Jump to content

gustduc

Members
  • Posts

    8
  • Joined

  • Last visited

gustduc's Achievements

Rookie

Rookie (2/14)

  • One Month Later
  • Conversation Starter Rare
  • Week One Done
  • First Post Rare

Recent Badges

8

Reputation

  1. Sorry für die späte Reaktion. Hab dazu etwas geschrieben und auch mit Fotos versehen. Bitte unter "" schauen . Multistrada DS 1000 Lenker
  2. Nachdem ich mit dem montierten Lenker , dem PBR 1204 nicht zufrieden war habe ich noch weitere ausprobiert. Bei dem PBR bekam ich Handgelenk-Probleme. Für diejenigen die ebenfalls damit liebäugeln hier meine Erfahrungen. Ich war dann auf der Suche nach einem "konifiziertem " Modell . Fündig wurde ich bei LSL und dem X00. Die Riser waren schnell geordert und angebaut. Habe dann noch 2 Abstandsstücke Da die Bremsleitungen durch meine Umrüstung auf Radial Pumpen ohnehin angepasst werden mussten , war es ein Aufwasch. Bin dann mit dem X00 einige Zeit gefahren und musste feststellen , das auch dieser von der Kröpfung nicht so richtig passte. Durch lesen in diversen Foren bin ich dann auf den XN1 gestoßen. Der dann auf Anhieb passte und mir in allen Lagen her zusagt. Alle Lenker habe ich selbstredend in alle Richtungen gedreht und ausprobiert. Dieser dient als Referenz . Bei den anderen kann man sich selbst ein Bild von Kröpfung und Breite machen.
  3. Da mir der Biss meiner Multi zu schwammig war , habe ich mich auf dem Teilemarkt umgesehen und habe folgendes umgebaut. Brembo Bremssättel P4 3434. Brembo Radial Bremspumpe der 1198 Entsprechend dazu eine Kupplungspumpe sowie Hebel(einstellbar) Passende Stahlflexleitungen mussten leider dran , da die Anschlüsse nicht passten ! Beläge hatte ich erst einmal belassen da sie noch ausreichend dick waren. Mittlerweile sind nun bessere drin. Im Ergebnis war es ein Unterschied wie Tag & Nacht und ich habe den Umbau nicht bereut. Sowohl Handkraft als auch Dosierbarkeit gerade bei Passabfahrten waren überwältigend.
  4. Bei manchen Teilen drucke ich mir vorher gerne das ganze im 3Drucker aus , um schneller Anpassungen einfließen zu lassen. Wer eine STL- Datei haben möchte kann sie gerne von mir erhalten oder als rsdoc ( DesingSpark Mechanical)
  5. Danke für die schnellen Auskünfte. Lennart schrieb Somit konnte der Karren ratzfatz an den Fahrer, bzw. dessen Vorlieben angepasst werden. Das was heute Biker(in) in Minderzahl ebenfalls machen (als Umbau), nur stößt es derzeit auf Unverständnis : Siehe vorangegangene Postings !
  6. Möchte hier auch zum Verständnis ein paar Worte verlieren. Fahre mittlerweile nur noch auf der Straße . Betrachten wir unseren Schaltfuß von der Seite Hochschalten eines Ganges : Fußspitze auf der Raste . Die Wegstrecke des Fußes zum Schalthebel verläuft dabei annähernd Waagerecht. Das absenken des Sprunggelenkes unter den Schalthebel entfällt. Ist ein Schaltautomat installiert, verbessert sich ggf die Schaltarbeit, da wir dann mit der härteren Stiefelspitze , als mit der nachgiebigeren Kappe den Gangwechsel einleiten. Runterschalten eines Ganges: Fußstellung normale Position. In den meisten Fällen schalten wir runter in dem die Kupplung langsam Kraftschluß bekommt. Beim zusätzlichen Bremsmanöver leiten wir unbewusst eine leichte Kippbewegung unseres Beckens ein. Abschließend bleibt anzumerken das sich auch beim Alltagsfahrer ein enspannteres fahren einstellen kann , wenn die Kopfmäßige Umstellung erfolgt ist. Hat einer von euch eine Idee, warum das Schaltschema so festgesetzt worden ist. War es nur um Verunsicherungen zu Begegnen ? ( Sprachwahl) Es gab ja eine Reihe von Krädern die sogar "Rechtsschaltend" waren , dazu wiederum 1ter Gang oben oder auch 1ter Gang unten.
  7. Hallo in die Runde Das Thema ist ja schon vor einiger Zeit entflammt und wurde nunmehr nochmals aufgegriffen. Bei meiner DS habe ich mich entschlossen nicht den Schalthebel einer 848 zu nutzen, da der Abstand Fußraste - Schalthebel recht bescheiden ausfällt und ich gerne weitestgehend beim Original bleiben wollte. Habe mir dann ein Zwischenstück gefräst . Von der Funktion her bin ich sehr zufrieden und möchte es auch nicht mehr missen. 5000km habe ich so schon zurückgelegt . Auf einem Bild ist dann Materialermüdung zu erkennen. ( Der Riss ist aber auch schon 1,5 Jahre alt) Hoffe es hilft dem einen oder anderen. Irgendwo habe ich noch eine CAD Zeichnung ....
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.