Jump to content

yago

Members
  • Content Count

    125
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    2

yago last won the day on October 24 2019

yago had the most liked content!

Community Reputation

21 Excellent

About yago

  • Rank
    Benutzer

Personal Information

  • Wohnort
    Mannheim

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ich habe ja auch nicht behauptet, dass es keine Ringdreher gibt😊 Könnte sein, dass es nicht dazu kommt weil es keine bauchigen Zylinder mehr gibt - bei uns werden alle Motoren (Alu, closed deck) mit Honbrille gebohrt, beschichtet und gehont.. grüße Hartmut
  2. Wir machen das aus zwei Gründen: Jeder Motor muss vor Auslieferung durch diesen Kalttest - da können wir aus Qualitätsgründen diese Streuung nicht gebrauchen weil niemand weiß ob die Ringposition oder undichte Ventile das Problem sind. 2. Wenn der Motor das erste mal gefeuert wird und nach dem Warmlauf sofort 450KW (8 Zyl.) abverlangt werden können bei ungünstiger Stellung der Ringe die Ringstege vorgeschädigt werden. Das Ringdrehen ist wohl nicht bei jedem Motor relevant...mir ist auch nicht klar wer oder was die Ringe drehen soll😉 Ich habe schon Kolben nach 350 Stunden Hochlastdauerlauf gezogen - Ringposition war fast gleich wie beim Einbau
  3. Ja, genau..wenn der Kolben im Kompressionshub Richtung OT geschoben wird, liegt er durch den Pleuelwinkel press an der Auslaßseitigen Laufbahn an und der Feuersteg verdeckt die Ringstöße. So kann weniger Gas durch die Spalte in den Kurbeltaum entweichen. Wir haben den Unterschied auch an den HC Emissionen im Blowby gemessen. grüße Hartmut
  4. Die Ringstoßposition re/li über dem Kolbenbolzen ist auch diskussionswürdig....😊 Die besten Ergebnisse hat man wenn die Stöße Richtung Auslass mit 90-100 Grad Versatz montiert sind, also rechts und links der Mittellinie je 45 Grad. Den Unterschied kann man im Kalttest sehen (schleppen bis 4000 U/min.). Keine Unterschiede im Kompressionsdruck und 5% mehr Druck. Grüße Hartmut
  5. Das stimmt,..wenn das Volumen zu klein ist, gibt es Drehmomenteinbrüche. Durch Vergrößerung des Volumens kann man die Einbrüche glätten. Wenn das keine Option aus Bauraumgründen ist, muss der Ventiltrieb überarbeitet werden. Bei Guzzi hat man beides gemacht - durch mehr Beschleunigung (steilere Rampen) trotz kürzerer Öffnungswinkel mehr Fläche generiert und die Airbox überarbeitet. Seitdem gibt's es das 15Nm - Loch bei 4500U/min. nicht mehr. Stell. Dir einfach das Druckniveau in der Box vor - Umgebungsdruck 1000mBar, in der Box durch den Druckverlust Lufi und Ansaugschnorchel fast Sinusförmig zwischen 880 und 970mBar - gemittelt/geglättet ergibt das einen mittleren Druck von ca. 930mBar. Der Zylinder saugt immer die gleiche Menge Luft an - da der Luftdruck direkt die Dichte bestimmt fehlen hier 7% an Luftmasse was fast 1:1 mit dem Leistungsverlust einhergeht... grüße Hartmut
  6. @footbar M5..merke ich mir, wusste ich gar nicht🙂 Wenn ich ich mich recht erinnere wurde ein geschlossenes Ansaugsystem (Airbox) Ende der 80er bei den Superbikes vorgeschrieben. Davor sind alle offen gefahren. Als Kompromiss für den Leistungsverlust hat man sich den Staudruck zu Nutze gemacht. Man hat immer noch die Pulsationen (Druckschwankungen), aber auf einem höheren Druckniveau. Macht sich aber erst bei Geschwindigkeiten über 160Km/h nennenswert bemerkbar. Offen fahren ist am besten für gleichmäßige Füllung.. Falls Du eine Airbox bauen willst, für einen 1000cc Zweizylinder sollte das Volumen min.9Liter betragen und die Zuluftkanäle in die Fahrtrichtung.
