Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'racing'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Allgemeine Fragen und Antworten
    • Allgemeines
    • Racing
    • Pro Racing
    • die Werkbank - Motorrad Technik
    • Fahrwerk und Reifen
  • Ducati Motorräder
    • Ducati Panigale V4
    • Ducati 748, 916, 996, 998
    • Ducati 749, 999
    • Ducati 848, 1098, 1198
    • Ducati 1299, 1199, 899, 959
    • Ducati Desmosedici RR
    • Ducati Diavel
    • Ducati Hypermotard 1100, 796, 821, 939
    • Ducati Monster
    • Ducati Multistrada
    • Ducati Scrambler
    • Ducati Sport Classic
    • Ducati Streetfighter
    • Ducati Supersport
    • Ducati Vintage und Klassiker
    • Deine Ducati - Umbauten, Aufbauten, Projektbikes, Restaurationen
    • Ducati RS/Factory/Racing
  • Generelle Foren
    • Medien
    • Neuvorstellungen & Off Topic
    • Interne Angelegenheiten
  • Ducati Anzeigenmarkt
    • Biete
    • Suche und Tausche
  • Sponsorforen
    • used-italian-parts

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


Name


Wohnort


Moppeds


Interessen


Beruf

Found 10 results

  1. Hallo, ich zerlege meine Renn-998s, sie wurde über die Jahre mit immer mehr Teilen ausgestattet, alles schon ein wenig benutzt also bitte keine Neuteile erwarten. Porto kommt noch dazu, Paketpreise sind möglich, bei Bedarf mache ich euch noch mehr Fotos. Bei Fragen einfach fragen Motor 998s, ca. 17tkm, davon ca. 4000 Rennkilometer, leichter Schwung (Kämna), polierte Kanäle, mit STM Antihoppingkupplung (neue Beläge), Getriebe vor 3 Jahren wegen Zahnausfall überholt, Zahnriemenwechsel steht an, hat mit Großen Luftkanälen und 60er Auspuff 155PS / 119NM gedrückt, Aufgrund der Rennkilometer wäre für den weiteren Renneinsatz ein Check/eine Revision sinnvoll 1350,- große Airbox EVR Carbon 998, schon ziemlich "zerschnitzt" und angepasst aber stabil und erfüllt ihren Zweck 200,- Luftkanäle Carbon "groß", ein Riss und viele Macken, muss geflickt werden 40,- Schwinge Magnesium Originalform +25mm mit Magnesium Exzenter, 2cm langer Kratzer Federbeinumlenkung "RS" Öhlinsfederbein angepasst auf lange Schwinge und ca.90Kg Schubstange im Paket 1200,- mit großem Carbonschutz (noch unterwegs) 1365,- Gabelbrücke Magnesium passend für Öhlins + Showa mit beigelegten Hülsen, mit Lenkschaftrohr und Mutter, Offset 27mm mit Kratzern 475,- Aluachse vorn mit Mutter schwarz 70,- Achse hinten mit Muttern 50,- Alugeweih 50,- Armaturen 60,- Drosselklappenkörper komplett (3 Nasen der Aufsteckteile abgebrochen) 160,- Bremsen P34/34 mit neuen Dichtungen und Originalbelägen (50%) 160,- Bremsscheiben 998, 4,4mm+ 225,- Wasserkühler 748/916/996 (eine Lüfteraufnahme), verbogen aber absolut dicht 40,- Bremsscheibe hinten superlight 80,- Kettenradträger / Schnellwechsler JT 60,- Kettenrad 520, 42/38/36 Zähne, neu je 25,- 40/38 leicht gebraucht je 15,- Ritzel 520, 15er, neu 20,- Bremsleitung vorn für P34/34, nur für Radialpumpe 20,- Zündspulen, je 10,- Kupplungsschutz 25,- Bremsanlage hinten komplett 30,- Kettenschutz Carbon, mit 2x Bremsleitungsabdeckung (beide mit Brüchen) 20,- Wasserreservoir 15,- Lenkerschellen 998 rechts + links, je 20,- Lenkungsdämpfer Öhlins 220,- Motorbolzen umgeschweißt sodass Sturzpads direkt drauf passen "no cut" (liegen von innen an der Verkleidung an), mit Sturzpads angeschliffen 35,- Motorbolzen 3x, je 5,- Bremsflüssigkeitsbehälter vorn 5,- Behälter