was vor 3 Jahren noch ging, ist heute schier unmöglich.... Ich habe selbst ne 600SS rumstehen (original). Wollte ich eigentlich verkaufen, jedoch steht der Marktwert zu keinem Verhältnis für die notwendige Neuanschaffung für meinen geplanten Umbau (BMW R65, Yamaha SR500, XS650, Honda CB550, CB400). Also wird die SS bleiben und nackig gemacht. Leistung reicht dicke für die Straße mit offenen Jethelm. Vollverkleidet mit Stummel macht für mich auf der Straße einfach keinen Sinn bzw Spaß mehr. Ich werde im Winter vorab mal beim TÜV vorbeischauen. Nicht dass ich den Rahmen zersäge und der Prüfer mir später einen Korb gibt. Wobei das mit dem vorab Fragen ja immer so ne Sache ist (Frage nie die Frösche ob du den Teich abpumpen darfst...^^). Wenn man mit dem fertigen Sitzbank-Umbau zum TÜV kommt, ist der vielleicht auch entspannter, als wenn man vorher kommt und frägt. Was, sie wollen den Rahmen absägen? tragendes Teil! Materialgutachten! Statik! Totalschaden! können sie nicht machen. @Hyper-Jerry Mein Gedanke war auch, die hintere Aufnahme der Trägerplatte zu entfernen. Quasi dort wo die Streben hinten zusammen laufen. Das hat dem TÜV so gepasst? Wollte der nicht nochmal ne Verbindung der beiden Enden von rechts nach Links? Gruß Kim
  3. Hab ich bei meiner 916 auch so. Klar der Gedanke mit dem Diebstahlschutz geht ein wenig verloren, aber wer ein Mopped klauen will, bekommt das auch ohne Schlüssel hin. Aber man muss sich über den Schlüssel keine Gedanken machen. Kleine Anekdote: Kollege von mir hat sich letzten Monat das erste mal auf der Renne gelegt. Mit dem Schandkarren zurück in der Box, Mopped abladen... und dann die Frage.... wo ist mein Schlüssel...... Lange Suche, Hand und Fuß- Kommunikation in Frankreich.....^^ Vor lauter Adrenalin und Aufregung, hat mein Kollege den Schlüssel nach dem Crash abgezogen und um Laderraum des Schandkarren liegen gelassen... Gott sei dank nochmal aufgetaucht, sonst wäre der Tag dahin gewesen.. @linde88: Sehr schöne Lösung. Sieht sauber aus! Gruß Kim
  4. Hallo, Dankeschön. Ich lasse eventuell doch mal abklären ob nicht auch der Rahmen was hat. Der Heckrahmen wurde an seiner Aufnahme für den Höcker geschweisst. Also kam da wohl die meiste Wucht drauf. Ich kann mir schwer vorstellen, das nur der Heckrahmen einen Knax bekommt. Wenn ich mir die Aufnahmen am Rahmen so anschaue und man den Hebel beachte..... Hat da jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Naja hoffen kann man ja...
