Jump to content

Fridderich

Members
  • Content Count

    462
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

23 Excellent

About Fridderich

  • Rank
    Erfahrener Benutzer
  • Birthday 12/06/1994

Personal Information

  • Name
    Friedrich
  • Wohnort
    Flensburg
  • Moppeds
    996, CB 750
  • Interessen
    Musik, Motorräder und Autos alt und neu, Reisen, Skifahren, Mountainbike
  • Beruf
    Student

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. @RaoulD also letztes Jahr waren die noch nciht korrodiert, aber den KW Sensor schau ich mir nochmal an. @Reddel ja definitiv, ich hab vor kurzem erst eine neue Batterie eingebaut und die Verkleidung auch häufiger wegen irgendwas los. Sowas fällt mir auf, aber die Pole sind auch gesichert. @bergbewohner01 Nässe kann ich auch ausschließen, weil ich NIE bei Regen fahre und die Maschine NIE draußen steht. Mein Aufkleber ist aber ab weil ich einen anderes EPROM fahre. Und zum DZM? Kann mir da jemand Kabelfarben nennen, die für das Signal zum DZM Zuständig sind und in welchen Wertebereichen das Signal liegt? LG Friedrich
  2. Hallo zusammen, ich dachte das Thema wäre vom Tisch, ist es aber leider nicht. Hatte es vorgestern wieder. Im 4. Gang beschleunigt und so bei 6000rpm alles aus für 1-2 Sekunden und dann wieder an, DZM auf null, keine Fehlzündungen. Also offenbar alles tot. Wäre ein defekter Kurbelwellensensor immer defekt und nicht nur sporadisch? Zum Thema DZM: weiß jemand welches Kabel für das Signal zuständig ist? Als ich sie nach dem Winter gestartet habe lief der DZM nämlich garnicht mehr. Manchmal geht er während der Fahrt an und dann auch irgendwann wieder aus. Also offenbar ein wckliger. Ist das Ausfallen des DZM zusammen mit Einspritzung ein Problem der Spannungsversorgung des Steuergeräts oder sagt das Steuergerät auch nichts mehr wenn nur ein Wert kurz fehlt, zb von der Kurbelwelle? Dass alles unvorhergesehen auf einmal kurz ausfällt sorgt leider für einen recht großen Vertrauensverlust, grade in Bezug auf Schräglage am Gas etc. LG Friedrich
  3. Der hat offenbar nur die Hälfte meiner Mail gelesen und meinte "das ist ja doof, dass Sie Probleme mit Ihrer Batterie haben *trauriger Smiley* wir senden Ihnen eine neue zu". Mit anderen Worten: Frage nicht beantwortet.... Hätte ja sein können, dass das wegen Unterdruck in der Batterie irgendwie so aussieht oder so und sich nachher legt. Mir ging es vor allem darum das lange WE jetzt nutzen zu können und nich wieder eine Woche unproduktiv warten zu müssen. Ich hab schon ewig keinen solchen "normalen" Bleiakku mehr erstbefüllt, deswegen erinnere ich das nicht mehr, wie das neu aussehen muss
  4. Moin Gemeinde, ich hab heute zwei Batterien geliefert bekommen, die beide oben seitlich eingedrückt waren. Habt ihr das schonmal gesehen und ist das normal? Soll sich das ausbeulen wenn die mit Säure befüllt werden oder was ?
  5. exakt das ist mein Plan. Ich hab nur keine 1098-Felge und brauchte daher die Daten. Müsste so mit kleinstmöglichem Winkel für beide Felgen passen... falls jemand eine Vorlage möchte aber ist noch nicht gebaut und somit nicht bestätigt. Ist nur auf Basis der Daten, die ich bekommen hab. Bestätigung kommt in 1-2 Wochen (alles nicht normgerecht bemaßt und gezeichnet; ist schon zu lange her...)
  6. Danke sehr, weiß noch jemand ob die Hyper 1100S die gleiche kleine Achse/Bohrung wie die 996/998/Monster 1100S usw. hat oder hat die auch die dicke Achse wie ne 1098?
  7. Das sollte zum Wuchten reichen aber aus genau dem Grund meine Idee mit Konen, da hätte man kein Spiel mehr und das Spiel auf der Achse auf der sie montiert wären könnte man durch 180° verdrehte Montage ausgleichen. Aber ist ne schöne Lösung deine Achse 👍 @roupec danke Robert, falls die Felge noch demontiert ist, kannst du mir noch ungefähr die Breite der Felge an der Stelle sagen? etwa so (achtung, alles nicht maßstabsgerecht):
  8. Moin, das hat nix mit Ducati zu tun aber immerhin mit dem selben Land. Als ich heute nach dem Einkaufen an meinem Auto stand, rollte im Schubbetrieb (noch nie einen soooo geilen Vierzylinder gehört 😍) eine alte F4 (vor 2010) durch den Ort. Ich dachte ich traue meinen Augen nicht sowas in freier Wildbahn und dann auch noch bei uns im Norden zu sehen. Ich bin noch in den Nachbarort gefahren um ihn dort evtl. anzutreffen, aber der ist irgendwo anders hingefahren... Kennt ihr einen Ducatisti der auch eine MV fährt und hier bei Kiel irgendwo wohnt? LG Friedrich