Motorentlüftung 10,- [url=https://ibb.co/SQgJkyX][/url] Zündkerzenstecker 2x, je 5,- Quickshifter Starlane Ionic 175,- Power Commander 3 Ducati 998 160,- Steuergerät 996r/998s 220,- Spannungsregler 25,- Anlasserrelais 5,- Kupplungsnehmerzylinder 15,- Kupplungsleitung 10,- Kettenschutz Edelstahl 5,- Airboxschrauben 10,- Ölfilter, 2x normal, 1x mit Sechskant, je 5,- Benzinfilter 20,- Kupplungskern 40,- großer Carbonschutz für lange Schwinge 180,- Bremsscheiben 998, 4,3mm+ 225,- Bremsscheiben ?, 4,4mm+ 225,- Benzinpumpe komplett, ein Schnellverschluß abgebrochen 50,- Felgen 916, mit Kratzern, mit oder ohne Uralt-Regenreifen 240,- Einstecknase Tank 10,- Bremsscheibenschrauben vorne 2 Sätze, je 12 Stück, je 15,- Fußrastenteile TSS / "RS", siehe Bild, je 10,- Kotflügel vorne, GFK 25,- Dunlop KR108 195/65 Mischung 2 / H998, 2,5-3mm, DOT4017 30,- Kurbelgehäuseentlüftung "RS" 25,- Lenkerstummel 15,- Gasgriff 2x, je 10,- Kotflügel vorne Carbon, Aufkleber nicht überlackiert 60,- Kanzel GFK, ,1x große Luftöffnungen (weiß), 1x normale (schwarz), je 30,- ALU(!)-Bremsscheibe hinten Originalform 60,- Lenkerschelle 10,- Kettengleitschiene unten 748-998 10,- Bremshebel, angeschliffen 5,- Lenkungsdämpfer 25,- STM Kupplungsschutz, Achtung dieser baut sehr flach, passt nicht an 998&Co, vielleicht 1098? 10,- Bremsleitungen, bitte die Kröpfung checken ob die bei euch passen könnten (ich glaube eine ist für die P34/32 mit originaler Pumpe), je 15,- Antihoppingkupplung STM EVO2 – ich weiß nicht mehr für welches Modell und ich glaube es fehlen Kleinteile, siehe Bild, vielleicht bekommt sie jemand wieder zusammen an das richtige Modell ansosnten könnt ihr auch die Einzelteile nehmen Halter Transponder 5,- Grüße, dave
  2. Hoi, bietet irgendein Hersteller oder sonst wer Reifenschulungen für Rennstreckenbetrieb an? Oder gibt es was Gutes Online? Moderne Slicks werden mit komplett anderen Drücken gefahren als ich es von 25 Jahren Motorrad fahren gewohnt bin, dass ich dringend Hilfe brauche. Ich muss immer jemanden im Fahrerlager um Hilfe bitten, was schon ok ist, aber ich will es nicht erlernen, ich will verstehen was ich mache. Mein Reifenbild spricht im Übrigen eh für nicht ganz idealen Druck. Raoul
  3. Hallo Ducati1 Community, baue derzeit eine 749 (999) für die Rennstrecke auf. Suche deswegen noch einige Teile damit die gute bald auf die Strecke kommt. - Schwarze Kastenschwinge - Racing Kabelbaum - Terminigioni Titan Krümmer - Racing Dashboard - Racing Batteriehalter Vielleicht hat der ein oder andere ja was abzugeben... Wäre Super !
  4. Hallo, biete eine Racing ecu für Multistrada 1200 bj 2013. Wegfahrsperre ausprogrammiert. Anbei ist eine Cd mit dem Map sowie ein XDF für TunerPro. Festpreis 650,-
  5. Wir sind grad am Austesten, was sich auf der Renne mit Stummeln am Besten fährt. Gibt es Erfahrungen mit Lenkerstummeln und der Gradzahl. Hintergrund ist der, dass wir die Unterschiede vor kurzem getestet haben und feststellen mussten, dass auf der Renne 5° zuwenig ist. Optimal bei einer R6 waren 10°. Gibt es für Ducati ähnliche Erfahrungen, auch bezüglich des Schleifens an der Verkleidung ? M.
