Jump to content

Fleisma67

Members
  • Content Count

    72
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

Fleisma67 last won the day on April 22 2020

Fleisma67 had the most liked content!

Community Reputation

36 Excellent

About Fleisma67

  • Rank
    Neuer Benutzer

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. jetzt nach 2 Tage setzen lassen bzgl. der Probefahrt mit der Pani V2 und 150 Km auf meiner 748 - muss ich sagen, ja recht hast du. Bleibt gesund und schönes WE Fleisma 67
  2. ja das könnte man(n). Aber wer kann das, außer eine handvoll Schrauber? Hierfür brauchst du einen Platz, Zeit, Erfahrung, Maschinen, Werkzeuge usw. Ein Motorrad Zerlegen wieder schön machen und zusammenbauen ist eine Sache, aber etwas komplett neues zu bauen eine andere. Diese Fähigkeiten besitzen neben dir nicht viele Menschen. Daher muss ich halt weiter träumen😉 oder was "Neues" kaufen. Bleib gesund u. Gruß Fleisma67
  3. ich hätte ja auch gerne in dem V2 Superbike einen Motor mit dem Charakter des 955 Desmoquattro und nicht mit dem 955 Superquadrata. Aber das gibt es halt nicht mehr neu! Auch schöner Stahlrahmen wäre toll - gibt es aber auch nicht mehr. Ich kann mich noch erinnern, als Ducati den Japanern das Konzept der 851 für die SBK vorgestellt hat, die Japaner haben das Konzept als bereits veraltet belächelt u. Ducati mehr oder weniger diverse Hubraumzugeständnisse gemacht. Die hatten alle schon Alu-Brückenrahmen moderne 4 Zylinder teilweise auch schon mit Einspritzung. Unangenehm und kalt erwisch
  4. Hallo, war die Panigale V2 der Nachfolger der Panigale 959 mit 955 ccm. Kenne die 1199 und 1299er nicht. Denke aber vom Motorkonzept werden die unten rum auch nicht den Mörderhammer haben.
  5. Guten Tag werte Damen und Herren, da mir hier ein Forumskollege geraten hat, mal was Neues von Ducati zu probieren und das Bessere ja bekanntlich der Feind des Guten ist, bin ich mit meiner 748er zum Ducati Dealer meines Vertrauens gefahren und auf die V2 gestiegen. Einstellungen: Sport; TC:3; KurvenABS-Funktion; Fahrwerkseinstellungen Händler Eindrücke: Motor: Bis 5500 U/min wenig unterhaltsam. Ab dieser Drehzahl - phantastisch Gleichmäßige sehr lineare Beschleunigung ohne derbe Drehmomentschübe, jederzeit berechenbar u. damit extrem gut fahrbar
  6. Guten Tag die Herren, ich mag halt die Desmoquattros! Diesen harten Schlag und das fauchen aus der Airbox schon im Serienzustand sind einmalig. Des Weiteren hat ein Bekannter viel Spezialwerkzeug für die Desmo's. Er hat mir auch beim Ventile einstellen, bzw. kontrollieren geholfen. Da könnte ich alles von ihm bekommen. Wenn ich ein Rennstreckenprojekt verfolgen würde (was vielleicht noch kommt) dann bin ich absolut bei dir. Aber für ab u. an auf der Landstraße mit angemessener Drehzahl, hätte ich auch bei den Desmoquattros keine Bedenken. Schlimm wird's halt immer, wenn Menschen an Ding
  7. Salve werte Herren, so Hurra, sie läuft wieder. Da der Kopf ja beim planen war, habe ich gleich die Ventile ausgebaut u. mit Backofenspray und Messingbürste gereinigt. Neue Schaftdichtung rein und mit Holzgriffel eingeschliffen. Dann Dichtheit mit Benzin geprüft. Passt! Den Zylinder habe ich durch lösen des Kolbenbolzen mit dem Kolben abgezogen und auf einer Marmorplatte mit 400 Nassschleifpapier u. WD40 abgezogen. Fussdichtung beiderseitig mit Dichtmittel benetzt und montiert. Bis dahin alles relativ problemlos. Dann begann die Tragödie mit dem Sicherungsring des Kolbenbolzens! War zwar
