Jump to content

Update Gabel und Bremsen Sport Classic.


Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

Ich versuche, Gabeln zu beschaffen, um die OEM Marzocchis zu ersetzen. Ich habe gelesen, dass Gabeln von S2R, S4R (S) und Monster 1100 (S) ziemlich einfach zu installieren sind. Ich möchte die OEM-Speichenräder vorerst behalten, werde sie aber in Zukunft durch Speichenräder von Kineo oder Alpina ersetzen. Wenn ich auf diese Weise eine bessere Bremskraft im Voraus erzielen kann, bin ich mehr als glücklich. Außerdem möchte ich den originalen vorderen Kotflügel möglichst mit Alu-Halterung behalten. Irgendwelche Tipps? Wo kann ich Woodcraft-Rücksätze für meinen SC einsetzen? Oder würden Sie empfehlen, andere Heringe zu kaufen? Ich mag die italienischen RCM Racing-Hinterräder meines 1098S sehr, da sie viel Halt an der Außenkante der Heringe bieten.

 

Danke im Voraus!

Link to post
Share on other sites
  1. GABEL
    Im Grunde passt alles, was in eine (Gitterrohr) Monster passt, auch hier (Klemmung 50/54).
     - Eine relativ gute Basis bieten z.B. die Öhlins Gabeln der S4Rs oder der 1100S, welche aber relativ selten und dadurch auch verhältnismäßig teuer sind. 
     - Eine relativ kostengünstigere Alternative wäre die orig. Gabel mittels Andreani Cartridge-Kit umzubauen. 
     - Die teuerste konsequenteste Option ist dann, eine neue Gabel inkl. anderer Gabelbrücken zu verbauen. Schöne Gabelbrücken gibt's z.B. HIER
     
  2. BREMSE
    Die Gabel der Sport Classic hat eine axiale Bremssattelaufnahme (65 mm). 
    Das schränkt die Auswahl "vernünftiger" Bremssättel, welche mit Speichenfelgen passen, ziemlich ein. 
    Meines Wissens die einzigen gibt's von Discacciati. Brembo P4 34/34 passen aufgrund der Speichen nicht. 
    Wechselt man hingegen auf eine Gabel mit radialer Bremssattelaufnahme, kann man "ordinäre" Brembo M4 verwenden (M50 müssten auch passen).
    Das relativiert die Mehrkosten für eine "teurere" Gabel dann evtl. schon wieder. 
     
  3. KOTFLÜGEL
    In meiner Paul Smart steckt eine Öhlins FGRT210. Ich habe die Halterung des Kotflügels hierauf angepasst. 
    Muss man halt jede Gabel individuell anschauen.
    3FF68865-21C8-4A03-8B60-8EAD41C94D89.thumb.jpeg.85a61b18f982298fe949ee07e7be945a.jpeg

 

Das mit den "Heringen" habe ich leider nicht ganz verstanden. 
Vielleicht doch ein wenig Englisch ... ?

Link to post
Share on other sites
Entschuldigung, "Heringe" war in der Übersetzung verloren. Ich meinte Fussrastenanlage.
 
Ihr Paul Smart sieht sehr spektakulär aus! Ich habe Monster 1100S Gabeln gefunden (FG 7381, Jahr 2008). Verkäufer verlangt 2.000 Euro. Realistischer Reis nehme ich an? Der FG 7381 passt in die yokes, aber da die Bremssättel radial sind, brauche ich neue Bremssättel, Bremsleitungen und möglicherweise einen Hauptbremszylinder: sehr teuer, oder? Oder habe ich alternative Optionen? Und kann ich die richtigen Distanzstücke speziell zum Zentrieren des Rads herstellen lassen oder kennen Sie einen guten Online-Shop? Ich gehe auch davon aus, dass der SC das 6-Loch-Montagemuster für die Rotoren verwendet, die bei vielen Motorrädern vor 2005 (Monster, 748 916 996 998, ST, SS) zu finden sind. In anderen Foren habe ich gelesen, dass ich für Radial-Bremssättel wahrscheinlich andere Bremsscheiben mit 15 mm Versatz (748R 996R 998R) oder 5 mm Abstandhalter benötigen werde, aber dies hat seine Schattenseiten.
 
Sind die Gabeln eines 2004 S4R eine gute und billigere Alternative? Siehe Foto.
 
Bitte beraten.
Thanks!

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 
 
 

S4R 2004 forks.jpg

Öhlins FG7381 front.jpeg

Öhlins FG7381.jpeg

Öhlins FG7381 CU.jpeg

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Desmodaddy:
Entschuldigung, "Heringe" war in der Übersetzung verloren. Ich meinte Fussrastenanlage.
 
Ihr Paul Smart sieht sehr spektakulär aus! Ich habe Monster 1100S Gabeln gefunden (FG 7381, Jahr 2008). Verkäufer verlangt 2.000 Euro. Realistischer Reis nehme ich an? Der FG 7381 passt in die yokes, aber da die Bremssättel radial sind, brauche ich neue Bremssättel, Bremsleitungen und möglicherweise einen Hauptbremszylinder: sehr teuer, oder? Oder habe ich alternative Optionen? Und kann ich die richtigen Distanzstücke speziell zum Zentrieren des Rads herstellen lassen oder kennen Sie einen guten Online-Shop? Ich gehe auch davon aus, dass der SC das 6-Loch-Montagemuster für die Rotoren verwendet, die bei vielen Motorrädern vor 2005 (Monster, 748 916 996 998, ST, SS) zu finden sind. In anderen Foren habe ich gelesen, dass ich für Radial-Bremssättel wahrscheinlich andere Bremsscheiben mit 15 mm Versatz (748R 996R 998R) oder 5 mm Abstandhalter benötigen werde, aber dies hat seine Schattenseiten.
 