  6. Hallo liebe Ducatisti also ich bin neu hier im Forum und auch ein neuer Ducatisti:D, mein Name ist Florian Neubauer. Ich hoffe ich treff hier den richtigen Theard und begehe nicht gleich zu anfang eine Todsünde . Nächstes Jahr werde ich im Ducati TriOptions Cup (http://ducatitrioptionscup.com/ )im Rahmen der BSB und der WSBK teilnehmen. Die Rennen werden in England und Holland statt finden und kann von euch auch im livestream bzw British Eurosport verfolgt werden. Zu mir noch : ich fahre nun seit 2010 Rennen und wollte 2012 schon auf eine Ducati steigen, leider hat es damals fianziell nicht geklappt. Nun bin ich sehr froh diesen Schritt gehen zu können. Über Tipps zum fahren, Motorrad etc bin ich sehr dankbar Auch über eure Unterstützung auf meiner Facebook(https://www.facebook.com/floneubauerofficial ) würde ich mich sehr freuen. Alles andere wichtige zu mir könnt ihr auch auf meiner Seite finden. ( www.florian-neubauer.com) Über Rückmeldungen oder Fragen/Anregungen würde ich mich sehr freuen gruß Flo
  7. Gebe hier eine Spark Racing Auspuffanlage vom aller feinsten ab. In diesem Zustand schwer zu finden! Es handelt sich um eine seltene komplett 50mm Anlage von Spark mit zugehörigen Carbon Endschalldämpfer sowie Carbon Hitzeschutz. Die Anlage wird von 50mm im Krümmeranschluss größer auf 52mm am Endschalldämpfer. Die db Killer sind entnehmbar. Die Anlage wurde nur wenig gefahren, diente als Ersatzteil. Zustand sehr gut! Keine groben Dellen, Carbon weder durchgebrannt noch Verfärbungen! Komplett mit Federn und Auspuffhalter, wir abgebildet. Hammer Sound! War an einer 916SPS und an einer 996 montiert. Da sie natürlich montiert war und sie auch genutzt wurde, sind natürlich Gebrauchsspuren vorhanden, was ja aber normal ist.
  8. „Du musst dich immer gut festhalten“ 27.02.2012 · Stefan Bradl gehört zur Elite des Motorradsports. Bei den Tests vor der Saison lernt der Aufsteiger, wie man eine Rakete auf zwei Rädern bändigt. Von MICHAEL WITTERSHAGEN ArtikelBilder (2)Lesermeinungen (0) © AFP Auf in eine neue Motorrad-Welt: Stefan Bradl beim Test in Sepang Sein erster Gedanke? „Dieses Gerät ist eigentlich nicht für den Menschen gemacht.“ Nie zuvor in seinem Leben hat Stefan Bradl derartige Kräfte auf einem Motorrad erlebt: „Ich habe mir gedacht: ,Das hältst du nie durch, diese Maschine ist fast nicht zu beherrschen.‘“ 1000 Kubikzentimeter und rund 250 PS hat seine neue Honda, sie wiegt lediglich 157 Kilogramm und beschleunigt in nur 2,7 Sekunden von null auf Tempo 100. Es ist eine Rakete auf zwei Rädern. „Die Leistung ist einfach nur brutal“, sagt Bradl. „Du darfst dir auf der Strecke keinen Fehler erlauben und musst dich immer gut festhalten.“ Weitere Artikel Bradl steigt auf in die Star-Klasse Stefan Bradl: Der perfekte Pilot Motorrad-WM: Bradl kampflos am Ziel Das hat er schnell begriffen bei den Tests vor seiner ersten Saison in der MotoGP-Kategorie. Aber es hat ihn nicht abgeschreckt. In dieser Woche will Bradl bei den Übungsfahrten in Malaysia seine Geschwindigkeit noch einmal erhöhen. Dafür hat ihn das LCR-Team verpflichtet und Bradl einen Vertrag über zwei Jahre gegeben. „Jeder von uns, auch die Honda-Ingenieure, sind von Stefan überrascht“, sagt Teamchef Lucio Cecchinello. „Er hat einen guten Fahrstil und schafft es, den Technikern sehr präzise das Gefühl zu vermitteln, das er auf der Maschine erlebt.“ Vom Duell mit Rossi geträumt Dieses Talent des jungen Mannes ist den Verantwortlichen einiges wert. Die Italiener haben dem ehemaligen Bradl-Rennstall, dem Kiefer Racing Team, eine sechsstellige Summe zugesichert. Als finanzielle Entschädigung dafür, dass Bradl entgegen seiner mündlichen Zusage doch nicht dort geblieben ist, wo er im vergangenen Jahr Moto2-Weltmeister geworden war. „Ich habe immer davon geträumt, einmal gegen Valentino Rossi zu kämpfen“, sagt Bradl. „Nun habe ich diese Chance bekommen, also musste ich sie nutzen.