  5. Moin, Da der Heckrahmen meiner 916 krumm ist, bin ich auf kurz oder lang auf der Suche nach was neuem. Ich glaube zwar nicht, dass es einen Einfluss aufs Fahren hat (hatte bei zwei Rennveranstaltungen keine Probleme) aber wenn einem das ganze erstmal aufgefallen ist, hat mans eben immer im Kopf... Sind gute 2cm. Glaube nicht, dass ich das ohne weiteres gerichtet bekomme. Wirklich viel Monoposto Heckramen findet man ja nicht. *Wer was hat, gerne anbieten* ^^ Da bin ich auf die Motorholder bei Blaha Racing gestossen. https://www.b-rp.de/ducati-748-916-996-998-motoholders-alu-rahmenheck-rear-frame.html Hat dazu wer Erfahrungen? Gibt es Alternativen? Vielen Dank. Gruß Kim
  6. Moin, also wieder ist ein Jahr vorbei. Und ich habe es 2019 geschafft nach Chambley zu fahren. Ich habe mit Team Performance 55 an einem Tag "Schnuppertraining" teilgenommen. 3x20 Min Turns mit Theoriegefasel zwischen den Turns. Ich habe die Gelegenheit genutzt um den neu aufgebauten Motor/Motorrad zu testen. Ich muss sagen ich bin absolut begeistert von Chambley. Gut, die Infrastruktur ist etwas dürftig (keine direkte Tankstelle oder Supermarkt ums Eck und gefühlte tausend "Speedbumps" auf dem Hinweg^^) aber ansonsten macht es echt Spaß dort. Sehr abwechslungsreiches Streckenlayout und einfach eine total enspannte Atmosphäre. Es sind überwiegend (oder fast ausschließlich) Franzosen vor Ort. Die Ansprechpartner/ Instruktoren sprechen größtenteils kein Deutsch/Englisch. Einer konnte ein bisschen Englisch. Dass das Training auch einen Theorie-teil beinhaltet habe ich erst nach dem Buchen erfahren (von daher selber Schuld). Mit Hand und Zeichensprache kommt man meistens weiter. Ich werde auf jeden Fall öfters dort aufschlagen. 125€ für 6x20Min Turns sind einfach unschlagbar. mal sehen welche deutschen Anbieter sich dort übers Jahr rumtreiben... Gruß Kim
  7. Moin, Ich greife das Thema an dieser Stelle nochmal auf. Ich habe vor ca 2 Monaten ebenfalls alle Dichtungen meiner Bremszangen getauscht. Ich hatte zwischenzeitlich immer mal wieder einen Tropfen unten an der Zange hängen. Nach den ersten Vermutungen, dass es die Brembo Pampe wäre, hat sich nach einigen Wochen immer mehr herausgestellt, dass es Bremsflüssigkeit ist. Nach ständigem schauen, putzen, schauen, putzen,..... war die Hohlschraube der Übeltäter. Diese nochmal losgeschraubt, mit richtigem Drehmoment angezogen, dicht. Trotzdem bin ich mir unsicher ob die eine Zange dicht ist. Die Kolben sind nach dem herausfahren immer leicht mit Flüssigkeit benetzt. Ist das bei euch auch so? Der Druckpunkt ist gut und der Bremsflüssigkeitsbehälter ändert seinen Stand nicht. Ps: Da das Motorrad keine Zulassung hat, hatte ich bisher nur eine Testfahrt auf einen Wirtschaftsweg. Die Bremsen und neue Dichtungen wurden noch nicht richtig warm.....
  8. Oh Mann da hab ich ja ein Fass auf gemacht😁 Es ist so wie mickey sagt. Sollte nur für kurz sein.... Hinterrad- und Vorderradständer sind vorhanden. Ebenso ne Vorderradwippe. Ich lass den Scheiss jetzt einfach stehn und vertraue auf das Gute im Mensch... Wenn ein Ständer geklaut ist kann ich mich ja nochmal melden un mir ne Soziophobische Lösung überlegen😂 Ich hab übrigens feste Rasten. Das wär ein Versuch wert👍 Ps: dann spanne ich ein Stromzaun mit Selbstschussanlage😁
  9. Vielen dank für eure regen Erfahrungsbeiträge. Ich werde das Mopped wohl erst mal versuchen, an den Hänger anzustellen, bis ich mir was anderes überlegt habe. Vielleicht kommt der Ständer ja auch doch wieder drann und die Verkleidung wird zersägt. Vielleicht muss ich einfach meine eigenen Erfahrungen im In- und Ausland machen. Ich denke auch das ein Motorradständer weniger interessant ist als, zb. ein liegengebliebener Makita Schlagschrauber.... Bloß wenn der Ständer dann weg ist (zb. nach dem ersten Turn) ist der weitere Tag beschissen.... Vielleicht gibt es ja tatsächlich noch sowas wie einen Ehrenkodex unter einem Großteil von Leuten, welche ein Gemeinsames Hobby ausüben. Das wäre jedenfalls sehr schön. Jedesmal Sachen im Wert von 100€ neu zu kaufen, macht so ein Renntraining Kalkulativ nicht besser^^ In diesem Sinne!
