Jump to content

fsracingteam

Members
  • Content Count

    1,756
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    20

Everything posted by fsracingteam

  1. Wie sind denn die konkurrenzfähigen Zeiten auf unserem Niveau? Hab da gar keinen Anhaltspunkt.
  2. Laut Info kommen wir erst um 18:30 rein. Ich werde ca. 8 Stunden Anfahrt haben mit Wohnwagen und erst gegen 12 Uhr los können. d.h. da brauche ich mir zunächst mal keine Gedanken drüber machen.
  3. Das Fahrerlager wird gut belegt sein, aufgrund der ganzen Rennserien die dort sind. Zudem soll das Fahrerlager nicht sehr groß sein. In der Bestätigung wurde eine Stellfäche zugewiesen, wo wir uns hinstellen dürfen. Aber das hatte in Schlaiz auch gut geklappt und ich fand das auch ganz gut, das wir alle auf einem Haufen gestanden haben.
  4. Werde mir mal ein paar Onboards reinziehen. Bin noch nie da gewesen. Bin mal gespannt was uns so erwartet.
  5. Ein paar Fotos aus Schleiz.
  6. Anmeldebestatigung für Dijon ist da. Im Fahrerlager wird es wohl kuschelig. 😎 Regenreifen werden wir wohl nicht brauchen. Schwimmbecken und Ventilatoren wohl eher. 🤘👍
  7. Marc Buchner hat das auch behauptet. Mit ner R6 geht die Seng voll. Im Regen lupft er wohl auch. Ich hänge dafür zu sehr an meiner Gesundheit.
  8. Ich denke, man darf Rea schon so langsam gratulieren. Es ist am Anfang für Ducati zu gut gelaufen. Ich wünsche es mir zwar, kann mir aber kaum noch vorstellen, dass die das Ruder noch herumgerissen bekommen.
  9. Ich hatte ein Superwochenende in Schleiz. Mit tatkräftiger Unterstützung dank Ulli konnte ich mich komplett aufs Fahren konzentrieren. Immer wieder erstaunlich, wie frei das im Kopf macht. Hierfür mal ein dickes Dankeschön an Ulli, der kurzfristig eingesprungen ist, da meine sonstigen Flügelmänner und Frauen leider alle keine Zeit hatten. Das Wetter war sehr wechselhaft und hat einen gut in Atem gehalten. Ich mag die Streckenführung von Schleiz einfach. So schön flüssig zu fahren mit ein paar Mutecken. Immer wieder eine Freude. Da aufgrund der Witterung nur das Q2 zur Zeitenjagd befähigt war, zählte es in diesen 7 -8 Runden um sich zu positionineren. Als gesamt 10. und 4. in der ProThunder war ich ganz zufrieden. Etwas Verwirrung gab es dann in der Startaufstellung zum Rennen 1, da der Ausdruck und die Stellplätze im Grid vertauscht waren. d.h. 10. Platz war gem. Zettel 4. Reihe links, im Grid war es aber 4. Reihe rechts. Somit bin ich dann vom 12. Platz effektiv losgefahren. Die Einweiser hatte es auch nicht interessiert. Das Rennen war unterhaltsam und ich kabbelte mich mit Ulli G. Und Rolf K. Hab dann auch immer in der Haarnadel versucht Rolf auszubremsen, hatte dann aber beim rausbeschleunigen immer die schlechtere Linie und konnte den 3. Platz nicht halten. An den anderen Ecken haben mir immer 2-3 Meter gefehlt, um die passenden Attacken zu setzen. Somit war es dann im Ziel halt auch der 4. Platz. Das Rennen2 war ein Wetrace und einige Teilnehmer hatten hier wohl keine Lust zu. In der 5. Runde kam es aufgrund eines Sturzes in der Seng eines Holländers zum Abbruch. Zudem Zeitpunkt fuhr ich ziemlich alleine auf dem dritten Platz herum. Aufgrund der halben Distanz gab es hierfür dann auch nur halbe Punktzahl, da für einen Neustart keine Zeit mehr vorhanden war. In Summe hatte ich eine geniales Wochenende. Ich habe viel von Ullis Erfahrung profitiert und werde künftig einige Dinge anders angehen. Man lernt halt nie aus. Das Konzert am Samstag war sehr genial und ich bin dort mit Markus M. auch ein wenig versumpft. :-) Schleiz ist immer eine Reise wert und Einfach eine charmantes drumherum. Freue mich jetzt schon auf Dijon. Vollständiges Neuland für mich. Bin mal gespannt wie der Kurs mir so liegen wird.
