Monsterhpd

Members
  • Content count

    53
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

Monsterhpd last won the day on March 12

Monsterhpd had the most liked content!

Community Reputation

29 Excellent

About Monsterhpd

  • Rank
    Neuer Benutzer
  • Birthday 08/28/1955

Personal Information

  • Name
    Torbjörn
  • Wohnort
    Göteborg, Schweden
  • Moppeds
    749R mit HYM1100-motor, Monster 800-2003, 50% 900 SSIE für Regen an der Rennstrecke
  • Interessen
    Technik, Motorräder (klaar ...), Geschichte, einfach vieles.
  • Beruf
    Ingenieur (Mechanik)
  1. Ja, eben alle die Unbekannten ist der Grund dass ich keine grosse Analyse angefangen habe. Der schwingedrehpunkt ist ja ein Thema, der auch auf die Fahrdynamik grosse Auswirkungen hat, und bevor ich meinen neuen Motor zusammenbaue werde ich schauen ob ich das Loch für den Schwingachse auffräsen kann damit ich Schwingendrehpunkt ändern kann. Ob der FG711 gleiche Länge ist wie der 749R-Gabel muss ich auch untersuchen, sowie wie weit unten das Rad auf de Top-out-federn beim aufgehängten Motorrad hängt. Mein Kumpel, der nächste Woche mit seiner 999R (mit 749R-Umlemkhebelei und Gabelbrücken / Offsetbuchse) dabei ist, kommt bisher mit seinem 999 nicht so richtig zurecht, da werden wir versuchen vernünftige Sag-werte einzustellen, und Geometrie zu vergleichen. Dass er 50% mehr als ich wiegt macht ja Tauschversuche etwas schwierig, aber geometrievergleiche können wir schon machen. Danach, hoffentich, die Analyse :-)
  2. Die Übung habe ich gemacht um vor der den Rennstreckenausflug nächste Woche ein Bezugswert zu haben, und um eine Indiktion zu bekommen, in welche Richtung wahrscheinlich geändert wird. Dass die 22.2° etwas wenig sind habe ich auch gesehen, aber die Analyse habe ich mich gespart bis ich dann (hoffentlich) eine Einstellung habe die ich mag. Ob der FG711 baugleich mit einem 749R original ist weiss ich nicht, habe nicht nachgeforscht. Ausser das und der Schwingendrehpunkt höher als bei 749/999 ist alles 749R original. Mal sehen was da rauskommt.
  3. Stimmt schon ... aber wohl nur wenn alles genau in irgendein Fabriksstatus gemessen wird. Ich sehe es als Hinweis, dass das Bike etwas auf die Nase steht,und dass jegliche Änderungen in Richtung "sanft"gehen sollten. Mal sehen wie sich das jetzt anfühlt ....
  4. Danke:-) Soweit ist sie sein Divastatus mehr als gerecht gewesen ... hoffentlich wird sie kommende Woche kooperativ sen. Hab´ich ihr doch gestreichelt und (ein Bisschen ..) aufgehübscht ...
  5. Die Gewindestange messe ich bei Gelegenheit, ist etwas schwierig wenn sie eingebaut ist. Das fedebein ist gleicher Länge bei beiden Wippen (aus dem Gedächtnis ...), aber Hub ist viel kürzer , etwa 56 mm ggü. etwa 73 mm (wieder aus dem gedächnis ...). Ich glaube, das Federbein ist im beiden Fällen das gleiche, nut mit andrer Innereien (shims, und Distanzscheiben zur Hubeinstellung). Meine Gedächtnisangaben werde ich mit meinen Notizen und ggf. korrigieren, stimmen aber schon so grob.
