Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'zahriemen'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Allgemeine Fragen und Antworten
    • Allgemeines
    • Racing
    • Pro Racing
    • die Werkbank - Motorrad Technik
    • Fahrwerk und Reifen
  • Ducati Motorräder
    • Ducati Panigale V4
    • Ducati 748, 916, 996, 998
    • Ducati 749, 999
    • Ducati 848, 1098, 1198
    • Ducati 1299, 1199, 899, 959
    • Ducati Desmosedici RR
    • Ducati Diavel
    • Ducati Hypermotard 1100, 796, 821, 939
    • Ducati Monster
    • Ducati Multistrada
    • Ducati Scrambler
    • Ducati Sport Classic
    • Ducati Streetfighter
    • Ducati Supersport
    • Ducati Vintage und Klassiker
    • Deine Ducati - Umbauten, Aufbauten, Projektbikes, Restaurationen
    • Ducati RS/Factory/Racing
  • Generelle Foren
    • Medien
    • Neuvorstellungen & Off Topic
    • Interne Angelegenheiten
  • Ducati Anzeigenmarkt
    • Biete
    • Suche und Tausche
  • Sponsorforen
    • used-italian-parts
    • Stein Dinse
    • www.stein-dinse.biz - direkt zum Webshop für Ducatiteile

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


Name


Wohnort


Moppeds


Interessen


Beruf

Found 1 result

  1. Hallo, habe heute neue Zahnriemen montiert und selbst gespannt. Dazu habe ich mir zwei Halbschalen mit Innenradius 12 mm (Durchmesser Spannrolle 24 mm) und einer Wandstärke von 4,5 mm (für liegenden Zylinder) und 5,5 mm (für stehenden Zylinder) angefertigt. Breite der Halbschalen ca. 30 mm damit man diese mit der Zange leichter von den Spannrollen abziehen kann. Halbschalen allseitig stark angefast. Bin dann so vorgegangen: Abdeckungen entfernt, Zahnriemen und Zahnriemenräder mit weißem Stift markiert, beide beweglichen Spannrollen ausgebaut, alle Spannrollen auf Spiel und Leichtgängigkeit kontrolliert, Markierungen auf neue Zahnriemen übertragen, beide Zahnriemen montieren (Markierungen müssen wieder übereinstimmen), lose Spannrollen montiert, angefertigte Halbschalen auf feste Spannrollen geschoben / aufgelegt (oben mit Wandstärke 5,5 mm, unten mit Wandstärke 4,5 mm), beide Zahnriemen nun gleichmäßig stramm gespannt, Halbschalen von den festen Spannrollen abgezogen, fertig. Zur Kontrolle Motor noch einmal durchgedreht und die Halbschalen auf die Spannrollen gesteckt, Spannung immer noch gleichmäßig und unverändert. Mit dieser Methode kann man sehr leicht die Zahnriemen selber wechseln ohne dass man diese beschädigt (z. B. mit der oft kritisierten Inbusschlüssel-Methode), da keine scharfen Kanten auf den Riemen einwirken. Für die ersten Versuche habe ich die alten Zahnriemen mit der oben beschriebenen Methode gespannt und anschließend mit der Inbusschlüsselmethode kontrolliert / verglichen (Inbusschlüssel zwischen Spannrollen und Keilriemen durchgezogen).
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.