Jump to content

Recommended Posts

Meine Hyper konnte ich gestern am Freitag endlich abholen! Habe schon gut 400km drauf gefahren. :)

Nun jedoch ein paar fragen.

1. Als ich sie mit 0km abgeholt habe, ging der 1. Gang beinahe nicht rein. Ich musste ungelogen regelrecht auf den Gang Hebel drauf stehen, damit er runter ging...

Hat sich nun jedoch gebessert. Nach etwa 40km war das Getriebe geschmeidig.

Normal?

2. Ich kann im Stand nicht runter schalten???

Wenn ich z.B. im 3 an eine Ampel fahre und ohne schalten lediglich herunter bremse, dann im Stand für den Start wieder in den 1. Gang schalten möchte, geht das nicht. Ich muss etwas vor und zurück rollen, damit die Gänge hereingehen.

Ist das bei der Hyper normal so? Kenne das nur vom 1. Gang, dass der gerne nur beim etwas vor/zurück schieben rein rutscht.

Aber bei meiner neuen 939 Hyper ist das bei jedem Gang so?

Hoffe ich habe hier kein defektes Getriebe :0

Ansonsten ein Mörder Teil. Es ist schwer die ersten 1000km unter den 6-7.000 RPM zu bleiben :)

Allzeit gute fahrt!

Link to post
Share on other sites

1 normal

2. Kann ich dir nich sagen des passiert mich nicht :P denk aber aucb das gibt sich noch liegt warsch. Auch am taufrischen getriebe muss sich erst aneinander gewöhnen

Link to post
Share on other sites

Hallo Fargrin,

hab meine jetzt genau seit drei Wochen. Der erste Gang benötigt einen kräftigeren Kick, das ist auch bei meiner so. Zuerst war ich überrascht, jetzt mag ich es genau so. Beim Runterschalten find ich den Leerlauf nie. Also, zuerst in den Ersten schalten und dann gefühlvoll kurz nach oben. Die anderen Gänge lassen sich soft einlegen. Nur im fünften und sechsten Gang braucht man einen bewussten Schaltvorgang, sonst landet man im Leerlauf.

Grüsse, Rainer

Link to post
Share on other sites

Sorry, Aber sowas kenn ich von meiner 821er SP nicht! Das kann's auch so nicht sein!

Der erste geht ganz normal rein, ohne da fest zu drücken. Kann auch ganz normal im Stand die Gänge zurückschalten bis zum Ersten. I'm Stand dann den Leerlauf finden ist das einzige "Problem"

Link to post
Share on other sites
Hallo Fargrin,

hab meine jetzt genau seit drei Wochen. Der erste Gang benötigt einen kräftigeren Kick, das ist auch bei meiner so. Zuerst war ich überrascht, jetzt mag ich es genau so. Beim Runterschalten find ich den Leerlauf nie. Also, zuerst in den Ersten schalten und dann gefühlvoll kurz nach oben. Die anderen Gänge lassen sich soft einlegen. Nur im fünften und sechsten Gang braucht man einen bewussten Schaltvorgang, sonst landet man im Leerlauf.

Grüsse, Rainer

Ok, kann ich so 100% unterschreiben. Genau so verhält es sich bei mir.

Habe nun 600 km drauf (2 Tage) Muss nach meinem Urlaub schon zum Service :)

Edited by Fargrin
Link to post
Share on other sites

Sowas würde ich nie unterschreiben! Das Teil kostet ja nicht nur 5.000 wie eine Hysong oder so ähnlich.

Wenn mein Getriebe so schalten würde wäre ich sofort bei meinem Freundlichem!

Also ich meine das Getriebe der Hyper ;)

Link to post
Share on other sites

Scheint jedoch kein "Defekt" zu sein. Sondern eben Stand der Dinge bei der überarbeiteten 939.

Und so teuer ist eine Hypermotard 939 auch nicht gerade... 11350 mit Rabatt, in Weiß, Überführung und frisch vom Werk.

