Jump to content

yago

Members
  • Content Count

    115
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    2

yago last won the day on October 24

yago had the most liked content!

Community Reputation

17 Good

About yago

  • Rank
    Benutzer

Personal Information

  • Wohnort
    Mannheim

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. @Torbiörn Irgendwie funktionieren Krümmer ja immer..😉 Am Y-Stück der Zusammenführung hast du einen großen Durchmesser/Drucksprung. Bei 38er Innendurchmessern sollte der Querschnitt der Zusammenführung nicht größer als ca.46-47mm betragen. Länge der Zusammenführung mindestens 200mm. Für meine 42er Krümmer haben die Jungs in der Firma 49mm berechnet, hat gut funktioniert - kein Drehmomentloch...
  2. Hm,..bis auf die fehlende 2te Zündkerze sehen die Köpfe und Kanäle gleich aus wie bei der Hyper. Waren früher die Brennräume nicht komplett bearbeitet, oder verwechsle ich das mit der 944? dann muss die Evo wohl andere Nockenwellen haben - vielleicht mit ähnlichem Profil wie die DP Nocken. Irgendwo müssen die 10 PS ja herkommen... Edit: Habe nachgesehen, die Nockenwelle hat längere Öffnungszeiten und mehr Ventilhub - liegt zwischen der 1100 Serie und der DP - Welle. Grüße Hartmut
  3. Super, mach mal..😊 Wenn die Ventile nicht montiert sind, auch den Einlasskanal..
  4. Kurze Krümmer sind bei dem Motor auch schwierig umzusetzen wegen Bauraum und dem großen Abstand der Aulassflansche... Schau Dir mal die Krümmerlängen der alten F1 und der Racingvarianten mit den gedrehten Köpfen an - die haben schon über 10.000U/min. gedreht. Die 45 er Krümmer haben innen etwa 42,5mm - das geht noch als Kompromiss. Ich habe mal 50er auf meiner 888 gemessen, Katastrophe...die waren überall schlechter, nur von 9000 bis 10500 haben sich 3-4 Ps mehr eingestellt. Der Evo Motor hat über 11:1 Verdichtung, Max. Leistung bei 7500. Aber der dreht willig bis 8500. Nicht so zäh wie der Hyper-Motor. Brennraum und Kanäle habe ich noch nicht gesehen, weiß also nicht ob da etwas geändert hat. Grüße Hartmut
  5. @Roland E Die beste Gleichverteilung hast Du bei offenen Einzelfiltern/Trichtern. Ich habe das früher mal überprüft in dem ich zwei Messungen übereinander gelegt habe - einmal Stecker der E-Düse am liegenden Zylinder abgezogen dann am Stehenden. Geht aber nur bei den alten Marelli Anlagen...die neuen gehen gleich in den Notlauf wegen Fehlermeldung. Mit Kat ist das eh nicht empfehlenswert...der brennt dabei ab.😬 @humlik warum soll eine hohe Verdichtung die Verbrennungstemperetur und damit die Bauteiltemperatur hochtreiben? Mgeres Gemisch kann das, wenn es Richtung Lampda 1 geht. Bei 0,9 ist man auf der sicheren Seite...fetter 0,88) eigentlich nur wenn man genug Füllung für >100 Ps hat. Oder bei falsch bearbeiteten Kanälen (Zu wenig Ladungsbewegung). @Torbörn Interessanter Vergleich der Krümmer....waren das alles 45mm Krümmer? Oder nur der 700er? Die Krümmer sind alle viel zu lang - die Zusammenführung sollte bei 45mm Rohr bei ca. 400mm Länge sein. der Krümmer der evo-Monster sieht gut aus....die dreht auch ordentlich. Grüße Hartmut
