Jump to content

SUPERSAEB

Members
  • Content Count

    377
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    20

SUPERSAEB last won the day on May 12

SUPERSAEB had the most liked content!

Community Reputation

181 Excellent

About SUPERSAEB

  • Rank
    Erfahrener Benutzer
  • Birthday 06/11/1985

Personal Information

  • Wohnort
    Dresden
  • Moppeds
    Ducati 959 Corse
  • Interessen
    Motorsport, Reisen, Ausdauersport
  • Beruf
    Motorsport-Redakteur

Recent Profile Visitors

3,100 profile views
  1. Wettbewerbe sind in einigen Bundesländern wieder erlaubt. Hab aber noch nicht herausgefunden, wie die Situation in Sachsen-Anhalt ist. Rennen könnten also bald wieder stattfinden. Das Thema Begleitpersonen scheint aber noch keine Entspannung zu erfahren. Triple M hat jüngst eine Meldung herausgehauen, dass sie weiterhin bei 0 Helfern bleiben. Das wird wohl auch strikt kontrolliert. Bin gespannt, wie die anderen Veranstalter diese Sache handhaben. Muss aber für mich ganz klar sagen, dass ich wirklich jedes Event absagen würde, wenn ich gar keinen Helfer mitbringen dürfte. Für mich gehört es irgendwie dazu, gemütlich zusammen zu sitzen und die Zeit mit Freunden genießen. Klar, man kann auch an den Strecken neue Leute kennenlernen. Das wird ja immer als Argument gebracht. Mir kann aber kein Veranstalter erzählen, dass er sich um jeden einzelnen Rücktransport kümmert, wenn mal was passiert. Als ob die Veranstalter sonst keine anderen Sorgen haben. Wenn man bedenkt, wie viel Fläche ein Fahrerlager hat und wie ernst die Hygienemaßnahmen von den Veranstaltern/Teilnehmern genommen werden, dann sollte man auch wenigstens einen Helfer zulassen. Aber das ist nur meine Meinung. Sehen andere vielleicht anders
  2. SUPERSAEB