  7. Die große Airbox haben wohl alle ab 2tlg. Rahmen. Auch die 1100 mit Doppelzündung mit underseat Auspuff... Gemessen haben die angeblich auch mehr Leistung als die Evo.
  8. Bei den 1000DS Köpfen wurde das Problem durch den deutlich kürzeren Auslasskanal gelöst. Dadurch sollte die Kopftemperatur auf der Auslassseite gesenkt werden.
  9. Die Evo-Monster hat übrigens eine neue Airbox mit 10 Liter!! Inhalt bekommen... Das würde die Mehrleistung erklären.
  10. Habe nachgesehen - keine Fotos vorhanden. War eine Monster mit 944 Motor...habe ich verkauft als die Hyper angeschafft wurde. Ich weiß noch,dass ich damals zwei 748 Anlagen wegen der Rohre/Bögen "geschlachtet" habe.
  11. @Torbiörn Irgendwie funktionieren Krümmer ja immer..😉 Am Y-Stück der Zusammenführung hast du einen großen Durchmesser/Drucksprung. Bei 38er Innendurchmessern sollte der Querschnitt der Zusammenführung nicht größer als ca.46-47mm betragen. Länge der Zusammenführung mindestens 200mm. Für meine 42er Krümmer haben die Jungs in der Firma 49mm berechnet, hat gut funktioniert - kein Drehmomentloch...
  12. Hm,..bis auf die fehlende 2te Zündkerze sehen die Köpfe und Kanäle gleich aus wie bei der Hyper. Waren früher die Brennräume nicht komplett bearbeitet, oder verwechsle ich das mit der 944? dann muss die Evo wohl andere Nockenwellen haben - vielleicht mit ähnlichem Profil wie die DP Nocken. Irgendwo müssen die 10 PS ja herkommen... Edit: Habe nachgesehen, die Nockenwelle hat längere Öffnungszeiten und mehr Ventilhub - liegt zwischen der 1100 Serie und der DP - Welle. Grüße Hartmut
  13. Super, mach mal..😊 Wenn die Ventile nicht montiert sind, auch den Einlasskanal..
  14. Kurze Krümmer sind bei dem Motor auch schwierig umzusetzen wegen Bauraum und dem großen Abstand der Aulassflansche... Schau Dir mal die Krümmerlängen der alten F1 und der Racingvarianten mit den gedrehten Köpfen an - die haben schon über 10.000U/min. gedreht. Die 45 er Krümmer haben innen etwa 42,5mm - das geht noch als Kompromiss. Ich habe mal 50er auf meiner 888 gemessen, Katastrophe...die waren überall schlechter, nur von 9000 bis 10500 haben sich 3-4 Ps mehr eingestellt. Der Evo Motor hat über 11:1 Verdichtung, Max. Leistung bei 7500. Aber der dreht willig bis 8500. Nicht so zäh wie der Hyper-Motor. Brennraum und Kanäle habe ich noch nicht gesehen, weiß also nicht ob da etwas geändert hat. Grüße Hartmut
  15. @Roland E Die beste Gleichverteilung hast Du bei offenen Einzelfiltern/Trichtern. Ich habe das früher mal überprüft in dem ich zwei Messungen übereinander gelegt habe - einmal Stecker der E-Düse am liegenden Zylinder abgezogen dann am Stehenden. Geht aber nur bei den alten Marelli Anlagen...die neuen gehen gleich in den Notlauf wegen Fehlermeldung. Mit Kat ist das eh nicht empfehlenswert...der brennt dabei ab.😬 @humlik warum soll eine hohe Verdichtung die Verbrennungstemperetur und damit die Bauteiltemperatur hochtreiben? Mgeres Gemisch kann das, wenn es Richtung Lampda 1 geht. Bei 0,9 ist man auf der sicheren Seite...fetter 0,88) eigentlich nur wenn man genug Füllung für >100 Ps hat. Oder bei falsch bearbeiteten Kanälen (Zu wenig Ladungsbewegung). @Torbörn Interessanter Vergleich der Krümmer....waren das alles 45mm Krümmer? Oder nur der 700er? Die Krümmer sind alle viel zu lang - die Zusammenführung sollte bei 45mm Rohr bei ca. 400mm Länge sein. der Krümmer der evo-Monster sieht gut aus....die dreht auch ordentlich. Grüße Hartmut
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.