Sind die Gabeln eines 2004 S4R eine gute und billigere Alternative? Siehe Foto.

 

Der Preis eines Teiles ergibt sich immer aus Angebot und Nachfrage. 
Und wenn das die einzige Öhlins-Gabel aus einer 1100S ist, die angeboten wird, dann ist das halt der aktuelle Preis. 

Würde ich den bezahlen? 
Nein, sicher nicht. 

Wenn die Gabel anschließend noch zum Service inkl. neuer Federn muss, dann wird's ja noch teurer. 

Vorteil: Man kann weit verbreitete Bremssättel wie Brembo M4/M50 verwenden. 

 

Die Gabeln der Monster S4R können eine Alternative sein. 
Aber auch die müssen dann meist zum Service und angepasst werden. 

Bei der abgebildeten Gabel sieht die Beschichtung auf den ersten Blick schon ziemlich fertig aus, was dann natürlich auch wieder Geld kostet. 

Nachteil: Die Bremssättel von Discacciati sind sehr teuer.

 

Insofern ist der Umbau mit den Andreani Cartridges schon nicht die schlechteste Option. 
Der Service erledigt sich dann ja implizit. 

Nachteil: Die Bremssättel von Discacciati sind sehr teuer.

 

 

Zum Thema Offset der Bremsscheiben: ja, das ist natürlich ein Thema, wenn man "wild" mischt. 

  • In meiner Sport hatte ich die Gabel einer 999 - aber eben auch das Vorderrad und Bremsscheiben für die 999.
  • In der Paul Smart war zunächst die orig. Öhlins-Gabel verbaut - mit einem Rad für die 999 und Bremsscheiben für M1100.
  • Später habe ich dann auf die FGRT gewechselt -  mit einem Rad und Bremsscheiben für die 999.

"Andersherum", also mit orig. Speichenfelgen war für mich nie eine Option, da das Moped damit meiner Meinung nach einfach "zu stabil" 😉 fuhr.
 

 

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Desmodaddy:

Wäre dieser Öhlins FGRT 819 (Cfr. Photo) für meinen SC übertrieben? Und mit welchen radialen Bremssätteln / Pumpen / Scheiben würden Sie sie kombinieren? Erschwingliche Alternativen bitte? Danke!

 

Ach, was ist schon überdimensioniert. Soll ja auch Spaß machen ... 😄

 

Vielleicht vorweg:

Der "Nachfolger", die FGRT 210, liegt neu preislich bei ca. 2,6k. Kommt dann neu und schon "vorabgestimmt".
Insofern würde ich für eine gebrauchte Gabel, bei der ja i.d.R. noch Service und Anpassung ausstehen, nicht zu viel bezahlen.

 

 

Nun zum Thema ...

 

Gabelbrück(en):

Eine FGRT819 sollte eine 53/53-Klemmung haben.

Damit könnte man - wenn man denn nicht komplett in die Vollen gehen möchte  - aber wer will das schon 😄 - 

theoretisch mit der orig. unteren Gabelbrücke fahren.

Denn die orig. Klemmungen sind 50/54. 

 

Oben:

 - entweder neue Gabelbrücke (performanceparts.de)

 - oder orig. Gabelbrücke aufspindeln (lassen) --> Hatte ich versucht. Meine ist nach relativ kurzer Zeit gerissen. Jetzt PP ...

Unten

 - entweder neue Gabelbrücke (performanceparts.de) 

 - oder orig. Gabelbrücke mit 0,5 mm Distanz verwenden

 

Eintragungsfähig ist höchstwahrscheinlich nur die Option mit der neuen Gabelbrücke von PP.

 

Bremssättel:

Bei Speichenrädern passen in jedem Fall Brembo M4 (vermutlich auch M50).
Kosten nicht die Welt.

 

Räder:

Wenn's Speichenräder sein sollen, dann kommen als plug&plays-Lösung Kineo in Frage:

 - VORDERRAD für 1098/1198

 - HINTERRAD für Sport 1000

Ansonsten alle Räder für 999, 1X98 u.a.

 

Bremsscheiben:

Da passen vorn dann natürlich auch alle Bremscheiben für 999, 1X98 u.a. (320mm, 5-Loch, 15mm).

 

 

Das Charmante an solch einer Lösung, also quasi das komplette Frontend einer 1X98 an die Sport zu verpflanzen, 
dass das alles rel. gut eintragungsfähig ist und man auf weit verbreitete Teile zurückgreifen kann.

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb Desmodaddy:

Mein Freund Luc - er hat eine Sammlung von über 15 Ducatis, einschließlich D16RR, 1098R Bayliss, PS mmmm ... - sagt, dass es tatsächlich möglich ist, die ursprünglichen Tripel aufspindeln zu lassen, aber Sie hatten Probleme damit? 😔


Ja. 
Meine aufgespindelte Gabelbrücke hat einen Riss bekommen.

Warum auch immer.

 

Im Nachhinein würde ich es nicht noch einmal versuchen.

Dann lieber die extrem kostbare orig. Gabelbrücke original belassen.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.