Jump to content

Zeichnungen für (Sonder-)Werkzeuge


Lemmy
 Share

Recommended Posts

Guten Abend,

 

Ich dachte mir, ich mache mal ein neues Thema auf in das man seine Zeichnungen von sonst teurem Sonderwerkzeug hochladen kann.

Im Anhang füge ich mal meine für die Nockenwellen des Testastrettas ein, alle Einzelteile und eine ZSB Zeichnung.

 

Vielleicht kann der ein oder andere es ja gebrauchen. So sieht das ganze dann im Endeffekt aus.

Das Werkzeug passt übrigens beim normalen Testastretta und beim Evoluzione.

DSC_0233a.thumb.jpg.c4ffd88353697908f1ee05f8826c6b05.jpg

Abstandshalter_NW_Werkzeug.pdf Arretierbolzen_Nockenwelle.pdf Einstelllehre_NW_Werkzeug.pdf Grundplatte_NW_Werkzeug.pdf NW_Werkzeug_ZSB.pdf

Edited by Lemmy
  • Like 6
  • Thanks 5
Link to comment
Share on other sites

vor 35 Minuten schrieb Stolle1989:

Klasse, danke. 

 

Habe meine Werkzeuge bislang immer so gebaut und nie gezeichnet. War aber auch nichts Atemberaubendes dabei. 

Ja ich auch nicht, aber da ich im Moment noch die Lehrlizenz für Solidworks von der Hochschule habe, dachte ich mir ich digitalisiere das alles mal.

Edited by Lemmy
  • Like 3
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Dumme Frage, warum braucht ihr dieses Nockenwellen Werkzeug? Zum Riemen wechseln?

Das kann man mit eigenen Markierungen, bei jeweils OT der einzelnen Zylinder günstiger haben.

Und für das einstellen der Steuerzeiten braucht man die Messuhr mit selbstgebastelten Adaptern plus Gradscheibe.

 

Gruss Konrad

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ja klar geht es ohne auch günstiger, aber wenn man den Service wie im Handbuch machen will kommt man um das Werkzeug nicht herum.

Hauptsächlich um eben die Riemenspannung einzustellen, dafür soll man laut WHB die Nockenwellenräder lockern.

Link to comment
Share on other sites

Ist für mich nicht nachvollziehbar warum man die Nockenräderschrauben lösen soll. Die Zahnriemen kommen mit einer Genauigkeit daher, da sollte das absolut keinen Unterschied machen. Weiter sind die Nockenwellen im "Normalfall" gegeneinander verdrehbar, da sollte sich auch kein Problem einschleichen. Aber vielleicht übersehe ich etwas? 

Gruss Konrad

Edited by humlik
Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb humlik:

Ist für mich nicht nachvollziehbar warum man die Nockenräderschrauben lösen soll. Die Zahnriemen kommen mit einer Genauigkeit daher, da sollte das absolut keinen Unterschied machen. Weiter sind die Nockenwellen im "Normalfall" gegeneinander verdrehbar, da sollte sich auch kein Problem einschleichen. Aber vielleicht übersehe ich etwas? 

Gruss Konrad

Hauptgrund ist wohl, dass sich die Spannung dann ungleichmäßig verteilt, soweit zum lösen der NW-Räder.

Mir persönlich gings einfach nur um die Zeitersparniss oder das lästige zählen der Zähne und da ich nunmal den Zugang zu den Maschinen habe, hab ich mir das Originalwerkzeug einfach nachgebaut.

 

Hier ist noch das Schulungsvideo von Ducati:

https://www.gaskrank.tv/tv/motorrad-schule/ducati-testastretta-zahnriemen-1757.htm

  • Like 2
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb humlik:

Ist für mich nicht nachvollziehbar warum man die Nockenräderschrauben lösen soll. Die Zahnriemen kommen mit einer Genauigkeit daher, da sollte das absolut keinen Unterschied machen. Weiter sind die Nockenwellen im "Normalfall" gegeneinander verdrehbar, da sollte sich auch kein Problem einschleichen. Aber vielleicht übersehe ich etwas? 

Gruss Konrad

 

Braucht es nicht, auch zum Riemenspannen nicht weil man das im Zünd OT machen sollte. 

 

Habe bei Desmoquattro und Testastretta bislang immer ohne Riemen gewechselt. 

 

Gibt aber Leute die meinen man müsste bei neuen Riemen die Steuerzeiten einstellen und sind der Meinung es damit anstatt mit Gradscheibe und Uhr machen zu können. 🙄

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Ich war nochmal tätig die Tage, handelt sich zwar nicht um Werkzeug oder ähnliches, sondern um die Schlauchanschlüsse des stehenden Zylinders, aber vielleicht kanns ja der ein oder andere noch gebrauchen. Die sind denen der 999RS nachempfunden.

 

Die Zeichnungen sind noch nicht Normgerecht, aber die benötigten Maße sollten drin sein. Wenn ich demnächst mehr Zeit hab, dann passe ich das ggf noch alles an.

 

Die Einschraubanschlüsse der WaPu kommen auch noch.

 

Grüße

RS_Schlauchanschluss_st_Zyl_Vorlauf.pdf Schlauchanschluss_st_Zyl_Rücklauf.pdf

Edited by Lemmy
  • Like 2
  • Thanks 5
Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb mrfurry:

Denn rucklauf ist nicht fur denn liegenden zylinderkopf aber fur denn zylinder. Ich hab wohl zeignung fur denn wasser anschluss fur denn 749RS am liegenden zylinderkopf

Für den liegenden hab ich noch gar nichts gezeichnet, mal schauen ob ich da noch zu komme.

 

Du kannst deine Zeichnungen ja auch mal teilen 😀

Link to comment
Share on other sites

Gude,

hier noch die Schlauchanschlüsse der Wasserpumpe und eine Verschlussplatte für die der stehenden Zylinder.

 

Zu guter letzt: das Werkzeug zum lösen der Nockenwellenräder (Sicher interessanter für einige), die dxf-Datei füge ich die Tage auch noch an.

 

In diesem Sinne.

 

Verschlussplatte_Schlauchanschluss.pdf Wasseranschluss_SW30.pdf Wasseranschluss_SW22.pdf NW_Räder_Werkzeug.pdf

  • Like 2
  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...

Nabend,

Anbei mal das erste Probeteil des Werkzeuges zum lösen der NW-Räder, passt soweit sehr gut. Lediglich den Radius der Blockierwarzen muss ich noch um 0,2 vergrößern, aber das macht der Funktion keinen Abbruch, deshalb wirds für mich auch wahrscheinlich bei dem einen Teil bleiben.

 

Grüße

PXL_20230316_182022592.jpg

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Indem Sie unsere Webseite nutzen, bestätigen Sie die Annahme unserer Terms of Use und Privacy Policy. In der Privacy Policy wird erklärt, wie wir personalisierte Daten und Cookies für personalisierte Werbeanzeigen nutzen. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.. Lesen Sie auch Google’s Privacy & Terms.