  10. Danke für die Hinweise. Wie gesagt, ich Reise mit dem Auto an und das Motorrad steht auf nem Hänger. Natürlich wird das Motorrad zwischen den Turns auf Ständern stehen, bzw stehen diese zur Verfügung. Alles rum liegen lassen, während nem Turn, mitten im Infield, ohne Pavillion oder sonstiger "Privatbereich"..... Dafür habe ich zu wenig vertrauen in die Menschheit. Wie gesagt, ich bin allein unterwegs. Mir geht es eigentlich um folgendes Szenario: Vor dem Turn (gilt so ähnlich auch nach dem Turn): 1. Alles Equipment in die Karre 2. Mopped vom Hinterradständer holen So nun hab ich ein Motorrad in der Hand und einen Ständer (für 120€) aufm Boden stehen. Dieser soll ins Auto geräumt werden. Für genau diesen Moment würde ich einen Ständer wie der von Racefoxx nehmen. Dieser ist aber vom Achsendurchmesser zu klein für die Duc Einarmschwinge. 3. Wäre alles weggeräumt, würde ich die Duc vom "provisorischen" Ständer nehmen und diesen hinten in den Anhänger legen. Dafür muss ich mich nicht sonderlich bücken, sondern nur nah genug an den Hänger fahren. Natürlich kann ich das Motorrad für diesen Moment an den Anhänger anlehnen. Mir ging es eher um eine günstige Seitenständer alternative alla Racefoxx, jedoch passend für die Duc. Gruß Kim
  11. Hallo, Da meine 916 aktuell mit einer Ölwanne (Verkleidung) ausgestattet wurde, wird wohl oder übel der Seitenständer gehen müssen. Ich will mir das in zwei Wochen in Chambley mal ansehen, wie ich damit zurecht komme. Nun bin ich auf der Suche nach einer günstigen Lösung, zum abstellen des Bikes. Ich dachte zuerst an sowas: https://www.racefoxx.com/Motorradstaender-Rennstrecke Jedoch hat die Einarmschwinge auf der Kettenblattseite einen hohlen Durchmesser von 25,5mm und auf der Felgenseite 29,5mm. Jetzt werden wohl einige, den Hinterradständer vorschlagen, bzw, dass ich mir ne Mauer suchen soll. Kurzum: Ich fahre alleine auf die Renne. Das heißt alles Equipment muss vor dem Turn ins Auto, also auch der Hinterradständer. Sonst stehen nachher zwei Stück da.... Vor allem habe ich keine Box gemietet. Ich könnte mein Mopped eventuell an den Anhänger anlehnen, was ich jedoch nicht so elegant. Jedoch halte ich einen günstigen Ständer wie von Racefoxx als gutes Gimmick. Vor allem könnte ich das hinten in den Anhänger legen (wenn es wegkommt wäre das bei 14€ dann nicht soo schlimm) und nach dem Turn einfach rausholen und Mopped abstellen. Wie macht ihr das so? Habt ihr immer ne Box, oder ausreichend Amigos am start? Danke, Gruß Kim
  12. Moin, gibt es noch Teile von der guten? Ich benötige die Halterung inkl. Schrauben vom Wasserkühler unten. Gruß Kim
  13. Ich verstehe das Problem nicht genau. Also, wenn du das Kettenblatt vergrößerst und gleichzeitig die Kette länger machst, bleibt ja alles beim alten. Plus/Minus natürlich. Der Exzenter soll laut Ducati im unteren Halbkreis liegen. Also zwischen 3 und 9 Uhr. Gespannt wird normal (zumindest bei der 916) gegen den Uhrzeigersinn. (also Rad Drehrichtung) Dies soll wohl verhindern, das sich die Kette lockert. Durch die Drehrichtung des Kettenblattes und des Rades während der Fahrt (gegen den Uhrzeigersinn) wird die Kette so nämlich im schlimmsten Fall (lockere Klemmung) gespannt. Auf dem Bild kann ich leider nicht abschätzen wo der Exzenter momentan steht.....
  14. Achso und das Kurbelwellen Hauptlager war lose...
  15. Ich habe mir bei ausgebautem Kettenrad die 6Uhr Stellung mit nem Edding Markiert. So kann ich von oben draufschauen und ungefähr abschätzen wo er steht...
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.