Jump to content

Recommended Posts

das hat sicher nicht nur einer gemacht ;) 

 

vorne: bremssättel demontieren, achsklemmung lösen, mutter der achse lösen, achse rausziehn fertig. 

 

hinten: dicke nuss besorgen, sicherrungsplint abnehmen, ratsche mit rohr verlängern (kein drehmomentschlüssel!!) und nuss demontieren rad kann abgenommen werden. 

 

 

das ganze funktioniert am besten aufm montageständer ?

 

 

fürs montieren drehmomente beachten (hab keine zur hand für die pani hätt se dir sonnst gesagt)

Edited by Big-D
Link to post
Share on other sites
vor 30 Minuten schrieb hawkster:

wenn du schon mit Googeln überfordert bist, hältst du es dann wirklich für sinnvoll, dich an die Räder heran zu wagen? :denk1:

Was hat das mit überfordert zu tun, wenn ich in einem ducati Forum eine technische frage stelle? Aber wie man sieht bekommt man selbst bei den einfachsten fragen die dümmsten anworten. 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Deluxe:

Was hat das mit überfordert zu tun, wenn ich in einem ducati Forum eine technische frage stelle? Aber wie man sieht bekommt man selbst bei den einfachsten fragen die dümmsten anworten. 

 

Selbst bei den dümmsten Fragen... hui! Was passiert wohl, wenn man ne gute Frage stellt? Nicht auszumalen.

Die Klemmschrauben reichen gut handfest.

Link to post
Share on other sites

Achsmutter doch wohl erst lösen und dann die Klemmschrauben oder? Ist jedenfalls bei meiner 998 so. Gerade vor ner Std. erst gemacht. sonst dreht sich die Achse mit.

Aber ein Handbuch solltest du dir zulegen. Kostet nicht die Welt und alles (fast) steht drinn.

Trotzdem immer fragen wenn Unsicherheit besteht. Dafür ist dieses Forum doch da. 

Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb DocDuc:

Achsmutter doch wohl erst lösen und dann die Klemmschrauben oder? Ist jedenfalls bei meiner 998 so. Gerade vor ner Std. erst gemacht. sonst dreht sich die Achse mit.

 

 

Beim kann man das so machen, obwohl es gibt ja für kleine Knete auch so einen Gegenhalter, bzw. die unedlen Schrauber könnten ja auch zum fetten Schraubendreher greifen.

 

Beim festziehen kann man auch mit der "Klemmung" arbeiten, allerdings sollte man dann danach die Klemmschrauben lösen damit sich ggf. Spannungen in der Gabel abbauen können. Letzer Schritt wäre dann ein lau handfestes anziehen der Klemmschrauben.

 

Beste Grüße

Lutz

Edited by Mechanist
Link to post
Share on other sites
vor 39 Minuten schrieb DocDuc:

Achsmutter doch wohl erst lösen und dann die Klemmschrauben oder? Ist jedenfalls bei meiner 998 so. Gerade vor ner Std. erst gemacht. sonst dreht sich die Achse mit.

Aber ein Handbuch solltest du dir zulegen. Kostet nicht die Welt und alles (fast) steht drinn.

Trotzdem immer fragen wenn Unsicherheit besteht. Dafür ist dieses Forum doch da. 

 

??‍♂️ ich mach links die klemmung auf mach die mudder auf und dann die klemmung rechts 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.