Die S1000XR BMW, die es zuerst hätte sein sollen, spielt da eher in der Liga von 18-22.000 Euro.

Link to post
Share on other sites

Na ja, für den Preis hätte ich aber schon gerne ein gängiges Getriebe! ;)

Weiß nicht wie du das siehst?

Und S1000XR würde ich nicht unbedingt mit der Hyper vergleichen. Eher schon S1000R.

Die XR ist doch ein ganz anderes Bike?

Edited by man_mane
Link to post
Share on other sites

Das motorrad is niegelnagelneu wenn die eingefahren ist, ist das weg meine hat jetzt 3300km und da is nix mehr mit druck ruckel oder sonnstwas macht doch mal kein fass auf das ganz normal am anfang

Link to post
Share on other sites

Big-D kannst du lesen oder ist die einfahrpfase von 2000 km und mehr völlig normal für dich?? Das es die ersten km eventuell etwas hackelig zugeht ist wohl normal aber es gibt einige bei denen es eben etwas länger dauert!!! Zudem ist das bestimmt auch nicht gesund für das Getriebe wenn man die Gänge rein prügeln muss!! Andere Hersteller bekommen das auch hin.

Link to post
Share on other sites

Ich sag ja, bin aktuell beruhigt, da es nicht nur bei mir so ist.

Ich denke auch. Sobald das richtige Öl drin ist und diese Einfahr'plörre' raus ist, ein paar Kilometer gefahren und es wird sich alles einpendeln.

Link to post
Share on other sites

Meines Erachtens hat das nix mit Öl zu tun. Es kann einfach nicht sein daß das Getriebe sooo schwer zu schalten geht!

Ein bisschen Druck lass ich mir ja eingehen, Aber nicht mehr!

Ich fahr seit 30 Jahren Motorräder, Aber so ein Getriebe hatte ich noch nie!

Die Dinger sind bestimmt nicht besser geworden während dieser Zeit, Aber definitiv auch nicht schlechter! Das Schaltdingens meiner RG 500 Gamma von 1987 geht mindestens genau so gut wie das der Hyper!

Ein Getriebe muss! flutschen! Vom ersten bis zum sexten Gang!

Edited by man_mane
Link to post
Share on other sites

Hatte meine 821 SP auch am Anfang!

Getriebe sehr hackelig und Leerlauf im Stand zu finden, war schlecht.

Da hatte mich mein Ducati Händler aber schon vorgewarnt, dass es am Anfang so ist.

Nach etwa 1000km war die Sache schon fast weg und nach etwa 2000km flutschte alles sauber ohne Kraftaufwand!

Link to post
Share on other sites

Wir sind hier in Phnom Penh 3 Westler mit 4 neuen Ducs. 2x HYM821, 1x Monster1200S und 1x Scrambler. Bei allen 4 geht der erste Gang etwas schwerer rein als bei anderen Marken und man hört den Klick. Es erinnert mich etwas an meine alten 2V-Boxern und ich habe nicht das Gefühl, das etwas falsch damit wäre. Wir fühlen es, weil es unsere erste Duc ist! Für die Erfahrenen im Forum war es nie anders und sie verstehen den ersten Gang als "butterweich". Ich würde mir keine Gedanken darüber machen. Fahr bis zur ersten Inspektion und dann wird es auch für Dich normal sein.

Link to post
Share on other sites

Moin Moin,

just my 2 pence -> Wenn man bei einem neuen Bock den ersten Gang rein prügeln muss dann ab zum Freundlichen zwecks Reklamation! Zumal man m.E. Moppedgetriebe nicht mehr einfahren muss, ist ja keine Royal Enfield mit Fließfett im Getriebe.