  9. Oh, das ging fix mit den Antworten, danke schonmal dafür 👍 @hawkster (@christian): ja genau, ich meine, dass versch. Achsdurchmesser mal ein Thema waren wegen Montageständer und so. Deswegen bin ich wie selbstverständlich davon ausgegangen, dass die großen Testas wegen Leistung und neuer und steifer und so, auch stärker im Außendurchmesser sind und somit die Felge halt auch eine größere Bohrung hat. Ist wohl auch bestätigt dann 🤔 war mir nicht sicher, weil ich selbst (noch) keine habe. Und die 998 hat vermutlich die gleiche Achse wie der ganze Rest der Modellreihe oder? (wegen gleicher Schwinge, gleichen Felgen etc.) @Peter S. aus B. : hat die Bremsscheibenseite 42,7 und die Mutterseite 43,95? Oder hab ich einen Knoten im Kopf? Ich hab ehrlich gesagt etwas in Eile nur die Mutterseitige Bohrung gemessen und bin nach Blickdiagnose davon ausgegangen, dass sich Marchesini nich die Mühe gemacht hat unterschiedliche Durchmesser zu nehmen.... Aber ich glaub von der Konstruktion her meinen wir unterschiedliche Designs oder? Wenn ich das richtig verstehe hast du einen fast 1:1 Nachbau der gesamten Achse 🤔. Meine Idee waren zwei Konusse, einer von links einer von rechts, montiert z.b. auf einem 20mm Rundstahl fixiert mit einer Madenschraube. Es gibt solche Dinger schon für 25-40€ im Netz, die haben aber 50mm als kleinsten Radius. Damit würde die Kante des Adapters aber auf die Konusfläche der Felge drücken und zwar auf beiden Seiten. Ich hätte wenn gern, dass die Kante der Bohrung der Felge auf die Konusfläche des Adapters drückt, damit die Felgenflächen möglichst unberührt bleiben. Deshalb der ganze Hikhak mit dem selbst bauen. Und die Maße speziell für die großen Testas der 1x98 deshalb, weil das am ehesten mein nächstes Moped wird. Und wenn ich die Konusse jetzt z.B. mit 50mm außen gemacht hätte, wären sie laut Robert zu klein. @roupec : danke 👍. Ist die Bohrung echt einen ganzen Zentimeter größer als bei den alten Modelle?! 😳 LG Friedrich
  10. Moin Gemeinde, ich hab lange nichts von mir hören lassen. Bin letztes Jahr auch nur eine Hand voll Mal gefahren, ein bisschen Schade eigentlich. Dieses Jahr wollte ich das mal wieder ein bisschen intensivieren. Die Saison geht vor allem erstmal mit Tüv und neuem Hinterreifen los. Mein Reifenmann hat immernoch keine Konusse um Einarmschwingen-Hinterräder statisch zu wuchten, deswegen übernehme ich das jetzt selbst und wollte mir dafür besagte Konusse selbst bauen. Ich bin nach wie vor 996-Fahrer und haben für die hintere Felge natürlich auch die Maße. Ich wolle die Konusse aber möglichst so bauen, dass die auch für ein 1x98 Hinterrad verwendbar sind. Deshalb hier man die Frage in die Runde ob jemand die Achsbohrung von den 1x98 Felgen kennt. Die 996 hat 44mm... LG Friedrich
  11. ok danke. Die Termi-krümmer verbreitern sich übrigens auch, nur ist da nichts zusammengeschweißt sondern das ist aus einem Stück. Hatte mir das heut bei der Hyper eines Kollegen mal angeschaut.
  12. So, da bin ich wieder. Ah ok, so sieht das aus. Hast du mal den Durchmesser des Sammelrohrs gemessen?
  13. das wär cool, würde mich mal interessieren. Die SC verbreitern sich innerhalb ein und des selben Krümmers pro Zylinderkopf oder werden nach der Zusammenführung beider Krümmer in einem dickeren Rohr breiter? (wie bei der 70mm Termi der 1x98 Modelle praktisch?)
  14. Oha, der letzte Beitrag hier ist ja schon ewig her, aber weiß einer ob sich die Krümmer von Termi und SC im Durchmesser unterscheiden? Hat das mal jemand gemessen?
  15. @andi: Ist auch nicht so, dass ich dann nicht mehr schneller werde. Wenn man bei dem leichten gestotter einmal kurz etwas Gas wegnimmt und dann wieder rangeht, gehts normal weiter hoch in der Drehzahl. Mit dem Elektrodenabstand täuschst du dich tatsächlich. Etwas unglücklich mit dem Blitz und dem Winkel. Ist dein Kerzenbild identisch zu meinem oder meinst du dass deine Kerzen jeweils identisch aussehen? Was meinte der Schrauber denn als Grund weshalb die Iridium-Kerzen ungeeignet seien?
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.