  6. Mahlzeit,..🙂 Ich habe die Druckpulsationen mit Quarzdrucksensoren gemessen (10KHz Abtastrate). Ich mache das auch im Job (Motorenkonstruktion)... Das Problem haben alle V-Motoren - auch abgasseitig. Die DP-Nockenwelle ist wohl der beste Kompromiss bei dem Motor - besser geht nur mit erheblichem Aufwand. Späterer Einlassschluss lohnt nur wenn man über 10000U/min. dreht, Überschneidung ist begrenzt bei max. 3mm E-Ventilhub (besser wäre 4.5mm beim 2-Ventiler), mehr geht nicht weil Ventile zu groß (Kollision E/A Ventil). Lösung wäre Ventilwinkel steiler gestalten oder kleinere Ventile... Für noch steilere Erhebungskurven ist der Ventiltrieb zu schwer (Schlepphebel) 28° Vorzündung ist schon sportlich mit der Doppelzündung - früher wird nicht viel bringen, außer höhere Kolbentemperaturen. wenn ich auf der Straße programmiere (Hobby) habe ich natürlich keine Druckindizierung zur Verfügung - zwei Möglichkeiten: Normalen Klopfsensor installieren und über einen Verstärker direkt in den Kopfhörer - da hört man schon knistern bevor es klingelt. Und/oder Abgastemperatur messen - wenn der Motor Klingelt fällt die Temperatur schlagartig um 60° bis 100°. Grüße Hartmut
  7. Hallo Torbjörn, hatte Deine Monster den Lufideckel mit Schnorchel montiert? Die 888 und vor allem die Hyper haben ein sehr kleines Airboxvolumen (sollte min.9 Liter haben) - deshalb bekommt der Liegende Zylinder im mittleren und oberen Drehzahlbereich weniger Füllung (Luft) weil er sein Einlassventil 90 Grad nach dem vertikalen Zylinder öffnet. Durch die Pulsationen beträgt der Saugrohrdruch zu der Zeit ca. 150 mBar weniger. Bei meinen Mopeds war der Unterschied 5-7%. Der Unsinn mit dem wegen schlechter Kühlung heißeren vert. Zylinder hat darin seine Ursache - er leistet bis zu 8% mehr - deshalb wird er wärmer.... Die Nockenwellen für die 1100er Motoren haben alle (auch die DP) sehr kurze Öffnungswinkel und fast keine Überschneidung. Das macht sie unempfindlich gegen hohen Agasgegendruck und hält die Rohemissionen klein - ist natürlich nicht für ein bissiges Drehzahlkonzept geeignet. Welche Max. Zündwinkel fährst Du? 26grad? Grüße Hartmut
  8. ...hatte ich ja geschrieben - ohne Airbox brauchst Du keine Zylinderkorrektur.😉 Den "heißeren" vertikalen Zylinder den man anfetten soll gibt es auch nicht. Wenn das Leistung am Hinterrad ist, sieht das ja schon ganz gut aus. Leistung im oberen Drehzahlbereich ist besser mit Nockenwellen zu holen als mit Kanalbearbeitung. Grüße Hartmut
  9. Ui,..Namensvetter..😎 Ich denke das hätte funktioniert - dieser kleine Absatz in der ansonsten gleichen Kulisse müsste die Geschwindigkeit der Schaltgabel beim schalten kurz verringern. Vielleicht um die Klauen sicherer einzuführen. Müsste man mal ausprobieren. Gruß Hartmut
  10. Also - ich habe beides gefahren (früher sowieso). Mit schwimmendem Bremsanker ist die Hinterradbremse neutral, aber irgendwie gefühllos. Der Vorteil des festen Ankers (mein Favorit) - beim Anbremsen trete ich gleichzeitig die Hinterradbremse und ziehe am Hebel für Vorne. Durch das einfedern Hinten liegt das Moped gerade in leichter Schräglage deutlich stabiler. Die Stempelneigung ist auch deutlich geringer als bei der gelagerten Lösung. Grüße Hartmut
  11. Bei offenen Luftfiltern ohne Airbox brauchst Du eigentlich keine Korrektur für den liegenden Zylinder.
  12. Wegen des Gemisches...hast Du eine Airbox oder Einzelluftfilter/offene Trichter? Hat die ECU eine Gemischkorrektur für den vertikalen Zylinder oder 2 separate Kennfelder? Lambda Korrektur/Messung? Grüße Hartmut
  13. Ich glaube nicht, dass die Ducati Rahmen noch per Hand geschweißt werden. Wenig Einbrand und viel Fülldraht hilft bei ungenau geschnittenen Rohren den Ausschuss klein zu halten.
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.