“ Als der Italiener Rossi 1997 seinen ersten von nunmehr neun Weltmeistertiteln gewonnen hatte, war Bradl acht Jahre alt und wollte Fußballspieler werden. Nun treffen sich beide auf der Rennstrecke. Der Deutsche trägt dabei kein finanzielles Risiko, bekommt ein monatliches Gehalt und eine Maschine mit gutem Material. „Ich habe ein richtig gutes Gefühl“, sagt Bradl: „Die ersten Eindrücke sind sehr gut, wir können sehr schnell sein.“ © DPA „Knallhart“: Stefan Bradl Nur allzu gerne würde der MotoGP-Vermarkter Dorna einen Deutschen an der Spitze in der Königsklasse des Motorradsports sehen. Die Stars der Szene kommen seit Jahrzehnten aus Amerika, Australien, Spanien und Italien. Die neue Saison beginnt am 8. April in Qatar, schon jetzt spürt Bradl das gestiegene Interesse an seiner Person. Ans Podium ist in der ersten Saison nicht zu denken Die Familie hat die Konsequenzen daraus gezogen. Vater Helmut Bradl gab die Arbeit als Manager seines Sohnes ab, die langen Überseeflüge waren irgendwann zu viel für den Fünfzigjährigen. Stattdessen rückt Phil Baker an die Seite des Juniors. Ein erfahrener Mann, der unter anderen Ben Spies, einst Superbike-Weltmeister, betreut. Der Amerikaner wird künftig einer von Bradls Gegnern sein. „Ich möchte kein Lückenfüller sein, ich will vorne mitfahren und etwas erreichen“, sagt der Deutsche. „Vielleicht kann ich irgendwann auf das Podium fahren oder sogar ein Rennen gewinnen.“ Irgendwann - vor seiner ersten Saison in der MotoGP-Klasse ist daran wohl nicht zu denken. Zu groß ist die Umstellung. Deshalb hat Bradl das Training gesteigert, er macht mehr Ausdauereinheiten und hat trotzdem Muskeln aufgebaut. 63 Kilogramm wiegt er jetzt, 1,70 Meter ist er groß. Bradl ist noch immer ein Leichtgewicht, hat beinahe die Statur eines Jockeys und muss doch eine der schnellsten Maschinen im Motorsport beherrschen. Das Rennfahren wird komplexer für Bradl Auf mehr als 330 Kilometer pro Stunde beschleunigt so ein Motorrad in der MotoGP-Klasse auf der Geraden, oft müssen die Piloten vor der Kurve dann wieder auf Tempo 80 bremsen. „Das ist knallhart“, sagt Bradl. Ohne die elektronischen Fahrhilfen wäre das unmöglich. „Da würden wir vermutlich schon nach wenigen Kurven abfliegen“, erzählt Bradl. Während er in gebeugter Haltung über die Strecken rast, kann er mit ein paar Handgriffen unter anderem die Traktionskontrolle verstellen, er kann die Motorbremse steuern und die Einstellung der Kupplung justieren. All das ist neu für Bradl. Das Rennfahren wird komplexer für ihn, er muss mehr nachdenken und trotzdem den Überblick behalten. 21 Fahrer stehen auf der provisorischen Starterliste für 2012, so viele sind in der stärksten Klasse seit vier Jahren nicht mehr ins Rennen gegangen. Es ist die Elite des Motorradsports - und Bradl gehört dazu. „Ich bin stolz auf mich“, sagt er. „Es gibt nicht viele Menschen auf der Welt, die in der Lage sind, so eine Maschine am Limit zu bewegen. Da muss man schon etwas draufhaben.“ Auf Dauer will er sich damit nicht zufriedengeben. Am liebsten würde er noch einmal Weltmeister werden. Quelle: Stefan Bradl: (FAZ Online)
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.