Des weiteren und ganz allgemein gesprochen, könnte für die Knete das Getriebe bei meiner SP einen Hauch besser sein. Die Gänge lassen sich ähnlich gut (gefühlt) schalten wie bei meiner ersten TDM Bj. 92, inkl. der kleiner Mätzchen und akustischer Ganganzeige des 1. Ganges. Bei der gestrigen Ausfahrt bin ich einmal aus Unaufmerksamkeit zwischen zwei Gängen gelandet, passierte auch damals hin und wieder.

Insgesamt gilt wohl weiterhin, wer einen wirklich schöne italienische Diva haben will muss halt das eine oder andere kleinere Gezicke hinnehmen. Die Teile sind aber schon wesentlich besser als die Dinger vor 30 oder gar 40 Jahren, als damaliger Gummikuhtreiber war ich immer sehr amüsiert, wenn die Jungs mit ihren Ducs, Laverdas, Morinis usw. auf jeder längeren Tour grundsätzlich unterwegs schrauben mussten.

Beste Grüße

Lutz

Link to post
Share on other sites

Der Klack beim einlegen des ersten Ganges im Stillstand ist normal und lässt sich nicht vermeiden. Ein Teil des Getriebes dreht sich, der andere (noch) nicht und trotzdem muss die Verbindung hergestellt werden bzw. wird das verbindende Zahnrad mit Nachdruck eingeschoben. Daher der Ruck...

Link to post
Share on other sites

Ich mag diesen Ruck. Es zeigt mir, dass ein Getriebe unter mir arbeitet. Ich würde auch niemals eine Automatk akzeptieren. Eigenarten des eigenen Motorrad verbinden. Alles Perfekte wird schnell langweilig!

Edited by RainerS
Link to post
Share on other sites

... doch noch einige ergänzende Worte zur Schaltung der HYM. Es fasziniert mich immer wieder im Forum, wie unterschiedlich die verschiedenen Antworten ausfallen, vom harten Kick zu butterweich. Hier in Phnom Penh fährt man in der Stadt im T-Shirt, ohne Helm und mit Flip Flops (natürlich nicht richtig!!!). Mit diesem Schuhwerk erfährt man den Gangwechsel "gefühlsecht". Ehrlicherweise, es funktioniert nicht butterweich. Es entspricht den Gangwechseln meiner 2V-Boxer von früher, einer Technik, die bereits 30 Jahre alt ist. Und dass beim dezenten Hochschalten anstelle des 5. Ganges der Leerlauf reinflutscht, ist eigentlich ein Unding und manchmal auch gefährlich. Aber, man lernt damit umzugehen und es zu lieben. Deswegen wird es aber nicht butterweich - ehrlicherweise.

P.S. Hallo Lutz, ich bin ein echter Fan Deiner Kommentare. Sie sind sehr hilfreich, vor allem für uns Neuen auf der HYM.

Edited by RainerS
Link to post
Share on other sites

Hallo Rainer,

vielen Dank für das Lob bzg. meiner Kommentare! Deine Kommentare finde ich aber besser, besonders wenn es um das Moppedfahren und sonstiges in Thailand geht. Bitte weiter so! :)

Beste Grüße

Lutz

P.S.: Insgesamt ist das hier tolles Forum mit interessanten/ informativen Themen und angenehmen Teilnehmern, auch hier ein dickes "Dankeschön".

Link to post
Share on other sites

P.S.: Insgesamt ist das hier tolles Forum mit interessanten/ informativen Themen und angenehmen Teilnehmern, auch hier ein dickes "Dankeschön".

Finde ich auch.

Und auch die Erklärung mit dem Getriebe ist top.

Müßte mal jemand ins BMW-Forum stellen, da verzweifern fast alle GS-LC-Fahrer am Schaltschlag beim Einlegen des 1. Gangs.

So nach dem Moto:" Das darf es doch bei einem Premiumprodukt wie der 1200er GS nicht geben"

Wenn man dort mal erklären würde, dass das unvermeidbar ist bzw. konstruktiv nicht anders geht.....

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.