  8. Hallo Konrad, Werner, Motor zerlegen wollte ich mir als "Winterarbeit" aufheben. Spüle mal mit einem günstigen Öl und dann das Gute rein. Dann Probelauf und sehen was passiert. Da es im Ausgleichsbehälter nicht geblubbert hat, kein Wasser verbrannt wurde, ist die Wasserpumpendichtung die nächste Fehlerquell auf die ich schauen werde, sollte das Wasserproblem weiter bestehen. Danke für die Tipps - bleibt gesund und Gruß Fleisma67
  9. Hallo, werde es so machen wie von Roland E. beschrieben. Mal sehen wie das funktioniert, hoffe am Samstag bin ich dann wieder "startklar". Danke und Gruß Fleisma 67
  10. Hallo Hawkster, ja dies wäre eine Möglichkeit. Was glaubst du, ihr wie oft man das machen muss? Die Suppe ist ja überall im Motor. Gruß Fleisma 67
  11. Guten Tag werte Herren, zerbreche mir aktuell den Kopf (also meinen) wie ich die alte Ölsuppe sauber aus dem Motor bekomme. Wäre für Vorschläge dankbar. Nutzt ja nichts wenn ich alles zusammenstecke und dann aufgrund der alten Ölsuppe nicht erkennen kann, inwieweit jetzt alles dicht ist! Danke euch und Gruß Fleisma 67
  12. Hallo, ok Männer verstanden. Habe gerade die Teile bestellt + Dichtmittel. Beim Stein haben sie die Originalkopfdichtung durch eine andere ersetzt, ist eine Metalldichtung, soll aber gleichwertig sein, na mal sehen! Danke und Gruß Fleisma 67
  13. Hallo icwiener, ja funktioniert. Habe ich auch rausbekommen. Habe es aber ohne lösen des Nockenwellenrades gemacht, da ich die Nockemwelle im ganzen raus haben wollte. Man muss halt den einen Haltebolzen für den Kipphebel etwas ziehen, dann geht die Welle problemlos raus. Der Grund für den Ausbau war wieder das leidige Wasserthema. Nach entfernen des Ventildeckels, kam eine Suppe raus, wie Honig, das hat mit keine Ruhe gelassen. Also Zylinderkopf ab. Da war der Grund dann schnell gefunden. Der Kopf löste sich kaum vom Fuss, also mit abgesägten Besenstiel als "Dorn" und lei
  14. Hallo werte Herren, danke für die Statements und Tipps. Heute habe ich mit einer Spritze Kühlmittel gezogen. Am Spritzenschlauch war eine schleimige Substanz - schei.... doch Öl. Spritzeninhalt in klaren Behälter gedrückt und gewartet - nichts. Kein Ölfilm, keine Tröpfchenbildung. Schleimige Substanz in das Kühlmittel im Behälter abgestreift. Löste sich komplett auf ohne Rückstände, auch nach einer Stunde warten, kein Absetzen von Öl. Muss wohl alter Kühlmittelschmotter sein der sich am Behälterinneren befunden hat. So jetzt schließe ich das Kapitel und gehe auch von Kondensat aus. D
  15. Hallo werte Herren, vorab schon mal danke für die Info. Ich hatte so etwas noch nie. Weder bei der 8er noch bei der 999er. Daher war/bin ich doch etwas besorgt! Das mit der Temperatur stimmt. Die 7er kam gerade mal so an die 80° Grad. Wohne etwas außerhalb, daher kaum Stadtverkehr. Sieht halt sehr unschön aus und zwangsläufig denkt man sofort an Kopfdichtung. Sollte ich bzw. kann ich noch etwas prüfen das einen Kopfdichtungsschaden ausschließt? Wie bereits geschrieben, kein blubbern im Behälter, kein weißer Rauch. Gesund bleiben und vielen Dank Fleisma67
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.