  6. Ich habe mir das Winkelmessgerät aus (glaube ich) das Sleipnir-bericht bestellt, ist vor ein paar Tage angekommen. Ich habe dann das Motorrad vom Dach so aufgehängt dass die Räder gerade nicht im Bodenkontakt sind, folgendes ist dabei herausgekommen: Lenkkopfvinkel: 22.2° Schwingenwinkel: 13.1° Durch die Top-out-feder in der Gabel ist der Winkel wohl etwas steiler als sie ohne wäre, ich weiss aber nicht wie viel das Rad von der Feder im frei hängendem Zustand hochgehalten wird. Ich werde beim nächsten Zerlegen der Gabel etwas besseren Notizen machen müssen. Bei der Gabel (FG511) sind oben 3 Ringe sichtbar. Gabelfedern sind 9.5N/mm, Luftpolster 120 mm. Lenkkopf steil, grossem Nachlauf, Hydraulik unverändert. Feder hinten 100 N/mm, 749R-hebelei, Hydraulik weicher gemacht durch entfernen einige Shims. Nächste Woche geht es 4 Tage zur Gotland Ring, hoffe auf ein par regenfreien Tage und eine Kupplung die nur rückwärts rutscht, damit ich endlich eine brauchbare Abstimmung suchen kann. Ich glaube, mit der Basis gemäss oben, gibt es wohl nur eine Richtung, in der es gehen kann ...scheint ziemlich aggressiv zu sein (vom Nachlauf abgesehen).
  7. Armin, Danke für den Hinweis. Erklärt ja auch warum das Wort so bekannt vorkam, die Wariante mit Schwerlast war aber neu für mich .... also auch etwas nicht Motorradrelevantes gelernt :-) Gruss, Torbjörn.
  8. Hallo, Seb. Intressant auf jedem Fall. Allerdings eine Frage: 15er bzw-16er Feder ist mir als Bezeichnung nicht bekannt, welche Federrate entsprichht das? Gruss, Torbjörn.
  9. Abend, bin beim Durchlesen, ganz lehrreich diesen Draht. Allerdingsmuss ich fragen: Was ist ein "Schwerlastdübel"?
  10. Jawohl, das kennt man auch ..... jetzt ist er neue Bugspoiler dran, wenn auch etwas behelfsmässig .... 20170618_142019 by torbjörn bergström, on Flickr Ganz hinten liegt er auch leicht an der Sammelror dran, ich nehme an da wird man eiinfach sehen, wie viel noch weg muss ....
  11. Ich schaue nach, ob ich da ein Antwort bekommen kann ... ich glaube das sollte möglich sein aber ich lasse da der Expert entscheiden. Bei meinem HYM1100 / 749 Kombo habe ich anfangs HYM ECU und Dash verwendet, das ging one Dash nicht weil das CAN das nicht zugelassen hat ... irgendwie. Jetzt habe ich ein Microtec ECU, da kann man programmieren wie man will. Auch im HYM Schaltschem von Ducati ist ein Fehler drinm die beiden K-anschlüsse an ECU sind verkehrt angegeben. HAt eine Weile gedauert bis ich das klar hatte ....
  12. Also, original 999 ECU und Dash? Ich habe ein Freund der das wahrscheinlich weiss, wenn ich ihm erreichen kann.
  13. Hat tasächlich gestimmt .... zum Glück :-)
  14. Danke der netten Bemerkung. Im Grunde genommen eine Frage der Zeit, die man sich nehmen kann. Daher, zum Verkaufen unbezahlbar :-)
  15. Angekommen .... 20170616_174748 by torbjörn bergström, on Flickr Sehr schön (und blank, das Bild ist nicht so gut geworden ...). Und sehr leicht, beim Post habe ich fast geglaubt, sie haben mir ein lehres Karton geschickt .... Es hat mich richtig Weh getan, en Dremel da anzusetzen .... das erste Mal als ich aus Karbon Stückle ausschneide, die stückle sind unglaublich scharf und steif. Kein Wunder, dass die F1-Boliden Plattfüsse bekommen wenn sie über das Karbonbrösel fahren ...