  10. Tut mir für ihn leid. Allerdings war seine Linienwahl aus Helikopterperspektive schon sehr spitz und diese lies keine andere Möglichkeit zu, wie den anderen Fahrer zu berühren. Ellenbogen ok, das war auch für mich ein wenig drüber und die Strafe ok, allerdings gebe ich dir recht, das dies bei anderen Fahrer vielleicht auch anders bewertet worden wäre.
  11. Lorenzo hat im Moment einfach viel Pech an den Hacken. Ich mag ihn nicht, aber das gönnt man ja keinem. Vale hat sicherlich wirtschaftlich alles richtig gemacht, aber so langsam reicht es nicht mehr für die jungen Hasen. Das muss er sich auch langsam eingestehen. Was ein Quatararo (oder wie der heißt, einigen wir uns einfach auf FQ), da abliefert ist schon beeindruckend. Vinales glänzt auch wieder gelegentlich. Sieht gut aus. MM93 ist über jeden Zweifel erhaben. Er hat es drauf und kriegt es immer wieder hin, seine Leistung perfekt anzurufen. Aktuell der beste Zweiradartist, da kommt keiner ran. Ducati, hm ja. da läuft man dem eigenen Anspruch langsam wieder etwas hinterher. Zarco kann einem bei KTM nur leid tun. Das hat er sich sicherlich auch etwas anders vorgestellt. Suzuki Klasse! Insbesondere Rins gefällt mir immer besser. Auch sein besondere Körperhaltung ist interessant. Tolle Leistung. Aprilia, ja fällt mir irgendwie kaum auf.
  12. Logistik,, Personal, CAD, etc. fällt für mich unter die Umlage der Entwicklungskosten. Dann könnte ich mir den Preis vorstellen, weil die ja vermutlich ja nur 10 - 20 Stück davon bauen werden, aber ansonsten sehr ambitioniert.
  13. 50.000,-€ für eine Schwinge?? Einzelteilfertigung aus dem Vollen gefräst mit Umlage der "Entwicklungskosten"? Oder wie soll der Preis zustande kommen?
  14. Schön geschrieben Daniel, das mit den dünnen Gesprächen hab ich jetzt nicht verstanden. Bist schön flott unterwegs gewesen. War eine tolle Veranstaltung, wohl auch deswegen, weil unsere Truppe gänzlich vom Sturzpech verschont wurde. Vermutlich hatten wir im Mai schon etwas vorgearbeitet. Interssante Erlebnisse hattest du ja dann auch zur Genüge. Bin mal gespannt, was dir dann nächstes Jahr definitiv so zu läuft. Die Babypanigales sind schon sexy und machen Spaß.
  15. nee, hab noch nichts. Vermutlich zum Wochenende.
  16. Als ich die Helite ausprobiert habe,wurde mir angeboten den Airbag mal auszulösen, was ich auch getan habe. Das Ding sitzt schon straff und bringt einen in eine Zwangsposition. Wenn die Dainese Weste unter der Kombi getragen wird, muss das mit der Kombi schon harmonieren und auch den Platz dazu hergeben.
  17. Man wird um eine ausreichende Beratung im Daineseshop bzw. Händler nicht drum rumkommen. Keine Frage. Ich hatte Dainese Hannover beim Festival gefragt, aber die haben noch keine bekommen und hatten nur die Produktinfo erhalten. Vielleicht zum Biketoberfest.