    GoPro Montageort

    Ich habe meine GoPro auf der Gabelbrücke. Das hat zwei entscheidende Vorteile: - kaum Vibrationen - ist nicht im Weg Vorher hatte ich eine Platte, die am Zündschloss montiert war und somit direkt am Rahmen. Das hat unschön vibriert. War mit keiner Bildstabilisation zu retten. Montage am Tank hab ich nie probiert, da mich die GoPro nicht einschränken soll beim Fahren.
  3. Nachtrag: Laut Hafeneger gibt es in Deutschland aktuell ein Wettkampf-Verbot. Das ist der Grund, warum die Veranstalter keine Rennen durchführen. Die Mai-Events von Hafeneger in OSL wurden eben abgesagt, weil Sachsen-Anhalt vergleichsweise strenge Regeln hat, was touristische Aktivitäten angeht. Übernachten im Fahrerlager etc. nicht erlaubt.
  4. Alle bisherigen Events fanden mit max. einer Begleitperson pro Fahrer statt. Im Fall von Hafeneger am Sachsenring wurden von dieser Person die Personalien aufgenommen und derjenige bekam ein Bändchen. Das Tor vom Gelände war verschlossen. Somit volle Kontrolle über die Leute, die sich im Fahrerlager aufhalten. Da ich gern mehr als eine Person mitnehme, ärgert mich diese Vorgabe natürlich. Aber besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. Sprich, lieber so als gar nicht.
  5. Bei den bisherigen Trackdays wurde es so gehandhabt, dass es keine Rennen gab (vermutlich eine der Auflagen, um den Betrieb genehmigt zu bekommen). Weiß jemand aus dem Art-Motor-Dunstkreis, wie das beim Festival laufen wird? Komplett neuer Zeitplan oder bleibt alles wie geplant?
  6. Ja, so stelle ich mir das zumindest auf den flotteren Strecken vor. Es hat ja einen Grund, warum ich mit der Panigale in Most meine 999R-Bestzeit noch nicht unterbieten konnte 😏
  7. Dijon kenne ich nicht. In Jerez erkenne ich auf den ersten Blick keine Kurve, die das Problem provozieren könnte. Anyway, wenn der Most-Termin im Juni stattfindet (bin eher skeptisch), dann werd ich herausfinden, ob die Schwinge was gebracht hat oder nicht. Werde auf jeden Fall berichten Deine 959 ist schon weg?
  8. Auf welchen Strecken bist du mit deiner 959 gefahren? In OSL trat das bei mir auch nie auf. Langgezogene Vollgaskurven wie in Most (besonders die Linkskurven nach der Schikane und die hinter dem Fahrerlager) gibt es ja auch in Brünn nicht. Ich bin gespannt. Der Fakt, dass sie in den SBK-Klassen ab 2014 immer mit der langen Schwinge gefahren sind, beruhigt mich ein bisschen. Kann also nicht sooo übel sein Ein bisschen Wendigkeit opfere ich gern für mehr Stabilität. Liegt vielleicht auch an meiner 999-Vergangenheit. Das Teil lief durch solche Kurven wie auf Schienen. Vollgas, eingelenkt und dann konnte man sich entspannt zurücklehnen 😎
  9. Kleines Update zu meinem Projekt: Diesen Winter gab es (wie einige durch den Biete-Thread schon mitbekommen haben) ein feines Upgrade an meiner 959. Im Dezember wurde mir eine verlängerte Pierobon-Schwinge angeboten, die in der BSB an Shakey Byrnes Be-Wiser-Ducati montiert war. Preis war natürlich heftig, aber mit der Vernunft haben wir es ja hier alle nicht so. Also habe ich am Silvesterabend nach 2-3 Getränken zugeschlagen und noch vor Mitternacht die Kohle Richtung UK gesendet 😇 Nach einer Woche kam das edle Teil dann an und wurde in die 959 gepflanzt. Durch die 30 mm längere Schwinge war natürlich eine härtere Feder notwendig. Pierobon und Federelemente-Spezi legten mir nahe, eine Stufe härter zu gehen. In meinem Fall bedeutete das 100er-Feder statt 95er-Feder. Gefühlt ist das ganz schön hart. Aber wird schon seine Richtigkeit haben. Demnächst wird die Panigale noch einmal neu vermessen und eingestellt. Dann kann es theoretisch schon losgehen. Warum das alles gemacht wurde? In langgezogenen Vollgaskurven hatte ich 2019 mit Fahrwerksunruhen zu kämpfen, die laut Expertenmeinung auf zu wenig Gewicht auf dem Vorderrad deuten. Besonders in Most war das sehr unangenehm: 2019_05_Most_Wackler.mp4 Beim Exzenter war ich schon am Limit (langer Radstand). Experimente mit der Heckhöhe führten nicht zum Erfolg. Also war die lange Schwinge der letzte Ausweg. Besagtes Schwingenmodell (=verlängerte Serienschwinge) wurde 2015 und 2016 in der Superbike-WM und BSB verwendet. 2017/2018 wurde in der Superbike-WM die Evo-Schwinge eingesetzt, die gleich lang war, aber eine andere Steifigkeit hatte. Diese bewegt sich aber je nach Zustand im Bereich von 8.000 bis 9.000 Euro und war damit völlig außer Reichweite 😖 Ich bin extrem gespannt, ob die Schwinge mein Problem löst. Mit aktueller Einstellung habe ich etwa 17 mm mehr Radstand (da der Exzenter nicht am Limit ist). Auch wenn das nicht viel klingt, dürfte es nach Fahrwerks-Maßstäben eine kleine Welt sein. Ich erinnere mich gut, wie mir Sandro Cortese letztes Jahr in Katar berichtete, dass sie den Radstand von Freitag zu Samstag um 10 mm verlängert haben und er von "einem anderen Motorrad" sprach. Ich halte euch auf dem Laufenden
  10. Pierobon-Schwinge aus Shakey Byrnes ehemaliger BSB-Panigale 😇
  11. Gebe die Einarmschwinge ab, mit der ich 2019 unterwegs war. Sturzfrei und technisch 1A. Den passenden Ilmberger-Carbon-Kotflügel gebe ich auch ab. Zusammen natürlich günstiger https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/ducati-panigale-1199-1299-schwinge/1379506719-306-3836 https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/ducati-panigale-1199-1299-carbon-kotfluegel-ilmberger-hinten/1379501631-306-3836 Falls jemand von 899/959 auf Einarmschwinge umbauen will, kann ich auch noch eine passende Bremsleitung abgeben.
  12. Ja, besagtes Vorgehen ist mit Sicherheit am wenigsten riskant für alle Beteiligten. Überrundungen sind leider extrem gefährlich. Aber wenn mehrere Klassen in einem Rennen fahren und es dann noch so deutliche Unterschiede gibt, lässt sich das wohl nicht vermeiden. Ich würde es mit dem Wissen von jetzt anders angehen (und innen statt außen ansetzen). Erkenntnisse wie diese sind ja ein Grund, warum ich mir die Rennen gern noch einmal in Ruhe anschaue und teile. Im Eifer des Gefechts nimmt man einige Dinge anders wahr. Ist bei uns Amateuren nicht anders als bei den Profis. Da kann man heikle Manöver im Nachhinein auch zerreißen, wenn man x Zeitlupen aus verschiedenen Perspektiven sehen konnte. Live ist das immer 'ne andere Nummer
  13. Na dann kann man sich die blauen Flaggen auch ganz sparen
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.