Jump to content
69er

Frage zum Sitz der Klemmfäuste bei der GT 1000

Recommended Posts

Hallo,

da ich in Kürze eine schwarze einstellbare Gabel der Monster verbauen möchte, will ich auch die Klemmfäuste evtl. schwarz machen.

Eine der Befestigungsschrauben ist vermurkst und ich will diese wechseln. Dabei ist mir aufgefallen, dass obere und untere Klemmfaust auf der Seite zum Tank nicht komplett aufeinander liegen. Auf der Seite zum Tacho berühren sich die Klemmfäuste.

Der jetzt verbaute LSL Lenker hat ebenso wie der Originale 22 mm Durchmesser.

An einer anderen GT sah es zumindest auf der Seite zum Tank genau so aus.

Kann jemand sagen / schreiben wie das Original aussieht? :keinplan:

Danke im Voraus und Gruß, Roman

k-1.jpg.b33f2fd465a5da35fb43b628080b87a2

k-2.jpg.6a7601e8e6649e70891f5b12735628ff

k-3.jpg.61e6be65366efbe2a9967dec77546c60

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es muss aus technischen Gründen ein Klemmspalt

an den Lenkerklemmböcken bzw. Risern bleiben.

Anders würde der Lenker eben nicht festgespannt.

Deine Riser sind jedoch in der Tat falsch gespannt -

es sollte auf beiden Seiten ein gleichgroßer Spalt

sein. Zugegeben: Es wir bei dir auch so halten,

aber es ist technisch nicht korrekt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dem würde ich jetzt mal widersprechen und behaupte das ist so richtig und auch technisch korrekt!!!

Das ganze ist auch z.B.bei den Brems- und Kupplungspumpen genauso zu handhaben.... eine Seite anziehen und mit der anderen Seite dann klemmen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

danke für Eure schnellen Antworten. Ein Spalt muss sein. Das leuchtet ein. Zumindest mache ich nichts falsch, wenn ich mit den vorgeschriebenen 35 Nm die Schrauben mit der Sequenz 1-2-1 anziehe.

Ich hatte Bedenken, dass mir die Schrauben reisen oder ich die oberen Klemmfäuste verbiege.

Gruß, Roman

Share this post


Link to post
Share on other sites

35 Nm finde ich persönlich etwas viel... hier mal Richtwerte für Stahl/Alu Verschraubungen:

Stahlschraube in Aluminiumgewinde (oder Aluminiummutter auf Stahlbolzen):

Schraube/Mutter M5 (SW 7 oder 8) 3,5 bis 5,0 Nm

Schraube/Mutter M6 (SW 8 oder 10) 6,0 bis 7,8 Nm

Schraube/Mutter M8 (SW 12 oder 13) 14 bis 22 Nm

Schraube/Mutter M10 (SW 14 oder 17) 25 bis 35 Nm

Schraube/Mutter M12 (SW 17 oder 19) 45 bis 60 Nm

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.