  18. Also ich hab mir wieder die vollen 4 Tage gegeben. Am Donnerstag noch als Instruktor der Sportbike Academy. Aktiv habe ich dann am Freitag mit den ersten eigenen Turns ins Geschehen eingegriffen. Ich kam nicht auf Zeiten und konnte Päm am Kurvenausgang auch nicht auf der gewünschten Linie halten. Hab mich dann mal zum Steven von MG Racetec begeben und das Fahrwerkssetup nochmal komplett neu aufgebaut. Danach ging es deutlich besser und es musste nur noch ein wenig nachjustiert werden. Am Samstag ging es dann schon deutlich besser. Der erste Rennlauf am Samstag wurde bei 36°C eine Herausforderung für Mensch und Material. Ich kam am Start gut weg, hatte dann aber einige Schreckmomente in den ersten Kurven und verlor wieder viele Positionen. Ich musste mich wieder an vielen Fahrern mühsam vorbeiarbeiten, so dass am Ende der 8. Platz eingefahren wurde. Das war nicht nach meinem Geschmack und entsprach auch nicht meinen Vorstellungen gehört aber auch dazu. Die Konkurrenz hat echt Gasgegeben und die kleinen Panis laufen echt gut. Der zweite Rennlauf am Sonntag begann deutlich besser. In der ersten Kurve tauchte ich als Dritter der ProThunder Wertung auf. Allerdings konnte ich Yves und Kaben nicht halten und musste wieder zwei Plätze abgeben. Zum Ende hin machte Kaben langsamer (118°C Wassertemperatur nach eigenen Angaben)und so konnte ich noch einen Überholversuch starten. Er wählte aber eine geschickte Linie auf Startziel, so das es dann bei dem 5. Rang geblieben ist. Päm lief auch mit zwischenzeitig 108°C nicht umbedingt kühl. Vielleicht sollten wir den Kühler doch noch umbauen. Es war einen tolle Veranstaltung, die mir viel Freude gebracht hat. Meine Vertrauen konnte sich auch wieder ein wenig erholen und jetzt freue ich mich schon auf Schleiz!
  19. Nein, er ist am Sonntagmorgen bereits abgereist.
  20. Quantität ist nicht mehr, aber Qualität umso mehr. Top6, top7 fahren in der ProThunder 36er Zeiten. Empfinde ich als sehr beeindruckend. Alles über 40ig ist hinten. Vor 10 Jahren gab es zwei, drei die evtl. 37 oder 38 gefahren sind, dann war man mit 40 bis 43 irgendwo in den top ten bis top15. Beeindruckend wie sich das alles entwickelt hat. Bericht folgt.
  21. Wir stehen hinter box 4, Zeltburg mit Autohaus Klinge Zelt.
  22. Da es hier eigentlich um die Airbagwesten geht, mein letzter Kommentar dazu. Wenn das Gas hängen bleibt, egal wann und wo, werden die Augen erstmal groß wie Unterteller. Richtig ist dann doch erstmal den Kraftschluss zu unterbinden (also Kupplung ziehen) und dann zu bremsen. Wenn mir Ende Start-Ziel das Gas hängen bleiben würde, würde ich niemals nicht nur die Bremse ziehen, sondern immer auskuppeln, sol nage ich dazu noch die Zeit habe. Vermutlich endet das eh immer im Abspringen. Aber ich verzögere doch wesentlich besser, wenn ich nicht gegen den beschleunigenden Motor anbremsen muss. Welches System bzw. welche Körperstellen in der GP geschützt sind entzieht sich meiner Kenntnis. Denke aber, dass diese nochmal ein wenig spezieller als die käufliche Ware für den normalsterblichen ist. Ich persönlich finde die Einklinkung am Mopped zur manuellen Auslösung (zumindest auf der Rennstrecke) nicht gut. Die elektorinischen Systeme gefallen mir besser.
  23. Ja , oder das Gas bleibt bei 100% stehen.
  24. Interessante Ausführung. Ich fahre auch nur noch Rennstrecke und war von Anfang an eher für die Alpinestarsversion. Diese Weste unter der Kombi könnte aber noch eine interessante Alternative sein. Vielleicht hat Dainese Hannover zum Festival schon was dabei. Dann gucke ich mir das System mal aus der Nähe an. Ansonsten würde es dann, eine Alpinestars Techair werden, wenn der Geldbeutel dann es hergibt.
  25. Jede Technik / Elektronik ist nur so gut wie sie funktioniert. Beim elektronischen Gasgriff will man da ja auch nicht drüber nachdenken oder bei der Traktionskontrolle. Wenn scheisse passieren soll, kannst du nichts dran machen.
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.