Jump to content

Jancziks

Members
  • Content Count

    5
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Good

About Jancziks

  • Rank
    Neuer Benutzer
  1. Mir ist auf jeden Fall Bremsflüssigkeit entgegen gekommen. Also handelt es sich um den Nehmerzylinder. Aber wieso funktioniert dann alles wieder wenn es entlüftet wurde? Kann man die Dichtung am Nehmerzylinder tauschen oder muss der komplette Nehmerzylinder getauscht werden?
  2. Erstmal Danke. Also die Verzahnung schließt bei mir sauber ab und es rastet ohne Spiel ein. Das mit der Markierung werde ich nochmal checken, vielen Dank dafür! ABER: Als ich zuvor den Ducati Perfomance Kupplungsgeberzylinder demontiert habe um ein anderes Rirzel verbauen zu können, ist mir dort auch Öl entgegen gekommen. Ich musste die Kupplung also wieder entlüften lassen. --> daraus schließe ich, dass es sich um kein geschlossenes System handelt und die Stange auf den O Ring oder eine Dichtung am Kupplunggeberzylinder drückt und diesen damit abdichtet. Wenn das nicht so wäre, kann ich nur einen Defekt haben. Damals wurde die Kupplung wieder entlüftet und alles lief wieder ohne Probleme. Das ist mir alles ein dieses Rätzel.
  3. Hallo liebe Forengemeinde, ich hoffe mir kann jemand helfen. Ich habe eine Frage zur Trockenkupplung. Ich habe 2 identische Hyper 1100 Evo. Bei beiden habe ich die Druckplatte getauscht. Bei beiden kam mir die lange Stange beim Abziehen der Druckplatte mit entgegen. So weit so gut. Allerdings hat bei einer alles super funktioniert. Bei der anderen (diese hat einen Ducati Performance Kupplungsgeberzyinder) muss ich nun die Kupplung entlüften lassen, da der Kupplungshebel jetzt ins Leere greift. Ist es normal, dass wenn man die lange Stange die auf die Druckplatte drückt mit herauszieht man auch die Kupplung entlüften muss? Dann wäre es ja kein geschlossenes System! Oder ist eventuell einer Dichtung oder so kaputt? Bitte teilt doch mal eure Erfahrungen, vielen Dank!
  4. Hallo ihr Lieben, ich habe eine Frage und weiß nicht weiter. Ich habe eine Hyper 1100 Evo SP mit K&N Filter, offenem Airboxdeckel und einer SC Project Komplettanlage. Diese habe ich für ein entsprechendes Mapping zum anpassen geschafft. Ich war sehr Happy mit dem Ergebnis. Nun habe ich eine absolut identische Hyper (gleiches Bj., auch Evo sp) aber mit deutlich weniger Laufleistung erstanden. Jetzt wollte ich die Komplettanlge bei der "neuen" Hyper verbauen und wieder zum anpassen schaffen. Die Werkstatt meines Vertrauens meinte allerdings, dass sie nur Magneti Marelli Steuergeräte bearbeiten kann. Ich hab in dem identischen Motorrad aber ein Steuergerät von Continental? Das scheinen die bei Ducati so verbaut zu haben wie es gerade rumlag. --> meine Frage, ich wollte anstatt des K&N Filter nun den offenen von MWR verbauen. Da mein Händler die Contintal Steuergeräte nicht mappen kann, habe ich überlegt einfach alles so zu lassen wie es ist und die Steuergeräte zu tauschen? Geht das, kann das zu Problemen führen? Auf meinem alten Steuergerät ist ja bereits das Map drauf welches ich auf meiner "neuen" Hyper fahren möchte (K&N, Airboxdeckel, SC Komplettanlage). Das "alte" Steuergerät hat natürlich auch 20.000km mehr gelaufen, ist das egal? Was ist eigentlich der Unterschied zwischen dem Magneti und dem Continental Steuergerät? Gibt es hier jemanden der mir dazu etwas sagen kann? Ich danke euch schonmal.
  5. Hallöchen, ich bin neuer HYM Fahrer und da ich unter den x SC Project Beiträgen keine Antwort gefunden habe stelle ich meine Frage hier. Macht es rein vom Klang her Sinn die 2 in 1 Komplettanlage von SC zu nehmen im Vergleich zum normalen SC Slip-on? Die Komplettanlage muss ja ebenfalls irgendwo eine Kat integriert haben sonst hätte diese ja keine E-Zulassung bekommen. Mir ist bewusst das die Komplettanlage Gewicht spart und optisch ein bisschen mehr her macht aber wie gesagt mir geht es nur um den Klang. Vielen Dank schonmal!
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.